Die größten Energie- Räuber

27. Juli 2015

‚Wer sind die?’ fragst Du?
Ich sag es Dir noch nicht. Sonst meinst Du noch ich will Dir etwas einreden.
Ich stell Dir ersteinmal 3 Fragen:

ball_red Was meinst Du schwächt uns am allermeisten. Was schwächt uns so deutlich, dass es sogar messbar, spürbar sowieso, ist?
Eine kleine Erinnerung, an ältere ‚paradise your life’- Beiträge: Energie ist dort wo unsere Aufmerksamkeit ist, wo unser Fokus, wo unser Bewusstsein ist.
Das ist nachweisbar und messbar!

Also schwächt uns das, was unsere Aufmerksamkeit aus uns raus, ins Außen lenkt. Es schwächen uns also die, die predigen, dass Gott irgendwo da draußen ist. Es schwächen uns die, die predigen, dass Gott jemand anderer ist als wir selber!
WIR sind Götter! – Solange wir bei uns, in uns und selbstbewusst sind.
Durch einen ‚fremden’ Gott außerhalb von uns zischt sofort all unsere göttliche Energie von uns weg!

ball_red Was schenkt uns ebenfalls unendlich viel Energie? Was powert uns so richtig? Was lässt uns unsere Göttlichkeit intensivst spüren?

Ja, richtig! Liebe und guter Sex! Nicht nur Tantriker wissen das.
Man kann uns also weiterhin schwächen indem man Sex, Liebe, Zärtlichkeit tabuisiert, erschwert, verkompliziert bis verunmöglicht!

ball_red Was würdest Du noch tippen, gibt uns Kraft, macht uns stark, macht uns unabhängig?

Ja! Unser Selbstbewusstsein, unser Selbstvertrauen!
Wenn wir das Gefühl haben wir können alles tun, können wir auch alles tun! DAS gibt uns Energie, um alles zu vermögen.

                    pfeildown              pfeildown              pfeildown              pfeildown

ball_green Und wer redet uns ein, dass wir Sünder sind, dass wir Nichtse sind, nichts vermögen, um alles bitten und beten müssten, ‚arme Sünder’ sind, also nicht genügen?
Richtig! Dieselben die uns auch den Sex vermiesen wollen und uns unsere Göttlichkeit entziehen, und gegen irgend so einen Gott- Clown oben in den Wolken tauschen, wollen!
Richtig!
Die Kirchen! Die Religionen!

WIE mächtig sie sind, WIEVIELE Menschen sie im Laufe der Jahrtausende schon völlig verdummt haben siehst Du daran, dass heute selbst die Leute die mit Kirchen absolut nichts am Hut haben, dennoch alle Sextabus draufhaben, gehemmt sind und nur selten Zugang zu ihrer inneren Göttlichkeit finden.

strafender GottDie Kirchen, die Religionen also sind genau das Böse, vor dem sie zu schützen vorgeben!
Sie erst haben die Sünden erfunden, die es weder in der Natur noch sonstwo zuvor gab, die ausschließlich dazu dienen die Menschen zu unterdrücken, klein zu halten und ihnen ihre Energie zu rauben.
Sie versuchten Jahrtausende- lang möglichst viel Bewusstsein und Aufmerksamkeit von den Menschen weg, hin zu irgendwelchen inexistenten Göttern zu lenken, uns unendlich zu schwächen.

Ich glaub, selbst Nichtgläubige können sich heute nicht wirklich vorstellen WIE entkräftet wir alle dadurch sind!
WIE leichte Beute wir für Werbung, Religionen, fremde Geschichten und Handlungen, die ja nicht zufällig ‚fesselnd’ genannt werden, sind.
WIE wenig wir von den unendlichen Energien wirklicher Liebe wissen!

Klar, es gibt auch schwächende Erziehungen, Schulen, Drogen, ablenkende Filme, Theaterstücke, Tratsch, TV- Programme, Konsumartikel, Manipulationsstrategien, und, und, und …
Zugegeben, sie alle schwächen und entmündigen uns.
Aber sie alle konnten erst auf dem, von den Religionen vorbereiteten Böden sprießen. Nicht zufällig sind die Missionare auch heute noch die Vorfeld- Organisationen der Wirtschaft. Kaum ist irgendein ‚rückständiger’ Indio- Stamm christianisiert sind auch schon die Männer alle versoffen und die Frauen in der Prostitution! Alle natürlich Konsumenten!

Ich mag mich hier jetzt nicht weiter in Beispielen dieses unendlichen Sumpfes ergehen.
Nimm Du Dir die Zeit!
Ja! Bitte nimm Dir die Zeit, Dich wirklich einmal einzufühlen in eine Zeitqualität, in der jedermensch alles vermag, keinerlei Begrenzungen kennt.
Du wirst aus dem Staunen nicht mehr rauskommen!      🙂

Nimm Dir die Zeit, alle Hemmnisse absolut göttlich zu sein, aufzuspüren! Du wirst aus dem Staunen nicht mehr rauskommen!
Und das wäre gut so!       😉

 

 

 


Energie vs. Energieräuber

31. Mai 2011

Kürzlich hab ich im Beitrag ‚Forever young‘ gefragt, warum kaum ein Erwachsener mehr die Dynamik und Lebendigkeit von Kindern oder Jugendlichen hat, obwohl durch die ständige Zellerneuerung er keine älteren Zellen im Körper hat als die Jungen.

Heute möchte ich das Thema Energie/ Lebensenergie/ Lebendigkeit bzw. Energieräuber aus einer etwas anderen Sicht beleuchten.

Obwohl der heutige Durchschnittsmensch eher ermüdet bis lahm wirkt:


NIEMAND hat ZUWENIG Energie!
Wir VERBRAUCHEN bloß ZUVIEL Energie!

Um uns diese Behauptung genauer anzusehen, eignen sich wieder einmal die 4 ‚paradise your life‘- Säulen bestens:

    Ernährung
    Bewegung
    Mentales
    Soziales

Ernährung: Warum sind wir nach einer ’normalen‘ Mahlzeit ’so schön‘ müde?
Weil die Verarbeitung der Kochkost soviel Energie kostet, soviel Energie in die Verdauungsarbeit geht, dass sie im übrigen Körper fehlt, dass wir uns schlapp und müde fühlen.
Dafür ‚erhalten‘ wir im Gegenzug aber weniger Vitalstoffe 😉
da diese durch das Erhitzen und Hochverarbeiten der Nahrung ruiniert wurden.
Also doppelter Energie- Raub!
Unbehandelte, frische Früchte, Gemüse, Nüsse, Samen, Wildkräuter dagegen enthalten mehr Vital- und Inhaltsstoffe als sämtliche künstlichen Multi- Vitamin und Pipapo- Produkte zusammengenommen. Oder pointierter gesagt: Jede frische Karotte z.B. enthält mehr verwertbares Kalzium als 100l Milch!

Bewegung: Mit der Bewegung verhält es sich ganz seltsam. Man könnte fast sagen wie mit der Liebe: Je mehr man gibt, nicht desto weniger hat man, sondern desto mehr bekommt man zurück.
Unser Körper ist ein Bewegungskörper!
Viele unserer Körperfunktionen brauchen die Bewegung als Antrieb oder zur Unterstützung!
Deshalb werden wir (langfristig) um so vitaler und energiereicher, je mehr und vielfältiger wir uns bewegen.

Mentales: Es ist messbar und erwiesen, dass unser Gehirn ca. 30% unseres gesamten Energieverbrauches beansprucht.
Mit dieser enormen Energiemenge müssten wir eigentlich alle Einsteins sein oder täglich eine bahnbrechende Erfindung machen. Tun wir aber nicht!
Beobachte Dich mal beim Denken!
Was denken wir den ganzen Tag?
Müll! Gedankenmüll! Und endlose Wiederholungen derselben Themen und Probleme.
Versuch bloß einmal jeden Gedanken nur einmal zu denken! – Gar nicht so einfach!
Ganz zu schweigen von längerer meditativer Stille im Kopf, die auch nachgewiesen sofort den Gesamt- Energieverbrauch senkt.
Weitere mentale Energiespar- Themen wären Ärger, Mitleid, Stress, Aufregung, etc. – Bringt alles nichts, kostet aber jede Menge an Energie!

Soziales: Jeder Akku muss von Zeit zu Zeit aufgeladen werden. Eine unserer wichtigsten Ladestationen ist die Liebe, die Zuwendung durch andere Wesen, die unbedingte Liebe, Berührungen, Körperkontakt. Erst damit können wir uns entspannen und binden dann nicht mehr unsere Energien in unseren Muskelpanzerungen, die Wilhelm Reich schon vor fast 100 Jahren zeigte.