LiebeR GehirngewascheneR!

19. Juni 2017

Ja, vielleicht sollten wir immer diese Anrede wählen, um uns NOCH bewusster zu machen Wie sehr und wie schnell wir weg müssen! Raus müssen aus diesem grottenfalschen, gehirngewaschenen Weltbild!
Genau DIESES Weltbild entfernt und entwurzelt uns vom wirklichen Leben, vom lebendigen Leben, vom Leben der Wunder und des Staunens.
Wir müssen weg aus diesem Bild, das uns vorgaukelt, wir wären die Krone der Schöpfung, die Macher, wir müssten schaffen und tun, wir würden verhungern oder zumindest Mangel leiden, wenn wir nicht malochen. Wir müssen raus aus dieser Egozentrierung, hin zu einem ganzheitlichen Denken. Wir sind mit allem und jedem verbunden. Allein sind wir gar nichts. Jeder, jede, jedes beeinflusst jeden, jede, jedes. Wir alle sind eins!
Unsere Köpfe wurden jahrelang gefüllt mit mit Sprüchen, ‚Weisheiten‘, vorgeblichen Fakten, die vielleicht einmal gestimmt haben, vielleicht einmal Sinn hatten, doch heute nur mehr schaden und uns festhalten in den alten Bildern.
Wir müssen uns Spruch für Spruch, Satz für Satz, Programmierung für Programmierung frei machen von diesem alten Krempel.
Frei von aller vorgeblicher Logik, frei von allem Gehorsam, frei von allem Mangel, frei von allen Ängsten, frei vom Werden- Müssen, frei vom Nichtkönnen- Glauben, frei vom Abhängigkeits- Glauben, frei von allen Hilfen die uns doch nur schwächen und entmündigen, frei von vorgeblich gesichertem Wissen, frei von Obrigkeitsdenken, frei von …
Mach es!
Hinterfrage JEDEN Deiner Glaubenssätze! Du wirst auf eine Vielzahl von self fulfilling- Programmierungen stoßen und sie mit Begeisterung hinwegfegen!
In diesem Sinne:
Räum auf und
paradise yout life! 😉

 

 

 


Für Erziehungs- Verfechter

22. Mai 2017

„Entgegen dem noch vorherrschenden naiven Sprachgebrauch ist Erziehung das Wort zur Bezeichnung von objektiv kinderfeindlichen, menschenfeindlichen, lebensfeindlichen Handlungen, die aus vordemokratischer und faustrechtlicher Tradition stammen, Machtansprüche durchsetzen und Herrschaftsgelüste befriedigen sollen, die Abhängigkeit von Kindern schamlos ausbeuten und Kindern gegenüber die allen Menschen in unserem Grundgesetz garantierten Rechte auf Achtung ihrer Würde und auf freie Entfaltung ihrer Persönlichkeit mit Füßen treten. Wer Kinder erziehen will, will Kinder zerstören – ob er es schon weiß, oder ob er es noch nicht weiß: für die Kinder macht das keinen Unterschied.“

(Ekkehard von Braunmühl)

 

 

 


Babymenschen

8. Mai 2017

Kannst Du Dich erinnern/ kennst Du den herrlichen Duft von frisch geborenen Babys?
Kennst Du diese wunderbare Weichheit von Babys?
Kennst Du diese unglaubliche Entspanntheit von Babys?
Kennst Du herzlicheres Lachen als das von Babys?
Kennst Du diese frapierende Neugierde und Offenheit von Babys?
Kennst Du diesen Klaren Blick, dieses Leuchten in den Augen von Babys?
Kennst Du diese erfrischend unkonventionelle Spontanität von Babys?
Ja, wunderbar, diese kleinen Himmelsgeschenke, gell!

BabymenschenUnd wo ist das alles bei uns hingekommen?
Ich sage Dir, wir alle könnten noch immer erwachsene Babys sein, wenn wir nicht durch diese grottenfalsche Erziehungs- Mangel gedreht worden wären!
Erziehungen und Schulen, die ihre Wurzeln im Militärischen haben, die früher Kanonenfutter und jetzt Wirtschaftsfutter liefern, um Lohnsklaven und Gehaltsroboter für einige Superreiche abzugeben.
Sieh Dir Deine Katze oder Deinen Hund an wie entspannt und unkompliziert die noch sein können. Obwohl auch sie schon relativ ‚zivilisationsverbogen‘ gegenüber freilebenden Tieren, sind.

Mach einen Kassensturz mit dieser Zivilisation! Was hat sie uns gebracht!?
Sehr wenig!
Das Bisschen das nach Fortschritt aussieht, hat’s verdeckt faustdick ‚hinter den Ohren‘! Alles, was Bequemlichkeit schafft, zum Beispiel, macht uns unfit, übergewichtig und träge und verleitet uns zum Ruinieren der Umwelt. Alles was nach Hilfe aussieht repariert bloß UNSERE, absolut unnötigen Fehler.
Wir müssen uns wieder auf das Wichtige, auf unser Leben, auf unser Glück, unsere Gesundheit rückbesinnen. Zu verführerisch war all der Glitzer und Schein, dem wir zu lange schon nachliefen. Das machte uns zu den rohen, harten, kranken, planetenruinierenden und viel zu früh sterbenden Tätern und Opfern die wir heute sind.

Die Frage – an der allerdings schon der wunderbare Wilhelm Reich scheiterte, der für seine neuen Wege, aus dieser Gesellschaft keine unbelasteten Therapeuten finden konnte – woher unverbogene Menschen nehmen, die die ’neuen Babys‘ NICHT wieder in die alten Bahnen lenken, wäre eine vordringliche und noch zu lösen. Vermutlich können wir nur generationenlangsam, so wie wir hierhergerudert sind, zurückrudern …

Doch wir sollten EINES nicht übersehen: So wie uns die Verliebtheit von der Natur, vom Himmel geschenkt wird, um uns all die Herrlichkeit des Lebens zu zeigen, so sind auch Babys Himmelsgeschenke, von deren Beispiel wir lernen sollten …

In diesem Sinne:
Paradiese and babysiere Dein Leben! 😉

 

 

 


Bist Du abhängig?

20. April 2017

Neiheihein! Wirst Du vermutlich im Brustton der Überzeugung sagen.
Wir sind doch alle selbständig, verdienen unser eigenes Geld, machen was wir wollen. Wir sind doch absolut frei, waren noch nie so frei wie heute!

abhängigWenn Du das glaubst, war Deine Programmierung erfolgreich!    😉
Wir waren nämlich noch nie so abhängig von zahllosen Menschen, Fachleuten, Firmen und Institutionen wie heute.
Selbst für simples Essen brauchen wir Ernährungsberater. Sag nicht, Du liest nie ’neueste wissenschaftliche‘ Ernährungs- Empfehlungen oder Artikel!
Manche brauchen sogar fürs Fasten sündteure Seminare! Für Lachen Lach- Yoga und für guten Sex Tantra- Seminare oder Bücher.
Richtiges Schlafen, Atmen, Bewegen … Für alles gibt es Ratgeber! Und sie werden angenommen bis dringendst gebraucht!
‚Was braucht meine Haut‘ fragen wir die Kosmetikerin. ‚Womit wasche ich am besten mein Auto?‘, ‚Welche Windel empfehlen sie mir für mein Baby?‘ …
Welche Anlageform, Versicherung, Urlaubs- Destination, Regenjacke, welchen Schi, welches Fahrrad, Duschgel … Alles, alles erfragen wir von Fachleuten und machen uns abhängig!

Doch auch die Freiheit des eigenen Geldverdienens ist eine trügerische. Kaum jemand ist heute noch wirklich unabhängig im Sinne von autark überlebensfähig.
Auch unsere Partnerbeziehungen sind häufig eher klammernde und bedürftige als freie und wirklich freiwillige.
Das alles sind die ‚Erfolgs- Ergebnisse‘ unserer Erziehung, Eltern, unserer Bildung, LehrerInnen, unserer ChefInnen, der ProfiteurInnen und der Medien. Sie alle wollen uns klein, abhängig und lenkbar!

Ich sage Dir: Du brauchst nichts und niemenden!
Halte Dich sowohl als Vorbild, als auch mit ihren Geschenken, an die Natur und schon kannst Du Dich auf Deine Sinne, auf Dein Gefühl verlassen.
Erst und nur die Menschen- Tricks beim Würzen, Aromatisieren, Lackieren, Lehren, Vortragen, Schreiben, Werben, Anpreisen … verunmöglichen uns, uns auf unsere Sinne, auf unsere Intuition zu verlassen!
Doch für alles Natürliche haben wir ein sicheres Gespür. Das wirkt sicherer als alle Wissenschaften und Experten- Meinungen zusammen!
Das macht Dich wirklich unabhängig!
Fast hätte ich gesagt paradiesisch unabhängig     😉
Erst dieses Gefühl des nichts und niemanden zu brauchen macht Dich frei und bringt Dich Deiner Göttlichkeit näher.

 

 

 


Für Dein Stammbuch/ Poesiealbum

17. März 2016

Oder noch besser: Für Dich und Deine Kinder!

hartes Herz„Die alten Dakota wussten, dass das Herz eines Menschen, der sich der Natur entfremdet, hart wird. Sie wussten, dass mangelnde Ehrfurcht vor allem Lebendigen und allem, was da wächst, bald auch die Ehrfurcht vor den Menschen absterben lässt. Deshalb war der Einfluss der Natur, die den jungen Menschen feinfühlig machte, ein wichtiger Bestandteil ihrer Erziehung.“
(Luther Standing Bear)

 

 

 


Ein spannendes Hobby

7. März 2016

Ja, ich weiß, es gibt bereits genug Möglichkeiten seine Freizeit totzuschlagen, sich zu vergnügen …    😉
Manche sagen: Viel zu viele! Viel zu viele um noch bei uns zu sein. Viel zu viele um noch aus dem gesellschaftlichen Hamsterrad zu kommen, um überhaupt noch zum Denken zu kommen.
Und damit wären wir auch schon beim grundsätzlichen Unterschied zwischen all den vielen Freizeitangeboten und ‚meinem Steckenperd‘:

All diese Angebote halten Dich am Bezahlen und damit am Arbeiten, halten Dich ‚im Außen‘, halten Dich ab von Dir. Und wie wir wissen, ist Energie dort wo unsere Aufmerksamkeit ist. Also schwächen gängige Freizeitangebote nicht nur Deine Brieftasche sondern auch Deine Energie. Denn die sollte immer bei Dir, in Dir sein.
Und zudem ist mein ‚Hobby‘ seeeehr abwechslungsreich, oft verblüffend überraschend und unterhaltsam:
Beobachte einfach Deine Mitmenschen, diese Gesellschaft und komme ihnen auf möglichst viele Lügen, Tricks, Irrtümer und unnötigen Umständlichkeiten.
lügenJa! Es gibt soviele davon, Du wirst es nicht glauben können!
Es wird z.B. allerorten großartig von Liberalität, Ethik und Gerechtigkeit schwadroniert. Aber niemandem fällt auf, dass die angesehendsten Berufe vom Leid der Menschen leben. Je mehr Kranke, desto lauter brummen die Ordinationen. Je mehr Kredite fällig gestellt werden, also Menschen ruiniert werden, desto mehr Geld fällt den Banken zu. Je kürzer die Lebensdauern von technischen Produkten sind, desto höher der Umsatz.

Na? Das ist doch schon einmal ein recht witziger Einstieg ins neue Hobby, oder?    😉
Aber auch für Plattheiten wie ‚Probleme die wir haben, können nicht auf derselben Denkebene gelöst werden, auf der wir sie geschaffen haben‘ brauchen wir einen Nobelpreisträger! – Und selbst dem glauben wir’s nicht sondern wursteln ‚ewig‘ weiter an technischen Lösungen gegen Probleme die uns all diese Technik beschert hat.
Oder dass Kinder nichts sind und nichts können und erst erzogen und unterrichtet werden müssten! So eine impertinende Lüge! Jedes ‚dumme‘ Samenkorn, jede ’simple‘ Knospe ent- wickelt sich ganz ohne Erziehung, Anweisung oder gar Schule!
Oder die Zinslüge! Die Gesundheitssystem- Lüge! Die Lüge unserer Freiheit!
Oder … [prust], dass die Demokratie die beste aller Staatsformen wäre! Wenn die 49% der Verlierer – ja auch keine Dummköpfe! – zu kuschen haben!
Oder die Mär von der Tierliebe! Da werden Millionen von Tieren ermordet für die Tierliebe! – Aber zuvor wird deren Fleisch eh noch – durch Menschen, die lieber mit ihren Kindern oder Partnern spielen sollten – soweit denaturiert, dass die geliiiiebten Tierchen möglichst bald dieselben Kranheiten haben wie die liebenden Fraulis und Herrlis …
Oder das ‚BIO‘ das auf immer mehr bunten Verpackungen klebt und ‚Leben/ lebendig‘ heißt aber ausschließlich Totes falschdeklariert!
Dass der Staat, dass die Beamten für uns, die Bürger da sind!
Dass Medien und die Wissenschaft unabhängig sind …

Ach, ich könnt förmlich in einen Entdecker- Rausch kommen mit meinem Hobby …    😉
Fang doch auch mal an, in diesem vorgeblich schönen und intakten ‚Dreckshaufen‘ zu stochern!
Da geht Dir die Unterhaltung nicht so schnell aus. Und was noch wichtiger ist, Du verplemperst nicht wie mit der doofen Xbox bloß Deine Zeit, sondern Du lernst für DICH, für DEIN Leben!     😉

 

 

 


Es kam einmal …

10. November 2014

… ein kleines Tierchen zur Welt. Hineingeboren in ein warmes Nestchen, wurde es sofort von seiner Mutter abgeleckt, gekost und gesäugt. Es wuchs heran und alles was es tat war immer gut.

Irgendwann war es erwachsen und bekam selber Junge. Auch sie konnten krabbeln, klettern, tun und lassen, was immer sie wollten. Liebe, Angenommensein, Geborgenheit waren so selbstverständlich wie unbegrenzte Freiheit.

Als dieses Wesen selber Kinder bekam, verhielt es sich ebenso zu ihnen. Sie bekamen alles was sie brauchten und wurden in keinster Weise eingeschränkt, begrenz oder erzogen. Sie lernten ausschließlich und wie von alleine durch Nachahmung und Neugierde.

Auch die nächste Generation genoss dieses Angenommensein, diese bedingungslose Liebe, wuchs in dieser Gefühlslage zu einem lebenstüchtigen Wesen heran das selbst wieder Nachwuchs hervorbrachte …

….

Diese Kette von liebevoller Harmonie ohne jegliche Beurteilung, Bewertung, Erziehung oder gar Strafen zog sich millionenfach durch die ganze Evolution.
IMMER brachte diese bedingungslose Liebe, dieses Nichterziehen zufriedene, gesunde und lebenstüchtige Wesen hervor, die keine Welt zerstörten, die hochsozial mit allen anderen Wesen zusammenlebten und ebensolche wunderbaren Nachkommen hervorbrachten.

vokiHeute wird längst kein Menschenbaby mehr abgeleckt. Nichtmal (Ganzkörper-)gestreichelt! Oft sogar nichteinmal am Körper getragen …
Und diese Kinder werden vom Augenblick der Zeugung an beurteilt, überprüft, beobachtet, gecheckt, gecastet …
Heutige Kinder können zu früh, zu spät laufen lernen, zu früh, zu spät sprechen lernen …
Sie werden längst nicht mehr interessiert bis bewundernd beobachtet wie schön und selbständig sie alles lernen! Sondern es WIRD ihnen alles gelernt!
Sie wachsen in einem ‚Du bist nichts‘-, ‚Du kannst nichts‘- Universum auf.
Heutige Kinder können zu lebhaft, zu ruhig, zu sozial, zu einzelgängerisch, zu dick, zu dünn, primär aber ‚zu …‘ sein. Sie können Dyskalkulie, Verhaltensauffälligkeiten, Depressionen, Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom (ADHS), Angststörungen, Essstörungen, bipolare Störungen, Schlafstörungen, selbstverletzendes Verhalten, (stereotype) Bewegungsstörungen oder Sozialphobien haben, können stottern oder bettnässen. Unsere Kinder können Störungen des Sozialverhaltens, Störungen der Impulskontrolle, Störungen der sexuellen Entwicklung, Suchtprobleme oder Teilleistungsschwächen haben. Heutige Kinder können Tic-Störungen, das Tourette-Syndrom, Entwicklungsstörungen, Autismus oder Zwangsstörungen haben.
Unsere Kinder können kaum mehr normal, originell oder lustig sein!
Immer leben sie in dem Gefühl nicht zu genügen, sich fehl zu verhalten, erst alles lernen zu müssen!
Was werden das für Erwachsene!?
Ja! Genau die, die wir sind! Hoch neurotisch bis psychotisch. Bloß alle halten das für normal!
Keinem fällt auf, wie lieblos, wie rücksichtslos, wie angstgetrieben, wie egozentriert wir leben und uns verhalten.
Keinem fällt auf, wie sehr dieser ‚Wahnsinns- Virus‘ von Generation zu Generation weitergegeben wird, wie seit Menschengedenken es schon keinen Frieden, kein Streit- freies Leben, keine lebenslange Dauergesundheit mehr gab. Alles Dinge, die Jahrmillionen selbstverständlich waren!

Deshalb: Nicht nur im eigenen, sondern auch unserer Kinder Sinne:
paradise your life!