Wie erkaltet ist Dein Blut?

21. November 2021

Unsere derzeitige Repressions- Situation ist sooo wahnwitzig!

Wir verspielen nicht nur in dieser Generation, nein, wir verspielen derzeit innerhalb weniger Monate Freiheiten und Rechte, für die unsere Väter und Großväter jahrzehntelang gekämpft haben!

So gut ich die derzeitigen Regierungen, so gut ich die dahinter stehenden Pharmas, so gut ich die da wiederum dahinterstehenden Eliten verstehe, so fassungslos bin ich über diese teilnahmslose Schlafschafherde, Bevölkerung genannt.

Bitte, wie fast food- oder videogame- zugedröhnt muss man sein, um das Ausmaß dieses Wahnsinns nicht zu erkennen!?

Die Teilnehmerzahl der gestrigen Wien- Demo zum Beispiel: erbärmlich!

Die Aufregung über das völlig ungerechtfertigte, österreichische Wieder- Einsperren, über die kommende Impfpflicht: Im Internet kaum wahrnehmbar, in der Realität mäßig …

‚Alle‘ machen diesen Irrsinn mit, lassen sich impfen, nur um völlig unkritisch läppischte Vergnügungen weiterhin konsumieren zu können oder befinden sich in völlig unbegründeter Angststarre oder peinlichster Wurschigkeit!

Leute, muss ich viele von Euch fragen: Habt Ihr überhaupt kein Leben mehr in Euch? Keinen ‚Saft‘, keinen Mumm, keine Lebendigkeit, keine Kritikfähigkeit, keinen Widerstandsgeist? Keinerlei Verantwortungsbewusstsein gegenüber den nächsten Generationen, die all unsere Versäumnisse und dummen Laschheiten werden schmerzlichst ausbaden müssen?

Ein kleines, wie ich finde ‚herziges‘ Beispiel eines engagierten und noch sichtlich lebendigen Menschen ist auf diesem Video zu sehen:

Das ganze Video gibt es auf dem wunderbaren KLA.TV- Kanal des ebenso lebendigen Ivo Sasek, – der aber offensichtlich leider mein Angebot, neben seinen vielen, absolut wichtigen Kritikpunkten, an dieser wahnwitzigen Zeit und Gesellschaft, das mindestens ebenso wichtige konstruktiv Positive ebenfalls zu kommunizieren, nicht verstanden hat.
Doch dazu habt Ihr ja


 
 

PS: A propos KLA.TV! Gleich in deren nächstem Beitrag wird erzählt, dass die amerikanische Zulassungsbehörde FDA die vorgelegten 329.000 Seiten (das entspricht einem Stapel von mehr als 27 Metern !!!) von BioNTech-Pfizer für die Freigabe des Impfstoffes innerhalb kürzester Zeit durcharbeiten konnte, für die Veröffentlichung derselben Daten aber um Zeit bis 2076(!) gebeten hat.
Ich komm aus dem Lachen über all diese absolut hanebüchenen Absurditäten gar nimmer raus …     

Zu hinterfragen wäre, was das über die heutigen Menschen, deren Ausbildung und über unsere Schulen aussagt, dass kaum jemand diesen Wahnsinn sieht, geschweige denn begreift!


 
 
 


WIE vor WAS

1. April 2012

Wir leben in einer sehr materialistischen Welt bzw. Zeit. Unser Fokus ist primär das Materielle, das Greifbare, maximal noch Informationen, Daten und Fakten.
Dabei vergessen wir, dass wir in erster Linie Gefühlswesen sind …
Doch alle teuren Ärzte der Welt, alle hochpreisigen Kuren und Vitaminpräparate werden nichts helfen, wenn die Lebensfreude abhanden gekommen ist.

Selbst die hier gerne propagierte rohköstliche Ernährung bzw. zumindest der Fleisch- oder Tierprodukte- Verzicht zieht vielleicht mehr Nutzen aus der gesunden Einstellung, der vermehrten Lebensfreude, die mit diesem liebevollen Umgang mit unseren Mitwesen einhergeht, als wegen einem Mehr an Omega 3 Fettsäuren oder einigen zusätzlichen Vitaminen.

Es ist aber müßig, diese Dinge auseinander zu dröseln. Sie gehen immer Hand in Hand. So wie eine liebevolle, rücksichtnehmende Lebensweise Freude und damit Gesundheit machen MUSS, KANN aus Maschinen- und unter Lohndruck gemachten Vitaminkapseln keine Freude und damit Gesundheit kommen!

Und warum ist das so?
Weil beides, sowohl die artgerechte Lebensweise, als auch die Lebensfreude dieselben Wurzeln hat: Unser frühes, Jahrmilionen altes Ur- Leben.
In ihm gab es weder Pharmaprodukte, noch ‚3x täglich’- Vorschriften und schon gar nicht so artfremde Gedanken wie ‚Was gesund sein könnte’!

Was uns schmeckte und erfreute, war gut für uns und unsere Gesundheit. Und was gut für uns und unsere Gesundheit war, schmeckte und erfreute uns!
So einfach war einmal die Welt!

So einfach sollten wir sie uns wieder machen!
Dazu muss aber all der Betrugs- Krempel weg, der uns Wohlgeschmack und Freude vorgaukelt, uns aber krank macht.

Um den Kreis wieder zum ‚WIE vor WAS’ zu schließen: Als ich ein Kind war, war das familiäre Zusammen- Essen dreimal am Tag selbstverständlich, obwohl wir damals relativ ‚arm’ waren. Das heutige Nebenher-, meist auch noch fast food- Essen in öffentlichen Verkehrsmitteln, Schulbussen, beim Fernsehen ist ein Qualitätsverlust par excellence. Da brauche ich erst gar nicht nach dem WAS gucken!

Also mach Dich frei von all diesen dummen Wohlstands- Gewohnheiten!

a) Liebe Dich und
b) Deine Mitwesen wie Dich selbst. Dann wirst Du ganz automatisch
c) nur Gesundes, und das
d) mit Freude, ev. in netter Gesellschaft essen, und damit
e) selten gesund und lebensfroh sein.