Sorry, ich hab’s versucht!

21. November 2016

Doch es sieht einfach nicht gut aus mit Fleisch … 😉

sorry

 

 

 

Advertisements

Schweine schlagen Killerhaie

2. November 2015

HaischweinIn puncto menschlichen Todesopfern schlagen Schweine die Killerhaie um Längen.
Weniger weil sie angriffiger als die Meeresbewohner sind, sondern tödlicher!
– Sobald sie auf’s Teller kommen!     😉

Wes Geistes Kind Fleischesser sind bzw. wie wenig offen sie neueren Erkenntnissen gegenüber sind, sieht man am fast nicht vorhandenen Bio- Fleisch- Angebot in den Supermärkten.
Während bei den Backwaren und Milchprodukten mit ‚Bio‘ jede Menge Kohle gemacht wird, dämmern Fleischesser immer noch im vorigen Jahrhundert dahin und nehmen kaum eine der vielen Alternativangebote an …

 

 
PS: Ein selten absurdes Erlebnis – zum Lachen, wenn’s nicht so ‚tragisch wär‘ – hatte ich kürzlich. Ein ’sündiger‘ Ausrutscher oder besser gesagt der Hunger trieb mich radelnd zu einem Heurigen, wie Buschenschanken in meiner Gegend heißen.
Ich setzte mich an den Tisch eines recht netten, älteren Ehepaares und wir plauderten bald lebhaft über unsere Rad- Touren und Erlebnisse.
– Bis zu dem Zeitpunkt, als ich ein sogenanntes Vegetarierbrot bestellte, ein dick mit Gemüse belegtes Butterbrot.
Als der Mann das sah konnte er sich einen völlig fassungslosen Blick auf dieses bunte ‚Gebilde‘ mit einem Gemurmel das nach ‚Na, mir is‘ ja wurscht‘ klang und verständnislosem Kopfgeschütteln nicht verkneifen.
Dass ihn meine Wahl offensichtlich ‚härter‘ traf als erklärbar wäre, zeigte sich daran, dass er fortan an seiner riesigen Fleischportion, ständig ‚verdeckt‘ feindselig zu mir rüberschielend und immer wieder ‚Na, mir is ja wurscht‘ murmelnd, mit viel Kopfschütteln weitermampfte aber kein Wort mehr mit mir sprach …
So etwas sind schon sehr massive, tiefsitzende … naja, sag‘ ma einmal ‚Seltsamkeiten‘ …    🙂

 

 

 


DAS ist eine Leistung!

31. Oktober 2015

Als paradiesisch lebender payoli wie ich einer bin, sehe ich das Weglassen von Fleisch aus der Speisenpalette als ersten, wenn nicht sogar läppischen Schritt, hin zu einem qualitätsvolleren Leben, einer besseren Gesundheit und einer schöneren Welt. Erst danach öffnen sich nach und nach weitere Türen deren Existenz man zuvor nichteinmal erahnte …
So weit, so paradiesisch!

WurstDass der Großteil der Bevölkerung davon noch weit entfernt ist nennt man Zivilisation und beruht auf massiven Geschäftsinteressen die mit Hilfe der Medien durchgesetzt werden. Diese verdummen die Menschen in einem skandalösen Ausmaß.

Das letzte Beispiel dafür war die IARC/ WHO- Studie die ich schon in „Würstl- Krebs und die Macht der Fleischindustrie“ kurz erwähnte.
Was seither in den Medien abgeht ist echt unglaublich! Es wird praktisch das wissenschaftlich ‚wasserdichte‘ Ergebnis dieser Studie, das aussagt, dass der Konsum von Wurst- und Fleischwaren das Risiko auf Krebs erhöht, ins Gegenteil verkehrt.
So kurz das Vermelden der Studie angelegt wurde, so massiv und anhaltend werden seither ‚Gegenstimmen‘ lanciert. Dafür werden Doppelseiten, vorgebliche Experten- Meinungen und sogar Politiker ‚in die Schlacht geworfen‘.

Trotz der erdrückenden Anzahl von Belegen und Studien, dass Massentierhaltung neben der Gesundheit auch die Umwelt ruiniert und den Klimawandel forciert, fiel dem Österreichischen Umweltminister(!) keine bessere Reaktion auf die WHO- Studie ein, toktokals zu einer ‚Schinken- Parade‘ genannten Schinken-, Wurst- und Speck- Jause ins Parlament(!) einzuladen!

Da wird sogar diese unsäglich Sarah Wiener die sich ständig Unappetitliches in den Mund stopft zur ‚angesehenen Ernährungsexpertin‘ weil sie die vegane Ernährung von Kindern für ‚absurd und nicht sinnvoll‘ hält.
Dass es eher ‚absurd‘ ist sein Kind nicht artgerecht zu ernähren und es sehr wohl ’sinnvoll‘ ist, sich an einem Kind zu erfreuen, das nachweislich gesünder ist, bedenkt natürlich weder eine echte Wiener noch so ein abhängiger ‚Lohnschreiber‘ …

Blöd und schade bloß, dass das dann auch kaum einer der Leser dieser medialen Machenschaften bedenkt. Und so dreht sich das Geschäfts-, Erkrankungs-, Behandlungs-, Frühtod- Rad weiter und weiter!
– Während ‚dumme‘ Wildtiere und vife payolis sich weiterhin besserer Gesundheiten und höherer Lebenserwartungen erfreuen    😉

 

 

 


Wir eressen uns unsere Weltpolitik!

12. Mai 2014

Jaja, ‚eressen‘!
Du hast schon richtig gelesen!
Ob ich übergeschnappt bin?
Nein, bin ich nicht. Es gibt in der Tat einen, nochdazu mehr als offensichtlichen Zusammenhang zwischen unserer Ernährung und der Weltpolitik bzw. besser gesagt unseren Krisen.

redball Dass wir mittlerweile mehr Krisen als vernünftige und bedachte Politik vorfinden in allen Regierungen ist ja wohl mehr als offensichtlich …
Politik eressenredball Auch, dass immer mehr Staaten gegen die eigenen Bürger vorgehen wird sogar ganz frech in den Medien gezeigt.
Die Zeiten in denen die Menschen noch einem Kaiser zujubelten, der durch die Straßen fuhr, sind längst vorbei. Heute werden ganze Stadtteile oder Inseln hermetisch abgeriegelt wenn die G(roßkopferten)8 oder andere Polit- Clowns sich zusammensetzen wollen.
redball Auch werden die arbeitenden Menschen praktisch nur mehr als willfährige Melkkühe der marodierenden Regierungen, der prunksüchtigen Minister, der rücksichtslosen Industriepläne, der Banken oder anderer Profiteure gesehen.

redball Kein Regierungsfehler, kein Bankencrash, keine Krise, keine Fehlspekulation, etc. die NICHT von den Bürgern bezahlt würden!

redball Dass unter dem Deckmäntelchen Schurkenstaaten, Terror- und Verbrechensbekämpfung die eigenen Leute ausspioniert werden, dass ihre Freiheiten immer weiter beschnitten werden, ist trauriger, aber mittlerweile tagtäglicher Fakt.

redball Dass (Umwelt-, Gesundheits-, etc.)Standards und Grenzwerte längst nicht mehr zum Schutz der Bevölkerung, sondern im Sinne der Profitinteressen der Mächtigen oder nach Maßgabe der derzeitigen Situation festgelegt werden, pfeifen längst die Spatzen von den Handymasten und AKWs.

Diese Aufzählung ließe sich leider noch beliebig fortführen. Doch ich denke, es reicht und Du weißt was ich mit ‚Weltpolitik‘ meine.

Aber, um zur Ausgangsfrage zurückzukommen, womit haben wir uns das verdient!?
In diesem Ausmaß kann doch der Wahrspruch ‚Jede Gesellschaft hat die Politik(er) die sie sich verdient‘ nicht stimmen! – Oder doch?

Ja, doch!
greenball Sieh Dir einmal die Fleisch- und Milch- Verzehr- Statistiken an!
Da stehen Mitwesen dahinter! Mitwesen, die ermordet wurden!
Mitwesen, die, wie die heutige Verhaltensforschung längst weiß, ebenso leidensfähig, sensibel, sozial, lebenstüchtig … wie wir Menschen sind!
Halt! Nein! Falsch!
Sind wir ja gar nicht!
Kein Schwein, kein Huhn kam je auf die Idee einen Menschen zu schlachten! 😉

Soweit, so schlecht! Das war aber erst der Ethik- Teil.
greenball Wir alle, Konsumenten, wie Schlachter, Verarbeiter, Verkäufer, verrohen durch diese Art von Brutalität! Und das wieder beeinflusst generell unser Verhalten, unsere Sensibilität, unsere Empathie, unser Leben.
Oder kannst Du Dir einen mitfühlenden, zärtlichen Schlachter oder eine nach dem hundertsten eingeschweißten Filet noch zartfühlende, kreative Supermarktkraft vorstellen?

greenball Und dieser Punkt ist der massivste, aber auch unverstandenste. Ich kann’s Dir weder erklären noch deutlich genug beschreiben.
Versuchs einfach!
Versuch zumindest für ein paar Wochen auf Fleisch, Milch und Eier und deren Produkte zu verzichten und beobachte Deine Sinne!
Du wirst staunen, was Du plötzlich alles wahrnimmst, spürst, empfindest. Wie fein Deine Sinne werden werden, wie sensibel Du bald sein wirst. Du wirst vermehrt mit dem Herzen ‚denken‘, Dich werden Dinge anrühren, die Du früher nichteinmal wahrgenommen hast.
Noch verstärken kannst Du diese neue Erleben, wenn Du Dir einiges Deiner Nahrung selber suchst in der Natur …

Lass es auf solch einen Versuch ankommen. Und dann unterhalten wir uns nochmal darüber, ob wir all diesen offiziellen Wahnsinn nicht vielleicht doch ‚verdienen‘ bzw. selber erschaffen … 😉

 

 

 


Etwas zum Weinen

9. Juli 2013

Nicht nur das payoli’sche Paradiesleben ist kindereinfach! Alles, das ganze Leben könnte so kindereinfach sein wie dieser süße Knirps es hier vorzeigt:

 


Finde Deine Mörder!

15. Mai 2012

Entlarve alle Täter, die Dir nach dem Leben trachten!
Denn es ist DEIN Leben! Du hast nur eines!

Ob ich an Verfolgungswahn leide, fragst Du?
Nein, tu ich nicht. Ich bin nur immer wieder entsetzt, mit wievielen Tricks, Redewendungen, Fehlprogrammierungen wir uns das Grab schaufeln. – Besten Falls!
Meist steht am Ende eines ‚guten‘ Lebens nicht zu früh das Grab, sondern jahrelanges Leid, Siech- und Patiententum!

Sieh der Wirklichkeit, der Wahrheit ins Gesicht!
Dein Auto fährt nur mit dem richtigen Treibstoff. Es läuft nicht mit Wasser, Urin, Apfelsaft oder Milch. Denn dafür ist es nicht gemacht!
So läppisch einfach das klingt, so ungern glauben wir es von uns selber.

Wir sind ausschließlich für naturrichtige, artgerechte Rohernährung ‚gebaut‘. Als wir konstruiert und ‚gebaut‘ wurden, gab es noch keine Gartöpfe, Bratpfannen und Mikrowellenherde!
Und in der Zwischenzeit, seit diese ‚gaaaaanz normale Ernährung‘ Einzug hielt, wurden wir nie ‚umgebaut‘!
DAS ist der Grund, warum wir krank werden, warum es Ärzten und Krankenhäusern bedarf und wir dennoch um ca. 30- 40 Jahre zu früh sterben.

Deine ‚Mörder‘ wurden hier schon x- fach benannt, wären auch für jedermensch ganz leicht zu merken. Es sind Fleisch-, Milch-, Getreide- und Fertigprodukte bzw. das Erhitzen und Hochverarbeiten unserer Nahrung.

Doch nur selten kommen Mörder mit ‚offenem Visier‘ daher. Sie lauern gerne im Dunkeln, hinter Ecken und Lügen.

Deine Aufgabe sollte, wenn Dir Dein Leben lieb ist, sein, diese versteckten und verdeckten Mordgesellen aufzuspüren!

Sieh, dass all die kleinen Wendungen a la ‚Hüftgold‘, ‚Ein Mann ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne‘, ‚Ich bin, also trinke ich‘, ‚Ach, so eine kleine Sünde …‘ keine harmlose Scherzchen, sondern perfide Todesurteile sind!

Ähnlich verdächtig all diese zahllosen Benennungen wie Marmelade, Pizza, Hamburger, Nudeln, Sushi, Schnitzel, und, und, und. Sie alle wollen einerseits bloß verdecken, dass bloß immer dasselbe drinnensteckt, nämlich Fleisch, Milch und Getreide.
Und andereseits, dass das alles Dich rasch dem Tod und/ oder einer Krankheit nahebringt.

Sind Deine Mörder erst einmal als das entlarvt, was sie sind, kannst Du Dich besser wappnen!
Und wenn Du Dich einige Zeit erfolgreich ‚ihrer Angriffe‘ erwehrt und Artgerechtes genossen hast, wirst Du Dich bald fragen, wie Du überhaupt so lange solch ein minderwertiges Mistzeugs essen konntest…

Bis dahin, ‚halt die Ohren steif‘ oder noch besser:
paradise your life !

 


Wie hieß das doch gleich? …

16. September 2011

BSE oder so …
Ja, ja, lang, lang ist’s her!
Zu BSE- Zeiten konnte man den Eindruck gewinnen, dass es sogar bei den ‚Dümmesten klingelte‘, als berichtet wurde, dass BSE verursacht wurde indem pflanzenfressende Rinder mit (Schaf-)Fleischabfällen gefüttert wurden.
Doch sieh mal genau hin!
Was tun die Menschen?
Was essen sie?! Wie leben sie?
Ist DAS vielleicht ‚artgerecht’?
Sind wir Rinderjäger? Geborene Griller?
Läuft uns das Wasser im Mund zusammen, wenn wir eine fette, sich im Schlamm suhlende Sau sehen?
Sind uns Muskeln und Extremitäten gewachsen, um auf dem Sofa zu lümmeln?
Sind wir mit 6 wunderbaren Sinnen beschenkt worden um fernzusehen?

So ‚gegen-die-Stirn-klatsch’- einfach Erkenntnisse wie ‚Pflanzenfresser mit Fleisch zu füttern kann nie und nimmer gut gehen’ sind, so selbstverständlich und ‚gedankenlos’ tun 99% der Leute genau das!

Morgen verrate ich Euch das Geheimnis eines glücklichen Lebens.