Europa ist verloren

14. März 2017

So titelte kürzlich ein Fremdenhetzer einer auflagenstarken Zeitung. Er meint damit, Europa wäre verloren, wenn der Zustrom aus Afrika weiterhin anhalten oder sogar anschwellen würde, was vermutlich auch passieren wird.

Bitte, soviel Unverfrorenheit muss man sich ja echt ganz langsam auf der Zunge zergehen lassen!

a) Dass ein akademisch gebildeter Mensch nicht das simple Gesetz des Ausgleichs kennt, das überall, egal ob in der Physik, in der Soziologie, in der Biologie oder irgendwo im Universum, gilt.
Solange es irgendwo auf diesem Planeten mehr als anderswo gibt, werden die Menschen dorthin strömen. Das ist doch wohl klar und auch verständlich und gerecht! Es stellen sich immer Gleichgewichte ein!

b) Europa und ‚verloren‘! Bitte wo lebt denn dieser Mensch!? Wir schwimmen in Europa in einem derartig peinlichen Reichtum, dass wir Lichtjahre von ‚verloren‘ entfernt sind! Ja, es ist sogar so, dass es ein unglaublicher Skandal ist, dass wir in einer Welt der Verhungernden von unserem viel zu Vielem partout nichts hergeben wollen. Da füllen wir lieber unsere Mistkübel und häufen Müllberg um Müllberg an!

c) Und woher stammt all unser Reichtum!? Doch nur aus unseren weltweiten unverschämten Beutezügen! – Nicht zuletzt auch in Afrika!

Ein Fatzke der vermutlich noch nie einen Ziegel vermauert, ein Korn gesät oder geerntet, noch nie eine Hose genäht oder einen Balken gehobelt hat, nutzt aber dennoch all diese Annehmlichkeiten durch läppisches Auswendiglernen von Paragraphen, nennt das auch noch Arbeit und hetzt gegen Menschen die sich alle Zehne abschlecken würden, das für uns zu tun. Das schlägt doch tatsächlich dem Präpotenzfass den Boden aus!
Und auf facebook geht dieser Hetzer förmlich unter in Bejubelungskommentaren!
Bitte, Leute, kann es tatsächlich sein, dass wir ein Land der Arschl… sind!?
Ich will und kann das nicht glauben!

Das alles soll natürlich nicht heißen, dass ich ganz Afrika hier in Europa sehen will. Im Gegenteil, ich kenne die Probleme solcher ‚Vermischungen‘ sehr gut und sehr hautnah. Dennoch ist es UNSERE Aufgabe für Gerechtigkeit zu sorgen!
WIR haben zu helfen!
WIR haben Asche auf unsere Häupter für all unser Verbrochenes zu streuen!
WIR sind aufgerufen eine neue, eine gerechte, eine Welt für alle zu schaffen!
Das Letzte das wir brauchen sind Angst machende Artikel und Hetzer die ihr unrecht erworbenes oder zugefallenes Gut letztklassig und rücksichtslos verteidigen.

Oder ganz, ganz pragmatisch gesagt:
a) Entweder wir lernen schleunigst oder wir werden seeeehr schmerzlich belehrt werden!
b) Langfristig nützt uns nur was allen nützt, schadet uns, was allen schadet!

Oder wieder einmal ganz einfach gesagt
paradise all our lives! 😉

 

 

 


Flüchtlinge brauchen Wahrheiten!

29. Oktober 2015

Egal ob aus Kriegs- oder wirtschaftlich armen Ländern, egal ob aus Partnerschaften, Heimen, Schulen oder Gefängnissen Flüchtende. Sie alle brauchen Wahrheiten und Aussichten!
Ihnen allen müsste Klarheit verschafft werden über ihre Möglichkeiten, darüber was sie erwartet.
Denn verzweifelt Flüchtende neigen zu einem unüberlegten, panischen Weg-weg-weg, Nichts-wie-weg. – Egal wie und wohin!
Das aber ist eines Herden- oder Fluchttieres, nicht aber eines denkbegabten Menschen mit freiem Willen würdig.

Kaum einE GeschiedeneR ‚erwischt‘ es nachher besser. Sehr häufig stehen bald die alten, nicht erlösten Probleme wieder auf der Matte. Der Umgang mit ehemals gemeinsamen Freunden, mit gemeinsamen Kindern wird durch simples Trennen nicht eben einfacher …
Nicht immer ist Schulabbrechen eine erfolgversprechende Lösung. Später wiederbegonnene berufsbegleitende Abendschulen sind sicher nicht einfacher! …

Weil derzeit so aktuell: Die Flüchtlingsströme aus Syrien, Eritrea, Mali, Nigeria, Afghanistan …
Gerade diese Menschen haben ein Recht auf Wahrheit!
Sie sollten wissen

redball dass nicht alles Gold ist, was glänzt
redball dass hier beispiellose Lieblosigkeit herrscht,
redball dass hier alles mühsamst erarbeitet werden muss
redball dass um alles angesucht, gebeten, eingereicht, dass alles beantragt und genehmigt werden muss,
redball dass hier tausende Zivilisationsfallen lauern,
redball dass die Menschen hier kränker, unglücklicher, frustrierter, gestresster leben,
redball dass hier Kindern systematisch Lebensfreude und Herzlichkeit, das Lachen sowieso, zugunsten staubtrockenen unnötigstem Wissens, ausgetrieben wird
redball dass hier Alte abgeschoben werden,
redball dass es im Berufsalltag keine Rücksicht, nur Brutalität, Rationalisierungswahn und Unpersönlichkeit gibt,
redball dass es hier Krankheiten gibt, die es sonst nirgends gibt,
redball dass hier Steuer- und Versicherungslasten herrschen, die die Menschen zerbrechen lassen,
redball dass hier die wunderbare Natur brutalst zerstört wird,
redball dass es hier weder Muße, noch Lebensqualität und -Glück, nur Raffen und Konsum gibt,
redball dass alles Glänzen hier bloß Medien- Lügen und Schein sind,
redball dass hier nur ganz wenige das leben können, was das Fernsehen vorgaukelt,
redball dass das Essen hier krankmachend und lebensgefährlich ist,
redball dass hier leben, Unrecht und Ausbeutung gegenüber Menschen des Südens und Lohnabhängigen bedeutet,
redball dass Flüchten ‚die-Daheimgebliebenen-im-Stich-lassen‘ bedeutet,
redball dass Flüchten bedeutet, sich am Befrieden und Aufbauen der angeborenen Heimat nicht zu beteiligen,
redball sich ins gemachte Nest der früher selber Aufbauenden setzen zu wollen,
redball es durch Neuanfang schwieriger zu haben, als verfahrene, aber bekannte Karren aus dem Dreck zu ziehen …
redball etwas zu erwarten, was man selber nicht geschafft hat bzw. bereit ist, selber zu geben.
redball OK, jeder Hilfs- und Aufbauensbereite ist herzlich willkommen, um hier zu lernen. Zu lernen, wie man daheim demokratisiert, Terror- Regieme stürzt, sabotiert, aushöhlt, lernt zu netzwerken, widerstands- und untergrundzukämpfen, aufzubauen, lernt es besser als wir hier zu machen … Diese Menschen, die ‚hungrig‘ darauf sind, so gestärkt zurückzukehren sind herzlich willkommen.
redball Auch Tüchtige, Weiterbildungs- Willige- und Bereite die sich gerne ausbeuten lassen sind hier willkommen     😉
redball Anderen, das sollten sie wissen, ‚droht‘ alles oben angeführte plus einer unglaublichen Bewilligungs- Mangel durch die sie gedreht werden werden und an derem Ende ev. ein schlimmeres Abschiebungstrauma steht als es der Fluchtschmerz war.
redball Und jetzt entscheidet Euch!

Und was wird sein!?
Wer Kinder hat, weiß: Keine Chance!
Je mehr Du gegen den unmöglichen Freund der Tochter bist, desto heftiger wirft sie sich ihm an den Hals. Je inständiger Du bittest, das strahlende Handy auch mal abzuschalten, desto durchgehender wird es bedrückt und bewischt. Je mehr Du gegen McDo und & Co wetterst, desto lieber und öfter gehen sie hin …

Ich sag jetzt nicht, dass Flüchtlinge ähnlich unmündig, kindlich oder gar dumm sind. Aber nicht anders werden sie sich verhalten!
Sie haben sich durch ‚tausende‘ Fernsehfilme, Legenden, Erzählungen, Medienberichte – die zum überwiegenden Teil von uns selber zusammengelogen wurden! – ein grottenfalsches Bild gemacht. Und jeder der daran kratzen will, ‚muss‘ ein Verräter, ein Geiziger, der nichts hergeben will, sein     😉
Das habe ich sogar mehr als häufig ‚im eigenen Land‘ erlebt. Die Menschen können die Tragweite ihres Tuns nur selten erkennen. Sie sehen nicht, dass es der sie tragende Ast ist, den sie eifrigst, Stück um Stück zersägen …
Da hilft leider auch die Wahrheit meistens nichts. Aber anbieten muss man sie dennoch …

 

 

 


Flüchtlings-/ Asylanten- Thema

1. September 2015

Möglicherweise kannst Du dieses Thema auch schon ’nimmer hören‘. Doch die Leute kommen dennoch weiterhin ins Land, leiden dennoch weiter …

Deshalb möchte ich doch auch kurz ‚meinen Senf‘ dazugeben:

So Aug in Aug mit einem Flüchtling ‚müsste‘ ich ihm sehr wahrscheinlich auch helfen. Und es ist ganz wunderbar, dass sich so viele Menschen finden, die das tun.
ABER! Zu oft schon wurden unsere Ur- Gefühle/ Instinkte missbraucht!
Lenkende, Missbrauchende, Täter, Kriegstreiber, Profiteure, Politiker, etc. wissen ganz genau wie mensch tickt, wie man Gefühle missbraucht.

Das scheint mir in der derzeitigen Situation auch wieder zu passieren.
Doch diese Art von ‚Gutmenschen‘- Hilfe, diese ‚kleinen‘, persönlichen Hilfen sind für das ganze Thema, das man immer im Auge behalten sollte, keine wirkliche Hilfe.
Denn diese erwartete und gebene Hilfe hat keine Zukunft!

Ich hab an anderen Stelle schon vielfach geschrieben, alle einigermaßen Mitdenkenden wissen es: Der westliche Lebensstil ist – ‚Milchmädchen‘- einfach errechenbar – unmöglich weltweit lebbar.
Das heißt, wir leben nicht nur auf Kosten anderer und der nächsten Generationen, sondern gaukeln diesen von uns Ausgebeuteten auch noch vor, sie könnten das ebenfalls alles haben.
Das kann keine Zukunft haben!

payoli- ParadiesIm Gegenteil, WIR dürfen zurückstecken, wir dürfen uns endlich zurücklehnen, endlich unsere stressigen Hamsterräder verlassen …
Wir haben Zivilisation, Technisierung und Automatisierung probiert und gesehen wohin es führt!
Es gab ganz wunderbare Erleichterungen und Hilfen. Aber es wurde zum sinnlosen Selbstläufer …
Anstatt uns das Leben zu erleichtern, wurde es immer voller und voller von Terminen, Gesetzen, Regelungen, Grenzwerten, Verpflichtungen, Aufgaben, Zwängen …
Wir dürfen unser Wissen nun verwenden ein WIRKLICH gutes, ein Paradies- Leben zu führen.

Und mit etwas Glück, erkennen die Menschen der ‚Dritten Welt‘ unsere Sackgasse und ersparen sich von vornherein all diesen Unsinn, dem sie jetzt noch euphorisch entgegenlaufen.

Da mir solch ein ‚Paradiesleben-für-alle‘ das Hauptanliegen ist, gehe ich auf andere Aspekte dieses Themas nicht mehr ein. Obwohl ich in der für mich übersehbaren Lebensspanne sehr wohl z.B. beobachten konnte, wie sehr auch unsere ‚guten Werte‘ durch Zuzug verdünnt wurden und werden.
Zudem sollte man nicht übersehen, dass damit auch gezielter Missbrauch im Sinne einer Destabilisierung florierender Länder möglich ist …
Ein offenes Fenster im Winter kann einen frischen Hauch schenken oder einen erfrieren lassen …    😉

 
PS: Mittlerweile gibt es immer wieder Berichte von privaten ‚Hilfen‘.
Ich finds ausgesprochen lieb, was Menschen in ihren Kofferräumen da alles nach Traiskirchen karren. Aber es zeigt auch wie betriebsblind wir bereits sind. Denn Müttern, die den ganzen Tag nur sitzen und warten, Wegwerfwindeln zu bringen die eine ökologische Katastrophe sind, ist einfach nur dumm. Oder (Symptomunterdrückungs-)Medikamente spenden die die Beholfenen nur in eine Nebenwirkungsspirale bringen ist nicht wirklich eine Hilfe, sondern peinlich bescheuklappter Zivilisations- Automatismus.

 
PPS: Ich ‚muss‘ es, obwohl schon oft zur ‚Entwicklungshilfe‘ gesagt, nochmal betonen:

ALLE Probleme, auch die der ‚Dritten Welt‘, die der Kriege, die der Flüchtlinge sind von UNS und unserer Art zu leben verursacht!
Dass diese Leute, die von der Dritte Welt- Ausbeutung ihren Luxus beziehen und von den Waffenverkäufen leben sich nun als großartige Helfer aufspielen ist – entschuldigt bitte! – zum Kotzen.
Die einzig wirklich nachhaltige Hilfe wäre, aufzuhören solche Sauereien abzuziehen. Und damit meine ich nicht (nur) die paar Millionäre sondern JEDE und JEDEN!
Denn dieser angesprochene, ausbeuterische und rücksichtslose Ego- Wahnsinn steckt in jedem Handy, in aller Kosmetik, in jedem neuen Auto, in jedem schicken Schuh …

Es bleibt, bewahrt man sich einen Blick für’s Ganze, immer wieder nur:
paradise your life and so all our lifes!