Ein paar einfache Fragen (2)

7. November 2017

Die heutige Situation:

Die Grünen die mit dem Klimawandel wahlwarben wurden abgewählt und rausgekickt.
Primär wurden Parteien gewählt die Asylanten rauskicken werden.
Kein neuer Supermarkt ist gleich groß oder kleiner als der vorige.
Der Automarkt brummt, auch für die Diesel- Betrüger- Firmen, wie eh und je.
So ziemlich alle Umsätze steigen und steigen.
Wir verdoppeln ca. alle 10 Jahre alles was wir haben.
Unser Reichtum wird, trotz aller Erfindungen, wohl nie für die gesamte Weltbevölkerung möglich sein.
Wir werden, trotz steigender Ausgaben für das Gesundheitssystem immer kränker, Lebenserwartungen sinken bereits, Kinder erkranken immer jünger schwerst.

Jetzt frage ich Dich:
Hast Du Dich schon mal gefragt, wie es in 10, in 20, 50 Jahren aussehen wird?
Wo und wie siehst DU Dich in 10, in 20, 50 Jahren?
Wie lange halten wohl die Schwellenländer noch still?
Werden wir nach der nächsten Verdopplung unserer Konsumgüter noch unzufriedener sein?
Wie sehen Deine Visionen, Wunschbilder aus?
Wird uns das Immer- Schneller, Immer- Lauter, Immer- Mehr, Immer- Unpersönlicher, Immer-mehr-Müll nie zum Hals raushängen?
Was tust Du persönlich dafür oder dagegen?

 

 

 


Häufig gestellte Fragen (9)

6. April 2012

 
Mir ist das Angebot zu groß. Du bist für mich einer unter Vielen, die mir etwas aufschwatzen wollen. Warum sollte ich bei Dir kaufen?

a) Also ‚aufgeschwatzt‘ wird hier gar nichts und ‚kaufen‘ brauchst Du bei mir auch nichts! 🙂

Das ist ja gerade das Wunderbare an
Ich erinnere Dich daran, dass Du bereits alles weißt!
Du bzw. Dein Körper und diese Welt weiß und hat alles, was Du für ein glückliches und gesundes Leben brauchst eingespeichert. Du lässt Dir dieses Wissen bloß tagtäglich zukleistern mit eben dieser besagten Angebots- Flut und nimmst die Natur- Angebote nicht an.

Ich gebe immer wieder Beispiele wie man sich unser altes Paradies wieder Schritt um Schritt in unser Leben zurückholen kann. Natürlich musst Du selber auch daran arbeiten.
Nur wenn Du willst, dass ich Dir das teilweise abnehme oder Dir auf Deinem Weg helfe darfst Du mir meinen Aufwand entgelten.

b) Zugegeben, unsere heutige Angebots- Vielfalt ist ein großes Problem. Niemand mehr kann sich ein umfassendes Bild machen!
Ich kann Dir als Entscheidungshilfe nur die Unterscheidung in Menschengemachtes und Naturangebotenes anbieten.
Ersteres ist praktisch immer Profit- orientiert; zweiteres wird selbstlos geschenkt.
Mit dieser Einteilung hast Du zudem bei den Naturgeschenken auch noch die Sicherheit der Jahrmillionen, während der Nutzen der Menschenprodukte sich oft schon nach kurzer Zeit in Nichts auflöst …

Und das Wichtigste zuletzt:
c) Du kannst es ganz einach ausprobieren!
Jedes Medikament, jede Therapie hat Nebenwirkungen und kostet Geld. Ein artgerechtes Leben kann jedermensch jederzeit völlig Nebenwirkungs- und Kosten- frei ausprobieren.
Das wird Dich überzeugen!

 


Ein kleiner aber genialer Ausschnitt …

26. Oktober 2011

… aus unserem alltäglichen Zivilisations- Wahnsinn, vom wunderbaren Frank-Markus Barwasser, den ich eben erhalten habe und Euch nicht vorenthalten kann: