Wie kann es sein …

17. August 2020

… dass sich in alten Medizinbüchern soviel Unsinn findet. Selbst die heutigen Hildegard von Bingen- und andere ‚Reanimierer‘ nehmen sich davor nicht aus!
Wenn zum Beispiel ein Hippokrates die Mistel gegen Fallsucht, eine Hildegard von Bingen dieselbe Mistel gegen Leberleiden und ein Pfarrer Kneipp nocheinmal dieselbe als Kreislaufmittel empfiehlt und verwendet, so biegen sich doch die evidenzbasierten, wie Hausverstands- Balken!
Erst gar nicht zu reden von noch weiteren Quellen, wie dem ‚Kreütterbuch‘ des hochverehrten Doktor Hieronymus Bock, in denen die Mistel hochgelobt wird gegen Zauberei und Gespenster, wenn man sie nur ja den Kindern um den Hals hänge!
‚Naja, das war früher. Die Medizin machte doch Fortschritte!‘, könntest Du zu bedenken geben.
Doch

Die damalige Medizin und Wissenschaft war damals genauso angesehen, vorgeblich ‚richtig‘ und schlüssig und auf ‚Stand des Wissens‘ wie die heutige heute.
Daran erkennt man, wie unsinnig jedes Diagnostizieren, damals wie heute, ist. Der Mensch als Ganzes ist gesund oder krank …
Die Menschen ernähren sich so mangelhaft, dass praktisch jeder Schritt in Richtung Natur hilfreich ist!
Warum gräbt dann ausgerechnet ein ‚Schulmediziner‘ den alten Hildegard- Schmonzes wieder aus, lässt sich als Wiederentdecker feiern und casht damit als Autor ordentlich ab?
Warum verdienen sich dann heutige Ärzte mit Schröpfungen, Aderlässen und anderem Uralt- Unsinn ein stattliches ‚Körberlgeld‘ dazu?
Und wie konnte der wunderbare Franz Konz nachweisen, dass ‚erst‘ 100 Jahre alte Medizinversprechens- Schlagzeilen bis heute nicht umgesetzt wurden, wenn nicht auch aktuelle Medizin, Scharlatanerie wäre?
Praktisch jede profitable Intervention/ Empfehlung ist Unsinn, wie das Beispiel eines Medizinbuches aus 1573 mehr als augenfällig macht, das bei Depressionen empfiehlt, sich ein aufgeschlitztes Huhn auf den Kopf zu setzen.
Und nicht zu vergessen und unzählige Male persönlich erlebt: Die auf Faulheit gründende Leicht- bis Gerngläubigkeit der Menschen! Sie wollen einfach nicht selber denken und nichts selber tun. Das macht natürlich anfällig für all diese Profiteure die alles anpreisen und versprechen wenn es nur einträglich ist.
Das war zu allen Zeiten so und daran wird sich auch nicht so bald etwas ändern.

Da bleibt bloß der Rat an die paar eigenverantwortlich Selbstbewussten:

 

 

 


Fortschritt, – eine Schimäre!

20. Juni 2016

FortschrittLiebe Leute, Ihr steht unter Hypnose!
Unter der Hypnose der Medien, unter Hypnose verschiedener Berufsgruppen, Firmen und der Werbung.
Ich lese immer wieder von den Segnungen der Medizin, des technischen Fortschrittes u.Ä.
Bitte, der einmalige Franz Konz hat sich einmal die Mühe gemacht Medizin- Jubelmeldungen a la ‚Krebs ist besiegt‘ aus den größten deutschsprachigen Zeitungen rauszusuchen. Das geht seit 100 Jahren, dass den Leuten Fortschritt und Erfolg vorgegaukelt werden und liest sich wie ‚Wünsch Dir was‘. Tatsächlich aber steigen z.B. die Krebserkrankungen stetig an. Kinder erkranken in immer früheren Altern. Behandlungsdauern werden immer länger, Erkrankungen immer häufiger chronisch …
Detto bei technischen ‚Fortschritten‘. Was gestern noch als Fortschritt gefeiert wurde ist heute ein Umweltproblem. Und die heutigen wissenschaftlichen Erkenntnisse sind, wie viele Wissenschafter selber zugeben, die Irrtümer von morgen.

Natürlich will ich gewisse ‚Bewegungen‘ ins vermeintlich Nützliche nicht bestreiten. Doch sehr empfehlenswert ist hier der Blick auf die sogenannte Wannenkurve.
Ursprünglich war mir diese Badewannenkurve nur zur Darstellung unserer Lebenserwartung dienlich. Mittlerweile denke ich, man kann sie auf so ziemlich jede unserer Zivilisations- Errungenschaften anwenden:
Erst verschlechtern wir eine Situation um danach jede Abhilfe dagegen bejubeln zu können. Wir stehen zwar danach wieder auf dem Level den wir schon mal hatten oder sogar noch tiefer. Doch das ist lange her und vergessen und Fortschritt bejubeln und uns selbst beweihräuchern ist uns ja nicht unangenehm     😉

redball So wie einst Wildbäche mit Begeisterung und um Milliarden ‚verbaut‘ und begradigt wurden, werden sie heute noch aufwändiger renaturiert.
redball Was wir uns durch Autofahren und Maschinen an Bequemlichkeit errungen haben, zahlen wir heute mit Übergewicht, mangelnder Vitalität, Herz- Kreislauf- Beschwerden oder strampeln uns die ehemals ‚gewonnene‘ Energie erst wieder im Fitness- Center ab.
redball Gerne auch füllt das Mehr an Produkten, dank der Maschinen, unsere Mistkübel …
redball Reinigungs-, und Düngemittel sparen Arbeit aber vergiften uns. redball Pestizde, Herbizide, Holzschutzmittel bekämpfen ‚UN(!)geziefer‘ das dadurch immer widerstandsfähiger wird.
redball Mikro- Erreger machen wir solange mit Antibiotika platt bis wir so richtig heftige Arbeit mit Multiresistenzen haben.
redball Wir erarbeiten uns unseren gebuchten, aber kurzen Urlaub ohne zu merken, dass wir das ganze Jahr urlauben könnten, wenn wir nicht den Urlaub erarbeiten müssten.
redball Wir lernen in allen Schulen Mathematik, doch keinem fällt auf, wie einfach errechenbar ist, dass jeder Radfahrer schneller ist als ein Autofahrer.
redball Detto im Sozial-, Finanz- und Bildungsbereich!
redball Depressionen und Drogenprobleme zeigen steigende Tendenz.
redball Banker klapperten vor ihrer Karriere höchstangesehene Unis ab und halten Renditen von 5, 10, vielleicht sogar 50% für gut. Verliert ‚dummer‘ Vogel einen Sonnenblumenkern ‚erwirtschaftet‘ er ca. 50.000%!
redball Alle studieren aber keiner kommt noch mit einem tropfenden Wasserhahn klar.

Ich würde also einmal tippen, dass es nur 2 Arten von Fortschritt gibt:

redball Fortschritt dessen Schäden noch nicht erkannt sind und
redball Reparaturen selbstverursachter Schäden

Die Berg-ab’s der Wannenkurve sind auf unsere gesellschaftlichen Konventionen zurückzuführen. Erst schaffen wir zusätzliche Arbeit indem wir uns einbilden die Gartenwiese darf nicht mehr blumig, sondern muss ‚englisch‘ sein. Dann freuen wir uns, wenn uns dieser zusätzliche Aufwand durch einen Rasenmäher erleichter, genau besehen ’scheinbar‘ erleichtert, wird.
Erst ziehen sich die Paare aus den angestammten ‚Primaten- Gruppen‘ heraus, glauben sich ewige Exklusiv- Partnerschaft schwören zu müssen, um sich letztendlich scheiden lassen und Rechtsanwälte, Mediatoren und Therapeuten befassen zu müssen.

Siehst Du nun auch schon überall den Wannen- Effekt!?
DAS ist unser Fort- Schritt!
Fort von jeder Vernunft, fort vom Paradies!     😉

 

 

 


paradise your life – Tag

16. Mai 2015

Am 16. Mai wurde der wunderbare Franz Konz geboren. Am 16. Mai hab auch ich Geburtstag.
Ein Tag an dem die Menschen daran erinnert werden, dass sie neben einem wunderbaren (Natur-)Paradies leben, es nach und nach zerstören und irrig meinen sich ihr eigenes erschaffen zu müssen, ein Tag, der die Menschen daran erinnern sollte wieder paradiesisch zu leben, fehlt noch in der Liste der Welttage.
Ich erkläre hiermit den 16. Mai zum ‚paradise your life‘- Tag!

 
'paradise your life'- day

Möge er vielen, vielen Menschen helfen ihr Leben im Sinne der Natur, im Sinne der Fülle, im Sinne des Beschenkt- Werdens, im Sinne des Paradieses zu verbessern!

Da ich nicht so social- wendig bin, bitte ich alle die diesen Tag auch als gute Idee sehen um ausgiebiges liken und verbreiten.