Ein bisserl steif und schleppend noch …

27. April 2021

… erscheint mir die erste deutsche Version, gegenüber den unzähligen wunderbaren französischen Dance Encore- Originalen    

Aber es wird!

Und ich freu mich unendlich darüber!

Ein paar Monate oder Jahre noch …
– Neiiiin!
Hoffentlich nur mehr ein paar Stunden und das österreichisch verschlafene ‚I muaß im frühern Lebn eine Reblaus gwesen sein‘ geht in allen Gassen, Straßen, auf allen Plätzen über ins Corona- widerständige ‚Wieder tanzen gehn’/ ‚Danser encore‘!

Egal wie, wann und wo …

Lasst uns der Freiheit und Liebe entgegentanzen!

– Und all diesen Corona- Blödsinn hinter uns lassen!

Ich freu mich sehr, wenn wir, in ehemaliger ‚Ja, mir san mit’m Radl da‘- Intensität, bald alle eine österreichisch/ deutsche Version des Danser encore tanzen und singen und uns gar nimmer erinnern, dass es einmal so einen Unsinn wie diesen lockdown gab …


Und bis morgen wird dieser Text auswendig gelernt!    

    Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein
Oh, nein, nein, nein, nein, nein, nein

Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein

Wir woll‘n nicht jeden Tag nur hör‘n
Wie sie uns immerzu verstör‘n
Wir ham schon lang genug gewartet
Wir ham schon viel zu viel verloren
Dazu sind wir nicht geboren

Wir woll‘n nicht noch mehr Einsamkeit
Woll‘n keine falsche Sicherheit
Nicht Instrumente ihres Wahnsinns sein
Zu Widerstand sind wir deshalb bereit
Wir steh‘n für Frieden und für Menschlichkeit
Oh, nein, nein, nein, nein, nein, nein

Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein
Oh, nein, nein, nein, nein, nein, nein

Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein

Wir woll‘n kein‘n, der so viel bestimmt
Uns einsperrt, uns die Freiheit nimmt
Sich noch bereichert und Millionen macht
Und sich dabei heimlich ins Fäustchen lacht
Wenn es so weitergeht, dann Gute Nacht

Die falschen Retter achten wir nicht
Weil uns ja sonst das Herz zerbricht
Drum müssen wir vor ihnen warnen
Wir sagen: Schluss mit den Schikanen
Wir sind nicht ihre Untertanen
Oh, nein, nein, nein, nein, nein, nein

Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein
Oh, nein, nein, nein, nein, nein, nein

Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein
Sie kontrollieren und sie schau‘n
Ob wir der Königin vertrau‘n
Die uns jeden Tag auf Neue zeigt
Wie sie das Recht und auch die Wahrheit beugt
Uns unmündig macht und uns ständig beäugt

Wir sind gebor‘n, um frei zu sein
Müssen uns von uns‘rer Angst befrei‘n
Wir müssen wagen, die Wahrheit zu sagen
Uns‘re Herzen sind doch nicht aus Stein
Wir sind so viele, wir sind nicht allein
Oh, nein, nein, nein, nein, nein, nein

Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein
Oh, nein, nein, nein, nein, nein, nein

Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein
Oh, nein, nein, nein, nein, nein, nein

Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein
Oh, nein, nein, nein, nein, nein, nein

Wir sind hier
Wir wollen wieder beieinander sein
Zusammen reden, tanzen, singen und schrei‘n
Woll‘n uns nicht fürchten, nicht mehr ängstlich sein

Oder das hier ist auch sehr schön:

    Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn
Leben ist doch nur als Ganzes schön
Wir lassen uns nicht den Verstand verdrehn
Oh nein, oh nein, oh nein, oh
Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn
Leben ist doch nur als Ganzes schön
Wir lassen uns nicht den Verstand verdrehn


Wir sind nicht so leicht zu spalten
sind nicht für was sie uns halten
Wir werden nichts versprechen
Wir wollen uns nicht rächen
Wir wollen nur das Schweigen brechen

Und jeden Abend im TV
erklärt die Königin genau das sollt ihr denken
Doch wir lassen uns nicht lenken
Das kann sie sich ruhig schenken

Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn
Leben ist doch nur als Ganzes schön
Wir lassen uns nicht den Verstand verdrehn
Oh nein, oh nein, oh nein, oh
Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn
Leben ist doch nur als Ganzes schön
Wir lassen uns nicht den Verstand verdrehn

Regeln machen uns zum Depp
Totaler Blödsinn auf Rezept
wehe wenn du noch denken kannst
wehe wenn du noch draußen tanzt
wenn du dich nicht brav verschanzt

Verordnung hin Verordnung her
gar keine Sicherheiten mehr
Selbstvertrauen erschüttern
doch wir werden nicht zittern
und unsre Herzen nicht verbittern

Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn
Leben ist doch nur als Ganzes schön
Wir lassen uns nicht den Verstand verdrehn
Oh nein, oh nein, oh nein, oh
Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn
Leben ist doch nur als Ganzes schön
Wir lassen uns nicht den Verstand verdrehn

Wir lassen uns nicht überzeugen,
uns nicht von der Lüge beugen
die uns doch nur in Angst versetzt
die uns in den Wahnsinn hetzt
Unsere Seele die bleibt unverletzt

Unser Geist bleibt heil und frei
und wir singen noch dabei
zeigen Lächeln, zeigen Fantasie
und eines das sind wir nie
einfach nur euer Arbeitsvieh

Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn
Leben ist doch nur als Ganzes schön
Wir lassen uns nicht den Verstand verdrehn
Oh nein, oh nein, oh nein, oh
Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn
Leben ist doch nur als Ganzes schön
Wir lassen uns nicht den Verstand verdrehn


 
 
 


Meine Wahl ist klar

20. März 2021



Und Deine?

Und statt Impfpass – auch wenn er grün oder digital wird – wähle ich ‚Freiheit‚!      

Ganz im Sinne von


 PS: Vor mehr als 20 Jahren habe ich hier schon einige andere Auswahl- Möglichkeiten gegenüber gestellt
 
 
 
 
 


Unsere freie Wahl

6. März 2021

Es ist selten wunderbar, dass wir gegen so viele Erkrankungen Impfstoffe und Medikamente haben.
So manche meinen auch, sich gegen Ansteckungen mittels Masken schützen zu können.
Alles ganz wunderbar und richtig.

Alle, die ängstlich sind sollen und können sich auch impfen lassen, können sich mittels Masken schützen.

Fantastisch, all diese Möglichkeiten!

A B E R !

Wieso bitte, müssen alle dazu gezwungen werden!?
Wer sich vorm Virus fürchtet lässt sich impfen und ist geschützt.
– Auch gegen die Ungeimpften!
Aus pasta! So einfch ist das!

Warum sollten Geimpfte sich noch immer fürchten, ein Problem mit Ungeimpften haben!?

Wieso bitte, braucht man da Zwangsmaßnahmen, Impfpässe, Impfzwänge, Kontrollen und andere Entmündigungen?
DAS würde ich gern von der Politik und all diesen erbärmlichen Trittbrettfahrern, wie Fluggesellschaften, Lokalbesitzern, Theaterdirektoren, und und, und … erfahren. Die Letzteren sollten eigentlich alle gegen diesen Wahnsinn, der ihr Geschäft ruiniert aufstehen, anstatt sich auch noch im Vorzugsschüler- Spielen zu übertreffen!
Denn: Immer noch nicht begriffen, dass es sich bei diesem Virus, laut führender Wissenschafter, um ein harmloses bis grippeähnliches handelt!? Sobald wir aufhören würden zu testen, wär diese ganze, ja bloß herbeigetestete, Plandemie vorbei!


 
 
 


:-)

7. Februar 2021



 
 
 


Wähle!

25. November 2020

Du gehst doch alle 4 oder 5 Jahre zur Wahl, oder?

Die, die letztlich von der Mehrheit gewählt wurden, verordnen nun plötzlich Dinge, die die Wenigsten wollen.

Niemand will doch unsinnnig eingeschränkt werden!

Wir leben seit Jahrmillionen mit unzähligen Viren- Arten zusammen, ohne ausgestorben zu sein.

Ja, wir wären ohne Viren nichteinmal da! In jeder unserer Zellen sitzen Virenteile und ermöglichen uns erst dieses wunderbare Leben.

Die ‚öffentliche‘ Virentheorie stammt aus Zeiten, die an militärischer Verblendung kaum zu überbieten war. Ich hab‘ ein Lexikon von 1847, das aufzuschlagen für heutige Begriffe eine absurde Erfahrung ist. Praktisch alles wird darin mit militärischen Begriffen erklärt.

Aus dieser Zeit stammt auch die, noch immer gültige Viren- Theorie!

Bekämpfen, bekämpfen, bekämpfen!

Dabei verdanken wir diesen Viren mit denen wir uns seit Jahrmllionen fruchtbar austauschen, unsere heutigen Leben!

Wir sind freie Menschen in einem freien Land!

Unsere Vorfahren haben mit Blut, Schweiß und Tränen für unsere heutigen Freiheiten gekämpft!

Nun sind wir dabei, uns all das wieder abknöpfen zu lassen!

Und warum? Weil wir uns verängstigen lassen von frei erfundenen Bedrohungen, deren Absurdität für jeden Menschen mit Hausverstandsresten doch völlig klar ersichtlich sein müsste!

Da die derzeitigen, wie es aussieht ferngelenkten, Regierungen gegen uns arbeiten, gilt es zwischendurch zu wählen.

Dazu sollten wir uns besinnen, was wir wirklich wollen!

Bitte sieh Dir folgende Möglichkeiten gut an und überlege genau:

Ich will:

[ ] Verbote
[ ] Gebote
[ ] Eigenverantwortung

Wenn Du Klarheit hast, handle danach!

Dass Du dazu befragt werden wirst, brauchst Du nicht zu erwarten.

WIR sind GEFORDERT zu HANDELN!

Ganz im Sinne von

A

A

A


Naturdeppert

9. Juni 2020

Es gibt im Österreichischen den Begriff ’naturdeppert‘, hochdeutsch, jedoch eher unüblich ’naturdumm‘.
So unbegreiflich dieses Phänomen für viele sein mag, so klar ist es aus Sicht der Evolution und auch gar nicht bös gemeint:

Es gibt (Käfig-) Vögel, denen man das Türchen öffnen kann, ohne dass sie diese Möglichkeit zur Freiheit nutzen, ja nicht einmal erkennen, würden.
Und es gibt Krähen, Dohlen, Kiwis, also ebenfalls Vögel, die so neugierig, lebensfit, -erprobt und schlau sind, dass sie schwierigste Aufgaben meistern und sich an immer neuen Herausforderungen erfreuen können.

Es klingt vielleicht ‚politisch unkorrekt‘, doch genau diese Spanne gibt es auch bei Menschen!

Du kannst so manchen Käfigvögeln noch so sehr ‚zureden‘, sie noch so sehr locken, sie werden ihre Möglichkeiten einfach nicht erkennen.
Du kannst einen Kiwi in einen Käfig sperren und er wird Möglichkeiten finden, zu entwischen!

Ich bin jahrelang vor Menschen ‚in Käfigen‘ gekniet um sie und ‚die Welt‘ zu retten.
Ich musste zur Kenntnis nehmen und einsehen:

Die Evolution hat ihr eigenes Tempo, ihre eigene Reihenfolge, die es zu akzeptieren und abzuwarten gilt …
Gesegnet und glücklich die paar zum Überspringen Fähigen.
Wunderbar die Gnade des Nichterkennens für die Restlichen!

In diesem Sinne:

 

 

 


Bist Du abhängig?

20. April 2017

Neiheihein! Wirst Du vermutlich im Brustton der Überzeugung sagen.
Wir sind doch alle selbständig, verdienen unser eigenes Geld, machen was wir wollen. Wir sind doch absolut frei, waren noch nie so frei wie heute!

abhängigWenn Du das glaubst, war Deine Programmierung erfolgreich!    😉
Wir waren nämlich noch nie so abhängig von zahllosen Menschen, Fachleuten, Firmen und Institutionen wie heute.
Selbst für simples Essen brauchen wir Ernährungsberater. Sag nicht, Du liest nie ’neueste wissenschaftliche‘ Ernährungs- Empfehlungen oder Artikel!
Manche brauchen sogar fürs Fasten sündteure Seminare! Für Lachen Lach- Yoga und für guten Sex Tantra- Seminare oder Bücher.
Richtiges Schlafen, Atmen, Bewegen … Für alles gibt es Ratgeber! Und sie werden angenommen bis dringendst gebraucht!
‚Was braucht meine Haut‘ fragen wir die Kosmetikerin. ‚Womit wasche ich am besten mein Auto?‘, ‚Welche Windel empfehlen sie mir für mein Baby?‘ …
Welche Anlageform, Versicherung, Urlaubs- Destination, Regenjacke, welchen Schi, welches Fahrrad, Duschgel … Alles, alles erfragen wir von Fachleuten und machen uns abhängig!

Doch auch die Freiheit des eigenen Geldverdienens ist eine trügerische. Kaum jemand ist heute noch wirklich unabhängig im Sinne von autark überlebensfähig.
Auch unsere Partnerbeziehungen sind häufig eher klammernde und bedürftige als freie und wirklich freiwillige.
Das alles sind die ‚Erfolgs- Ergebnisse‘ unserer Erziehung, Eltern, unserer Bildung, LehrerInnen, unserer ChefInnen, der ProfiteurInnen und der Medien. Sie alle wollen uns klein, abhängig und lenkbar!

Ich sage Dir: Du brauchst nichts und niemenden!
Halte Dich sowohl als Vorbild, als auch mit ihren Geschenken, an die Natur und schon kannst Du Dich auf Deine Sinne, auf Dein Gefühl verlassen.
Erst und nur die Menschen- Tricks beim Würzen, Aromatisieren, Lackieren, Lehren, Vortragen, Schreiben, Werben, Anpreisen … verunmöglichen uns, uns auf unsere Sinne, auf unsere Intuition zu verlassen!
Doch für alles Natürliche haben wir ein sicheres Gespür. Das wirkt sicherer als alle Wissenschaften und Experten- Meinungen zusammen!
Das macht Dich wirklich unabhängig!
Fast hätte ich gesagt paradiesisch unabhängig     😉
Erst dieses Gefühl des nichts und niemanden zu brauchen macht Dich frei und bringt Dich Deiner Göttlichkeit näher.

 

 

 


Das Löwenköpfchen

16. April 2016

LöwenköpfchenIch hab es schon so oft erlebt! Immer wieder ist es passiert mit den Tieren unserer Kinder. Und dennoch ‚erwischt‘ es mich immer wieder. So erst gestern wieder einmal.
Mein Sohn hatte für seine Kinder ein ganz süßes Kaninchen besorgt. Rasse: Löwenkopf.
Erst bepisste es drinnen Couch und Wohnzimmerteppich um dadurch umgehend zum Düngen der Gartenwiese nach draußen ‚befördert‘ worden zu sein.
Da entwickelte er sich prächtig! Und bald schon wurde es schwierig und schwieriger ihn anzugreifen oder gar zu fangen. Er trainierte sozusagen mit jedem unserer Versuche ihn abends in Sicherheit zu bringen seine Flucht- Strategien.
Gestern war ich dran. Da niemand sonst da war.
Ich erwischte ihn nicht. Er war mir einfach über. Mit seiner Schnelligkeit sowieso, aber auch meine Schläue reichte nicht aus. – Sehr gut trainiert von meinem Sohn! 🙂
Ich sagte ihm noch im Weggehen: Überleg Dirs noch mal. Die Nächte im Freien können hart sein!
Volles Einverständnis signalisierend, indem er einen übermütigen Luftsprung machte, verschwand er unter einem Busch.

Heute ist Löwenköpfchen tot!

Immer wieder sagen mir Leute: ‚Was redest Du immer von der friedlichen, harmonischen Natur!? Natur ist grausam!‘. Und immer widerspreche ich mit Feuereifer, denn ich erlebe sie immer wieder als wunderbar harmonisch.
Auch jetzt noch! Denn Harmonie wird erst dadurch geschaffen, dass alle sich an den Naturgesetzen orientieren.

Ich will mit dieser Geschichte jetzt natürlich niemandem drohen oder Angst machen. Doch mich erinnert sie fatal an meine vielen Bemühungen den Menschen naturrichtiges Paradiesleben näherzubringen:
Alle sind sehr interessiert bis angetan um sich dann aber änderungslos wieder das pralle Überflussleben, über dessen Schadwirkungen mittlerweile sogar der Boulevard schon schreibt, zu ‚gönnen‘. Wie das kleine Löwenköpfchen! Es wusste nichts, was seine Mutter gewusst hätte und was ich befürchtet hatte. Und zudem waren einfach die nächsten Luftsprünge in ‚Freiheit‘ zu verlockend … 🙂
Dabei wäre es so einfach! Ein paar wenige Naturgesetze beachten und mensch wie häschen könnten schadlos und paradiesisch tun und lassen was immer sie wollen …
Doch das Nichtkennen oder Ignorieren dieser paar Naturgesetze kann schnell kränken oder gar letal enden …

Tja, das ist Leben! 🙂
– Zu dem auch der Tod gehört.

 

 

 


Rette sich wer kann!

29. Februar 2016

Und könnten, täten wir alle!    😉

Aber tun, tun’s die Wenigsten!
Weil sie sich gar nicht bewusst sind, welchem Schwindel, welchen unglaublichen Einschränkungen sie tagtäglich aufsitzen.

Ja, ich hätte mir das vor 20 Jahren nicht träumen lassen was noch so alles zukommt auf mich, als ich mit einfacher Natur- Ernährung, wie die ‚dummen‘ Affen sie bevorzugen, innerhalb weniger Wochen mehr erreichte als dutzende Ärzte über Jahre hinweg. Der Wahnsinn der menschlichen Dummheit ist, da bin ich ganz bei Einstein, tatsächlich scheinbar grenzenlos.
Seither entdecke ich immer wieder Themen, die in der Natur so einfach und effizient bereits gelöst sind, wir uns aber dennoch kompliziertest und aufwändigst damit herumschlagen. Bzw. anders gesagt: Wir schaffen uns Probleme die es in der Natur überhaupt nicht gibt.

Heute – wenn auch schon sehr, sehr weit weg vom Rohkost- Thema, aber enorm wichtig und alle betreffend:

Unser Staat und das Rechtssystem

Ist Dir noch nie aufgefallen, das jedes Tier, jede Wildpflanze tun und lassen kann was es/ sie will?
Ok, ein paar Naturgesetze halten sie ein. Aber nichteinmal die MÜSSEN sie einhalten. Sie sind nach diesen Naturgesetzen ‚gebaut‘ und haben somit mit deren Einhaltung so wenig Probleme wie mit dem Atmen.
Wir Menschen hingegen sind umzingelt und eingeschlossen von unzähligen Gestzen, von Grenzen, Vorschriften, Verpflichtungen …

Ja klar, auch wir leben damit fast unbemerkt und ihnen angepasst. Aber nur FAST unbemerkt! Unser Körper, unsere Ur- Bedürfnisse spüren sehr wohl, dass wir dauerunterdrückt sind, dass wir Dauerstress haben, dass unser Imunsysstem nur mehr auf Notprogramm läuft, weil diese Einengungen soviele Energie- Ressourcen verbrauchen.

RechtUnd wann und womit beginnt diese ‚juristische‘ Einengung?
Das kann ich Dir ganz genau sagen: Mit Deiner Geburtsurkunde!
Ja! Ein scheinbar harmloses Blatt Papier.
Aber es macht Dich zu einer ‚Juristischen Person‘ mit allen ‚Rechten und Pflichten‘.
Und das ist auch schon der erste schmutzige Trick!
Du bist, wie jedes Wesen, als freies Wesen geboren und hast alle Rechte der Welt!
Du kannst hingehen wohin Du willst. Du kannst tun was Du willst. Du kannst sagen was Du willst. Du kannst lieben wen Du willst …
Frei! Du bist einfach frei. Frei geboren und könntest, wärst Du ein Baum oder Zebra frei leben bis zu Deinem irdischen Ende.
So aber bist Du eine juristische oder auch natürliche Person und hast nun Pflichten. Und die, – sieh Dir mal die Meter an Gesetzesbüchern an! – nicht zu knapp!

Wir stehen sozusagen, egal was wir machen, immer mit einem Fuß im Kriminal, wie die Wiener sagen. Und jedermensch kann mit dieser Fülle an Vorschriften sofort verurteilt werden. Davon können nur all zu viele die gegen den Strom schwimmen ein Lied weinen …

Es werden uns also Rechte und Pflichten vorgegaukelt wenn wir ‚beitreten‘. Dabei hatten wir schon alle Rechte!
Nicht nur, dass wir durch den Beitritt all diese Pflichten umgehängt bekommen, verlieren wir auch noch unsere Rechte!

Ist das nicht verrückt!?
Die dumme Krähe überquert problemlos all die Grenzen, an denen Du angehalten wirst, ein Visum brauchst, nicht einreisen darfst oder in der ‚Endlos- Warteschlange‘ stehst.
Ein Hamster kann sich zusammenhamstern soviel er will. Wir zahlen für jeden erarbeiteten Euro Abgaben von denen Leute leben, die wir nie im Leben sehen werden. – Außer sie halten uns an der Grenze an    😉
Diesen Unterschied zwischen Mensch und Person, den solltest Du Dir bewusst machen! Und in allen Lebenslagen beobachten …
Auch Du, wie immer mehr Menschen, wirst es bald nicht fassen können, wie wir, angeblich so freien Menschen uns tagtäglich versklaven lassen!

Man kann diesen Wahnsinn aber auch von einer ganz anderen Seite aufrollen: Wir wissen aus der Feldforschung, dass viele ursprünglich lebende Ethnien zur Deckung ihrer Bedürfnisse Arbeitsaufwände von nur 1- 3 Stunden täglich haben.
Wo bitte kommen dann in dieser fortschrittlichen, durchrationalisierten und Maschinen- und Computer- unterstützen Vollarbeitszeit- Welt all unsere Leistungen hin?
Oder nochmal anders angesetzt: Alle Menschen dieser Welt arbeiten! Dennoch sind ALLE Staaten verschuldet!

Was das mit Recht zu tun hat?
Recht hat nur einen Daseinszweck: Gewissen Leuten ungehindert zu ermöglichen Geld auf Kosten anderer zu machen!
Du brauchst nicht zu glauben, dass die im Geschichtsunterricht gehörten Lehens- Abgaben, die erpresserischen Raubrittermethoden, das arbeitslose Geprunke von Königen und Kaisern Vergangenheit wären! Sieh Dir bloß an wie wenig an Steuern die vielen Multis und Konzerne zahlen und wieviel Du zahlst! Sieh Dir an wie wenige den Großteil allen Vermögens haben! – Arbeitslos!
Alles gesetzlich legal!
Und wer macht die Gesetze, setzt sie durch, wer beruft die Richter?
Bezahlte Politiker! – Mit DEINEM Geld!

Unsere Gesetze basieren nicht auf der Weisheit Älterer, sondern auf der Lobbyisten- Arbeit der Profiteure!
Unsere Gesetze dienen nicht Deiner Sicherheit, sondern versklaven Dich! Damit das nicht so sichtbar wird, werden sehr wohl Dein Handtaschendieb und Unfallsgegner auch verurteilt. Aber auf der anderen Seite ziehen Dir – völlig gesetzeskonform – zahllose Bankster, Politiker, Beamte und Profiteure ein Vielfaches dieses Schadens aus der Tasche.
Solange wir in dieser Tretmühle bleiben, unseren Obulus abliefern, merken viele nicht wie korrupt und einseitig ausbeuterisch dieses System ist. Erst denen, die sich daraus freistrampeln wollen weht ein sehr scharfer Wind entgegen …

Ja, so sieht sie aus, unsere ‚freie Welt‘, unsere ‚Demokratie‘, unser ‚Rechtsstaat‘!
Da könnte man fast Kopfweh kriegen, ob dieses Wahnsinns.
Tu das aber bitte nicht!     😉
Vergiss lieber Deine (juristische) Person und fokussiere auf diesen wunderbaren göttlichen Menschen, der Du bist und der alles darf!
Oder kürzer:
p a r a d i s e  y o u r  l i f e !

 

 

 


ICH (4)

1. Juni 2015

Als ‚Drüberstreuer‘ und ‚Plastifizierer‘ zum Thema ‚ICH‘ noch eine kleine Geschichte:

Nasreddin und die Kuh
Der weise Nasreddin wanderte mit seinen Schülern übers Land. Als sie an einem Bauern vorbeikamen, der seine Kuh am Strick mit sich führte, fragte er seine Schüler: ‚Wer hängt mit diesem Strick an wem? Die Kuh am Bauern oder der Bauer an der Kuh?‘
Der Eifrigste seiner Schüler drängte sich sofort vor: ‚Das ist sehr einfach, Meister! Natürlich ist der Bauer der Herr. Er führt und die Kuh muss ihm folgen‘.
‚Dann wollen wir doch ein Experiment machen‘ erwiderte Nasreddin und schnitt den Strick durch.
Die Kuh spürte ihre nahe Freiheit drehte sich um und rannte davon; der aufgebrachte Bauer hinter ihr her.
‚Seht Ihr nun, wer hier an wem hängt?‘ fragte Nasreddin seine Schüler.
‚Und mit Eurem ICH ist es daselbe. All Eure Einbildungen, Marotten und Eigenheiten die Ihr mit Euch rumschleppt brauchen Euch nicht. Ihr seid es, die an ihnen hängen! Seht ein, wie unnütz sie sind, lasst sie los und sie werden im Hundumdrehen über alle Berge und verschwunden sein, wie des Bauern Kuh‘