Jetzt können all die Maßnahmen- Regierungen …

26. Mai 2020

… zeigen, was sie draufhaben!
Denn nun gibt es bereits eine erste Studie, die zeigt, dass 5G- Bestrahlte häufiger an COVID erkrankten.

Was ich hier schreibe,

    dass die seit 170 Jahren(!) wissenschaftlich bekannte und belegte Tatsache, dass es nicht um die Erreger, sondern primär um das Immunsystem jedes Einzelnen geht,
    dass es Viren immer schon gab, zu ‚Fantastillionen‘ jetzt gibt und noch nach uns geben wird,
    dass Viren nicht ausgerottet werden können,
    wie wichtig naturrichtige Ernährung ist,
    wie wichtig stressfreie Leben wären,
    wie wichtig Bewegung in freier Natur, anstatt all dieser Quarantänen, gewesen wäre,
    wie wichtig harmonische Leben und Gesellschaften wären,
    wie wichtig ein giftfreies Umfeld wäre,
    dass gegen zigtausende Diabetes-, Krebs-, Allergie-, Arthrose-, und, und, und Kranke und -Tote nichts unternommen wird, obwohl das einfachst möglich wäre,
    dass es mittlerweile tausende(!) Untersuchungen gibt, die die Schädlichkeit von elektromagnetischer Strahlung aufzeigen,

und was immer mehr Menschen erleben, was wissenschaftlich belegbar ist, wurde von der Politik und Wirtschaft bisher völlig ignoriert. Nein! EINE Reaktion gab es! Ich wurde auf facebook, einzig wegen sachlicher Kritik am Gesundheitsminister Anschober, gesperrt!

Durch diese nun veröffentlichte, spanische Studie, die wirklich verblüffende Ergebnisse zeigt, werden wir ja sehen, WIE effizient unsere Regierungen darauf reagieren und jeglichen 5G- Ausbau sofort und bis zur endgültigen und ‚wasserdichten‘ gesundheitlichen Unbedenklichkeit, stoppen!
Oder ob nur weiterhin Kinder, Seniorinnen, Fußballer und andere Bürger ‚zum Narren gehalten‘ werden …

Wer’s genau mag, hier besagte Studie und eine nette und kurze Zusammenfassung hier von kla.tv.
Ah ja! Und die zitieren auch noch aus einem offenen Brief u.A. des wunderbaren Dr. Mutter, der mit seinem ‚Grün Essen‘- Buch nun endlich – aber medizinisch kompetenter – das empfiehlt, was bei mir seit mehr als 20 Jahren nachzulesen ist

 

 

 


Bill Gates Weltformel

22. April 2020

So ver-rückt die derzeitige Situation bereits ist, so verrückter sind viele, der sich darum scharenden Erklärungen und ‚Verschwörungstheorien‘.

Doch könnte man schon ins Grübeln geraten, wenn man, wie hier schon berichtet, im Internet nachlesen kann, dass erst vor wenigen Monaten Bill Gates das ‚Durchspielen‘ einer weltweiten Pandemie in Auftrag gegeben hat und nun dieses Corona- Szenario dem ziemlich genau folgt. UND sogar mit einigen dieser seiner damaligen ‚Durchspieler‘ in heute entscheidenden Positionen!
Noch seltsamer wird es, wenn ein 10 Jahre altes ‚Rockefeller- Papier‘ die heutigen Zustände praktisch 1 zu 1 beschreibt.

Aber ok, ich trau ‚dem Netz‘ mittlerweile alles zu. So wie ‚rein zufällig‘ heute viele der Corona- kritischen Beiträge auf google, youtube und facebook verschwinden, könnten ja auch irgendwelche Hacker oder andere Witzbolde etwas eingefügt haben …

Doch es gibt ein Video von einem Bill Gates- Auftritt, der mir echt die Kinnlade runterfallen ließ und der auch einen Grund für diesen ja ausschließlich herbeigeredeten und organisierten Corona- Wahnsinn darstellen könnte.
Der gute Billy- Boy macht sich in diesem Vortrag, lange vor Greta Thunberg, Sorgen um das Weltklima und entwirft die Formel:

Dabei meint er mit P, people, also Menschen, die Bevölkerung,
mit S, services per person, also dem durchschnittlichen Verbrauch jeder Person,
mit E, energy per service, dem Energieverbrauch jeder Dienstleistung und
mit C die abgegebene CO2- Menge pro Energieeinheit.

Um die linke Seite, also das CO2, gegen Null zu bringen, müssen wir auch einen oder einige Faktoren der rechten Seite gegen Null bringen.
Soweit, so einfach.

Doch dann sagt Gates wirklich Unglaubliches!

    … zuerst haben wir die Bevölkerung Jetzt hat die Welt 6,8 Milliarden Menschen, bald 9 Milliarden. Wenn wir jetzt wirklich gute Arbeit bei neuen Impfstoffen, bei der Gesundheitsfürsorge und bei den Diensten der reproduktiven Gesundheit, leisten, können wir diese Zahl vielleicht um 10 bis 15% senken.

Hä?
Also die Bevölkerungskontrolle, durch Verhütung, Abtreibung und Sterilisation, könnte man ja eben noch verstehen, obwohl auch hier die Frage ist, wie er das meint, – freiwillig oder ‚verordnet‘!
Doch, dass Impfungen und Gesundheitsfürsorge der Bevölkerungs- Reduktion dienen sollen, lässt einen schon ordentlich gruseln …
Aber anderseits auch besser verstehen, was derzeit mit Masern- und vermutlich baldigem Corona- Impfzwang abgeht …

Und das wirklich Schlimme ist: Gates kann ja denken und rumspinnen, was er will, ja sogar wirklich genial, die globale Bevölkerungsreduktion in nur einem Satz zu zusammenzufassen.
Doch der echte Skandal ist, dass mittlerweile die saturierten Menschen in unseren Breiten so lethargisch und verdummt sind, dass sie sich all das einreden und gefallen lassen!

Als ich auf dem facebook- account des Österreichischen Gesundheitsministers noch nicht gesperrt war (Ja, Kritiker werden gesperrt! Auch in Demokratien!) und die Kommentare verfolgte, wurde mir regelmäßig schlecht. Der wurde nach jeder, völlig unbegründeten und nicht erklärten und damit völlig undemokratischen Verordnung von Hunderten – ich weiß, vielen bezahlten – usern angehimmelt, wie einst der Führer!

Liebe Leute, Ihr seid gefordert! Ihr seht, was Ihr mit einer naturnahen Lebensweise habt! Doch leider ist das nicht mehr genug. Wir müssen uns auch politisch und für andere engagieren. Es müssen die wirklichen Menschenbedürfnisse und -rechte kommuniziert werden. Alle Pseudohilfen, wie Impfungen, implantierte Chips, Medikationen, Überwachungen, Zwangsverordnungen, etc. sind nicht nur keine Lösungen, sondern treten Menschenrechte und echtes Demokratie- und Gesundheitsverständnis mit Füßen!

Die Menschen müssen von klein an sinnvolles Lebenswichtiges und nicht all diesen künstlichen Schulstoff- Mist lernen um jede Situation ‚hausverstandsmäßig‘ überblicken und selbstbewusst und eigenverantwortlich für sich selber entscheiden zu können.
Erst dann wäre wirkliche Demokratie lebbar!

Doch heute kann sich der Durchschnittsmensch weder unter einem Virus, noch unter der Größe Amerikas etwas vorstellen. Da wird geglaubt Viren könnte man ‚bekämpfen‘ oder ‚ausrotten‘ und versetzen 2000 US- Tote die Leute in Entsetzen! – Bitte in den USA sterben tagtäglich ‚ganz normal‘ schon mehr als 6000 Menschen!
Mit solchen Halb- oder einseitig Gebildeten lässt es sich für Profiteure und Politiker natürlich leicht ’schlittenfahren‘!      

In diesem Sinn:
Hausverstandsbildung für echte Demokratie und
und Deine Politik!     

 

 

 


8 Wochen

28. Juni 2016

Nein, das ist kein Fortsetzungsfilm des 9 1/2 Wochen- Klassikers mit Mickey Rourke sondern diese 8 Wochen geistern seit Tagen durch Österreichs Medien. Es ist damit der ‚Skandal‘ gemeint, dass Krebspatienten bis zu 8 Wochen auf, nein nicht auf ihre Heilung, sondern auf eine Untersuchung in einem Röntgeninstitut warten müssen.
Tatsächlich geht es wieder einmal ums Geld. Die Institute wollen einfach mehr Geld und scheinen dem mit einer Art Dienst nach Vorschrift Nachdruck verleihen zu wollen.
Das Thema wogt zwischen Gesundheitsministerium, Wirtschaftskammer und Krankenkassen- Hauptverband hin und her. Warten müssen, und auf der Strecke bleiben, die Patienten, die sehr wohl immer ihre Beiträge korrekt eingezahlt hatten.
Soweit die offizielle, die Medien- Versision, die ‚künstlich‘ so gestaltete Situation!

Was kaum jemand weiß, was natürlich auch nicht kommuniziert wird, da nicht wissenschaftlich belegt:
In 8 Wochen könnten diese Patienten nicht nur endlich ihre Diagnose erhalten. Sie könnten gesund sein!
Ich kenne persönlich einige Menschen, die bloß die Wartezeiten auf Medizin- Thermine aktiv nutzten und so die Operation, Chemo, Bestrahlung obsolet machten.
8 Wochen ‚Rosskur- Fasten‘ mit Entgiften und Rohkost im Anschluss bewegen mehr im Körper als Durchschnittsmensch sich vorstellt.
Die Breuss- Kur z.B. ist über nur 42 Tage angelegt und die Erfolge sind beeindruckend!

Und wenn in diesen 8 Wochen zu wenig an Gesundung passiert sein sollte? Was, bitte ist dann Schlimmes passiert!?
Absolut nichts! Nichts Negatives! Fasten und Rohkost haben keine Nebenwirkungen wie all die Pharma- und Medizin- Therapien. Fasten und Rohkost macht den Körper fitter. Solch ein Patient hätte selbst für anschließend noch erforderliche Operationen oder Chemos bessere Voraussetzungen!

Das Problem: Das empfiehlt Dir nicht nur kein Arzt oder Onkologe. Nein, die, wie ich auch aus Erfahrung weiß, raten davon sogar ab, verunsichern Menschen, die das versuchen wollen.

Und ein weiteres Problem: Menschen die sich in ‚guten Zeiten‘ nicht mit solchen natürlichen Alternativen befasst haben, werden es im Erkrankungsfall nicht ganz so leicht schaffen.
– Und dürfen sich auch von Nichtärzten wie Heilpraktikern und Gesundheitstrainern, keine Hilfe erwarten. Denn da haben sich die Doc’s ihre Pfründe gesetzlich bestens absichern lassen. Sobald jemand (an Krebs) erkrankt ist, haben alle anderen ihre Finger von diesen Menschen zu lassen.
SO sieht’s aus mit diesen vorgeblich guten Onkel Doktoren und Göttern in weiß!
Und SO siehts aus in unserer angeblich so aufgeklärten Informationsgesellschaft! Da werden auf Kosten der Patienten nicht nur Scheingefechte um mehr Geld geführt. Da wird den Menschen Information vorenthalten, die sie umgehend gesunden lassen könnte! Da werden Menschen bewusst krank gehalten!

 

 

 


Unglaublich!

14. Juli 2015

Kleine Kinder schon werden immer wieder von – angeblich – unerklärlichen Schmerzen geplagt und ganz nach Stand des Wissens der Schmertherapie medikamentös ‚betäubt‘, obwohl jede Erkrankung, jeder Schmerz eine Ursache hat.
Ja, Schmerz ist überhaupt erst deshalb entstanden bzw. ließ uns Jahrmillionen lang überleben, weil er wichtig ist für unser Überleben, weil er uns aufmerksam machen will auf Fehler die wir machen/ gemacht haben.
Und was machen Mediziner? Sie entwickeln eine eigene Schmerz- Disziplin und bilden darin Ärzte aus, wie man Schmerzpatienten soweit betäubt, dass sie zumindest irgendwie durch den Alltag kommen!
Das Ergebnis sind lebende Zombies und das Unterbleiben jeglicher Ursachenfindung. Schon gar nie passiert Ursachen- Beseitigung!

Besonders ‚beliebt‘ in der Schmerz- ‚Landschaft‘ ist die Migräne. Bei ihr sind die Dotores Lichtjahre fern jedes Ursachen- Erkennens!
Da checken sie ob der Kopfschmerz links- oder rechtsseitig ist, ob Lichtempfindlichkeit vorliegt. Sie checken Vorboten wie Heißhunger und Gähnen. Sie untersuchen Stoffwechselprozesse während eines Migräneanfalles, sie tippen auf Psychosomatik, manchmal aber auch auf genetische Dispositionen. UNd, und, und!
Dennoch aber können sie praktisch nie wirklich helfen, zählen Migräne zu den chronischen Erkrankungen und es werden nicht zu knapp Medikamente verabreicht. Die wiederum lösen sogenannte Medikamnetenkopfschmerzen aus!

Medikation hin, Unerklärlichkeiten her, chronische Schmerzpatienten werden über kurz oder lang zu Außenseitern und/ oder landen in der Depression.
Und der Beginn liegt in vielen Fällen bereits in der Kindheit oder Jugend!
4 von 100 Kindern, 20 von 100 Erwachsenen sind bereits Schmerzpatienten!

Das muss man sich einmal vorstellen. Da muss man sich ersteinmal reinfühlen!

redball Schmerzen, Schmerzen, Schmerzen!
redball Und die Ärzte raten und überlegen bloß und
redball bringen nichts zusammen!
redball Sieht man von zudröhnenden Schmerzmitteln ab,
redball deren Verbrauch jährliche um 5%(!) steigt!
redball Und die Medikamentenkopfschmerzen auslösen!
redball Ja, sie müssen erst wieder abgesetzt werden, bevor an eine Thereapie zu denken ist.
redball Doch diese Therapien gibt es ohnehin nicht wirklich. Zumindest keine ursächlichen!
redball Aber die Ärzte reden klug und
redball die Pharmas verdienen Unsummen mit diesen Dauerpatienten!

ball_greenUnd weißt Du was in fast allen Fällen die Ursache ist!?
Eine falsche Lebensweise!
Ja! Ich kenne jede Menge Menschen bei denen Migräne und unerklärliche Schmerzen nach einer Fasten-/ Rohkost- Periode spurlos verschwunden waren.

So einfach ist das Leben!
Und so verbohrt, verwirrt und bescheuklappt die Medizin!

Aber auch die Patienten!
Denn die Erfolgsfälle die ich kenne, waren seltene Ausnahmen, die überhaupt bereit waren ihr Verhalten als ungünstig oder sogar ursächlich in Erwägung zu ziehen. In den allermeisten Fällen glauben die Leute einfach nicht, dass es so einfach sein könnte. – Und leiden ‚lieber‘ weiter!

Doch selbst der Medizin scheint bereits ein gewisser Zusammenhang mit der Lebensweise zu dämmern! Denn immer wieder einmal wird Schmerzpatienten auch zu einer gesünderen Ernährung geraten.
Die dann folgenden Maßnahmen allerdings sind so läppisch, dass sich nur in äußerst seltenen Ausnahmefällen dadurch etwas bessert.
Na klar, einem absturzgefährdeten Bergseiger in einer 100m- Wand zu empfehlen 2m weiter runter zu gehen, wird den Absturz nicht viel weicher machen …

kdolskyEin kleiner Schluß- Augenzwinker noch:
Vielleicht erklärt dieses Foto einer der erfolglosesten Ex- Gesundheitsministerinnen Österreichs, wieso Mediziner nicht und nicht auf die Idee kommen, dass Schmerzen uns vielleicht auch etwas sagen, vielleicht sogar etwas gegen den ‚Wohlstand‘ sagen, wollen.
Sie ist jetzt Schmerztherapeutin, arbeitet laut Ö1- Interview mit o.a. Erfolglos- Therapien und hält sich aber dennoch für den „Best Point of Service“ in der Schmerztherapie!
Frau Kdolsky befindet sich aber in bester Gesellschaft. Denn auch anderswo sorgen ‚gewichtige‘- MinisterInnen, für die Gesundheit der Bürger.

gewichtige Gesundheitsminister

Gute Nacht, Gesundheit!      😉

 

 

 


Zahnspangen- Jubel!

6. Mai 2014

[sarkasmus on]
Nein so eine Freude!
Was für ein Fortschritt!
Seit der Ankündigung des Österreichischen Gesundheitsministers, dass die Kosten der Regulierung von Zahnfehlstellungen bei Kindern bis 18 Jahren von den Krankenkassen übernommen werden, haben wir doch allen Grund zum Jubeln.
In Verbindung mit den Schönheits- Operationen, die die Kinder immer häufiger schon zur Matura geschenkt bekommen:
Nur mehr schöne Menschen!
Wunderbar!
ZahnspangeBlöd nur, dass all diese schönen Menschen die sich in Zukunft zusammenfinden werden – sofern sie überhaupt noch fruchtbar sind, denn die Unfruchtbarkeitsraten steigen ja bekanntlich dramatisch! – potthässliche Kinder bekommen werden! Denn die regulierenden und operativen Verbesserungen schlagen sich meines Wissens noch nicht in den Genen nieder 😉

Aber egal, dank der Medien ist jetzt jedermensch darüber informiert was der Gesundheitsminister doch für ein taffer Macher ist und dass unser aller Krankenversicherungen offensichtlich unerschöpfliche Sprudelquellen sein dürften …
Das ist eben Informationsgesellschaft! Ach, wie ist es doch wunderbar in dieser aufgeklärten Zeit leben zu dürfen!

[sarkasmus off]

Komisch nur, dass kaum jemand etwas von Herrn Francis Pottenger bzw. seinen Experimenten weiß! Schon in den 1930er- Jahren wies dieser zweifelsfrei und wissenschaftlich ‚wasserdicht‘ nach, dass Zahnfehlstellungen durch Zivilisationsernährung verursacht werden.

Hast Du davon schon mal gehört, vom Gesundheitsminister oder den Medien unseres aufgeklärten Zeitalters?
Nein? Naja, heutige Wissenschafter arbeiten eben genauer, aufwändiger, mit mehr high tech, mit größeren Datenmengen … da gehts nicht so schnell.
– Und sie werden bezahlt von der Wirtschaft, die ja
[sarkasmus on] großes Interesse daran hat, die Menschen von Zivilisationskost und aus den Zahnarztpraxen wegzubringen [sarkasmus off] 😉

Wie dieser Mr. Pottenger das nachgewiesen hat so ganz ohne Tomographen, Hochleistungsrechnern und Millionen- Budgets?
Er hat einfach seine Laborkatzen in zwei Gruppen geteilt. Eine Gruppe wurde weiterhin mit ’normaler‘ Kochkost, die andere mit ausschließlich rohen Nahrungsmitteln gefüttert.
Nach nur zwei Generationen ähnelten die Koch- Katzen immer mehr den Zivilisationsmenschen. Sie hatten engere Brustkörbe, kleinere Lungen, engere Gaumenbögen, dadurch Zahnfehlstellungen, hatten Gelenksprobleme, Skelettdeformierungen, Allergien, waren generell kränker und unfruchtbarer …
Nach der ersten Generation z.B. hatten 25% der Koch- Katzen Geburtsprobleme, nach der zweiten bereits 70%!.
Wohl überflüssig zu erwähnen, dass die ‚rohen Katzen‘ sich über Generationen hinweg bester Gesundheit erfreuten …

Grüße an den Gesundheirtsminister, wenn Ihr ihn seht, gell! 😉

 
PS: Ah ja, diesem Herrn Pottenger fiel in der Folge sogar noch auf, dass selbst die mit Rohmilch ernährten Tiere oft ähnliche Krankheits- und Degenerations- Sympthome zeigten wie die Kochkatzen! Er verfolgte die Sache – wiederum ganz ohne high tech- EDV, Laserscannern und Kernspintomographen – und stellte fest, dass die mit Trockenfutter ernährten Kühe Milch gaben, die sich auf die Katzen ähnlich fatal auswirkte wie abgekochte Milch.
Nur die ‚rohen Katzen‘ die mit Milch von Frischfutter fressenden Kühen ernährt wurden, zeigten diese o.g. unverbrüchliche Top- Gesundheit.

Dass wir Zivilisationsmenschen heute beides haben, brauch ich ja nicht extra zu erwähnen, oder?
Milch(produkte) von mit Trockenfutter ernährten Kühen die (ultrahoch)erhitzt wurde!

[Sarkasmus on]Ist ja aber auch ‚erst‚ 80 Jahre bekannt, wie sehr das kaputt macht![Sarkasmus off] 😉

 

 

 


Rösler ehrlich!

27. Juni 2010

Weil ich’s eben per mail bekommen hab und es so ’schön‘ unglaublich ist:

Ostsee-Zeitung: „Muss sich die deutsche Gesundheitswirtschaft auf kräftige Einsparungen einstellen, weil den gesetzlichen Krankenkassen im kommenden Jahr sieben bis acht Milliarden Euro fehlen?“

Gesundheitsministers Dr. Philipp Rösler: „Wir betrachten Gesundheit nicht nur als Kostenfaktor, sondern auch als Wirtschaftsfaktor und damit als Chance für mehr Wachstum und Beschäftigung. Das Gesundheitswesen ist mit fünf Millionen Beschäftigten der Arbeitgeber Nummer eins in Deutschland. In der Pflege arbeiten fast so viele Menschen wie in der Autoindustrie. Es wird Zeit, dass der Gesundheitswirtschaft endlich dieselbe Bedeutung zugemessen wird wie anderen wichtigen Wirtschaftsbereichen.“

Ostsee-Zeitung: „Welches Potenzial steckt in der Gesundheitswirtschaft Deutschlands?“

Gesundheitsministers Dr. Philipp Rösler: „Für realistisch halte ich eine Umsatzsteigerung um rund 50 Prozent in den nächsten 20 Jahren. Zurzeit liegen wir bei 263 Milliarden Euro im Jahr. Bei den Arbeitsplätzen sind die Zuwachsraten, etwa in der Pflege, auf jeden Fall zweistellig. Wir haben es mit einem enormen Wachstumspotenzial zu tun.“

Also lasst uns nicht Diabetes, Übergewicht, Demez, Herzinfarkte und Krebs vorbeugen, sondern freudig einer Zukunft mit Vollbeschäftigung entgegensehen! 😉