Gott … äh, Türkis- Blau, sei Dank!

4. November 2019

Endlich kann ich mein (Wertkarten-) Handy wegschmeißen und wieder wie ein Mensch, wie ein lebendiges Wesen kommunizieren!

Ganz ehrlich: Ich hab mich von diesem Handy- Wahn, immer und überall erreichbar zu sein, immer und überall alle anrufen zu können, reinlegen lassen.
Ich hatte zwar nie ein ‚angemeldetes‘ Handy, da mir das immer schon suspekt war, monatlich ein Fixum zu bezahlen um irgendwelche Leute, die ich im real life gratis ansprechen kann, zu kontaktieren …

Doch seit der Registrierungs- Verordnung dieser o.g. Polit- [verbeiß ich mir jetzt], die vorgeben, damit pöse, pöse Terroristen zu vertreiben, tatsächlich aber alle und alles unter Kontrolle bekommen wollen, fühl ich mich endlich völlig befreit von dieser, von Anfang an kranken Digitalwelt.

Ja, ich weiß, ich kommunizier‘ jetzt auch digital.
Aber, liebe Leute, ICH brauch das nicht!
Es ist MEIN Geschenk an alle, die damit etwas anzufangen wissen, an diese Internet- Community!
Ich lebe auch bestens ohne!

Und mir ist auch völlig klar, dass ich hier nur noch ‚leben‘ kann, weil ich ein so ‚kleines Licht‘ bin.
Ich wollte auch, weder im real life, noch im Internet je ‚groß‘ werden. Denn ich weiß ganz genau, dass ‚Große Alternativen‘ keine Chance haben gegen die ‚großen Profit- Player‘.
Nicht zufällig ist der wunderbare Leopold ’small is beautiful‘ Kohr einer meiner ‚Heroes‘

Klar bedeutet eine Internet- Einschränkung, die ja auch längst schon am Laufen ist, auch eine Freiheits- Einschränkung. Doch, sind wir uns ehrlich! Das Internet wird doch ohnehin immer kapitalistischer, immer manipulativer, immer ‚konzernischer‘ und damit immer eindimmensionaler und langweiliger.
Der Traum der ‚Freiheit aller‘ ist meines Erachtens ausgeträumt. Zumindest digital.
Bitte, erinnert Euch, was vor ein paar Jahren noch an echt genialen links bei jeder Google- Suche auftauchten! Ich war oft völlig betäubt von dieser Vielfalt und für mich neuen Welt!
Und heute!?
Nichts als dumme Reklame!
– Mit gezielter Alternativen- Unterdrückung!

Auch die open source- Community hat meines Erachtens nicht nur nicht gehalten, was ich mir davon versprach, sondern hat sich ‚einkaufen‘ lassen.
Ich weiß auch warum.
Obwohl hier schon oft dargelegt, kommt dazu demnächst wieder eine sehr einfache, aber klare und stringente Erklärung dazu.

Tja, aber dennoch: Don’t panic, liebe Leute!

Das eröffnet völlig neue Möglichkeiten!!!
Wir können endlich wieder R E D E N !

Denn, um zum Ausgangsthema zurückzukommen: Das Reden via Handy war doch ohnehin krankmachend, asozial und historisch langfristig gesehen nur ein kurzer, irregeleiteter Aufblitzer!
Nicht nur, dass Strahlung uns dabei durchbohrte und verkrebste. Es war doch auch ‚unhöflich‘, Leute beim Essen, Scheißen, vielleicht sogar beim Lieben zu stören!

Nun gibts diese Registrierungs- Verpflichtung und ich denk mir, wenn ich jemanden im Park oder an der Supermarktkasse ansprech, brauch ich doch auch keinen Ausweis zu zücken. Also was soll dieser Unsinn, mich für ein paar nette Grußworte registrieren und ausweisen zu müssen!?
All diese Netten mit ihren Handys am Ohr sind doch weder Terroristen, noch Straftäter!

Also, ich bin da jetzt raus!
Glücklicher und paradiesischer Weise!

 

 

 


Aus, aus, aus!

28. August 2019

Nicht nur, dass ich hier kürzlich über Google & Co tobte …
Es ist echt nicht mehr ertragbar!

Was in wissenschaftlichen Arbeiten als selbstverständlich gilt, wird nun durch die ’neue Netzkultur‘ völlig zerstört.
Es ist einfach nur mehr lästig, irgendetwas zu googeln. Denn kaum stößt man auf Quellen- Angaben, ist man auch schon bei ‚Dieses Video ist leider nicht verfügbar …‘.

Was bitte, soll das für eine Kultur sein, in der heute nimmer gilt, was gestern noch belegt war!?
Es gab Zeiten, in denen Duden- Wissen Jahrzehnte nachschlagbar und als gesíchert galt.
Gut, die Zeiten ändern sich, das Leben wurde schnelllebiger.
Nur, wie bitte, soll man in einem System leben, in dem es absolut keine Werte und Fixpunkte mehr gibt!?

Das kann doch bitte nicht sein, dass man eine Arbeit publiziert, deren Quellen einen Tag später schon wieder gelöscht sind!

Ok, wer bloß nach dem Paarungsverhalten der Maikäfer googeln mag und ob der Trefferquoten die Welt für in Ordnung halten möchte, den kann ich nur beglückwünschen.
Wer aber sieht, wie massiv alternative Seiten unterdrückt werden, dem wird wohl klar sein, dass wir nun offline weitermachen müssen …

 

 

 


Es reicht!

21. August 2019

Leute!
Ich bin absolut kein Aufwiegler!
Ganz im Gegenteil!
Doch mir – zumindest – reichts!

Google ist längst keine Suchmaschine mehr, geschweige denn, wie einst gern gesehen, ein Lexikon- Ersatz!
Google ist nur mehr ein Verdummungs- und Verkonsumierungs- Werkzeug!

Man sagt den Menschen ja viel Dummheit nach. Sonst könnten ja politische Parteien z. B. nicht überleben, wenn die Wähler nicht sehr bald die einstigen Versprechunegn vergessen hätten.

Doch ich will und will das nicht glauben!
Leute, Ihr habt doch alle Power, alle Möglichkeiten, allen Geist der Welt!

Ihr müsst doch bitte wissen, was vor Monaten, ja selbst vor Jahren versprochen wurde!

Genauso müsstet Ihr doch wissen, WIE anders Google noch vor wenigen Jahren ausgesehen hat!

Leute, wir werden verarscht!
Wir werden verdummt!
Wir werden ‚verkonsumiert‘!
WENN wir nicht achtsam sind!

Heutige Google- Vorschläge sind Konsumations- Vorschläge!
Und sogar ganz perfide und bezahlte!
Wer nicht zahlt, wird unterdrückt!
Ja!
Längst vorbei die Zeiten als die Google- Listungen noch den Zugriffszahlen entprachen!
Heute herrscht Google- business und main (=Konzern)- stream. Alternative Naturheilverfahren beispielsweise, werden massiv unterdrückt!

DAS müsst Ihr, wenn Ihr es noch nicht selber gesehen habt, wissen!
Wer dennoch da mitspielt, darf sich nicht wundern, irgendwann in der totalen Konzernokratie und Plutokratie aufzuwachen. Ich hab es Euch gesagt!

Detto natürlich facebook, youtube, wikipedia & Co!

Leute!
Gehen wir doch wieder zurück zur Direkt- Kommunikation, zum Plaudern und Austauschen auf Augenhöhe.
Zugegeben, es war toll diese kurze Zeit der Vielfalts- Explosion via Internet. Wunderbar diese vielen Alternativ- Leute und Anregungen.
Doch langsam müssen wir uns das wieder abschminken. Der Kommerz hat wieder einmal Oberwasser gewonnen.

Aber vielleicht muss es ja so sein. Vielleicht brauchen wir alle jetzt Zeit, das neue Breitgestreute jetzt ersteinmal offline in der Praxis umzusetzen, zu verifizieren, vielleicht weiter zu entwickeln …
Bis dahin, werden wir ja sehen, wohin sich das Internet entwickelt hat …

In diesem Sinne:
Sch… auf Google & Co!
Und solange ich hier von wordpress nicht zensuriert werde:

 

 

 


Bücherverbrennung aktuell

13. August 2019

Ein schrecklicher Begriff, eine noch schrecklichere Verirrung menschlicher Verbohrtheit.
Auch bei diesem Thema war die römisch-katholische Kirche traurige Vorreiterin und brachte diesen Zensur- Wahnsinn während der Inquisition zur ‚vollen Blüte‘.
Natürlich kam auch so ein Grauens- Regime wie die deutschen Nationalsozialisten nicht ohne Bücherverbrennung aus.
Das, nur zwei Beispiele einer unheilvollen Kette an verbrecherisch gezündeten Flammen über wertvollem Wissen.
So geschichtsträchtig, so traurig!

Doch wer denkt, diese Zeiten wären vorbei, der irrt gewaltig.
Die seit Jahren laufenden Veränderungen bei Google, youtube und facebook sind genau dasselbe, wenn nicht sogar noch schlimmer.
Wir werden noch teuer dafür zu bezahlen haben, diese US- Datenriesen zu Monopolisten gemacht zu haben.
Was vor Jahren noch wunderbare Vielfalt anzeigte und bot, wird nach und nach zu manipulierter Multi- Bevorzugung verengt.
Auf der Strecke bleiben Alternativen aller Gebiete.

Besonders tragisch, da auf dem Rücken Abermillionen von Schwerstkranken, ist die Realitätsverzerrung bei gesundheitlichen, medizinischen Themen. Naturheilvideos werden kaum noch vorgeschlagen, Naturheilwissen mit Google immer schwieriger gefunden.
Es ist absehbar, dass derartige Informationen überhaupt verschwinden werden.

‚Groß‘ vor ‚klein‘,
‚Profit‘ vor ‚kostenlos‘,
‚Mainstream‘ vor ‚alternativ‘

ist angesagt.

Ich weiß jetzt gar nicht wirklich was man in dieser Situation empfehlen könnte. Runterladen und Sichern wichtiger Beiträge, solange das noch geht, ist auch nur eine vordergründig gute Lösung. Bei der Rassanz der Technikentwicklung, kann dieses Zeugs in ein paar Jahren vermutlich ohnehin nimmer gesehen/ gelesen werden.

Doch schlimmer als diese Art von Zensur ist die schleichende und permanente Veränderung von online- Inhalten. Ich weiß heute schon viele wichtige, ‚alte Erkenntnisse‘ und Menschen, die im Netz einfach nicht mehr auffindbar sind.
Klar kann man das auch positiv sehen, wenn alter Ballast zugunsten neuer Erkenntnisse wegfällt. Bloß, die ’neuen Erkenntnisse‘ werden uns von Multis und Profiteuren reingedrückt, während Menschen- Bewährtes zensuriert wird.

Wer hier schon lange mitliest und ohnehin schon ein ‚payoli‘ ist, dem kann ja nix mehr passieren
Er/ sie kann und sollte sein/ ihr Wissen vorleben und gesprochen weitervermitteln.
Wer noch nicht so Paradies- sattelfest ist, ist gut beraten, noch schnell möglichst viel an ‚Alternativem aufzusaugen‘.

Es bleibt aber auch die Hoffnung – was ich auch fest glaube – dass sich auch im Netz Alternativen zu den Großen entwickeln werden. Denn, wie ich weiß, sitzt der Schock über unglaubliche Einbrüche bei Alternativseiten- Aufrufen, tief und wird vermutlich neue Kräfte mobilisieren …

Ebenso wie bei vielen anderen Thema, kann man auch hier wieder gut erkennen WIE wichtig, helfend, selbstlos die NATUR ist.
Sie lässt uns nicht nur seit Jahrmillionen bestens leben, sondern ist auch für jeden Lernwilligen, völlig kostenlos, der beste und stabilste Lehrer.
Gehe vor, wie kürzlich in „Das ist ungerecht!“ … ein Opa zur Enkelin sagte: ‚Guck Dir alles gut an, ob es von Gott, von der Natur, stammt oder von Menschen!‘      

 

 

 


Metternich jetzt bei google!

3. Juli 2019

Klemens Wenzel Lothar von Metternich, Diplomat und Außenminister des Österreichischen Kaiserreiches und einer der schlimmsten Zensurierer der Geschichte, scheint reinkarniert und umgehend zu Google übergelaufen zu sein.
Denn die schreiben zu ihren ab 22. Juli 2019 geltenden neuen youtube- Richtlinien:

    „… wollen wir auch die Verbreitung von Inhalten reduzieren, die bis zur Grenze gehen. Im Januar haben wir ein Update unserer Systeme in den USA durchgeführt, um die Empfehlungen von grenzwertigen Inhalten und schädlichen Fehlinformationen zu begrenzen, wie z.B. Videos, die ein falsches Wundermittel für eine schwere Krankheit fördern oder behaupten, die Erde sei flach. Wir sind bestrebt, dieses aktualisierte System bis Ende 2019 in weitere Länder zu bringen. …“

Ok, die Menschheit vor dieser schlimmen, schlimmen Flacherde- Bedrohung zu retten, ist ja wunderbar und war ein dringliches Gebot der Stunde. Wer weiß, wieviele sonst auf der Suche nach dem Scheibenrand vielleicht ja doch in die Tiefe gestürzt wären …

Doch der letzte Satz klingt nach gefährlicher Drohung!

Nein, ernsthaft: Allein die vielen Menschen die ich schon kenne, die ihr Leben und ihre Gesundheit derartigen Internet- Erfahrungsberichten, Interviews, Vorträgen … verdanken! – Und natürlich selber die Risiken abschätzten!
Unglaublich, soetwas künftig wieder zu verunmöglichen!
– Und die Menschen derartig zu bevormunden!

Ich kann mir schon vorstellen, wer diese Zensur- software mit Daten füttern wird, um ‚falsche‘ von richtigen ‚Wundermitteln‘ zu unterscheiden!
Die richtigen sind die, die jetzt schon erfolglos, aber profitabel, in der Schulmedizin verwendet werden
Da werden sich die Weißkittel die Hände reiben, wenn ab 22. die Lemminge wieder angetrabt kommen werden …
Zuviele schon, von ihnen, mussten in letzter Zeit ihren Patientenschwund durch alternativmedizinische Zusatzausbildungen abzuwenden versuchen.
Ab 22. können sie sich Fortbildungs- mäßig dann unbesorgt wieder zu den Pharma- Kongressen einladen lassen …

Wenn wir erfahren wie sehr sich Google in China oder anderen un- oder pseudodemokratischen Ländern den Regierungen anbiedert, wenn wir lesen, dass aus Chinas Netzen der Tian’anmen-Platz in Wort und Bild verschwunden ist und andere Absurditäten, schütteln wir fassungslos die Köpfe. Doch mit uns wird nicht anders umgesprungen! Bloß weiß und glaubt das, das Gro der Menschen nicht. Du kannst problemlos nach der Fortpflanzungsart des kaukasischen Maikäfers googeln. – Alles wunderbar!
Nur wenn’s um Systemkritisches oder gar Deine Gesundheit geht, kannst Du die Objektivität unserer Medien vergessen …
Aber ich glaub dennoch fest an die Schlauheit der Menschen, die auch gegen diesen perfiden Angriff einen Weg finden werden …

 
PS: Hier noch ein weiterführender link, den ich eben erhalten habe!

 

 


Bye, bye, Internet!

5. März 2019

Oder besser gesagt: Meinungsfreiheit ade!
Natürlich musste es so kommen. Nur absolute Naivlinge konnten sich von Profit- Konzernen einen fortwährenden Internet- Pluralismus erwarten …

Was ist passiert!?
Es bedurfte nur eines Briefes eines US- Abgeordneten an facebook, um umgehend versichert zu bekommen, dass man „nach zusätzlichen Maßnahmen sucht, um das Problem am besten zu bekämpfen“.
Dazu gehören „Reduzieren oder Entfernen dieser Art von Inhalten, einschließlich Gruppen, sowie Herabstufungen.“
Tja, und mit ‚Problem‘ und ‚dieser Art von Inhalten‘ sind schlicht und einfach die Bedenken und Fakten von Impfgegnern gemeint!

Google ist da schon einen Schritt weiter und hat kürzlich das Vorschlagsystem auf youtube in diesem Sinne abgeändert.
Man wird künftig also medizinkritische Beiträge einfach nicht mehr sehen, obwohl sie – pseudopluralistisch – vorhanden sind. Schließlich will System ja weiterhin wissen, wer Systemkritisches reinstellt, also gegen den Stachel löckt!

Der ganze Artikel ist nachzulesen hier bei Bloomberg

 

 

 


Sag, Smiley zu mir!

8. Dezember 2017

Da es in den letzten Tagen einige ’schlimme‘ Beiträge gab, heute etwas zum Lachen.
Allerorden werden wir ja informiert über den angeblich schon so hohen Standard der Gesichtserkennungs- Programme.
Ich dachte erst an einen Witz, als ich erfuhr, dass mich jemand mit einem Foto von mir gegoogelt hatte und aud seltsames stieß. Eben hab ich dieses Bild selber hochgeladen und google’s Bilderkennungs- software antwortet:

Vermutung für dieses Bild: smile

Und setzt dazu den Wiki- Text:

Das Lächeln ist in der Physiologie ein Gesichtsausdruck, der durch das Spannen der mimischen Muskulatur stets in der Nähe der Mundwinkel, beim „echten“ Duchenne-Lächeln auch um die Augen erzeugt wird.

Und liefert als ‚Bildergebnis‘:

Da könnte es noch lustig werden in einigen Kontrollzentren, wenn ich dieses Gesicht noch einige Jahrzehnte durch die Welt trage …

 
PS: Vielleicht ist ja auch das heutige Adventkalender- Fensterchen des dschungulösen Affen heute lustig. In jedem Fall aber, wie ich ihn kenne, ist es nützlich.