Wenn Medizin so effizient wäre …

3. März 2014

Warum gibt es noch immer Kranke? Ja, warum werden es sogar immer mehr?
Warum gibt es immer noch Krankenhäuser? Ja, wieso wird das Gesundheitssystem sogar immer teurer, die medizinischen Geräte immer komplizierter?
Warum gibt es immer noch jede Menge an Medikamenten? Ja, wieso werden es sogar immer mehr?
Wenn die Medizin doch solch angeblich enorme Fortschritte macht!

maurerfehler2Ist es nicht so, dass die Arbeit von Handwerkern, die ordentlich arbeiten, von Maurern, die ordentlich mauern, von Tischlern die ordentlich tischlern, dann für Jahre, wenn nicht sogar ein Leben lang erledigt ist, das Haus und der Tisch stehen und einfach sind und funktionieren?

Die Schlagzeilen der Zeitungen sind seit hundert Jahren voller Jubelmeldungen über medizinische Fortschritte.
Nicht nur, dass praktisch alle davon NICHT eingetreten sind oder nicht hielten was sie versprachen: Es gibt auch immer noch viel zu viele Kranke!

Also bitte, wieso füttern wir noch immer einen Maurer durch, der so schlecht arbeitet, dass er alle paar Jahre wiederbestellt werden muss um seine alten Schlampereien nachzubessern!?
Warum wenden wir uns immer noch regelmäßig an unseren Tischler, obwohl der Tisch nie richtig stabil gestanden ist und ihm immer wieder Teile abbrechen?

Tun wir gar nicht! DIE schmeißen wir hochkant raus. Doch die Ärzte die genauso, wenn nicht noch schlimmer herumschlampen, halten wir für die ‚Götter in weiß’, ‚den gute Onkel Doktor’ oder den ‚hochangesehene Herrn Primar’!

Ich weiß warum derartige Handwerker als untüchtig, schlampende Ärzte aber als höchst tüchtig gelten und sich umso besseren Geschäfts erfreuen, je fehlerhafter, um nicht zu sagen fahrlässiger, sie arbeiten!
Sie wurden nicht zufällig durch ein höchst schwieriges Studium selektiert! Sie haben dadurch zweifellos die schlauesten Köpfe in ihren Reihen, die natürlich mit dem einfacheren Rest der Bevölkerung ‚Schlitten fahren’. Solche Leute kommen auch leicht auf so ‚gute’ Ideen, der Bevölkerung aufzuschwatzen, dass jede Krankheit nicht nur diagnostiziert werden muss und kann, sondern, dass auch jede dieser Krankheiten ein, von anderen Krankheiten unabhängiges Einzelereignis ist.

Durch diese Verschleierung der Tatsache, dass jeder Mensch ein ganzheitliches System ist, das entweder krank oder gesund ist, ermöglichen sie sich alle Möglichkeiten, ihre stümperhafte Arbeit endlos fortsetzen zu können.
So vermeinen sich die Patienten, denen ihre Symptome bloß unterdrückt wurden, als gesund um bei der vermeintlich nächsten Erkrankung gleich wieder zu diesem ‚tüchtigen’ Doc zu laufen.
Dabei ist ein gesunder Mensch immer, das heißt lebenslang, gesund und wäre ein Kranker nur solange krank bis ihn jemand WIRKLICH heilt! Das heißt, ihm hilft seine Lebensführungsfehler zu erkennen und abzuändern.
Aber was red‘ ich!?
Hier in ‚paradise your life‘ geht es ja seit Jahren um nichts anderes und die Leser hier wissen das längst. Die ‚Neuen‘ brauchen bloß ein bisschen zurückzublättern 😉

 

 

 


Pfusch der ‚Götter in Weiß‘ …

29. August 2012

… war der Titel eines Zeitungsartikels, bei dem ich mich – seit langem – wieder einmal nicht zurückhalten konnte und einen Leserbrief schreiben ‚musste‘.
Ich setzte aber auf die erschreckend vielen Ärztefehler die der Artikel ohnehin schon aufzeigte, nicht noch eins drauf, sondern wollte die dargestellte Abhängigkeit von der Medizin relativieren.

Was mich besonders freute, war das Echo. Es riefen mich nach Erscheinen des Briefes zwar wenige, aber ganz entzückende Menschen an um mir ihre Zustimmung bis Gratulation zu übermitteln.
Das Schreiben eines Leserbriefes kann also nicht nur aufklärenden sondern auch vernetzenden Charakter haben und ich kann es nur empfehlen …