Ansteckende Gesundheit

22. Juni 2022

Wieviele Menschen triffst Du, die Dir ihre Krankengeschichte erzählen!?

Wie viele Berichte, Reportagen, Spielfilme siehst Du, in denen Probleme gewälzt werden!?

Ok, es wird darin meistens versucht einen positiven Abschluss zu finden. In Krimis zum Beispiel, einem der erfolgreichsten TV- Formate. Da wirst Du in 95% der Zeit mit Negativem konfrontiert, um dann kurz zu sehen, der Gärtner war’s!

Oder die ärztlichen Diagnosen! Es gibt zigtausende Diagnosen also Erkrankungen. Aber nur eine Gesundheit!

Hab ich nicht schon oft genug hier gesagt, dass wir Götter sind, die ihre Realität, ihre Zukunft ständig und mit jedem Gedanken erschaffen? Haben nicht genug Heilige, Religionsstifter und Gurus ähnliches gesagt? Hat die Wissenschaft noch immer nicht genug Belege dafür geliefert?

Und? Stimmt nun unsere Realität mit unseren Gedanken überein oder nicht?     

Oder die sogenannte Ansteckung, Infektion! Jeder, absolut jeder kennt sie! Jetzt kürzlich in diesem Corona- Wahnsinn wurden weltweit praktisch alle Bevölkerungen ‚zu Boden geworfen‘ mit nur diesem einen Wort ‚Ansteckung‘!
Wäre diese Idee, dieses Wort ‚Ansteckung‘ nie erfunden worden … Was wäre passiert? Wie hätte diese Plandemie ausgesehen? Hm?
Ja, richtig! Es hätte sie gar nicht gegeben!    

Unsere Göttlichkeit, unsere Realitätsschaffung funktioniert also tatsächlich! Allerdings primär im negativen Sinn. Ein paar negative ‚Spritzer‘, ähnlich unserem Virenbild, in die Gesellschaft, haben gereicht, dass sich Negatives, Angst, Zweifel … verbreitet haben.

Wir brauchen jedoch die ansteckende Gesundheit! Wir brauchen mehr Menschen, die lauthals und überzeugend dieses salutogenetische ‚Mich haut nichts um!‘ (vor)leben!

Und der absolute Irrwitz des Ganzen: Dieser Zustand unserer allumfassenden Gesundheit, unserer lebenslangen Zufriedenheit war die alleraller längste Zeit unserer Geschichte absolute Selbstverständlichkeit. Auch heute wäre dieser absolute Zustand des Geborgen- und Gehaltenseins ohne Weiteres möglich!

Es müsste bloß dieses Dauerfeuer, und es ist tatsächlich gefährlichstes Feuer gegen uns! Es müsste also bloß dieses Negativfeuer mit all seinen Krankheits-, Unglücks-, Katastrophen-, Zweifel- … Beispielen und Erinnerungen enden.
– Oder von uns ignoriert werden!

UND natürlich ein einigermaßen artgerechter Lebenswandel! Sich tagtäglich randvoll mit Drogen und Negativgedanken ein paradiesisches Leben erwarten, ist natürlich Unsinn und wird hochwahrscheinlich schiefgehen.

Doch kennt man ersteinmal diesen paradiesischen Zustand und die Klarheit eines ’naturrichtigen‘ Lebens, will man ja erst gar nicht wieder zurück zu Drogen, Krimis, Sensationslust, Ängsten, Alltagssorgen oder fast food!

Deshalb: Lasst Euch genussvoll anstecken mit Gesundheit im Sinne von


 
 
 


Du wirst überreichlich beschenkt!

16. Februar 2022

Nach meinen Beiträgen ‚Du wirst beschenkt 1, 2, 3 und 4‚, wirst Du heute auch noch reichlichst beschenkt!

Ja, ich könnte sogar sagen, ‚unendlich‘ beschenkt, ohne zu übertreiben.

Denn – da kommst Du nie drauf! – was ist unendlich und dennoch leb- und erlebbar?

Hm?

Ja, richtig! Unser Geist!

Und jetzt wird’s echt interessant.

Obwohl ich sonst so sehr von der – für viele- ‚dummen‘ Natur schwärme, setze ich heute voll auf unseren Geist. – Der uns von den anderen, den Naturwesen, grundlegend unterscheidet.
– Oder doch nicht!?

Du kannst Dich mit Deinem Geist echt unendlich beschenken!

Ja, Du kannst Dir alles, absolut alles damit gestalten!
Zahllose Bücher, Meditationsarten, Gurus, Wissenschaftsexperimente … zeigen, dass uns geistig nichts unmöglich ist.
Es gilt: Je besser wir Gewohntes loslassen können, desto weiter wird unser geistiges Erlebensfeld.

Und mit dieser Weite sind wir fast schon wieder zurück beim Anfang, bei der ‚dummen‘ Natur     

Ja, das ist echt spannend finde ich! Es hieß jahrzehntelang, der Mensch würde sich vom Tier einzig durch seinen freien Willen unterscheiden. Das könnte tatsächlich so sein. Denn wir können vermutlich tatsächlich weiter denken, als ein Hamster, Kolkrabe oder Regenwurm. Doch all die Meditationslehrer und Gurus empfeheln ‚das andere Ende des Spektrums‘, nämlich nicht mehr und perfekter zu denken, sondern nicht zu denken und dadurch neue bis unglaubliche Weiten zu erreichen.

Und da stellt sich dann die Frage: Denken die Tiere und Pflanzen nicht in unserem Sinne, weil sie ’noch nicht so weit sind‘, wie wir? Oder denken sie nicht, weil sie bereits weiter sind als wir

Sind wir die Krone der Schöpfung oder ihre Lehrlinge?

Wie immer …

Du siehst, meine Ankündigung war nicht übertrieben. Denn Du hast die ganze, die unendlich Bandbreite für Dich

Dazu beglückwünsche ich Dich ganz, ganz -lich und wünsche Dir ein fröhlich, forsches Voranschreiten mit


 
 
 


Jetzt

4. Juli 2019

Weißt Du was das Geilste, das Allergeilste, das wirklich, wirklich Allergeilste ist?
Ja klar, so ein neuer Jaguar oder BMW, eines der Lagerfeld- Fähnchen oder Prada- Schuhe …
Nein, das meine ich nicht!
Das Allerbeste ist das LEBEN!

Doch noch sind wir nicht am Punkt.
Ja klar, erst dieses Leben macht uns ja all das Erleben möglich.
– Ohne Leben … … Nichts!
Doch IM Leben gibts eine weitere Steigerung!
Das JETZT!

Ganze Bibliotheken sind schon geschrieben worden über das ‚Hier und Jetzt‘.
Und dennoch ist es ganz einfach. Jedes ‚dumme‘ Tier lebt im Jetzt!
Und in diesem Jetzt – jetzt halt Dich fest! – GIBT ES KEINE PROBLEME!
Buddha, hat es gesagt, Tolle hat es gesagt, Walsch’s Gott hat es gesagt, 1000e Gurus haben es gesagt …
Worauf bitte wartest Du?
Verstehst Du diesen Wahnsinn?!
Auf der einen Seite: Die Klügsten der Klugen, die Erleuchtetsten, wissen und sagen es.
Auf der anderen Seite: Die von uns für ‚dumm‘ gehaltenen, wissen und tun es.
– Einfach im Jetzt zu leben!
Und wir dazwischen sind ständig mit Vergangenem oder Zukünftigem beschäftigt und total überzeugt davon, dass Probleme zum Leben gehören!
Das ist doch zum Kringeln, oder?

Beobachte Dich einmal! Ausschließlich das Davor und das Danach machen uns unsere Sorgen und Probleme.
Ich will diesen Bibliotheken nicht noch eine Seite hinzufügen. Das ist einfach zu blöd. Durch’s Lesen kommst Du nicht ins Jetzt. Im Gegenteil! Es hält Dich weitere Minuten davon ab, es zu erleben.

Tu es einfach!
Alle Erfinder, Komponisten, Maler sagen es! Nur im Null- Moment hast Du Zugriff auf Geniales, kommen die Ideen, die Erkenntnisse zu Dir.
Oder all diese Nahtoderfahrungen! Alles bloß Jetzt- Erlebnisse, die nur kamen, weil die Menschen endlich losließen!
Doch diese wunderbare, unendliche Weite und Intensität, dieses Gefühl der Klarheit, des Angenommen- und Angekommen- Seins kannst Du jederzeit haben!
Oder Sex! Warum ist Sex, warum ist ein Orgasmus so schön? – Weil dabei die Zeit stillsteht, wir kurzzeitig im Jetzt sind!

Und das Umgekehrte: Wenn Dein Sex nicht gut ist, wenn Du keine Ideen hast, wenn Dich Ängste und Sorgen plagen, ist das das sicherste Zeichen dafür, dass Du etwas falsch machst. Dass Du nicht liebst, nicht im Jetzt bist, nicht in Dir bist!

In diesem Sinne:
paradise your life!

 

 

 


Wir basteln (uns) einen Guru

1. Oktober 2015

Guru bastelnUnabhängig von der Klärung der alten Frage, ob der Guru seine Schüler oder die Schüler ihren Guru suchen, sind immer mehr Menschen auf der Suche nach ihrem Guru.
Die, die das nicht tun oder vielleicht sogar gar nicht wissen, was ein Guru ist, suchen ihren Mr. Right, einen passenden Lebenspartner, eine gute Lehrstelle, das richtige Seminar oder ähnliches. Das läuft auf dasselbe hinaus.
Wir brauchen und wünschen uns einfach jemanden, der
redball uns gut tut und der
redball für uns da ist.

Wir brauchen niemanden der selber noch voller Probleme steckt und ständig ‚hochgeht‘, überfordert ist oder emotional reagiert. Wir sehnen uns nach jemandem der uns versteht, jemandem der ‚leer‘ und offen für unsere Anliegen ist.
Jemanden der uns nicht belehrt, aber souverän voraus ist.
Wir wollen nicht jemanden der Lösungen hat, sondern der die Lösung ist!

Meinst Du, sind das die Sehnsüchte nach den guten Feen und gutmütigen Geistern der alten Kindermärchen? Oder kommen diese Sehnsüchte gar aus der religiösen Geschichtchen- Ecke?
Ich sag Dir, diese unsere Sehnsüchte sind viiiiel, viel älter! Sie sind so alt wie das Leben.

Sieh Dir unsere Beschreibung des idealen Gurus nochmal genau an! Ist das vielleicht gar kein Mensch, den wir da beschrieben haben!?
Ist es nicht die Natur!?
Du kannst Deiner Katze erzählen was immer Du auf dem Herzen hast. Sie wird Dich weiterhin lieben und Dir ihre Energie schenken.
Selbst wenn Du Deinen Hund anbrüllst, wird er Dich lieben.
Jede Pflanze, jeder Baum, jeder Stein und Bach nimmt Dich so wie Du bist und hat durch sein So- Sein dennoch die Lösung für Dich.

Diese unsere Sehnsüchte stammen aus unseren Urzeiten. Wir sind es seit Millionen von Generationen gewohnt, angenommen zu werden, Führung zu erhalten ohne beschulmeistert zu werden. Das ist unser Geburtsrecht!

Alles was Du brauchst ist in der Natur vorhanden! Du brauchst bloß offen dafür zu sein!
Sieh einmal genau hin! Unser aller Leben wird erst ermöglicht durch das Wesen der Natur, der Pflanzen! All unsere Ernährung, Bekleidung, Behausung basiert auf Pflanzen und Natur.
Und auch all unsere Problemlösungen warten in der Natur bloß auf uns.
Mach den Versuch, geh mit offenen Augen und Herzen durch die Natur. Nimm Dir Zeit ‚richtig‘ hinzusehen. Lass Dich überraschen welches Pflänzchen, welcher Baum in Dein Bewusstsein tritt. Setz Dich hin zu einer Pflanze, nimm Kontakt auf mit ihr. Sieh, was Du von ihr lernen kannst.
Lehn Dich an einen imposanten Baum und spür nach was er mit Dir macht.
Horch dem Wasserfall, dem Bach zu, was er Dir zu sagen hat.
Ich verspreche Dir, es wird Dein Schaden nicht sein.
Oft schon wurde sogar beobachtet, dass die für uns richtigen/ wichtigen Pflanzen von sich aus in unser Bewusstsein treten. Wir müssen bloß offen dafür sein.

Mein letztes Beispiel dafür: Vor einiger Zeit verliebte ich mich förmlich in den Schachtelhalm. Ich fand seine Geometrie, seine filigrane Biegsamkeit einfach bezaubernd und anziehend. Auch fiel er mir plötzlich immer häufiger, an immer mehr Plätzen auf.
Aber ich wunderte mich auch, da ich seiner, durch die mir bekannten Heilanzeigen (schlaffes Gewebe, Cellulitis), vermeintlich nicht bedurfte.
Erst kürzlich aber erfuhr ich, dass Aluminium mittlerweile im Umweltgift- Ranking Quecksilber und Cadmium abgelöst hat und mit Zinnkraut bestens ausgeleitet wird.   🙂

Lass auch Du viel mehr zu und auf Dich zukommen. Öffne Dich für die vielen wunderbaren Geschenke, die die Natur, die das Leben für Dich bereithält.
Ob Du diese Deine Lehrmeister dann ‚Guru‘ oder sonstwie nennst ist mir egal. Ich würd mich einfach freuen, wenn auch Du so wunderbar geschenkt würdest bzw. Du Dich in dieser Art beschenken lassen würdest …

In diesem Sinne:
paradise your life !     😉

 

 

 


Nebadon …

22. September 2012

.. heißt einer der blogs die zur Zeit boomen. Zumindest laut ‚wordpress- Top- Artikel‘!
Da wird gechannelt, ‚was das Zeug hält‘ …

Was heißt das für diese Kommunity, für diese Gesellschaft?
Das heißt, wir schielen immer noch nach außen, erhoffen uns immer noch Hilfe und Führung von außen, schauen immer noch auf, zu einem ‚Über- Papi‘, sind noch immer nicht erwachsen.

Auch im ’normalen Lebern‘ sind Therapeuten, ‚Gurus‘ und Ärzte sehr gefragt, die Antworten geben, die eigentlich die Menschen selber finden sollten.

Gucken wir doch mal genauer hin!
Worin besteht denn der Sinn und auch der Reiz des Lebens?
Doch im Er- leben und ‚Bewältigen‘ (bitte über die Gewalt in dem Wort hinwegzusehen …) des Lebens, oder?

Warum bitte, haben wir dann den kindischen Impuls, bei Problemen sofort zum ‚großen Papa‘ zu laufen, der uns alles erklärt, uns alle Probleme beiseiteräumt, der uns sagt, wo’s lang geht?!

Die Technik, das Wie, ist – habe ich den Eindruck – Nebensache. Egal ob Astrologe, Handleser, Kinesiologe, Familienaufsteller oder Reinkarnations- Therapeut, Hauptsache die Klienten bekommen ‚fertige Antworten‘, die es aber – siehe oben – nicht geben kann.
Leben ist Erfahrungen machen, Entscheidungen zu treffen und nicht eine gut bereinigte und geschmierte Bobbahn runterzudonnern!

Wer ‚fertige Antworten‘ will, ist – entschuldigt bitte, aber – nicht nur bequem, sondern infantil.
Man kann Impulse von außen, auch teure Therapeuten- Interventionen, maximal als Anstöße verwenden. Doch zu lösen haben unsere individuellen Probleme, WIR!

Wir haben ein so schönes Leben geschenkt bekommen …
Ich meine mit ’schön‘, wirklich schön, im Sinne von vielfältig und ereignisreich.
Also, wir haben ein so schönes Leben geschenkt bekommen. Wir haben eine so schöne Welt geschenkt bekommen.
Warum also sollten wir all das nicht l e b e n ?

Warum sollten wir uns Abkürzungen ‚erschleichen‘, erkaufen?
Was erwarten und erhoffen wir uns von den oben genannten ‚Helfern‘?
Sie könnten uns maximal unseren Weg abkürzen.
Doch was wäre ein Leben ohne gegangene Wege, ohne gemachte Erfahrungen?
Ein Nichts!

Zudem, was sollten uns diese Abkürzungen bringen? Es sind nicht UNSERE Entscheidungen und Wege! Und damit nicht UNSERE Leben!
Wollen wir unserer Therapeuten oder UNSERE Leben leben?

Nicht zuletzt:

Jede Abgabe der Verantwortung für unser Leben ist eine Bankrotterklärung unserer Kraft, unseres Vermögens.
Jeder, der Hilfe im Außen sucht, missachtet seine Fähigkeiten, seine Göttlichkeit!

In diesem Sinne:

Lebe DEIN Leben und
paradise your life!

 


Dummheit hoch 3

6. Juli 2010

Warum bauen und wollen Menschen ökologisch unsinnige Erker an ihren Häusern, stellen sich steinerne Löwen in die Gärten, halten sich an Knigge- Vorgaben und essen Weißbrot und Kaviar?

Um historisch zu beginnen: Was macht so ein Herrscher, dem mangels Arbeit den ganzen Tag fad ist? Er erfindet gestelztes Benehmen, höfische Sprache, lässt an seinem Schloss alle nur denkbaren Unnötigkeiten anbringen und lässt sich Speisen bringen und zubereiten, die zwar nicht besser schmecken als Herkömmliches, aber zeigen sollen, dass er sich herausnehmen kann, was sonst keiner kann.
Er will sich also dezitiert absetzen vom ’niederen Pöbel‘.

Dass Menschen solch Wahnsinnige fördern und ermöglichen, indem sie ihnen die Arbeit abnehmen bzw. für sie arbeiten ist an und für sich schon dumm genug.
Dass sie diesen angehäuften Prunk und dieses überhebliche Gehabe dann auch noch bewundern, ist bereits eine seltene Steigerung, also Dummheit hoch zwei!
Dass, obwohl all diese höfischen Eskapaden völlig sinnlos sind, sie auch noch nach Jahrhunderten von Normalsterblichen nachgeäfft – entschuldigt bitte, liebe Affen, diesen Aufdruck – werden, ist m.E. der Gipfel bzw. Dummheit hoch drei.

Dieses Phänomen endete aber nicht mit den Cesaren oder Europäischen Königshäusern, sondern funkrioniert auch heute noch genau so. Gegenden in denen Millionäre jetzt Exklusivurlaube machen sind ein todsicherer Tipp für massentouristischen Ruin in einigen Jahren. Designer die heute die Oberklasse beliefern können der nächsten Generation verlässlich und sündteuer ihre Label aufpappen.

Selbst im gängigen Seminarbetrieb, bei dem man selbstbewusste Menschen wähnen könnte, grassiert das Gurutum und die kritiklose Annahme hanebüchenen Unsinns.
Nicht dass ich damit Herrn Schilling meine, dem ich seine gescheffelten Millionen von Herzen gönne, aber sich ein Wort für artgerechtes Kauen (Schmauen) markenrechtlich schützen zu lassen und dann mit diesem Thema, das in meinen Seminaren eines unter zig anderen, wichtigen Themen ist, Hallen zu füllen, lässt mich schon verwundert über die Besucher solcher Veranstaltungen zurück.

Es kann schon mal passieren, dass einem jemand auf den Kopf schwatzt. Aber einmassieren müssen wir es uns wirklich nicht lassen, denke ich 😉