Künstliche Immunität

13. Februar 2021

Infektionen durch Viren sind etwas alltägliches und etwas womit die Medizin und das Gesundheitswesen sich schon seit Jahrzehnten, eigentlich seit Jahrhunderten befasst …

Ein wichtiger Aspekt dieser viralen Atemwegserkrankungen ist, dass der Großteil der Menschen, der mit den Viren in Kontakt kommt gar nichts davon merkt, das Immunsystem aber dennoch Antikörper und sogenannte Immunzellen entwickelt, die dieses Virus bekämpfen wenn man wieder mit ihm in Kontakt kommt. Das nennt man ’natürliche Immunität’…

Eine Impfung macht nichts anderes, als eine Immunität hervorzurufen. Allerdings ist diese künstlich ausgelöste Immunität nie so gut wie die natürliche Immunität.
(DDr. Christian Fiala)

https://www.youtube.com/watch?v=PLr0tcsy2Ss

Auf dieser offensichtlich gewünschten Schwachheit soll unser ganzes zukünftiges Leben beruhen. Denn die ‚Durchimpfung‘ wird ja immer noch massiv betrieben und die Fluglinien sehen es jetzt schon als Konsens, Impfnachweise zur Bedingung zu machen. Sie wollen bloß noch eine einfach zu überprüfende Nachweismöglichkeit. So nach dem Motto ‚Hier kommst Du nur geschwächt rein‘     

Von anderen Viruserkrankungen weiß man, dass natürliche Immunität an die Kinder weitergegeben wird. Nicht aber die erimpfte!

Na, dann viel Spaß noch
in der ’schönen neuen Schwachmaten- Welt‘!     


 
 
 


Medizin- Logik

18. August 2020

Womit und wie werden Corona- Kranke behandelt?
Man findet im Internet diese und sehr ähnliche Listen:

    Ritonavir,
    Remdesivir,
    Lopinavir,
    Hydroxychloroquin,
    Antibiotika,
    Dexamethason,
    Interferon,
    Tocilizumab.

Mit unterschiedlichen Kombinationen dieser antibiotischen, antiviralen und corticoiden Substanzen wurden praktisch alle Corona- Patienten behandelt.

Und was ist all diesen Medikamenten gemeinsam?
Sie alle hemmen das Immunsstem!

Ja, unglaublich, aber wahr! Sie wirken, wie die Doc’s es gerne gegenüber den letzten Hausverstands- Nutzern verschleiernd ausdrücken: ‚immunsuppressiv‘, also Immunsystem- unterdrückend.

Jetzt wirst Du berechtigt sagen: ‚Aber das ergibt doch überhaupt keinen Sinn, gegen Erreger auch noch die Körper- Abwehr auszuschalten!‘.
Tja, das sagst Du!
Dennoch tun diese Weißkittel das, da dadurch die Immun- Antwort der Erkrankten, die wir Krankheit nennen, unterdrückt wird! Der Kranke zeigt keine Symptome und die Ärzte feiern das als Erfolg! – Auch wenn der Patient dadurch geschwächt wird oder das gar nicht überlebt.

Aber was wundere ich mich!? Das geht doch in der ganzen Medizin so.
Fieber wird medikamentös gewaltsam gesenkt,
Schmerzen werden chemisch künstlich betäubt,
bei allergischen Überreaktionen wird der ganze Mensch betäubt,
was als körpersinnvoll wächst, wird weggeschnitten,
ungenügend gespülte oder verkristallisierte Gelenke werden zu ‚abgenützt‘ umdefiniert und durch künstliche ersetzt,
usw.
Es geht immer nur um Symptom- Unterdrückung.
Nie um Ursachen- Beseitigung, geschweige denn um das langfristige Wohl der Patienten.
Schließlich wäre die Dauergesundheit aller Menschen das (Geschäfts-) Ende von Medizin und Pharma.

Da kann man wirklich nur alle beglückwünschen, die auf

setzen.

– Allerdings nur, bis 5G loslegt! Dann sind wir alle dran!

 

 

 


Der nächste Pandemie- Klamauk

27. Januar 2020

Wir haben noch gar nicht ganz fertiggelacht über die letzten hochgespielten Pandemien, samt gesundheitsbehördlicher Clown- Maßnahmen, wie Millionen von Mundschutzartikel zu ordern, die heute noch in diversen Lagern verrotten. Schon wird das nächste, das Corona-Virus, genauer gesagt das 2019-nCoV, herbeigeredet.

Liest man sich die WHO- Richtlinien, um derartige Corona- Patienten zu identifizieren, durch, klingt das wie ein Witz.
Die wissen absolut gar nix! Es gibt gar keine wirkliche, gescheige denn, eindeutige Diagnose! Da werden Allgemeinplätze- Punkte aufgelistet wie:

Schwere akute Atemwegsinfektion
mit Vorgeschichte von Fieber und Husten,
die eine Einweisung in ein Krankenhaus erfordern und
Personen die vor 14 Tagen in Wuhan waren.

Aber immerhin gibt es auch den Hinweis
auf immunschwache Personen zu achten!
Zu dem Punkt kommen wir noch …

Die Labor- Gentests sind ähnlich ‚windig‘. Denn es ist nicht so, dass nur ein einziges bestimmtes Genmuster eine bestimmte Erkrankung auslösen würde. Es handelt sich vielmehr um ein ganzes ‚Bündel‘, eine ‚Wolke‘ von Genmustern, die dann unter einem Namen zusammengefasst werden. Dementsprechend schwammig sind diese sogenannten Diagnosen.
Und auch hier gilt: Wer lange und/oder breit genug sucht, findet auch!

Ich hab diese absurde Situation vor Jahren schon hier, anhand einer Feuerwehr- Analogie, pointiert dargestellt:

Im Prinzip handelt es sich um eine Erkrankung, die früher unter ‚Lungenentzündung‘ lief. Heute wird Gen- Sequenz- genau diagnostiziert und unterschieden, obwohl das genau niemandem nützt.
Denn die Immunstarken erkranken ohnehin erst gar nicht daran oder überstehen es praktisch immer problemlos und sind danach immun dagegen. Nur Immunschwache können daran auch sterben. – Das aber auch mit genauer Diagnose!

Anstatt sich dieses unsinnige Virus- Feindbild abzuschminken und durch Aufklärung der Menschen zur Immunstärkung aller beizutragen, ist das Gro der Profiteure und Politiker sogar dafür verantwortlich, dass die Immunsysteme der Menschen immer belasteter werden: Stress, Umweltgifte, Mikrowellenstrahlung, Impfungen, Zivilisationskost … Alles Dinge, mit denen beste Geschäfte gemacht werden!
Durch Chemos, Antibiotika und Immunsupressiva nach Transplantationen werden Immunsysteme sogar gezielt zerstört.

Anstatt solche Erreger dankbar anzunehmen als Indikatoren und Warnungen wie immunschwach heutige Menschen bereits sind, wird lächerlichst Panik verbreitet, werden unvorstellbare Aufwände betrieben, obwohl – das darf man nicht vergessen – solche ’neuen‘ Virenerkrankungen ja gar nicht wirklich behandelt werden können!

Als Beispiel: Wohin bitte, sind all die Viren der letzten Schweinegrippen, Vogelgrippen SARSe, etc. gekommen? Doch nicht weggeimpft oder wegbehandelt!
Heute sind sie dennoch alle kein Thema mehr!
Oder Pest, AIDS, Cholera, etc. Alle weg! – Und wenn, tauchen sie doch immer nur in armen Ländern und/ oder immungeschwächten Gruppen und Gesellschaften wieder auf!

Ich frag mich wirklich, wie lange dieses absolut dumme Feindbild noch in den Köpfen bleiben soll.
Vermutlich noch so lange sich die Menschen derartig unkritisch und profitabel in Panik versetzen lassen

Unglaubliche 120 Jahre (!) liegt der hier nachzulesende Pettenkoff’sche Beweis, dass selbst ‚gefährlichste‘ Viren einem intakten Immunsystem nichts anhaben können, schon zurück. Doch die angeblich so aufgeklärte Informationsgedellschaft lässt sich dennoch noch immer verarschen!

 

 

 


Stellt Euch auf die Füße …

14. Mai 2019

… liebe bundesdeutsche Freunde!
Eure vorgesehene Masern- Impfpflicht klingt für mich wie ‚Todesstoß‘

Nicht nur, dass Impfschäden und Nebenwirkungen durch Serums- Zusatzstoffe nur allzu bekannt sind, weiß man seit Gerhard Buchwalds ‚Der Impf- Unsinn‘ auch noch, dass Masern durch Impfungen ohnehin nicht ausrottbar sind.
Auch zeigen viele Statistik- Verläufe, dass es nicht die Einführungen von Impfungen waren, die Ansteckungskrankheiten gegen Null trieben.
Das alles war schon 2004 bei Buchwald bestens belegt und nachzulesen.
Was kaum jemand aber weiß, ist, dass langfristig gesehen Masern- Durchimpfungen eine Katastrophe sind. Denn nur an Masern erkrankte Mütter geben ihre Masern- Immunität den Babys weiter. Babys von geimpften Mütter sind immungeschwächt und bedürfen Impfungen.
Dieser Effekt schwächt die Menschen Generation um Generation.
Früher schickten die Eltern ihre Kinder zu Erkrankten zum ‚Anstecken‘, weil sie um die dadurch erlangte Immunität wussten. Erst heute werden die Menschen derart verängstigt und verdummt!
An Masern Erkrankte sind danach für über 60 Jahre immunisiert, was keine Impfung erreichen kann. Ja, im Gegenteil, Geimpfte müssen alle paar Jahre ‚auffrischen‘ gehen und können dennoch nicht sicher sein, tatsächlich immunisiert zu sein.
Der Gipfel dieses Impfunsinns ist, dass Geimpfte einige Wochen lang für andere ansteckend und somit für Immunsuppressierte, wie z. B. Chemo- Patienten hochgefährlich sind.
In Deutschland gibt es sogar ein Bundesgerichtsurteil, aus 2016, das bestätigt, dass ein Masernvirus bis dato nicht nachgewiesen werden konnte.
Die vom Virologen Dr. Stefan Lanka, 2011, ausgesetzten 100.000€ Preisgeld für das erste Foto eines Virus, wurde, obwohl die technischen Möglichkeiten vorhanden sind, noch immer nicht abgeholt!
Letztendlich kann ich mir nicht vorstellen, dass eine ganz offensichtliche Körperverletzung von völlig gesunden Kindern juristisch flächendeckend durchsetzbar ist. Doch vermutlich werden die Eltern so verängstigt und erpresst werden, dass sie diesen Wahnsinn unterschreiben werden – und damit verantworten, was nicht zu verantworten ist …

Und zu guter und payoli- Letzt: NUR zu verweigern wäre für verantwortungsbewusste Eltern und eigenverantwortliche Menschen etwas dürftig. Doch artgerecht und naturrichtig Lebende sorgen völlig richtig, selber für intakte Immunsysteme.
– Schließlich haben Masern uns selbst während der letzten medizin- und impflosen Jahrmillionen nicht ausgerottet!
Dazu noch zwei Daten aus dem Masern- Wikipedia (obwohl die noch immer das per Gerichtsentscheid – siehe oben – falsche Virenfoto zeigen): Das Deutsche Robert Koch- Institut nennt eine Masernkomplikations- Letalrate von 1:1000, während in Entwicklungsländern von 250:1000 ausgegangen wird.
Damit ist bestens belegt, dass es in Wirklichkeit um eine Immunschwäche- Erkrankung geht, die keiner Impfung, sondern Aufklärung zu einem naturrichtigen Lebensstil, bedürfte, die auch noch das letzte Promille beseitigen würde.

Doch ich vermute, dass diese Diskussion ohnehin, bloß im Sinne des Juncker’schen

    ‚…stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter …‘ (1)

abtesten will, wie gehirntot die Menschen bereits sind …

 
(1) ganzes Zitat siehe: ‚Eh schon bekannt …‘