0,016 %

20. März 2022

Mittlerweile haben wir’s schwarz auf weiß bzw. in diesem Fall vom Gesundheitsministerium an den Verfassungsgerichtshof.

In dieser Beantwortung ist neben vielen anderen Unglaublichkeiten zu lesen:

Durch eine Impfung wird das Risiko einer Hospitalisierung wegen Covid um 0,015551 % reduziert! Das Risiko auf einer Intensivstation zu landen wird um 0,004079 % verringert.

Nocheinmal: Das ist weder ‚Geschwurble‘, noch ‚Verschwörungstheorie‘. Das sind Daten, die das österreichische Gesundheitsministerium an den Verfassungsgerichtshof geschickt hat in Beantwortung von dessen Fragenkatalog. Man erinnert sich, Mückstein und so …

Milliarden an schönem Geld für Impfungen!
Millionen von Impfschäden!
Für 0,016% ‚Verbesserung‘!?
18 Millionen Impfungen, um nichteinmal 1000 Leuten das Krankenhaus zu ersparen!
Aber seit Jahrzehnten lässt man jährlich Zigtausende an Krebs sterben, der mit nur einem Bruchteil dieses Geldes vermeidbar wäre.

Leute, gehts noch!?

Wann stehen die Verantwortlichen für diesen Wahnsinn endlich vor Gericht?


 
 
 


Genau hinsehen!

1. Oktober 2021

Wer strampft denn gegen dieses Corona- ‚Regime‘ an?

Hilfsarbeiter, Dummköpfe, unkritische Mitläufer?

Oder Intellektuelle, Ärzte, Akademiker, Wissenschafter?

Natürlich durchschauen – das soll überhaupt keine Wertung sein! – die Leute, die fachlich näher dran sind, diesen Wahnsinn eher …

Dementsprechend findet man auf der Impf- Gegner/ Impf- Kritiker- Seite primär ‚Bessergebildete‘.

Doch das Witzige: So sehr und so unkritisch die ‚praktischen‘ Menschen der Basis gerne glorifizierend zu den Ärzten ‚aufblicken‘, so sehr übersehen und ignorieren sie im Moment die Tatsache, dass gerade diese – wenn sie nicht ausschließlich monetär interessiert sind – jetzt die ersten Wissenden sind, die von all diesem Wahnsinn abraten (sollten).

Hier darf ich auch einmal wieder das Verbrechen der mainstream- Medien ansprechen. Es gibt in den social medias mittlerweile soviele Videos und Berichte von Impfschäden, die kaum ‚gefälscht‘ werden können, dass man nur fassungslos vor den Lügen der ‚Offizial- Medizin‘, der Medien und Regierungen stehen kann.

Und egal, ob bei Statistiken getrickst wird oder nicht.

Allein schon die Beispiele von Impfschaden- Kindern sind gegenwärtig und erschütternd genug!

Denn Statistik hin, Unwahrscheinlichkeit her: Wessen Kind es ‚erwischt‘ …, der kann sein ’normales‘ Leben ‚abschreiben‘!

Wogegen die 4 (von 80 Millionen!!!) toten Covid- Kinder in Deutschland eindeutige ‚Vorerkrankungs‘- Kinder waren.

Und hier darf ich auch wieder einmal daran erinnern, dass ein naturnahes und -richtiges Leben nicht nur leicht möglich, sondern sogar sensationell einfach, unkompliziert und topgesund und lecker ist.

Dieses lächerliche Covid- Problem war einzig in dieser degenerierten Gesellschaft möglich! – Sowohl physisch wie auch psychisch!

Insoferne könnten wir aus der derzeitigen Situation sehr viel lernen, mehr als in den letzten Wohlstands- Jahrzehnten!

Wir haben Jahrmillionen völlig medizinlos bestens überlebt! – Ja, nichteinmal nur ‚überlebt‘, sondern uns sogar kontinuierlich weiter- und höherentwickelt!

Bitte! Mit welcher (Un-)Wahrscheinlichkeit soll ausgerechnet heute ein Virus uns den Garaus machen können! Das ist doch eine völlig absurde Lachnummer!

Viel Glück, Gesundheit, Freude und Genuss mit


 
 
 


DAS sind Aussichten!

22. Februar 2021

Ich will hier keinerlei Panik verbreiten oder die ohnehin schon allerorten überbordenden Ängst mehren. Doch meines Erachtens werden die Erkrankungen und Probleme in den nächsten Jahren ‚durch die Decke gehen‘.

Einerseits werden die vielen Insolvenzen und Kündigungen für die meisten Schlimmes bedeuten. Und sie werden auch nicht eben gesund sein für die Betroffenen.

Andere Gruppen wieder leben seit nun schon einem Jahr in Angst und Unsicherheit und werden diese so eingeschöpfte Suppe irgendwann einmal auszulöffeln haben.

Oder die jetzt noch Jungen, die Kinder! Was meinst Du was das für eine gestörte Generation werden wird! Sie werden nicht nur massive psychische sondern auch jede Menge an psychosomatischen Problemen haben.

Von den zu erwartenden nahen oder ferneren Impf- und Maskenschäden brauchen wir erst gar nicht zu sprechen!

Tja, reicht dieser Blick in die Zukunft schon?      
Insoferne war diese ganze Aktion ein voller Erfolg. Denn die wirtschaftlich Großen werden nicht nur überleben, sondern sich den ganzen freiwerdenden Markt ‚unter den Nagel reißen‘. Und die Medizin wird ‚alle Hände voll zu tun haben‘ und gehört ebenfals zu den Gewinnern.

Doch der beruhigende, der hoffnungmachende Teil des Ganzen ist, dass WIR da nicht mitmachen müssen!
Die Natur mit ihren Geschenken wird uns immer ein behütetes Heim sein. Wenn wir diese ‚bösen Stimmen im Kopf‘ auch noch etwas ruhiger stellen können, haben wir nichts zu befürchten.
Wie hier auch schon vor CORONA- Zeiten oft gepostet: Meide die mainstream- und andere negative Medien. Erschaffe Dir – möglichst konkret – Deine Zukunftsbilder! Stelll Dir genau Deine Paradieswelt vor und Du wirst zum Schöpfer von derselben werden.
In diesem Sinne


 
 
 


Schütteltrauma nach Impfung

4. August 2017

Wer mal hinter die Impfpraktiken gucken will, wer beim Lesen einmal so richtig atemlos sein will, wer als Mann nicht eingelocht werden will, nachdem sein Kind geimpft wurde, wer als Frau nach der Impfung seines Kindes nicht in die Klapse will, wer immer noch an die Seriosität von Ärzten und an die Unabhängigkeit der Medien glaubt, allen die Kinder haben, kann ich diesen Artikel samt Interview nur wärmstens empfehlen:

https://frieda-online.de/6-fach-impfung-schuetteltrauma-kindesentzug/