USA

12. Juni 2019

Wir alle sind doch der festen Überzeugung, mit logischem Denkvermögen, mit Intelligenz, mit ‚gesundem Menschenverstand‘, mit freiem Willen, ausgestattet zu sein.
Wir leben in einer Gesellschaft die sich ‚dem Westen‘ zugehörig fühlt und alles Westliche für normal bis gut hält.
Wir leben in einer freien Gesellschaft.

Dass wir US- amerikanisch ferngesteuerten Zombies sind, glaubt praktisch niemand.
Und dennoch ist es so!
Wir alle sind überzeugt davon demokratische Wahlfreiheiten und unabhängige Journalisten und Medien zu haben.
Leute! Das ist eine Lachnummer!

Liebe Leute, reibt Euch mal die Augen, werdet wach! Das alles sind immer und immer wieder wiederholte Märchen!
Wir sind nicht weniger abhängig und ‚ferngesteuert‘ als Kinder in Asien oder in Diktaturen, die wir belächeln, wenn sie gleichgeschaltet irgendwelche Loblieder singen.

Liebe Leute! Solange unsere Medien nicht gleichviel aus allen Weltregionen vermelden sind wir nicht umfassend informiert!
Solange wir nicht wissen was Putin, Xi Jinping, Ram Nath Kovind und afrikanische Staatenlenker so tagtäglich von sich geben, wir nur den immer wieder wiedergekäuten Unsinn der Österreichischen, Deutschen und EU- Politiker – ja sogar die Schweizer Meinungen, von denen wir, bei Gott, mehr als genug lernen könnten! – hören müssen, kann man doch wirklich nicht von einer ‚freien Presse‘ sprechen!

Die Ver-rücktheit ‚unseres‘, des westlichen Systems ist sogar unerträglich absurd!
Einst wanderten einige ‚Gauner‘ und Abenteurer, jedenfalls keine hier sozial Integrierten, nach Amerika aus, rotteten dort die Ureinwohner aus, waren zugegebenermaßen erfolgreich – wobei ‚Erfolg‘ zweifellos sozial genauer zu hinterfragen wäre – und spielen sich seither als – bis in die Haarspitzen überbewaffnete – ‚Weltpolizei‘ auf.
Dabei gibt es nirgendwo so massive Vergehen gegen Schwarze als in den USA, hat kein anderes Land der Welt so hohe Todesstrafenraten, so massive Armut, – neben überbordendstem, peinlichstem Reichtum.

Die Liste der Kriege, in denen die USA beteiligt waren, die die USA initiiert haben, ist praktisch endlos. Die USA- unterstützten und initiierten Putsche sind Legion.

Und an diesem Imperial- System hängen wir! Halten es für ok, leben in seinem ‚Windschatten‘ …
Und agieren – siehe EU in Afrika! – genauso verlogen, wie die USA weltweit.
– Und halten das alles für normal!
Von den USA vorgegebene Werte übernehmen wir völlig unreflektiert.
Und genau das stellt die Verlogenheit bis ‚Gekauftheit‘ unserer Presse dar!
Innerhalb dieses Systems arbeiten tatsächlich so ziemlich alle Journalisten korrekt.
– Bloß, sie sind US- bescheuklappt!
Und damit hat unsere Presse absolut nichts mit Unabhängigkeit zu tun!

Leute! Wacht auf! Wir sind nach Amerika, DIE Ausbeuter Nr. 2!
Wir leben nur wegen all unserer wirtschaftlichen Sauereien, die wir uns leisten, so gut!
Dass wir so tüchtig und fleißig sind, dass wir uns unseren Wohlstand selbst erarbeiten ist ein derartig peinliches Ammenmärchen, dass sich unsere journalistischen Balken eigentlich biegen müssten!
Es wird so unglaublich gelogen, gelogen und gefälscht!
– Und wir halten das alles für normal und für freie Presse!

Ich denk mir oft: So fassungslos wir heute über die NS- Propaganda- Walze sind, werden unsere Nachkommen die Köpfe über unsere heutige Blöd- und Unverschämtheit schütteln …

Wer sich
daran nicht mitschuldig machen will,
wer sich anderen und
auch sich selber etwas Gutes tun will,
überdenkt diesen Wahnsinn,
besinnt sich auf sich selbst und die Natur zurück,
legt sich ein Gärtchen an,
lebt naturnah und schöpfungskonform,
lebt die Liebe und
erntet überreichlich all die daraufhin folgenden Geschenke! 😉

In diesem Sinne:
Du ‚fährst‘ bestens mit
paradise your life!

 

 

 


Am Hühnerhof

23. Juni 2016

Eine einfache aber wichtige, sozusagen lebens-wichtige Frage hätte ich an Dich, liebeR LeserIn:
Wieviele Leben hast Du?

Ich tippe, wenn Du ebenso wie ich, an ein eher gesichertes, derzeit erlebbares Leben dachtest: Wohl nur eines.
Und möchtest Du dieses möglichst lang und gesund genießen, möchtest Du viel Spannendes erleben?
Oder möchtest Du es langweilig mit unwichtigen Kleinigkeiten vertrödeln, möchtest krank von Arzt zu Arzt pilgern und viel zu frühzeitig abtreten?

Ja, überleg Dir gut, was Du willst! Du hast ja nur dieses eine Leben, wie wir festgestellt haben     😉
Wär doch wirklich schade den längstgehegten Traum schon am ersten Tag, nachdem man ihn sich endlich gönnen durfte, wieder zu verlieren! Gedankenlos ein Leben zu vertrödeln, um am Ende bitter zu bereuen, diese paar Gedanken, diese wenigen Entscheidungen nicht gedacht/ getroffen zu haben.
Also, willst Du das pralle, gesunde, lange Leben oder das ‚dahintröpfelnde’, kranke und zu kurze Leben?

Na also! Ich wusste doch, dass wir uns einig werden!     😉

Aber jetzt! Aber jetzt wird’s heikel!
Echt! Ich übertreibe nicht! Die nächste Frage könnte Dir sehr leicht in die ‚falsche Kehle’ rutschen. Doch glaub’ mir, ich will niemanden beleidigen; absolut nicht!
Also:

Kannst Du denken?
Ich meine ‚richtig denken’?
So, dass Neues dabei herauskommt, Eigenes!
Nicht bloß Angelesenes, Angelerntes wiederholen (was in akademischem Umfeld sich im Zitieren lächerlich macht)! Nicht bloß abwägen und vergleichen zwischen mehrerem ‚Fremdem’ a la Preise oder Angebote vergleichen.
Kannst Du wirklich neue Denkwege begehen die noch niemand oder nur ganz wenige oder nur in Abschnitten bereits beschritten?

Wenn Du darauf ‚Ja!’ sagst gratuliere ich Dir ganz herzlich. Dann bist Du eineR der ganz, ganz wenigen die die Schulzeit schadlos überstanden haben.
Du hast damit alle Möglichkeiten Dein Leben wirklich lebendig zu leben! Du hast die Riesen- Chance lebenslang dauergesund und glücklich steinalt zu werden. Dir muss es an nichts mangeln, Du könntest Dein Leben genießen …
Bloß …. Was machst Du dann noch hier!?    😉

Der weit überwiegende Teil, die Schulopfer, werden sich weiterhin an die gesellschaftlichen Regeln halten, werden ihren Rasen mähen, den Kindern teure Markenware kaufen, sich mit dem Wecker aus den Träumen reißen lassen, make up auftragen und das Auto waschen. Sie werden Preise vergleichen, zum Diskonter fahren, auf den Urlaub sparen und glauben, dass sie leben und denken können …

HühnerhofUnd jetzt überleg’ Dir – ja, ich weiß, ich kann lästig sein! – nocheinmal genau was Du willst!
Willst Du, Deine Flügel aus Trägheit unterentwickelt, vergessend, am Hühnerhof bleiben und den ganzen Tag warten bis Euch eine handvoll Körner hingestreut wird um dann – oh, wie wunderbar aufregend! – darum zu streiten und zu kämpfen?
Oder willst Du Dich mit Deinen Flügeln darüber hinwegheben und die Dir zu Füßen liegende ganze, pralle Welt zu Deinem ‚Adlerrevier’ machen?

Ich hab‘ das geschrieben, weil ich immer wieder fassungslos bin, mit welch läppischen Bröserln sich vorgeblich interessierte und gut informierte Medienkonsumenten zufrieden geben.
Ich hab das geschrieben, weil ich nicht glauben kann und will, dass verantwortungsbewusste, gebildete Journalisten nicht mehr schaffen, als eben diese läppischen Bröserl.
Ich hab das geschrieben weil ich schon gar nicht glauben will, dass Journalisten tatsächlich bloß Lohnschreiber der wirklich Herrschenden sind und bloß gezielt Ablenkungs-, Beschäftigungs- und ‚Bei-der-Stange-halt’- Material zu liefern haben. Sozusagen die Spiele einer panem et circenses – Welt …

Was interessieren mich Erdogans, Böhmermanns, Bundespräsidenten, Lugners und Merkeles? Was tragen sie zu meinem einzigen Leben bei!?
Was interessieren mich neueste Wissenschaftserkenntnisse wenn schon alles da ist? Was interessieren mich Deckungsbeiträge von Krankenkassen, Medizin- Jubelmeldungen wenn ich ‚mit links‘ dauergesund 120 werden kann!? Was interessieren mich Gerichtsentscheide, dress codes und Befindlichkeiten von ‚wildfremden‘ Menschen!?
Bitte, welche Teufel reiten die Menschen, um diesen unnützen Krempel freiwillig gegen eigenes Erleben und Lebengenießen einzutauschen!???

 

 

 


Brieferl an unsere JournalistInnen

10. September 2015

Liebe LeserInnen,
eine Eurer Rückmeldungen hat mich sehr berührt – Danke! – und ich habe bereits einen meiner Artikel dahingehend nachgebessert, einen sehr angriffigen und kritischen Text in einen positiven und – hoffentlich – konstruktiven Brief umgearbeitet (siehe ‚Zuckerrüben für Österreich …‚ und ‚Entschuldigung und zweiter Versuch‚).
Das will ich zukünftig mit einer Reihe von Briefen an gewisse Menschen und Berufsgruppen fortführen. Nach einem ebenfalls etwas angriffigen Text (‚Wertigkeiten/ Wichtigkeiten‚) starte ich heute mit einem Brief an die JournalistInnen:

Liebe JournalistInnen!
Ihr macht wunderbare Arbeit, seid bestens ausgebildet, habt sicherlich Spaß an Eurer Arbeit und seid topaktuell positioniert.
ABER ich würd mir noch etwas mehr und fallweise anderes wünschen!
Brief1Ich frag mich bei jeder News nicht ‚War das aktuell, reißerisch, überraschend genug für mich?‘ sondern frage mich ‚Was hat diese Meldung mir genützt?‘. Und für solch eine Bewertung schneidet Ihr leider grottenschlecht ab.
Wenn wir auch in einer ‚Millionenshow- Bildungswelt‘ mit auswendig gelernten Antworten auf vorgegebene Fragen leben, denke ich dennoch lieber selber und fände das auch für meine Mitmenschen günstiger. Dazu bedürfte es aber Eurer Anstöße und Informationen, bedürfte es einer breiteren Angebots- Palette!

Einerseits ist mir Eure Arbeit zu ‚festgefahren‘, zu ‚reglementiert‘, zu ‚eng‘, andererseits, vermutlich durch den US- Einfluss, wie schon angesprochen, nicht Wichtigkeits-/ Nützlichkeits- sondern News- orientiert.

Ok, es haben sich gewisse, scheinbar allgemein akzeptierte Strukturen in unserer Gesellschaft historisch herausgebildet. ABER wer sonst, wenn nicht Ihr, wäre in der Lage und verpflichtet, neben den Info- Hauptstraßen auch die winzigen Schleichwegerl aufzusuchen und in die mediale Landkarte einzutragen?
DENN die Zeiten haben sich geändert! Nicht zuletzt durch Eure Arbeit haben wir erfahren, dass jede Menge Gefahren in unserer Entwicklung, in der von uns begangenen gesellschaftlichen Sackgasse lauern.
Viele bereits sind Eurer Berichterstattung vorausgelaufen bis ans Ende dieser Gasse und wissen nun, dass es SO sicher nicht weitergehen kann und haben sehr vielversprechende Auswege erkannt und teilweise schon erprobt.
Wer, wenn nicht Ihr, hat die Möglichkeit bis Verpflichtung diesen Alternativen Raum zu geben!?

ABER nicht wieder in (kleinen) Dokus NEBEN der mainstream- Berichterstattung, sondern IN JEDER Meldung.
Denn derzeit erinnert Ihr mich etwas an die großen Tabakkonzerne der 1970er- Jahre, die sich finanziell an staatlichen Antirauchkampagnen beteiligten, da sie erkannten, dass die erhöhte Publicity den Verhinderungseffekt bei weitem übertrifft.
Auch Ihr zementiert mit jeder Meldung das ‚alte, längst überfällige System‘ das schleunigst reformiert gehörte, neuerlich ein. Dagegen bewirkt eine Meldung zwischendurch über gewisse Umweltbelastungen, über die Wirkungslosigkeit träger Staatsapparate, über die Ineffizienz des Gesundheitssystems, über den grottenfalschen Ansatz des Bildungssystems, über das längst überfällige, als eklatant ungerecht und zerstörerisch entlarvte Finanzsystem, etc. zu wenig bis gar nichts.

Diesbezüglich passiert m.E. viel zuwenig. Es werden primär Agenturmeldungen nachgebetet, immer dieselben Leute interviewed, jeder Politiker- Furz breitgewalzen. Bund, Land, Minister, Beamte … alles recht schön und gut. Aber dieses Land funktioniert wegen seiner tüchtigen Leute, deren Fähigkeiten, Interessen und gemeinnütziger Arbeit. Diese Situation finde ich in Eurer Arbeit nicht repräsentativ abgebildet.

Und zum US- Einfluss: Was scheren mich Neuigkeiten!? Was kümmert mich das bestens bekannte Fahrrad, das in China umfällt!? Ich will Informationen, Unterstützung und Hilfen für MEIN Leben, für MEINE Familie, für meine Mitmenschen!

Ich bin überzeugt davon, dass viele von Euch mich verstehen werden. Einige arbeiten auch schon so. Aber vielleicht könnten es doch noch einige mehr werden, die auch mal eine positive, konstruktive Meldung bringen, einen unbekannten Erfolgreichen interviewen, Unkonventionelles fernab der ausgetretenen Kultur-, Politik-, Wirtschafts-, Bildungs-, etc. Pfade bringen. Und vor allem diese unsäglichen mainstream- und perfidest gesteuerten Agentur- und Pressekonferenz- Meldungen weglassen!
Es tut mir einfach weh, wenn all diese unsäglichen Uralt- Saurier Schule, Politik, Wirtschaft, Gesundheitssystem, Wissenschaft nicht nur tagtäglich so unangekratzt davonkommen, sondern mit jeder aktuellen Meldung die sie tangiert wieder ein Stück weiter bestätigt und gefestigt werden.
Das Internet mit seiner Vielfalt zeigt doch schon wunderbar vor WIE vielfältig und bunt jeder Begriff gesehen werden kann! Dagegen schlaffen die ‚großen Medien‘ hoffnungslos ab, denke ich mir. Und das müsste nicht sein. Es sollte jeder Aspekt, jede Meldung in ihrer bunten Vielfalt glitzern dürfen. Auch auf Kosten der Vielzahl!

Liebe Leute, bitte treibt es künftig ‚ganz wild‘! Pfeift auf die Minister, Fachleute und Pressekonferenzen! Bringt die Schulversager- Meinungen bei Bildungsthemen, berichtet über Vereinsbildungen anstatt von Terroranschlägen, portraitiert die vielen, vielen medizinlos wieder Gesundeten statt der präpotenten Primari, lasst Polizisten über Emigranten- Kontakte erzählen, hinterfragt Etabliertes wann immer ein Thema es tangiert, bringt zu jeder mainstream- Meinung eine ‚völlig ver-rückte‘ Alternative!
Dann wär‘ ich glücklich!
Euere Arbeit wäre spannender,
und unsere Welt bunter!
Danke!

Liebe LeserInnen, schickt Eurem, schickt allen JournalistInnen den link dieses Textes! Jeder hat so seinen Lieblingssender, seine Lieblingszeitung oder Illustrierte, die noch etwas nachgebessert werden könnte. Es geht um UNSER Leben! Um unsere Bildung und Gesundheit, um unsere bunten Leben, um unsere Freiheit! Danke!

 

 

 


Wertigkeiten/ Wichtigkeiten

12. August 2015

Bei jedem Lebewesen ist der Überlebenstrieb der wichtigste und mächtigste. Lange war das auch bei uns Menschen so. Das hat uns erfolgreich durch die Jahrmillionen der Evolution gebracht.
Doch dann kam die Zivilisation und als letzter Kick ins Aus, die Medien mit ihren News.
Jetzt ist plötzlich das Neueste – wenn noch so unwichtig – das Wichtigste!
Nicht Lebenswichtiges ist wichtig. Nicht das Wohlbefinden, nicht die Gesundheit, nicht die Zufriedenheit der Leute … nein, der Neuigkeitswert ist das Wichtigste!

WertigkeitenHorch Dir doch einmal die News an! Schlag eine Zeitung auf!
Hörst Du etwas davon, dass jede Sekunde ein Kind verhungert, weil wir prassen!? Liest Du etwas über unsere stetig steigenden Krebsraten die allesamt locker vermeidbar wären!?
Nein! Wir werden versorgt mit dämlichsten Aussagen von Politikern, Wirtschaftsleuten, Wissenschaftern, mit Grenzzwischenfällen, Terrorattentaten und ähnlichen Unappetitlichkeiten.

Ja, es ist sogar so, dass Dschihadisten & Co und unwichtige Pressekonferenz- Einberufer mit ihren läppischen Aussagen ‚UNSERE‚ Medien nach belieben ‚herumscheuchen‘.
Ja, unsere Medien, die uns, den Konsumenten, uns den Bezahlern, helfen sollten, die uns die Recherchearbeit abnehmen, die uns zu unserem Wohle informieren sollten, liefern ‚NEWS‚!
– Und werden von, für uns völlig unwichtigen Leuten gesteuert.
Jemand, der seinem Asthma oder seiner Allergie mit einfachen Mitteln, das Millionen kostenlos nachmachen könnten, ein Schnippchen geschlagen hat, ist keine Meldung wert. Aber ein Schwachkopf der irgendwo eine Bombe zündet oder bei einer Pressekonferenz Banalitäten absondert, bekommt Medienpräsenz in Millionenwerten!
‚Freie Presse‘ nennt sich das!

Nicht nur, dass JournalistInnen sich nicht schämen ihrer guten Ausbildung zuwider, sich den HerausgeberInnen, den Politischen InterveniererInnen und der mit Anzeigenverlust drohenden Wirtschaft anzubiedern, beschränken sie sich auch noch auf das Wiedergeben und maximal Umformulieren der Agenturmeldungen, anstatt nach Wichtigkeiten für die Konsumenten, selbständig und tiefgründig zu recherchieren.
Dabei, was gibt es Einfacheres und Richigeres als den uralten Busek- Satz, für den er ob seiner Banalität damals verlacht wurde ‚Das Wichtigste zuerst‚.

Niemand! Absolut niemand lebt diesen Satz!
Da brauche ich erst gar nicht die Medien zu kritisieren! Kein Mensch denkt primär an seine Gesundheit, an seine Lebens- Energie und Erwartung, an seine Zufrieden- und Ausgeglichenheit. Das neue Auto, die sensationellen high heels, die coole Tasche, das neue Rennrad, was der Chef gesagt, was die Kollegin getan, welche Note das Kind bekommen hat, wieviel der Nachbar verdient, dass der Rasen gemäht gehört … Das sind die wichtigen Themen der Leute!
Dementsprechend schauen ihre Leben auch aus!
Sie füllen die Krankenhäuser und Mistkübel und sterben mit 80,9. Obwohl wissenschaftlich wasserdicht feststeht, dass unsere Lebenserwartung mit entsprechendem Wissen – bis dahin gesund!!! – 120 betragen könnte. Aber das war ja nur irgendwann einmal eine News unter vielen …     😉

Ok, jetzt hab ich das geschrieben, einige hundert Handverlesene werden es lesen, weniger es auch umsetzen. Das Gro wird nie etwas davon erfahren, würde es vielleicht auch nicht verstehen.
Wer es aber verstehen müsste, sind JournalistInnen!
Ich Naivling hab immer noch die Hoffnung, dass diese Multiplikatoren sich einen Minirest an Hausverstand und Konsumenten- Loyalität erhalten haben und mit ihren Mitteln den Menschen helfen wollen und können.
Also, wenn Ihr lieben Lesenden eineN LieblingsjournalistIn oder auch eineN besonders ‚PöseN‘ kennt, schickt ihr/ ihm doch den link dieses Artikels. Denn die Hoffnung stirbt zuletzt!     😉

In diesem Sinne:
paradise your and all our lives!

 

 

 


Medienlügen

3. Mai 2014

Oder sollte ich lieber sagen: ‚Medien- Bescheuklappung‘?
Immer wieder bin ich fassungslos, wie sehr Menschen via Medien verdummt werden. Dabei meide ich Formate, die z.B. voll mit Werbung – der unverschämtesten Form der Menschenverdummung – sind, ohnehin. Doch selbst in seriösen Medien, in Wissenschaftsnachrichten, in Leserbriefecken, die, wie man doch meinen möchte doch wohl von kompetenten Fachleuten betreut werden würden, grassiert viel zu häufig ‚alter Irrglaube‘.

Mit ‚altem Irrglauben‘ meine ich längst widerlegte Irrtümer die aber ‚in der breiten Masse‘ noch jahrzehntelang weiterwesen …
Dieses gesellschaftliche Beharrungsvermögen fusst natürlich nicht nur auf Unwissenheit oder Veränderungs- Faulheit, sondern auch auf massiven Geschäftsinteressen.
Die Medizin ist dafür ein tragisches Beispiel. Da wird z.B. immer noch von ‚Abnützungserscheinungen‘ schwadroniert, obwohl jeder Medizinstudent im ersten Semester schon all die Zellerneuerungs- Themen durch hat.
Dennoch getraut sich kaum ein Journalist, zumindest abschließend, NICHT einen Mediziner mit einzubinden, der dann Kompetenz vorgibt, obwohl sich häufig ‚die Balken biegen‘. Diesen Wahnsinn kann man aber nur mit kindlichen Augen a la ‚Des Kaisers neue Kleider‘ beobachten.

Wie sehr ich manchmal ‚Opfer‘ dieser Usance werde, zeigt folgendes mail, das ich kürzlich zu meiner Abreaktion ‚unbedingt‘ versenden ‚musste‘ 😉
Du kannst mich dafür gerne für bescheuert halten. Du könntest daran aber auch sehen, wie sehr bei uns vieles, und leider unwidersprochen, schief hängt bzw. wie sehr mich solche Ungerechtigkeiten und Unverschämtheiten, auch wenn’s manchmal vielleicht ’nur‘ Gedankenlosigkeiten sind, berühren:


Liebe Frau Sabrina Adlbrecht!
Obwohl Wissenschaftssendung, also nicht eben emotionell: Ich hätte schreien können!
Kennen Sie diese (Albtraum-)Situationen, in denen man sieht wie anderen Schlimmes passiert und sie nicht warnen, ihnen nicht helfen, sich ihnen nicht verständlich machen, kann?
So ist es mir bei Ihrer o.g. Sendung ergangen.
25 Minuten labern Leute die nichts wissen (wie sie selber zugeben) und jammern Betroffene von ihren unvorstellbar tragischen Leben und ich weiß wie’s geht und sitze daheim und schreib Ihnen jetzt ein mail, das sicher auch nichts bewirken wird. Sind Sie doch Wissenschafts- Journalistin und was sonst, außer – vorgeblich – gesichertem Wissenschafts- Wissen, sollte in einem ORF Beachtung finden, könnte von den jahrzehntelang gehirngewaschenen Menschen geglaubt werden!?
Morbus Crohn und Colitis sind, wie man mittels globaler Gesundheits- Statistikdaten leicht überprüfen kann, Zivilisationserkrankungen.
Und wie bitte sollte – mal die Wissenschafts- Bescheuklappung beiseite lassend – der Körper noch deutlicher zeigen, dass er diese Art von Essen schleunigst aus sich draußen haben will, als mit CEDs?
Dazu kommt, dass es seit ca. 100 Jahren Literatur, beste Belege und Arbeiten gibt, die zeigen, dass Entzündungen nur in übersäuerten (Kochkost-)Körpern vorkommen bzw. nach einer Ernährungsumstellung innerhalb kürzester Zeit verschwinden.

Aber Sie lassen dennoch lieber ‚Ihre‘, nichts wissenden Wissenschafter und Ärzte ‚endlos‘ fabulieren über eventuelle Möglichkeiten, ‚kriminelle‘ Darmentfernungen, Hypothesen, fehlende wissenschaftliche Untersuchungen und ähnlichem Blabla, und weitere – ich will gar nicht wissen wieviele! – Patienten in dieser unsäglichen Situation.
Als Tupfen auf dem i auch noch die Unglaublichkeit im Programm zu schreiben: ‚Die Sendung informiert über …‘. Worüber bitte!? Dass es nichts gibt außer einer Verstümmelung und einem weiterhin ruinierten Leben?!

Bitte, da soll man NICHT schreien!? 😉

So, liebe Frau Adlbrecht! Sie brauchen nicht zu antworten. Sie können weitermachen wie bisher.
Ich wollte mich nur abreagieren 😉
Aber sagen Sie mal nicht, sie hätten es nicht gewusst, gell! 🙂

Liebe Grüße
W. Lackner

PS: Ah ja, hier hab ich mich schon mal ähnlich über eine Ihrer KollegInnen aufgeregt. Aber Ihr hab ich gar nicht erst geschrieben, denn die erschien mir soetwas von offensichtlich ‚gekauft‘ …

https://payoli.wordpress.com/2013/04/04/meine-lieblings-erkrankung/

Tja, irgendwie fast peinlich, denke ich mir jetzt beim Wiederlesen …
Aber dennoch war’s notwendig!!! 🙂

 

 

 


Grippe- Schutzimpfung

21. November 2011

X- mal schon hab ich mir vorgenommen Pharma- Statistiken gar nicht mehr zu lesen und ihnen auch hier im blog keinen Raum mehr zu geben, da ja mittlerweile eh klar ist, wie sehr die tricksen.
Bei diesem Artikel aber – der auch keine wirklichen Neuigkeiten bietet, no na sind die Grippe- Schutzimpfungen nahezu wirkungslos! Bei diesem Artikel aber blieb mir wirklich die Spucke weg, wie schlampig Journalisten arbeiten und frisierte Daten übernehmen. Und mit welch perfiden Statistik- Tricks die Menschen in die Irre geführt werden.
Hier der link:

http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/mike-adams/schockierende-studie-zeigt-grippeimpfstoffe-verhindern-eine-grippe-nur-bei-1-5-von-1-erwachsenen-.html

Also, natürlich weiterhin einen groooooßen Bogen um alle Pharma- Jubelmeldungen! 😉