Kryptosporidien

7. Januar 2020

Bitte, wer weiß, was das ist!?
Niemand!
– Bis vor kurzem!
Doch jetzt wissen es Millionen!
Und nach dazu, diese Millionen wissen auch wodurch man sie sich ‚zuzieht‘, wissen, was man gegen sie tun kann, wissen, was man unbedingt vermeiden sollte, wissen, was man vorbeugend dagegen nehmen könnte …

Ein wieder einmal perfekt inszeniertes Schaustück, dass mehr Menschen verängstigt, mehr Menschen krank macht, mehr Menschen das Geld aus der Tasche zieht, neue Geschäfte ermöglicht …

Und wie das?
Ganz einfach! Heidi Klum hat Kryptosporidien!
Das in die Medien gebracht bewirkt all diesen oben angeführten Scheiß für Millionen Menschen.
Und schwemmt Millionengewinne bei den Trittbrettfahrern an!

Und Google, die natürlich von Anfang an, alle Daten haben und verarbeiten, beobachtet diese sich ausbreitenden ‚Interessens- Wellen‘ und lernen daraus. Lernen um das Wissen dieser Ausbreitungs- und erfolgreichen ‚Mitfahrmöglichkeiten‘ bestens zu verkaufen oder selber den nächsten Hype noch besser zu vermarkten.

Leute, seht Euch diesen Wahnsinn, dieses derzeitige Endprodukt des immer schneller werdenden Wahnsinns genau an!
Seht hin, wie die Schlinge um uns immer enger gezogen wird!
Noch schlimmer kann es nur mehr bargeldlos und mit Gesichtserkennung werden!

Liebe Leute, wir müssen uns in dieser hoch wissenschaftlichen und hoch rücksichtslos geldgierigen Welt ordentlich warm anziehen!

Erinnert Euch der alten, vielleicht auch nur mehr erzählten/ vorgelesenen Geschichten, voller Harmonie, Warmherzigkeit und Achtsamkeit!
Vielleicht erinnert Ihr Euch an kleine, liebevolle Gesten Eurer Mutter, Eurer Geschwister, des ersten Freundes, der ersten Freundin …
Seht Euch an diese wunderbare Liebe in der Natur! Wenn Vögel ihre Jungen füttern, wie Muttertiere ihre Jungen säugen …

DAS ist für uns vorgesehen!
DAS wäre unser aller Leben!
Nicht Egoismen, Beurteilungen bis Verurteilungen!
Nicht Weltreisen und Konsumismus!
Nicht Globalisierung und Kapitalismus!

Liebe, Wärme, Kooperation, Nähe, Naturverbundenheit, Demut, Wertschätzung … DAS wär‘ unser Leben!

Praktisch alles Wissen liegt heute auf ‚dem Tisch‘. Doch nur die, die es nutzen, haben den Nutzen. Alle anderen werden an dessen Nichtnutzung, an dieser Zuvielisation, an diesem Profit- Wahnsinn zugrundegehen!

Ihr kennt doch den Placebo- Effekt! Ihr wisst doch um die Self-fulfilling prophecies! Alle Statistiken der Welt liegen Euch doch offen und zeigen die kapitalistischen Rücksichtslosigkeiten!

Nützt dieses Wissen!
Helft anderen an dieses Wissen zu kommen!

Und bedenkt:
Wir kriegen dieses Wissen nicht mehr weg.
Es geht in diesem Wettlauf nur mehr darum, uns rechtzeitig schützen zu können vor der ‚heranbrandenden‘ Skrupelosigkeit der Wissenden und Profiteure.

Auch das Wissen um die Kernspaltung ist nicht mehr aus der Welt zu kriegen. Es geht nur mehr darum, die Menschen schneller zu ‚humanisieren‘, als die ‚Gegenseite‘ diese Waffen großflächig bauen und anwenden kann.
Auch all die Informationen, fast-food, Convenience-Food, Fertigmenüs … herzustellen, können nicht mehr aus der Welt gebracht werden! Wir können bloß mit unserer Aufklärung schneller sein, als die sich ausbreiten.
Auch das Wissen über Drogen- Wirkungen, Menschen- Manipulation, Kinder- Missbrauch durch Schulen, Pharma- Krankmachungen, und, und, und können wir nicht mehr ungeschehen machen. Wir können nur schneller, wirksamer und überzeugender sein in unserer Aufklärung.
Wir können auch den heute gängigen Lifestyle und Konsumismus nimmer ‚weghexen‘. Doch wir könnten vorbildlich vorangehen, können schneller sein mit unserer Vorbildwirkung zum Thema

 

 

 


Kurz aber treffend …

18. Juli 2017

… fasst hier der wunderbare Prof. Dr. Hermann Knoflacher unsere derzeitige Situation zusammen:

Die Ruhe ist den Menschen heilig, nur manche Affen haben’s eilig‘, war eine geflügelte Redensart in meiner Jugend. Heute, so scheint es, ist die Erde zum Planet der Affen geworden, denn die Spezies Mensch, die einst versuchte, die Umwelt lebenswert zu gestalten, ist dabi, sie hektisch zu zerstören. Um die Menschen abzulenken, wurden sie technisch entmündigt, zentral überwacht und damit unterhalten, dass sie auf einem Bildschirm hektisch herumwischen dürfen. Damit merken sie nicht mehr, was rundherum passiert. Auch nicht, dass sie immer mehr durch Maschinen ersetzt werden. Maschinen und das gierige Kapitalwachstum bringen die Hektik in die Gesellschaft. Gelassenheit scheint eine Eigenschaft die auszusterben scheint. Das künstlich erzeugte Finanzsystem, die Gier der Reichen nach ‚Wachstum‘, treiben naive und/ oder korrupte Politiker vor sich her.
Was sich die Europäische Gesellschaft in mühsamen Kämpfen gegen den Kapitalismus in mehr als hundert Jahren an Gemeinschaftsleistungen, Vorsorge und Sicherheit aufgebaut hat, wird zerstört. Die USA mit ihrer Politik der Eliten haben die Welt mit ihren Wahnvorstellungen verseucht. Die Interessensvertretungen wurden geschwächt. Mit ‚Reformen‘ wird die Position der Bürger geschwächt, Gewerkschaften werden in die Irre geschickt, indem ihnen für unsinnige Großprojekte Arbeitsplatzwunder vorgegaukelt werden …

 
Doch die Leser dieses blogs wissen das, halten sich von Politik, Konsum, Wirtschaft und den Medien so weit als möglich fern und feiern und genießen ihre Leben im Sinne von


 

 


Geld

10. Oktober 2016

Ein Drittel der Weltbevölkerung wirft sich auf die Knie vor ihrem Gott.
Ein Drittel der Weltbevölkerung wirft sich gegen Osten nieder vor ihrem Gott.
Ein Fünftel der Weltbevölkerung küsst ihren Göttern und Gurus die Füße.
Einige Millionen der Weltbevölkerung verneigen sich vor ihrer Klagemauer.
Die Hälfte der Weltbevölkerung liebt Frauen über alles.
Die andere Hälfte der Weltbevölkerung liebt ihre Männer.

Doch nur vor EINEM liegt die GANZE Welt auf dem Bauch!
Vor dem Geld!

Alle sind käuflich!

geldIch kann mich noch gut an die starken sozialistischen Bewegungen in meiner Kindheit erinnern. Auch an die damals vollen Kirchen!

  • Bald wurden die Sozialisten zu Sozialdemokraten, dann zu Bankern und Nadelstreiflern. Sie wurden gekauft!
  • Arbeiter wurden zu Angestellten, interessierten sich immer weniger für die sozialitischen Ideale, wählten was immer sie wollten oder gar nicht mehr. Sie wurden gekauft!
  • Wer früher zur Kirche ging, fährt oder fliegt heute übers Wochenende weg. Sie wurden gekauft!
  • Die Grünen, für deren Ideale mir vor 35 Jahren noch die Ohren glühten … Heute gähnlangweilige, politische Mitte! Gekauft!
  • Vermutlich generell alle Politiker: Gekauft!
  • Alle ursprünglich nicht handelbaren Werte wurden zur Ware gemacht!

  • Arbeit wurde zur Ware gemacht und damit zerstört. Denn sobald Arbeitskräfte wie Ware ge- und verkauft werden können verlieren sie ihre Fähigkeit zu arbeiten.
  • Natur wurde zur Ware gemacht und damit die Grundlagen des Lebens zerstört.
  • Selbst Geld wurde zur Ware gemacht und damit zerstört der Finanzkapitalismus das Vehikel mit dem er sich selber erhält.
  • Wissen wurde privatisiert und zur Ware gemacht, womit auch alle humanistischen Werte zur handelbaren Ware gemacht und damit zerstört wurden.
  • Und jetzt, wo das Geld eindeutig gewonnen hat, auf der ganzen Linie gewonnen hat, mit allen ‚Schlitten fährt‘!?
    Wer ist jetzt noch da, der Werte vermittelt?
    Niemand!
    Weit und breit, niemand!

    Doch!
    Ich fasse es nicht!
    Der Papst!
    Der Papst mit einer der weltweit größten Banken hinter sich!
    Dieser derzeitige Assisi- Franz- Verschnitt sprach kürzlich kritisch über das Finanzsystem, ’schimpfte‘ über den Mammon, über den Götzen Geld!
    – Meines Wissens erstmals von einem Papst!

    Hat nun das Geld, der Kapitalismus, alle bereichert und dadurch allen Glauben, alle Bewegungen obsolet gemacht?
    Oder hat er den Bogen soweit überspannt, soviele in die Armut getrieben, dass selbst einer der Ober- Kapitalisten das nimmer mitansehen kann?
    Ach! … Fragen über Fragen in dieser komplizierten Welt! …

    Bin ich was froh, dass meine Pfirsiche, Ribisel und Wildkräuter immer noch kostenlos wachsen, dass die Sonne immer noch gratis scheint und viele, viele Mitwesen mich nur aus ihrem Sein heraus so wunderbar und geldfrei erfreuen …      zwink