Wie sich die Muster gleichen

7. Juni 2021

Und wir scheinen nichts dazu zu lernen, müsste man dazu sagen.

Wir alle kennen die Probleme der Überanwendung von Antibiotika. Alle Kliniken kämpfen gegen immer stärker gewordene, kaum mehr beherrschbare multiresistente Erreger. Ein Großteil der Patienten spricht durch die oftmalige Anwendung von Breitband- Antibiotika, auf kaum ein Antibiotikum mehr an.
MRK

Jetzt sind wir eben dabei genau denselben Blödsinn bei Impfungen zu beginnen. Anstatt den Körpern die Möglichkeit zu lassen sich selbst zu immunisieren, aus neuen Erreger- Stämmen zu lernen, wird versucht, blindlings und völlig überflüssig, alle durchzuimpfen.
Anstatt den Körper an seinen gut abgesicherten Eintrittspforten mit neuen Viren konfrontieren und damit lernen zu lassen, werden Schadstoffe tief in unser Inneres gespritzt, wo sie nichts verloren haben und wo nie Abwehr erlernt worden ist.
Der natürliche Weg eines Erregers ins Innere ist ein weiter. Durch Impfungen wird das eventuelle Problem augenblicklich im ganzen Körper verteilt.

Dieser Wahn, nie erkranken zu dürfen kann ja nur aus der Hamsterrad- Arbeitswelt kommen. Denn sonst wüsste ich keinen Grund sich impfen zu lassen. Man kann doch sehen wie der Körper allein mit dem jeweiligen Erreger zurechtkommt. Im Krisenfall können die Docs dann ja immer noch zeigen, was sie können.
Ich hab das, damals noch völlig hypnotisiert von der Zeckenhysterie- Werbung, mit Zecken so gemacht, dass ich nicht impfen war, mir aber jeden Zeckenbiss mit Datum aufgeschrieben hab. Bei Fieber, mit dem sich FMSE einige Tage nach dem Biss ankündigt, wär ich eben zum Doc gegangen, was aber nie notwendig war trotz ca. 50 Zeckenbissen jährlich.

Das Absurde an der gegenwärtigen Impf- Propaganda ist, dass die COVID- Übergefährlichkeit ja noch immer nicht nachgewiesen ist.

Als ‚kleine Pikanterie‘ kommt dazu, dass mit Einführung dieses digitalen Impfpasses die Pharmas an Informationen kommen, um ‚auf ewig‘ mit uns Katz und Maus zu spielen. Sie sehen umgehend welche Chargen welche Wirkungen zeigen und können reagieren. Es wird ihnen ermöglicht, irrwitzigste Großversuche durchzuführen, ohne dass es jemand merkt. Ja, sie können sogar, falls der Unmut der Menschen oder Behörden über Nebenwirkungen oder Todesfälle zu groß werden sollte, für einige Zeit ‚inhaltslose‘ Vakzine ausliefern, um die Stitistik wieder hinzubiegen!

 

 

 


Märchen- Aufwasch

31. Januar 2019

Bereits im ‚Viren- Märchen‘ hab ich schon einmal versucht, die Anwesenheit von, fälschlich als ‚Krankheitserreger‘ bezeichneten, Keimen zu erklären.

Noch treffender aber ist der mir kürzlich untergekommene Satz:

Wo Kadaver sind, da sind auch die Aasgeier

Will sagen: Wo es, zu entsorgende, Abfälle gibt, dort lässt der Körper reinigende Mikroben zu.
Wir, in unserer Verwirrung aber, nennen soetwas ‚Krankheit‘, bekämpfen die anwesenden Mikroben und können oder wollen uns partout nicht vorstellen, dass wir es sind, die diese ‚Abfälle‘ einfüllen!

 

 

 


Bakterien, Keime, Viren …

13. Februar 2017

KeimeHast Du schon einmal ein Bakterium gesehen?
Nein, ich meine nicht im Mikroskop oder auf Fotos!
Hast Du schon jemals mit freiem Auge ein Virus gesehen?
Dann kann es für Dich und Dein Leben aber auch keine Relevanz haben!
Oder glaubst Du ernsthaft ein Gott der das alles erschaffen hat, uns alles geschenkt hat was wir brauchen, hätte auf ein Sinnesorgan vergessen das uns Viren, und andere Erreger wahrnehmen lässt, wenn sie wichtig wären?
Oder glaubst Du ernsthaft eine Evolution hätte etwas wie uns aus dieser unendlichen Fülle herausselektiert, wenn wir für diese angeblich so wichtigen Bazillen und Bakterien keine Sinne hätten!?

Die Methode ist immer dieselbe:
Jemand entdeckt etwas nie gesehenes im Mikroskop, schreit: ‚Da ist eine Gefahr!‘ und alle fallen in Panik.
Jemand sieht in einem Fernrohr einen Komenten, schreit: ‚Wenn der die Erde trifft‘ und alle fallen in Panik.
Jemand sieht bewaffnete Chinesen, kehrt heim und ruft: ‚Wenn die Chinesen kommen …‘ und alle fallen in Panik.
In Afrika bricht eine Epidemie aus, wir erfahren davon und geraten in Panik.
In Asien fallen 3 Hühner tot von der Sitzstange, die Medien titeln: ‚Hühnerpest‘ oder ‚Vogelgrippe‘ und wir sind in Panik.

Klink Dich davon aus!
Glaub an Dich! Vertrau der Evolution/ der Schöpfung!
Sei Dir gewiss, dass alle Deine Sinne für ein erfolgreiches, glückliches und gesundes Leben völlig ausreichen!
Eines allerdings dürfen wir in den heutigen schnelllebigen Zeiten etwas nachschärfen: Unsere Achtsamkeit und Senibilität. Denn was nützen uns unsere Sinne, wenn wir nicht auf sie achten!?
Und genau diese oben genannten Medien sind zum Großteil dafür verantwortlich, dass wir auf sie und nicht mehr auf uns, auf unsere Sinne achten.
In diesem Sinne:
paradise your life!     😉

 

 

 


1712 Patienten …

29. Mai 2012

… kamen 2010 in Deutschland durch Ärzte- Pfusch um’s Leben!
Offiziell!
Dunkelziffer laut Experten höher!

800.000 erkranken jährlich an Krankenhaus- Infektionen!
Offiziell!
Dunkelziffer laut Experten höher!

So nüchtern und vielleicht auch harmlos solche Zahlen aussehen, so dramatisch jedes einzelne dieser Schicksale. Da bringen Männer ihre Frauen wegen ‚Kleinigkeiten‘ ins Krankenhaus und sehen sie nie mehr lebend. Da werden falsche Gliedmaßen abgesägt, Medikamente verwechselt, Nerven dauerhaft bis zur Gefühllosigkeit oder Lähmung durchtrennt. Da werden schon bei der Geburt lebenslang Schwerstbehinderte und nach Operationen schlimmste Wundinfektionen ‚erzeugt‘. Da werden resistente Keime ‚gezüchtet‘ und Tuben, Infusionsnadeln und Katheder zu tödlichen Infektions- Waffen. Da wird vertuscht, gefälscht und gelogen.
Und da bekanntlich kein Arzt dem anderen ein Auge aushackt, haben Patienten in solchen Fällen oft auch schlechte Gutachter- Karten.

Laut Statistik schlampen die Orthopäden am schlimmsten (40%), gefolgt von den Chirurgen (20%), was aber Opfern oder Opfer- Angehörigen der letztgereihten HNO’s (3%) auch nichts nützt.

Unserem damaligen HNO- Arzt starb eine Woche nachdem ich die Mandel- Op meiner Tochter abgelehnt hatte und er mich als verantwortungslos beschimpfte ein junger Mann bei eben einer solchen Operation.

Doch alle Schuld den Ärzten in die Schuhe zu schieben kann nicht die Lösung dieses Problems sein. Wo gearbeitet wird, passieren einfach Fehler.

Wichtiger wäre es, die Menschen dahingehend aufzuklären, dass ein dauergesundes Leben problemlos und genussvoll möglich ist.
Wir bräuchten weder Ärzte noch Krankenhäuser und könnten uns damit auch all diesen oben beschriebenen Wahnsinn sparen …

Und wie das geht?

paradise your life !