Dreifache Dummheit (3)

28. April 2022

Was machst Du hier? Reichten Dir die ersten beiden unserer Dummheiten (1, 2) noch immer nicht!?     

Doch wenn Du unbedingt willst: Ja, es gibt sogar noch eine dritte Dummheit, der praktisch alle ‚Kronen der Schöpfung‘ anhängen:

Die Bewunderung unseres Tuns, unseres Fortschritts, unserer Zivilisation!

Ja! Sieh Dir diese Gesellschaft, die Meinung der Menschen, an:

Tiere sind dumm, Planzen doch bloß Pflanzen. Doch was WIR geschaffen haben! DAS ist alles wunderbar!

Was ein Hase tut oder ein weiser Indigener sagt: Uninteressant, Unsinn!
Was ein Wissenschafter oder Politiker sagt: epochal und wichtig!

Die natürliche Weisheit von Kindern? – Unsinn!
WIR müssen sie erziehen! Ihnen erst alles lernen!

Die Schönheit eines Tales? – Pah!
Doch erst nachdem wir es mit Autobahnbrücken erschlossen haben!

Das Wunder des Sternenhimmels? – Langweilig!
Bis wir unsere Feuerwerke abbrennen oder den Nachthimmel mit 5G- Sateliten überzogen haben.

Praktische Lösungen durch Hausverstand? – Nutzlose Eintagsfliegen!
Echte Errungenschaften werden Nobelpreis- ausgezeichnet (auch wenn sie sich Jahre später als Irrtum erweisen).

Lass uns nun unsere 3 Dummheiten nocheinmal kurz zusammenfassen:

     Wir vergeuden doch tatsächlich unser schönes Leben,

durch dessen Zerstörung,

die uns mit Stolz erfüllt!

Man könnte daraus auch folgendes Kurzmärchen erzählen:

Es war einmal ein Wesen, das alle Wunder seiner Heimat sah und sich daran erfreute. Eines Tages regnete es Lieblosigkeit. Danach sah keiner mehr all die Wunder! Dunkle Erinnerungen an das ehemalige Paradies ließ sie alle von nun an schuften um wieder eine schöne Zukunft zu haben. Nur leider musste das, ja noch vorhandene, alte Paradies dieser neuen Welt weichen. So vielfältig und zahlreich die dabei gemachten Fehler waren, so eifrig wurde an deren Reparatur und Nachbesserung gearbeitet. Irgendwann war all dieses Vorwärtsstolpern zum Selbstzweck geworden, den man ‚Fortschritt‘ und ‚Zivilisation‘ nannte und das alte, geschenkte Paradies war vergessen. Ein Leben ohne Arbeit, Stress und Streit, einzig aus Lust, Genuss und Freude war nicht mehr vorstellbar …
Und wenn sie sich noch immer nicht ausgerottet haben, hampeln und strampeln sie weiter ihrem Ende entgegen.


 
 
 


Was ist bloß mit den Menschen los? (3)

25. März 2022

Ein kleiner Nachsatz noch zu den ersten beiden Teilen (1, 2):

Sozusagen der Tupfen auf dem i des beschriebenen Wahnsinns ist, dass wir durch unser Verhalten primär uns selber schaden!

Ja klar rotten wir auch Mitwesen aus, unterdrücken andere Menschen usw. Doch IMMER auch sind WIR die, die zu bezahlen haben. Oft sieht man das bloß nicht. Sehr oft hab ich in meinen Vorträgen gehört: ‚Ja, aber der xy hat sooo gesund gelebt und bekam auch seinen Krebs‘ oder ‚Der yz hat sooo ungesund gelebt und war nie krank‘. Ja, ich weiß, so sieht es häufig aus.

Auch ich dachte als Jugendlicher oft nach gewissen Medienberichten: ‚So eine ungerechte Welt! Die holt ihm bloß sein Bier nicht und musste dafür sterben‘.

Seit meinen Beratungen/ Coachings in denen ich oft tiefe Einblicke in anderer Leben gewinnen durfte, bin ich restlos geheilt von solchen Mythen. Glaub mir JEDER hat zu bezahlen für seine Fehlverhalten. Die Menschen sind bloß unglaublich einfallsreich im Verschleiern ihrer Tatsachen. Meist belügen sie sich sogar, bis ans Absurde grenzend, erfolgreich selber.

Kürzlich bejammerte ein kritischer Arzt die Zukunft der Menschen, da man nicht wisse, welche Nach- und Spätwirkungen der derzeitigen C- Impfungen noch zeigen werden. Der Mann ist ein Träumer! Wir brauchen gar nicht erst Pharma- Sauereien. Mit uns als Gesellschaft geht es ohnehin bereits schon unumkehrbar bergab! Sieh Dir die Vereinigten Staaten an, die uns immer um Jahre voraus sind! Mit den weltweit höchsten Ausgaben für ihr Gesundheitssystem haben sie bereits rückläufige Lebenserwartungen und die kränkste Gesellschaft!

Oder sieh Dir unsere heutigen Kinder und Jugendlichen an! Ok, derzeit moppelige 20-jährige können einem schon einmal ein ungläubiges Kopfschütteln entlocken. Doch was meinst Du, was mit denen in 20 Jahren erst sein wird!?

Was ich nun in 3 Beiträgen beschrieben hab, was mit den Menschen los ist, wird erst in der Zukunft zum Tragen kommen. Die Alten werden krank und vereinsamt ihre ehemalige Völlerei und ihren sozialen Egoismus zu bezahlen haben. Die jetzt unkritischen Mitläufer werden mit dem Verlust jeglicher Freiheit bezahlen. Jeder Braten, jedes süße Dessert wird durch Übergewicht, Krebs oder Diabetes zu bezahlen sein. Alte ungeklärte Streits und Fehden werden erst in späteren Jahren wirklich schmerzlich zu bezahlen sein. …
Ich könnte diese Liste schier endlos fortführen, tu es aber nicht. Sondern bitte Dich nur, doch einmal Dein Leben Punkt für Punkt, Stunde um Stunde, Gewohnheit für Gewohnheit mit einem naturrichtigen Leben, wie man es sich von freilebenden Tieren abgucken kann, zu vergleichen. Ein ganz kleines, mir selber erst kürzlich bewusst gewordenes Beispiel, wie sehr wir uns auch an unausgesprochene Regeln und gesellschaftliche Verhalten anpassen und dabei unter ständiger Anspannung stehen: Blinde lachen völlig anders und noch wie Kinder, nicht immer so ‚harmonisch‘, aber auch nicht so kontrolliert wie ‚wir‘, da sie sich nie lachen sahen, mit anderen vergleichen und sich kontrollieren konnten.

Das bedeudet: JEDE Abweichung von einem ‚artgerechten‘ Leben wird sich auswirken auf Deine Gesundheit, Dein Wohlbefinden, Deine Lebenserwartung.

Das wollte ich Dir noch abschließend ins Poesie- Album geschrieben haben     


 
 
 


Was ist bloß mit den Menschen los? (2)

23. März 2022

Nicht nur nach meinen zahllosen Wiederholungen, dass wir Schöpfer sind und alles vermögen, sondern auch allein schon durch simples Nachdenken, sollte uns klar sein, dass passiert, was wir denken!

Kein Haus, keine Tat, kein Kleidungsstück oder Möbel, ohne vorangehenden Gedanken daran!

Und auch an positiven Beispielen mangelt es uns nicht! Die Welt ist so groß, andere Wesen so zahlreich, dass ein gedankenbegabtes Wesen wie wir, doch leicht von solch erstrebenswerten Beispielen lernen könnte. Egal ob wir einen wunderbaren Barockschrank nachbauen, so knackiges Gemüse wie die Nachbarin ziehen, so unbeschwert lachen wie unsere Kinder oder diese so liebevoll herzen, wie Tiere uns das vorzeigen. All das muss doch einem so klugen Wesen locker möglich sein!

Und warum tut das kaum jemand?
Warum lassen sich alle herumscheuchen wie eine Schafherde?
Warum ist die Lebensfreude soetwas von ausgestorben? Hm?

Ich sag es Dir!

Wir alle sind längst keine Schöpfer mehr!
Ganz im Gegenteil! Wir beweisen tagtäglich unsere bloße Nachschöpferkraft, indem wir ’nachschöpfen‘! Wir REAGIEREN bloß noch auf die Schöpfungen anderer!
Wir haben keine eigenen Bilder mehr! Keine Bilder davon, was uns glücklich machen würde, uns lachen und tanzen ließe.
Wir halten bloß fremde Bilder am Leben, indem wir dorthin laufen, wohin uns die ‚Schäferhunde‘ treiben; egal ob in ein Konzert oder an den Pokertisch, vor das TV oder zum nächsten Sonderangebot.

Ok, jetzt müsste nicht gleich jeder ein Erfinder, Unternehmer oder großer Künstler mit neuen Ideen sein. Doch sag mir eines: Warum kann ein Verstandesmensch nicht erkennen, was uns Millionen von Naturwesen vorzeigen: Dass es sich mit viel mehr Liebe, Selbstlosigkeit und Bewusstheit weitaus besser lebt?

Was ist bloß mit diesen Menschen los!?
Die nicht schaffen, was ‚dumme‘ Tiere vermögen!

Ok, jetzt, da diese schöne Welt bereits schon so voll ist mit bösen Gedanken, negativen Beispielen, mit soviel Misstrauen, ist es gar nimmer so einfach NICHT ins Dunkle zu kippen. ZU dicht ist mittlerweile dieser Filz an Negativgedanken und -gewohnheiten, der über die Jahrtausende von unseren Vorfahren gewoben und von uns weiter am Leben erhalten wurde.

Die Psychotherapie ist sehr erfolgreich damit, in Kindheit oder Jugend erworbene, damals eventuell wichtige und richtige Glaubenssätze, die für die jetzt Erwachsenen jedoch keinerlei oder sogar schädigende Bedeutung haben, aufzulösen. Ebenso sollten wir mit diesem gesellschaftlichen Uraltfilz verfahren …

Doch damit sind wir auch schon wieder bei unserer Schöpfernatur! Wer bestimmt unser Weltbild? Wer bestimmt, ob es mehr schöne, helle, liebevolle Bilder, Zitate, Erinnerungen beinhaltet oder böse, misstrauische Gedanken?

Wir selber!

Allein schon was all diese Medien an Gräueln vermitteln! All diese Filme, Romane, Theaterstücke voller Morde, Intrigen, Betrügereien und Lügen!
All das gestaltet unser persönliches Lebensbild! Je mehr negative Bilder wir haben, desto öfter wird unsere Wahl auf sie fallen. – Und uns dementsprechend denken und reagieren lassen.

Doch es gibt sehr, sehr viele bestechend freudvolle, helle Bilder, schöne Filme und Bücher. Oder eben das Beispiel der Natur oder die Bilder die wir uns jederzeit selber erschaffen können.

Je länger wir uns in solchen hellen Welten aufhalten, um so schöner wird unsere Realität werden und sein. Das ist ein so simples Grundgesetz, dasss man gar nicht fassen kann, dass Abermillionen von Menschen das NICHT leben!

In diesem Sinne:


 
PS: Demnächst, im dritten Teil von ‚Was ist bloß mit den Menschen los? : Wie wenig wir dem Krieg der gegen uns geführt wird, entkommen können, solange wir ihn, in unserer perfekten Programmierung, gar nicht wahrnehmen.


 
 
 


Liebend gerne …

11. März 2022

… mache ich Euch nocheinmal auf einen meiner wichtigsten Beiträge aufmerksam.

Hier habe ich schon einmal davon gesprochen, dass uns immer wieder Engel in Form von Kindern gesandt werden, wir diese aber in unserer Bescheuklappung nicht als solche erkennen können und sie durch unsere Erziehung ‚beerden‘ und ‚entengeln‘.

Und was hörte ich kürzlich vom Miterfinder, dieser unseligen mRNA- Impfung, dem wunderbaren Dr. Robert Malone?

Selbst in dieser – ja ohnehin ungefährlichen, bloß herbeigeredeten Plandemie – selbst wenn sie gefährlich wäre, wären gerade die Kinder unsere Retter, unsere Engel!

Ja, durch der Kinder noch vitaler Immunsysteme tragen sie den Hauptteil der Herdenimmunität der ganzen Gesellschaft!

Und diese Zauberwesen und uns tatsächlich geschickten Engel

ruinieren wir, indem wir ihnen den Unsinn, dass sie Oma und Opa töten könnten, einreden

verunmöglichen ihnen ihr zauberhaftes Lachen mit diesen sinnlos kriminellen Mund- Nasen- Windeln,

quälen sie tagtäglich mit völlig sinnlosen Tests und

empfehlen nun mittlerweile den völlig gestörten Eltern sogar deren Impfung!

Liebe Leute, ich leide schon seit den Jahren meiner Vorträge ‚wie ein Hund‘ daran, dass die Menschen nicht und nicht sehen können, welch unendliche Geschenke die Natur für uns bereit hält, sondern weiter raffen und raffen und alles schlimmer und schlimmer machen.

Dass sie nun aber auch noch diese unendliche Liebe, die ihnen ihre Kinder sozusagen aus dem Himmel als Geschenk mitbringen nicht mehr sehen können und diese Zauberwesen auch noch ruinieren, macht mich völlig fassungslos.

Demnächst: Was ist nur mit diesen Menschen los!?


 
 
 


?????

26. Dezember 2021

5 Fragezeichen, die von Dir mit Inhalt gefüllt werden könnten. 5 Fragezeichen, die im Laufe des folgenden Textes zu Buchstaben, am Ende zu einem neuen Leben, werden könnten.

Warum stehen wir, wo wir stehen?

Wieso haben wir gerade heute dieses, alle erfassende Corona- Thema?

Wieso lassen wir uns wegen eines so ‚läppischen Themas‘ spalten?

‚Weil wir von diesem Virus bedroht werden‘, könnten die einen, ‚Weil die Pharmas auf Beutezug sind‘, die anderen sagen. Ja, alles möglich und vielleicht richtig! Doch ‚alte – Hasen‘ fragen bekanntlich immer weiter, suchen die Frage hinter der Frage, die Ursache hinter der Ursache. Und so kommt man bei allen drei Fragen zur selben Antwort: Aus mangelnder .
Auch viele weitere Fragen zu unseren Problemen, die ich hier schon wieder und wieder behandelt habe und heute nocheinmal kurz stellen möchte, können ebenfalls allesamt mit derselben einen Antwort erklärt, könnten mit nur einer Antwort ‚erlöst‘, werden.
Doch ‚die Auflösung‘ erst später. Erst noch ein paar dieser Fragen; Du kannst gespannt sein, wie bald Du das ‚Lösungswort‘ erkannt haben wirst:

Mittlerweile ist es wissenschaftlich/ psychologisch vollkommen klar, dass primär das Fehlen von die Ursache und der Antrieb von Karrieristen ist.

Auch die heutige Naturferne und Naturmissachtung beruht auf einem Mangel an zu ihr.

Oder das Abgeben schon kleinster Kinder und das Abschieben der Alten! Sind das etwas gar Zeichen von Empathie und ?

Die vielen, vielen und immer mehr werdenden Kranken! Ist das vielleicht gar das Ergebnis bewundernd und voll vor seinem Wunder ‚Körper‘ zu stehen?

Oder die Reaktion der Medizin darauf! Ist das ein voller Umgang mit einem Vis a vis, wenn die Krankheitsursachen nicht die Bohne interessieren und innerhalb von Minuten Symptomunterdrücker verschrieben werden?

Detto die LehrerInnen und Schulen, die kaum auf die unterschiedlichen Begabungen und Bedürfnisse unserer Kinder eingehen, sie gleichscheren und abstrafen! Ist das ein Zeichen von ?

Unsere Arbeitswelt gleicht doch eher dem Bild auf dem jeder den Nächsten in den A… tritt, anstatt ihn zu umarmen, oder? Da ist wohl auch nicht eben die daheim!

Oder kann sich auch nur irgendjemand vorstellen, dass eine Produktentwicklung oder -herstellung in der Nahrungsmittelindustrie von getragen, von motiviert ist?

Unser Fleischkonsum, unsere Schlachthöfe! Alles Zeichen von und Wertschätzung unseren friedfertigen Schutzbefohlenen gegenüber!?

Ich beende hier ‚meine Fragestunde‘ obwohl diese Liste praktisch endlos weiterführbar wäre.

Ich hoffe, Dir war schon bald klar, dass es bei all unseren Problemen im Grunde immer nur um eines, um die Liebe bzw. um absoluten Liebesmangel geht!
Es fällt uns schon gar nimmer auf, wie verroht wir alle sind!
Wir halten unseren Lieblosigkeits- Wahnsinn für völlig normal!

Wenn Du Dir das einmal genau betrachtest … Es ist absolut krank! Wir sind absolut krank!
Da ist eine wunderbare, uns großzügigst beschenkende Welt, da sind zahllose wunderbarste Pflanzen-, Tier- und Menschenwesen, die unsere Augen und Herzen erhellen könnten. Aber wir entscheiden uns gegen all dieses Beschenktwerden und für liebloses Raffen, ziehen blöden Konsum- Tand frischer Waldluft, ziehen Stress der geschenkten Genusszeit, ziehen Hektik, Informationsfluten und Hirngewixe, naturnaher Ruhe, Entspanntheit, Liebe und Genuss, ziehen primitiven Materialismus feinen Seelenschwingungen, … vor!

Wer hört heute noch wirklich empathisch zu, ist mit dem Herzen dabei, hilft gerne und aus einem inneren Bedürfnis heraus, strahlt andere an, berührt Seelen …? Wer vertraut noch seinem Wunder ‚Leben‘, ‚Körper‘ oder ‚Kinder‘, wer vertraut noch dankbar diesem Wunder ‚Schöpfung‘!?

Und auch hier wieder ‚mein Mantra‘:

Wir sind die Götter, wir sind die Macher …
und sehen und haben die dementsprechenden Ergebnisse!      

Doch was hindert uns daran , ab morgen früh völlig anders zu reagieren, zu agieren, zu leben?

Die gesellschaftlichen Konventionen, der Gruppendruck, das Geld, die alten Gewohnheiten?

Scheiß drauf!

JedeR wird Dir dankbar sein, für Deine Liebe, Deine Zuwendung, Dein Anderssein!

Stell Dir eine Sammlung Deiner berührendsten, gefühl- und liebvollsten Bilder , Gesten und Handlungen zusammen, pack sie in einen unsichtbaren Zauberstab und tu nie mehr einen Schritt ohne ihn!

Und der allergrößte Gewinner wirst Du selber sein, wenn Du Dich aus diesem kranken System rausnimmst und Dich wieder auf Dein ureigenstes Sein, auf Dein Herz, auf die Aufgabe Deiner Seele rückbesinnst.

In Liebe und mit Hilfe der Natur und

Ein weiterer höchst einfacher ‚Kick‘ vom Menschen zum Engel zu werden: demnächst!
 
 
 


Was hat die Mutter damit zu tun!?

15. November 2021

Meine geneigte Leserschaft kennt bereits meinen ‚Fimmel‘, die Ursache hinter der Ursache, hinter der Ursache, hinter der Ursache … zu suchen.

Was also hat die derzeitige Welt und Gesellschaft zu der gemacht, die sie ist?

Die Gier, dieses ‚Geiz ist geil‘!
Ja, richtig!

Das Geld ist die Ursache allen Übels!
Ja, richtig!

Die Anonymität in den allermeisten Geschäfts- und anderen Beziehungen!
Ja, richtig!

Die Unüberschaubarkeit der heutigen Gesellschafts- und Firmengeflechte.
Ja, vollkommen richtig!

Die Erziehung und Schul(ver)bildung!
Ich kann Dir nur recht geben!

Die Massenlenkung durch Medien!
Vollkommen richtig!

Diese Aufzählung könnte man nahezu beliebig fortsetzen. Doch irgendwann kommen wir bei unserer Suche nach der letztendlichen Ursache zum Menschen, zu uns selber.
Warum sind wir gegen all dieses Aufgezählte so anfällig?
Warum sind wir so leicht ‚umdrehbar‘, ‚einsackbar‘ und manipulierbar?
Warum sind wir so sehr hinter Ansehen, Erfolg, Anerkennung, Lob und Liebe her?

Weil wir in der lieblosesten und zuwendungsärmsten aller Zeiten leben. Weil wir in eine Gesellschaft, weil wir in Familien reinsozialisiert wurden und in immer steigenderem Maße werden, die keine Liebe mehr kennt.

Auch wenn Du es nicht glaubst! Wirkliche, herzliche Liebe ist kaum noch zu finden! Mütter meinen das akribische Aussuchen besonders putziger Babykleidung wäre Liebe. Väter die für sich und ihre Kleinen Partner- t-shirts bestellen, halten das für Liebe! Auch das, noch so begeistert auf Instagram oder in facebook Geteilte, hat mit Liebe nichts zu tun! Schon gar nicht das ‚Belohnen‘ mit Süßigkeiten und möglichst frühe Überantworten der Kleinen in pädagogisch ausgebildete Hände! Oder gar das unkritische Überlassen der Kinder an Regelschulen, die viel, aber sicher nicht das Glück und die Gesundheit der Kinder im Sinne haben.

Ich kann mich noch gut erinnern wie Mutterliebe noch vor wenigen Jahrzehnten aussah. Die Mutter war nahezu ausschließlich und ganztägig für Ihre Kinder da. Oma, Opa, Papa waren nahe und ebenfalls nahezu immer erreichbar. (Schmuse-)Tiere waren allgegenwärtig. Kind war geliebter Mittelpunkt vieler Familien und Dorfgemeinschaften.
– Alles zerstört heute!
Selbst die wenigen heute noch selber den Kinderwagen Schiebenden haben permanent das Handy am Ohr!

Liebe Leute, wir können schimpfen über die ‚da oben‘, können uns politisch engagieren, können die Wissenschaft vorantreiben, können therapeutische Hilfe suchen, können jammern, uns Besserung geloben, und, und, und …

Doch solange wir nicht wieder zurück zur ‚Affenliebe‘ kommen, auch in der Partnerschaft und Gesellschaft, haben wir nicht die geringste Chance auf ein wirklich glücklich gesundes und erfülltes Leben!

Ich hab das Wort ‚Affenliebe‘ nicht zufällig gewählt. Diese unsere uns so ähnlichen Tiere haben uns sozusagen das Leben, das wir selber Jahrmillionen lange führten, an das wir uns perfekt angepasst hatten, bis heute ‚konserviert‘. Wir brauchen bloß hinzugucken! Egal ob auf Affen, andere Tiere oder unsere Babys. Sie alle haben noch drauf, was mittlerweile völlig verschwunden ist aus dieser, dementsprechend kranken, Gesellschaft.

Und dasWunderbare: Alle Liebe, alles was wir, unsere Kinder, Partner und Mitmenschen brauchen ist da, ist in uns noch immer angelegt! Wir bräuchten bloß damit aufzuhören es partout zu unterdrücken.
All diese Sprüche, wie ‚Der Mensch ist des Menschen Wolf‘ stammen doch bereits aus Zivilisationszeiten! Die wortlose Kinder- und Tierkommunikationen jedoch zeigen, dass alle Liebe noch da ist!

In diesem Sinne:


 
 
 


Was hatten wir Spaß …

11. Oktober 2021

… als wir vor vielen Jahren,

answer_good … als Kinder noch, uns jeden Sommer am Teich trafen um dort völlig frei herumzutollen, -plantschen, -tauchen, – springen …
answer_bad_kl Ist es, im heute üblichen, eigenen Pool in jedem Garten, allein auch so lustig?

answer_good … uns jeden Winter am zugefrorenen Teich trafen, ihn gemeinsam vom Schnee befreiten und dann dort flitzten. Ein Mädchen, das eingebrochen und völlig durchnässt war, wollte nichteinmal heimgehen, da es sonst nicht mehr wiederkommen hätte dürfen. – Es erkrankte NICHT!
answer_bad_kl Heute will, durch diese durchjudizierte Rechtssituation, weder der Eigentümer die Verantwortung übernehmen und verbietet jegliches Eis- Betreten, noch haben die Kinder durch diese Alljahreszeiten- Rollerskates Lust auf ein Zufrieren zu warten. Und wenn, dann doch viel lieber auf – mit enormem Energieaufwand angelegten – künstlichen Eisflächen!

answer_good … auf dem Schul(fuß)weg Abenteuer sondergleichen erlebten
answer_bad_kl Ob das heutige ‚Zur-Schule-gefahren- Werden‘ auch so lustig und aufregend ist!?

spielendeKinderanswer_good … im nahegelegenen Wald oft den ganzen Tag für unsere Mütter ‚verschwunden‘ waren
answer_bad_kl Ob heutige Kinder von Helikopter- und Überwachungseltern ähnliche Selbsterfahrungen machen?

answer_good … sogar immer wieder mit Grippe, Kinderkrankheiten o.Ä. darnieder lagen und liebevoll umsorgt und von alleine wieder gesund wurden.
answer_bad_kl Ob heutiges Durchgeimpfe ähnlich immun- und selbstvertrauenstärkend wirkt?

answer_good … jederzeit heimkommen und eine liebevolle Mutter vorfinden konnten.
answer_bad_kl Ob heutige akademische Elemental- und Schulpädagogik ähnlich herzensbildend wirkt?


Wie in der Nazizeit

8. September 2021

Die Übereinstimmungen zwischen dieser unsäglichen, glücklicherweise überwundenen und der heutigen C- Zeit sind unübersehbar bzw. werden für mich immer zahlreicher.
LehrerCämpel

Mein persönlich letztes Kapitel betrifft das Staunen über die vielen Videos im Internet von und über LehrerInnen, die diesen Test- und Masken- Schwachsinn einfach nicht mehr mittragen können oder wollen.
Das Ver-rückte und auch eine weitere Übereinstimmung mit der Hitlerzeit:
Man sieht da ausschließlich absolut engagierte, sozusagen ‚Herzblut- Lehrer‘ die das Handtuch schmeißen.
Im Umkehrschluss verbleiben nur mehr die ‚lauwarmen‘, aber systemtreuen Mitläufer übrig.

In Aschenputtel- Anlehnung: Die Guten ins Kriminalisierungs- und Außerschul- Töpfchen, die Schlechten in die Kinderkröpfchen und -hirnchen.
Eine Negativauslese par excellence!
– Die unsere Kinder und unser aller Zukunft auszubaden haben!

 

PS: Und der Oberskandal: Schon werden, anstatt diesen Schulwahnsinn zu ändern, sowohl gegen Eltern, die ihre Kinder aus den Schulen nehmen, als auch gegen derartig engagierte LehrerInnen, politische Pläne geschmiedet, diese paar Aufrechten zu kriminalisieren/ pathologisieren, ihnen jedenfalls das Leben schwer zu machen …

 

 

 


Die Katastrophe beginnt morgen

5. September 2021
– Zumindest in meiner Gegend beginnt morgen wieder die Schule.

Nicht nur, dass diese, aus historischen Gefügig- Machens- Institutionen, meist militärischer Art, entstandenen Schulen bisher schon die Kinder nicht zu eigenständigen und selbstbewussten Glücklichen, sondern zu gehorsamen Mitläufern machte, ist nun im Zuge dieses Corona- Wahnsinns ein erträgliches Maß absolut überschritten.

Es ist wissenschaftlich bestens belegt, dass

die Gefährlichkeit von Corona bis heute nicht nachgewiesen ist (mit 0,04% ähnlich der alljährlichen Grippe!)

Kinder/ Schüler/ Schulen nachgewiesen keine Pandemietreiber sind

der PCR- Test als Messmethode ungeeignet ist

das Maskentragen gesundheitsschädlich ist

die bisherigen lockdown- Maßnahmen mehr schadeten als nützten

die Daten aus Ländern wie Israel, Island, etc. den ‚Einzigen Ausweg Impfung‘ endgültig als Märchen entlarvten und

es die Intensivbettenüberlastung österreichweit nie gab

Dennoch werden ab morgen wieder unsere Kinder sinnlos schikaniert und unser aller Zukunft zerstört. Denn nicht nur, dass jetzt schon Kinderpsychologen über übervolle Praxen jammern und warnen, für mich als ‚alten Kracher‘ ist es einfach unglaublich. In meiner Kindheit war es soetwas von sonnenklar für jedes Kind, dass uns nichts ‚umhaut‘. Selbst irgendwelche Erkrankungen gingen alle wieder vorbei.

Diese Dauerangst der heutigen Kinder, durch bloßes Dasein oder Atmen, selber zuschaden zu kommen oder andere gefährden zu können, ist für mich einfach unglaublich. Was bitte soll aus diesem Wahnsinn für eine Generation heranwachsen!?

Und der Gipfel der Perfidie:

Nun werden die paar Eltern, die das nicht ertragen und die Kinder zum Heimunterricht abmeldeten gesetzlich ‚zur Brust genommen‘! Anstatt die dazu führenden Probleme zu beseitigen, erfrechte sich kürzlich eine Ministerialrätin zur sinngemäßen Äußerung: ‚Dann müsse man eben die Schwelle für derartige Abmelungen erhöhen. Sie könnte sich Eignungsprüfungen und Psychotests für Eltern, aber auch jährlich mehrfache Prügungen der Kinder vorstellen‘.

Also echt, mir wird bei soetwas speihübel …






Argumentationshilfe für Eltern

28. August 2021

Ich darf in meiner ‚Eingebildetheit‘ glauben, dass die hier Mitlesenden den nachfolgenden Artikel ohnehin nicht brauchen. – Dann verbreitet ihn bitte ‚bloß‘ weiter!         

Für die, die doch einige Argumente gegen das Impfen von Kindern brauchen könnten, hier ein kleiner Auszug eines offenen Briefes einiger Deutscher RechtsanwältInnen an die STIKO (ständige Impfkommission), die die Covid- Impfung für Kinder ab 12 empfiehlt:

1. Kinder sind keine Pandemietreiber
Das Risiko einer Erkrankung mit Krankhauseinweisung für Kinder und Jugendliche ist nach Daten des Robert Koch Instituts im Vergleich zu anderen Altersgruppen sehr klein.
Noch eindeutiger sind die Zahlen bei den an oder mit Covid-19 Verstorbenen in der Altersgruppe unter 19 Jahre: Es sind bisher nur 5 Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren an Covid-19 verstorben.

2. Corona-Forscher: Schulen sind kein Risiko
Wissenschaftler der Ludwig-Maximilians-Universität München bezüglich Covid-19-Ausbrüch: Schulen spielen „eine untergeordnete Rolle“ im Infektionsgeschehen.

3. Unerforschte und experimentelle Gensubstanzen
Bei den Covid-19-Impfstoffen handelt es sich nicht um klassische Impfstoffe, sondern um experimentelle Gensubstanzen. Die bisherigen Nebenwirkungen sind dramatisch und höchst besorgniserregend. Langzeitwirkungen sind schlich nicht bekannt. Diese experimentellen Gensubstanzen verfügen, je nach Hersteller, entweder nur über
eine Notfallzulassung, die nur die vorübergehende Verwendung eines Arzneimittels unter bestimmten Bedingungen ermöglicht, oder nur über bedingte Zulassung, wie dies bei BioNTech und Pfizer und Moderna der Fall ist.
impferDie Statistiken sprechen für sich. Noch nie zuvor in der Geschichte der Medizin wurden so viele Nebenwirkungen und Todesfälle billigend in Kauf genommen. Jegliches Medikament, das auch nur in den Verdacht kam, eine auffällige Häufung an gesundheitlichen Problemen zu verursachen, wurde stets vom Markt genommen. Dass dies nun nicht mehr so ist, kann zumindest als grob fahrlässige, wenn gar nicht vorsätzliche, Gefährdung der Gesundheit der Menschen bewertet werden.

4. Asymptomatische Menschen verbreiten keinen Virus
… Die Strukturen, die im Elektronenmikroskop als Viren ausgegeben wurden, sind ganz normale Bestandteile sterbender Zellen. Solche „Viren“ hat man niemals in einem Menschen oder seinen Flüssigkeiten gesehen, daraus isoliert oder deren angebliche Erbsubstanz als Ganzes nachgewiesen …

5. Doppelt so viele Hospitalisierungen von Geimpften als von Ungeimpften
Israel ist das „durchgeimpfteste“ Land der Welt. Dennoch gibt es keinen statistischen Unterschied in den Fällen zwischen Geimpften und Ungeimpften. Erstaunlicherweise gibt es doppelt so viele Hospitalisierungen von Geimpften als von Ungeimpften.

6. Dramatische Zahlen der gemeldeten Impfnebenwirkungen
Erschütternd dramatische Zahlen der gemeldeten Impf- Nebenwirkungen:

438.440 Fälle schwerer Impfnebenwirkungen wurden beim VAERS-Portal eingetragen. So wurden dort u.a.
9.048 Tote,
26.818 Hospitalisierungen,
2.486 Gesichtslähmungen,
2.152 anaphylaktische Schocks,
985 Fehlgeburten,
3.324 Herzinfarkte und
7.463 Behinderungen seit Beginn der Impfungen publik gemacht.

7. ALLE Tiere starben nach Injektion mit mRNA-Technologie bei Reinfektion
Es ist uns ein Rätsel, weshalb öffentlich nicht thematisiert wird, dass in Tierstudien alle Versuchstiere nach Injektion mit mRNA-Technologie bei Reinfektion starben.

8. Graphenoxid in den experimentellen Gensubstanzen
Spanische Forscher entdeckten kürzlich, dass die Corona-Impfstoffe von Pfizer und AstraZeneca größtenteils aus Graphenoxid bestehen.
Dieser Inhaltsstoff scheint in den Patenten der Impfstoffe nicht erwähnt zu werden, weil er für Menschen giftig ist (Zitat einer ehemalige Pfizer-Mitarbeiterin: „Sie untersuchen, wie viel sie den Menschen injizieren können, bevor sie sterben“, „Das sind Biowaffen. Es ist ein geplanter Völkermord“).

9. Experimentelle Gensubstanzen können Unfruchtbarkeit verursachen
Dr. Roger Hodkinson: „Impfungen können massenhafte männliche Unfruchtbarkeit hervorrufen“.

10. Experimentelle Gensubstanzen können die Verbreitung von COVID-19 nicht verhindern

11. Zusammenfassung und unser Appell
In Anbetracht der vorgenannten Ausführungen ist es unverantwortlich zu empfehlen, dass die Bevölkerung, insbesondere Kinder ab 12 Jahren, mit experimentellen Gensubstanzen „geimpft“ werden sollen. Diese experimentellen Gensubstanzen verhindern weder eine Erkrankung beim Kontakt mit einem Infizierten (Eigenschutz) noch die Infektion Dritter (Fremdschutz).
Aufgrund der Datenlage ist davon auszugehen, dass die Häufigkeit von Nebenwirkungen inklusive schwerer permanenter Nebenwirkungen oder Tod bei Kindern und Jugendlichen häufiger als bei Erwachsenen sein wird. Nach Daten des Paul Ehrlich Instituts, wonach pro 100.000 Impfungen ca. 2 Verstorbene in engem zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung festgestellt wurden, würde das bei Kindern und Jugendlichen 200 – 300 verstorbene Kinder bedeuten (bei vollständiger Durchimpfung von 14 Millionen Kindern und Jugendlichen), und etwa 10 mal so viele ernsthafte Nebenwirkungen. Auch zu berücksichtigen ist, dass das Risiko der langfristigen Nebenwirkungen noch nicht eingerechnet werden kann, weil diese noch gar nicht bekannt sind.
Die „Impfung“ ist eindeutig nicht indiziert. Denn sie hat keinen Nutzen, da Kinder und Jugendliche nachweislich nicht schwer erkranken und erst recht nicht daran versterben. Das Risiko der Impfungen ist, wie oben aufgezeigt, erheblich. Die Impfung ist auch kontraindiziert, da das Risiko einer Impfung etwaigen Nutzen deutlich überwiegt. Wer nicht krank wird, braucht auch keinen „Schutz“. Wir brauchen eine gesunde Bevölkerung, gesunde und fruchtbare Kinder. Diese Gesundheit ist vorrangig mit natürlicher Immunisierung, gesunder Umwelt und gesunden (chemiefreien und unbelasteten) Lebensmitteln zu erreichen.

Oder ganz, ganz kurz gesagt: