Wie in der Nazizeit

8. September 2021

Die Übereinstimmungen zwischen dieser unsäglichen, glücklicherweise überwundenen und der heutigen C- Zeit sind unübersehbar bzw. werden für mich immer zahlreicher.
LehrerCämpel

Mein persönlich letztes Kapitel betrifft das Staunen über die vielen Videos im Internet von und über LehrerInnen, die diesen Test- und Masken- Schwachsinn einfach nicht mehr mittragen können oder wollen.
Das Ver-rückte und auch eine weitere Übereinstimmung mit der Hitlerzeit:
Man sieht da ausschließlich absolut engagierte, sozusagen ‚Herzblut- Lehrer‘ die das Handtuch schmeißen.
Im Umkehrschluss verbleiben nur mehr die ‚lauwarmen‘, aber systemtreuen Mitläufer übrig.

In Aschenputtel- Anlehnung: Die Guten ins Kriminalisierungs- und Außerschul- Töpfchen, die Schlechten in die Kinderkröpfchen und -hirnchen.
Eine Negativauslese par excellence!
– Die unsere Kinder und unser aller Zukunft auszubaden haben!

 

PS: Und der Oberskandal: Schon werden, anstatt diesen Schulwahnsinn zu ändern, sowohl gegen Eltern, die ihre Kinder aus den Schulen nehmen, als auch gegen derartig engagierte LehrerInnen, politische Pläne geschmiedet, diese paar Aufrechten zu kriminalisieren/ pathologisieren, ihnen jedenfalls das Leben schwer zu machen …

 

 

 


Die Katastrophe beginnt morgen

5. September 2021
– Zumindest in meiner Gegend beginnt morgen wieder die Schule.

Nicht nur, dass diese, aus historischen Gefügig- Machens- Institutionen, meist militärischer Art, entstandenen Schulen bisher schon die Kinder nicht zu eigenständigen und selbstbewussten Glücklichen, sondern zu gehorsamen Mitläufern machte, ist nun im Zuge dieses Corona- Wahnsinns ein erträgliches Maß absolut überschritten.

Es ist wissenschaftlich bestens belegt, dass

die Gefährlichkeit von Corona bis heute nicht nachgewiesen ist (mit 0,04% ähnlich der alljährlichen Grippe!)

Kinder/ Schüler/ Schulen nachgewiesen keine Pandemietreiber sind

der PCR- Test als Messmethode ungeeignet ist

das Maskentragen gesundheitsschädlich ist

die bisherigen lockdown- Maßnahmen mehr schadeten als nützten

die Daten aus Ländern wie Israel, Island, etc. den ‚Einzigen Ausweg Impfung‘ endgültig als Märchen entlarvten und

es die Intensivbettenüberlastung österreichweit nie gab

Dennoch werden ab morgen wieder unsere Kinder sinnlos schikaniert und unser aller Zukunft zerstört. Denn nicht nur, dass jetzt schon Kinderpsychologen über übervolle Praxen jammern und warnen, für mich als ‚alten Kracher‘ ist es einfach unglaublich. In meiner Kindheit war es soetwas von sonnenklar für jedes Kind, dass uns nichts ‚umhaut‘. Selbst irgendwelche Erkrankungen gingen alle wieder vorbei.

Diese Dauerangst der heutigen Kinder, durch bloßes Dasein oder Atmen, selber zuschaden zu kommen oder andere gefährden zu können, ist für mich einfach unglaublich. Was bitte soll aus diesem Wahnsinn für eine Generation heranwachsen!?

Und der Gipfel der Perfidie:

Nun werden die paar Eltern, die das nicht ertragen und die Kinder zum Heimunterricht abmeldeten gesetzlich ‚zur Brust genommen‘! Anstatt die dazu führenden Probleme zu beseitigen, erfrechte sich kürzlich eine Ministerialrätin zur sinngemäßen Äußerung: ‚Dann müsse man eben die Schwelle für derartige Abmelungen erhöhen. Sie könnte sich Eignungsprüfungen und Psychotests für Eltern, aber auch jährlich mehrfache Prügungen der Kinder vorstellen‘.

Also echt, mir wird bei soetwas speihübel …






Argumentationshilfe für Eltern

28. August 2021

Ich darf in meiner ‚Eingebildetheit‘ glauben, dass die hier Mitlesenden den nachfolgenden Artikel ohnehin nicht brauchen. – Dann verbreitet ihn bitte ‚bloß‘ weiter!         

Für die, die doch einige Argumente gegen das Impfen von Kindern brauchen könnten, hier ein kleiner Auszug eines offenen Briefes einiger Deutscher RechtsanwältInnen an die STIKO (ständige Impfkommission), die die Covid- Impfung für Kinder ab 12 empfiehlt:

1. Kinder sind keine Pandemietreiber
Das Risiko einer Erkrankung mit Krankhauseinweisung für Kinder und Jugendliche ist nach Daten des Robert Koch Instituts im Vergleich zu anderen Altersgruppen sehr klein.
Noch eindeutiger sind die Zahlen bei den an oder mit Covid-19 Verstorbenen in der Altersgruppe unter 19 Jahre: Es sind bisher nur 5 Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren an Covid-19 verstorben.

2. Corona-Forscher: Schulen sind kein Risiko
Wissenschaftler der Ludwig-Maximilians-Universität München bezüglich Covid-19-Ausbrüch: Schulen spielen „eine untergeordnete Rolle“ im Infektionsgeschehen.

3. Unerforschte und experimentelle Gensubstanzen
Bei den Covid-19-Impfstoffen handelt es sich nicht um klassische Impfstoffe, sondern um experimentelle Gensubstanzen. Die bisherigen Nebenwirkungen sind dramatisch und höchst besorgniserregend. Langzeitwirkungen sind schlich nicht bekannt. Diese experimentellen Gensubstanzen verfügen, je nach Hersteller, entweder nur über
eine Notfallzulassung, die nur die vorübergehende Verwendung eines Arzneimittels unter bestimmten Bedingungen ermöglicht, oder nur über bedingte Zulassung, wie dies bei BioNTech und Pfizer und Moderna der Fall ist.
impferDie Statistiken sprechen für sich. Noch nie zuvor in der Geschichte der Medizin wurden so viele Nebenwirkungen und Todesfälle billigend in Kauf genommen. Jegliches Medikament, das auch nur in den Verdacht kam, eine auffällige Häufung an gesundheitlichen Problemen zu verursachen, wurde stets vom Markt genommen. Dass dies nun nicht mehr so ist, kann zumindest als grob fahrlässige, wenn gar nicht vorsätzliche, Gefährdung der Gesundheit der Menschen bewertet werden.

4. Asymptomatische Menschen verbreiten keinen Virus
… Die Strukturen, die im Elektronenmikroskop als Viren ausgegeben wurden, sind ganz normale Bestandteile sterbender Zellen. Solche „Viren“ hat man niemals in einem Menschen oder seinen Flüssigkeiten gesehen, daraus isoliert oder deren angebliche Erbsubstanz als Ganzes nachgewiesen …

5. Doppelt so viele Hospitalisierungen von Geimpften als von Ungeimpften
Israel ist das „durchgeimpfteste“ Land der Welt. Dennoch gibt es keinen statistischen Unterschied in den Fällen zwischen Geimpften und Ungeimpften. Erstaunlicherweise gibt es doppelt so viele Hospitalisierungen von Geimpften als von Ungeimpften.

6. Dramatische Zahlen der gemeldeten Impfnebenwirkungen
Erschütternd dramatische Zahlen der gemeldeten Impf- Nebenwirkungen:

438.440 Fälle schwerer Impfnebenwirkungen wurden beim VAERS-Portal eingetragen. So wurden dort u.a.
9.048 Tote,
26.818 Hospitalisierungen,
2.486 Gesichtslähmungen,
2.152 anaphylaktische Schocks,
985 Fehlgeburten,
3.324 Herzinfarkte und
7.463 Behinderungen seit Beginn der Impfungen publik gemacht.

7. ALLE Tiere starben nach Injektion mit mRNA-Technologie bei Reinfektion
Es ist uns ein Rätsel, weshalb öffentlich nicht thematisiert wird, dass in Tierstudien alle Versuchstiere nach Injektion mit mRNA-Technologie bei Reinfektion starben.

8. Graphenoxid in den experimentellen Gensubstanzen
Spanische Forscher entdeckten kürzlich, dass die Corona-Impfstoffe von Pfizer und AstraZeneca größtenteils aus Graphenoxid bestehen.
Dieser Inhaltsstoff scheint in den Patenten der Impfstoffe nicht erwähnt zu werden, weil er für Menschen giftig ist (Zitat einer ehemalige Pfizer-Mitarbeiterin: „Sie untersuchen, wie viel sie den Menschen injizieren können, bevor sie sterben“, „Das sind Biowaffen. Es ist ein geplanter Völkermord“).

9. Experimentelle Gensubstanzen können Unfruchtbarkeit verursachen
Dr. Roger Hodkinson: „Impfungen können massenhafte männliche Unfruchtbarkeit hervorrufen“.

10. Experimentelle Gensubstanzen können die Verbreitung von COVID-19 nicht verhindern

11. Zusammenfassung und unser Appell
In Anbetracht der vorgenannten Ausführungen ist es unverantwortlich zu empfehlen, dass die Bevölkerung, insbesondere Kinder ab 12 Jahren, mit experimentellen Gensubstanzen „geimpft“ werden sollen. Diese experimentellen Gensubstanzen verhindern weder eine Erkrankung beim Kontakt mit einem Infizierten (Eigenschutz) noch die Infektion Dritter (Fremdschutz).
Aufgrund der Datenlage ist davon auszugehen, dass die Häufigkeit von Nebenwirkungen inklusive schwerer permanenter Nebenwirkungen oder Tod bei Kindern und Jugendlichen häufiger als bei Erwachsenen sein wird. Nach Daten des Paul Ehrlich Instituts, wonach pro 100.000 Impfungen ca. 2 Verstorbene in engem zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung festgestellt wurden, würde das bei Kindern und Jugendlichen 200 – 300 verstorbene Kinder bedeuten (bei vollständiger Durchimpfung von 14 Millionen Kindern und Jugendlichen), und etwa 10 mal so viele ernsthafte Nebenwirkungen. Auch zu berücksichtigen ist, dass das Risiko der langfristigen Nebenwirkungen noch nicht eingerechnet werden kann, weil diese noch gar nicht bekannt sind.
Die „Impfung“ ist eindeutig nicht indiziert. Denn sie hat keinen Nutzen, da Kinder und Jugendliche nachweislich nicht schwer erkranken und erst recht nicht daran versterben. Das Risiko der Impfungen ist, wie oben aufgezeigt, erheblich. Die Impfung ist auch kontraindiziert, da das Risiko einer Impfung etwaigen Nutzen deutlich überwiegt. Wer nicht krank wird, braucht auch keinen „Schutz“. Wir brauchen eine gesunde Bevölkerung, gesunde und fruchtbare Kinder. Diese Gesundheit ist vorrangig mit natürlicher Immunisierung, gesunder Umwelt und gesunden (chemiefreien und unbelasteten) Lebensmitteln zu erreichen.

Oder ganz, ganz kurz gesagt:

 

 

 


Österreich ist soetwas von hintennach!

31. Juli 2021

Liebe Politiker!
Auch Österreich braucht Anreize!

Auch wir brauchen Eure Zuwendungen, besonders die Kinder Eure Geschenke.

Nehmt Euch ein Beispiel an anderen Ländern!
In Nürnberg z.B. erhalten Besucher des Untertanenfes …, oh, pardon, des Volksfestes pro Impfung – ganz luschtig ‚Pieks‘ genannt, … jetzt haltet Euch fest, ob dieser Großzügigkeit, 3, in Worten drei, Freifahrten aller Rummelplatz- Angebote!

Wenn die dann umfallen liegt das sicher nicht an der Impfung oder an Trombosen, sondern an der Schwerkraft oder den wilden, wilden Gratisfahrten!

Und! – Der Füllhorn- Wahnsinn geht sogar noch weiter! Die ersten 10 ‚Gepieksten‘ – geht heute schon hin, campiert dort, krallt Euch dieses goodie! Die ersten 10 Geimpften erhalten auch noch 50 ‚Volkstaler‘ – oder hieß es ‚Untertanentaler‘!? – die auf diesem ‚Volksfest‘ ausgegeben werden dürfen! – Waaahnsinn! Ich glaub, ich muss da auch hin!

Oder in Thüringen! Da stürmen die Leute die Impfstraßen, bloß weil sie danach eine Bratwurst bekommen. – Die ihnen noch dazu als ‚Spezialität‘ angedreht wird!

Oder in Amerika! Da laufen Tombolas bei denen jeder Geimpfte sich die Chance auf ein Auto erimpft!
Auch China lässt sich nicht lumpen! Für so einen läppischen Stich, mit einem Serum, von dem niemand weiß, was es in den nächsten Jahren noch so an Überraschungen bereit hält, gibts ganze 2 Schachteln Eier!

Liebe Politiker, wenn Ihr solch ein Angebot auf freilaufende Bodenhaltungs- Hühner ausdehnt, habt ihre gleich auch einen Klimabonus und auch noch volle Impfstraßen!

Ok, die Gläubigen stehen ohnehin schon Schlange vorm Stephansdom, um ein paar Weihwasserspritzer vom Toni Faber und ein paar Impftropfen von den mega abcashenden Jungmedizinern abzukriegen. Doch zusätzliche 50€ wie in Serbien oder eine Portion Pommes oder die Aussicht auf einen Millionengewinn wie in den USA könnten da noch einen Turbo draufsetzen.

Aber auch schon einfache Anstecker/ Buttons – war da nicht Ähnliches schon vor 80 Jahren einmal!? – wären sicher ein Renner!
Für die Impfskeptiker oder -geschädigten könnt Ihr ja umklappbare Buttons auflegen, deren Rückseite ‚Ich war ein Trottel‘ zeigen.

Oder diese, nach einem verlorenen Schuljahr ohnehin bereits obsoleten Schulnoten! Einen Grad besser durch jeden Stich! Die Kiddies würden Euch die Impfstraßen einrennen!

Tja, liebe Kurz’s, Muckenstruntz’s —, äh, Mückensteins … und wie Ihr alle heißt und gut von unserem Geld und noch besser von den Provisionen der Pharmas lebt: Kreativität ist gefragt. Denn wenn die 44 Millionen eingekauften Impfdosen für 8 Millionen Einwohner – bezahlt haben wir sie ja schon! – auch den Weg in die zu ruinierenden… äh, zu schützenden Menschen finden sollen, heißt es klotzen statt kleckern! – Ups! Gabs diesen Ausdruck nicht auch schon einmal!?

A propos ‚geschützt‘! Wieso bloß mehren sich die Anzeichen und sogar schon Berichte aus dem Ausland, dass selbst Geimpfte kein ‚altes Normalleben‘ mehr zu erwarten haben?

Ganz abgesehen von der einfachen Logik, dass doch alles paletti sein müsste, indem sich bloß die Ängstlichen durch eine Impfung schützen.
Da kommt Euch wohl die Hirnlosigkeit und Profitgeilheit all der Unternehmer und Veranstalter zupass, die nach langer Abstinenz nun vorpreschen, indem ihnen kein Ungeimpfter mehr reinkommt.

Tja, gute alte Logik: Ade!
Jetzt herrscht wieder ‚Nazilogik‘, für die sogar ‚Ethik- Tanten‘ bemüht werden, die Verantwortung einmahnen, als ob nicht alle Spatzen auf den Dächern schon wüssten, dass nur jeder für sich verantwortlich sein kann!
– Zur Erinnerung: ‚Bloß‘ seit über 100 Jahren bekannt: ‚Der Keim ist nichts. Das Millieu ist alles‘.
Für heute übersetzt: Wer vorerkrankt ist, hat Pech gehabt oder kann sich nachbessern. Wer schöpfungs-/ evolutionskonform lebt hat nichts zu befürchten!

Selbst bestgebildetste Menschen entblöden sich zur Zeit nicht zu schwadronieren, dass ‚die Tücke dieser Krankheit‘ darin besteht, dass sie bei manchen kaum wahrnehmbar ist, während sie andere dahinrafft.
Ganz bescheiden gefragt: Könnte es nicht vielleicht sein, dass das eher vom Immunstatus des Jeweiligen abhängt als von der ‚Tücke‘!?

In diesem Sinne ‚Gut Impf!‘
Und für alle, auch nur in Spuren Mitdenkenden: ‚Gut Flücht!‘     

Oder wie heißen bloß diese 3 Zauberworte? ..

paralys…, nein!

Parabol … nein, auch nicht!

Ah ja, der arbeitet eh gard dran:


 
 
 


Was für eine Welt!

10. Juli 2021

„Wir sind stolz, diese dringend benötigte Studie für Kinder und Familien, die sehnlich auf eine mögliche Impfoption warten, zu machen“.
(Presseaussendung von Pfizer)

Mit diesen klinischen Tests solle die Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit des Covid-19-Vakzins bei Kindern zwischen sechs Monaten(!) und elf Jahren untersucht werden, hieß es von Pfizer.

Wer bitte kann solche Versuche an derartig kleinen Kindern, die noch dazu praktisch nie an Covid-19 erkranken, verantworten!? Was, wenn sich in 20 Jahren herausstellt, dass diese Kinder unfruchtbar sind? Was, wenn diese Kinder in einigen Jahren an jetzt noch unbekannten Problemen erkranken?!

Ok, wenn irgendwelche Erwachsene meinen, sich ihr Taschengeld aufbessern zu müssen, indem sie sich für derartige Tests zur Verfügung stellen: Jeder ist seiner Gesundheit Schmied!

Aber Kinder!?

Und diese Firma ist auch noch ’stolz‘ auf solch einen Mengele- artigen Massenversuch!

Selbst, die jeglicher ‚Verschwörungstheorie‘ abholde STIKO schreibt:

Aufgrund des meist milden Verlaufs von COVID-19 bei Kindern und Jugendlichen ohne Vorerkrankung empfiehlt die STIKO vorerst nicht diese generell zu impfen, solange bis weitere Daten zur Sicherheit vorliegen.“

Wer verantwortet an Kindes statt diese ja völlig unbekannten Folgewirkungen? – Wären diese völlig ausgeschlossen, bedürfte es nicht solcher Tests!

Zu den Nebenwirkungen liest man auf der Seite des RKI u.a.:

„Die Daten zur Sicherheit der COVID-19-Impfung für Kinder und Jugendliche sind bisher noch begrenzt. Wie bei jeder Impfung, können auch nach der COVID-19-Impfung mit Comirnaty (BioN-Tech/Pfizer) bei Kindern und Jugendlichen Impfreaktionen und unerwünschte Wirkungen auftreten….
In der Zulassungsstudie wurde die Sicherheit des Impfstoffs bei 2.260 Probanden im Alter von 12-15 Jahren untersucht… Der Impfstoff ist reaktogen, löst also bei vielen geimpften Personen lokale und systemische Impfreaktionen hervor. Die beobachteten lokalen Reaktionen, wie Schmerzen (91%), Schwellung (9%) und Rötung (9%) an der Einstichstelle hielten zumeist 1-3 Tage an. Systemische Impfreaktionen traten zwischen dem 1. und 4. Tag nach Impfung auf und hielten zumeist 1-2 Tage an. Zu den systemischen Reaktionen zählen Abgeschlagenheit (78%), Kopfschmerz (76%), Schüttelfrost (49%), Myalgien (42%), Fieber (24%) und Gelenkschmerzen (20%). Die Reaktionen waren größtenteils mild bis moderat ausgeprägt. Schwere Lokalreaktionen und systemische Reaktionen traten mit einer Häufigkeit bis 2,4% auf. Es gaben 37% der Probanden an, nach der ersten Impfstoffdosis und 51% nach der zweiten Impfstoffdosis fiebersenkende Mittel eingenommen zu haben….
Nach Ansicht der STIKO weisen die in der Zulassungsstudie durchgeführten Sicherheitsanalysen eine zu kurze Nachbeobachtungszeit (bis 3 Monate) nach Impfung sowie eine zu geringe Zahl an eingeschlossenen Proband:innen (ca. 1000) auf. So können unerwünschte Ereignisse mit einer Auftretenshäufigkeit von weniger als 1 pro 100 verabreichten Impfstoffdosen und verzögert nachgewiesene unerwünschte Ereignisse in der Zulassungsstudie kaum erfasst werden. Derzeit wird die Sicherheit der COVID-19-Impfung bei Kindern und Jugendlichen weiter untersucht.“

Das heißt also auch, dass noch mehr Tests an Kindern durchgeführt werden sollen. Wer sind diese Kinder? Welche Eltern geben sich bzw. ihre Kleinkinder für eine solche Studie her? Oder sind es Kinder in Entwicklungsländern, welche den Eltern unter einem Vorwand für die medizinischen Tests entzogen werden? Sicherlich handelt es sich bei den „Versuchskindern“ nicht um die Kinder oder sonstige Verwandte der Firmeninhaber von Pfizer oder Biontech.

Selbst bei der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI) und der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) heißt es:

„Die nun seit Beginn der Pandemie gemachte Beobachtung, dass von den schätzungsweise 14 Millionen Kindern und Jugendlichen in Deutschland nur etwa 1.200 mit einer SARS-CoV-2-Infektion im Krankenhaus (< 0,01%) behandelt werden mussten und 4 an ihrer Infektion verstarben (<0.00002%), sollte Anlass sein, Eltern übergroße Sorgen vor einem schweren Krankheitsverlauf bei ihren Kindern zu nehmen.“

Seit etwa zweieinhalbtausend Jahren befolgten Mediziner weltweit den Hippokratischen Eid, wonach man dem Patienten als erstes nicht schaden soll. Es versteht sich von selbst, dass alle ärztlichen Handlungen nicht mehr Schaden als Nutzen stiften sollten. Diese bereits vom Begründer der modernen Medizin, Hippokrates (460 v. Chr. –370 v. Chr.) geäußerte Selbstverständlichkeit ist mit dem lateinischen Wort „Nil nocere“ = „nicht schaden“ bekannt geworden. In Anbetracht der Statistiken des RKI, also des Robert-Koch-Instituts, muss man sich fragen, ob der Schaden durch sogenannte Anti-Corona-Schutzmaßnahmen nicht größer als der behauptete Nutzen ist.

Große Teile diese heute einmal gemäßigteren Worte      

waren ausnahmsweise nicht von mir, sondern ’spendete‘ der wunderbare Dr. med. habil. Dr. Karl J. Probst.

Ich schlichtes Gemüt sag zu diesem Thema einfach und lieber:


 
 
 


Na endlich!

23. Juni 2021

Ich machte mir schon die längste Zeit ernsthafte Sorgen, weil die bisher 30.000 diagnostizierbaren Erkrankungen schon lange nimmer mehr wurden.
Doch jetzt ist es endlich so weit!
Wir haben eine neue Krankheit:
Die Vakzine-induzierte immunogene thrombotische Thrombozytopenie (VITT), an der auch schon jede Menge Menschen verstorben sind.

Woher die kommt? Wodurch die entsteht?
Durch mRNA-Impfstoffe (Biontech, Pfizer, AstraZeneca, Johnson & Johnson)!

Siehst‘, so einfach kommt man zu neuen, einträglichen Erkrankungen! Man verursacht sie einfach durch sinnlose Impfungen, die man aber wirksam pusht und schon haben wir ein weiteres einträgliches Geschäftsmodell.
Wär doch jeder blöd, der sich solch eine Chance entgehen ließe  

Dass nun auch bereits eine erst Studie zeigt, dass diese mRNA- Impfungen unsere Immunsysteme nachhaltig reprogrammieren, lainenhaft gesagt verschlechtern, ist da ja fast schon eine vernachlässigbare Kleinigkeit    

Auch schon fast selbstverständlich, dass die, alle impfpositiven Impf- News hochjubelnde Presse zu dieser Studie schweigt.

Na klar impfen wir mit diesem Wahnsinn auch unsere Kinder, unsere Zukunft!

– Wieso bloß fröstelt es mich jetzt plötzlich bei diesen Sommertemperaturen!?


 
 
 


Erhebet Euch Geliebte

22. April 2021

Andre Heller hält sich zwar im Moment sehr bedeckt, doch sein o.a. Lied- Titel ist der einzig dieser verrückten Zeit angemessene!

Leute!
Die Absurdität ist nicht mehr zu überbieten!

KEIN Arzt kann (testlos) Corona von Grippe unterscheiden!
Corona wurde erst durch diese – noch dazu höchst fehlerhaften – Tests zum ‚Problem‘!
Noch immer zeigen die offiziellen Statistiken keine Übersterblichkeit!
Immer mehr Test generieren immer mehr – vorgeblich! – Kranke!
Dieser herbeigeredete Wahnsinn ist DAS Paradebeispiel für eine selbsterfüllende Prophezeihung!
Gesunde lassen sich wegen eines (falsch)positiven Tests einsperren!
Eltern lassen in ihren Kindern, bis wenige Millimeter vorm Gehirn, mit Stäbchen bohren, deren Unbedenklichkeit nie jemand nachgewiesen hat!
Lehrer verantworten Tests an ihren Schutzbefohlenen, die sie gar nicht verantworten können!
Das Testen von Gesunden, ob sie vielleicht krank sind, ist absolut krank!
Bei Massenimpfungen wird verantwortungsvolle Impfaufklärung mit Füßen getreten!
Völlig – mangels an Kontakten – gesunde, einsame Alte werden weiter, bis ins Unerträgliche vereinsamt!
Kinder, die ausschließlich durch Sozialkontakte lernen und zu Menschen werden, werden verunsichert, verängstigt, separiert und – damit mitsamt unserer Zukunft – ruiniert!
Ärzte diagnostizieren, testen und impfen im Profitinteresse, als wär‘ nicht bisher schon jeder Landarzt einer der Vermögendsten jeder Gemeinde!
All die Unterdrückten, Verbogenen, Neurotischen können nun endlich ihre Komplexe raushängen lassen und andere vernadern und maßregeln! (die Polizei stöhnt unter der Vielzahl der Anzeigen)
Tüchtige Geschäftleute lassen sich wegen NICHTS ihr Geschäft ruinieren!
Fleißige Arbeiter lassen sich auf Kurzarbeit, die oft nicht zum Übrleben reicht, setzen oder kündigen!
Unternehmer lassen sich völlig unnötig ihr Geschäft zerstören!
Familien lassen sich durch völlig willkürliche Anordnungen ihre Gewohnheiten, ihr Glück, zerstören!
Gesundheitsminister, die keine Ahnung von Gesundheit haben, verordnet unglaublichen Unsinn!
Regierungen arbeiten GEGEN ihre Bevölkerungen!

Gegen all das, liebe Leute könnt/ wollt Ihr Euch tatsächlich NICHT erheben!?
Ich fass‘ es nicht!!!
Doch mir soll’s recht sein. – Jeder ist seines Glückes Schmied      
Ich leb‘ mein Paradiesleben und summ‘ so ganz leise vor mich hin:

E r he b e t   E uc h   G e l i e b t e …      


Alle LehrerInnen erinnert …

21. April 2021

… an § 225:

(1) Wer eine Person unter achtzehn Jahren oder eine wegen Gebrechlichkeit oder Krankheit wehrlose Person, die
1. seiner Fürsorge oder Obhut untersteht,
2. seinem Hausstand angehört,
3. von dem Fürsorgepflichtigen seiner Gewalt überlassen worden oder
4. ihm im Rahmen eines Dienst- oder Arbeitsverhältnisses untergeordnet ist,

quält oder roh mißhandelt, oder wer durch böswillige Vernachlässigung seiner Pflicht, für sie zu sorgen, sie an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) Auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr ist zu erkennen, wenn der Täter die schutzbefohlene Person durch die Tat in die Gefahr
1. des Todes oder einer schweren Gesundheitsschädigung oder
2. einer erheblichen Schädigung der körperlichen oder seelischen Entwicklung

bringt.

(4) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 3 auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu erkennen.

Die Arbeiten und Stellungnahmen kompetenter Psychologen, Ärzte, Wissenschafter und Psychoneuroimmunologen, dass selbst das Tragen von Masken für Kinder bereits schädigend ist, sind zahllos und leicht aufzufinden.

Von, an unselige Nazizeiten erinnernde, Vorfälle, bei denen Kinder wegen ihrer Maskenablehnung separiert und gemobbt werden, will ich erst gar nicht berichten …

Doch nicht nur im Strafgesetz sind derartige Rechte verankert. Auch im

Internationaler Pakt über bürgerliche und politische Rechte

den 173 Länder unterschrieben haben, ist zu lesen:

Art. 7: «Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden. Insbesondere darf niemand ohne seine freiwillige Zustimmung medizinischen oder wissenschaftlichen Versuchen unterworfen werden.»

Und was sonst sollten die derzeitigen Massnahmen und Aktivitäten unserer Regierungen sein, als ‚Versuche‘ an uns und unseren Kindern, solange sie nicht die durch Studien belegten Unbedenklichkeiten, von Masken, Test, Impfungen und 5G nachgewiesen haben!?

Wir sehen also: Wir wären geschützt! – Von allen Seiten!
Doch die Menschen machen diesen Unsinn von sich aus mit!
Die Menschen unterschreiben sogar den Wahnsinn gegen ihre Kinder!

Tja, so sieht es aus, fernab des Paradieses …       


 
 
 


Die Pille!

12. April 2021

Alle, alle sind überzeugt davon, dass diese Art der Verhütung ein Segen sei.
Setze ich mir Scheuklappen auf, die den Blick auf ‚das Ganze‘ einschränken, muss ich mich dieser Sicht anschließen.

ABER:


Diese Pille verursacht jede Menge an Schäden. Ich mag sie hier nicht alle aufführen, hab sie großteils auch schon wieder vergessen. Doch ich hab schon vor 35 Jahren meiner Tochter ein Buch mit all den Pillen- Risken geschenkt.
Heute ist es bereits so schlimm, dass mit diesen Pillen sogar in die Hormonhaushalte Minderjähriger eingegriffen wird um z. B. Hautprobleme zu lindern.
    a) Das ist keine Hilfe, sondern ein massiver und unverantwortlicher Eingriff, der sogar Gebärmutter- Veränderungen bewirken und zur Unfruchtbarkeit führen kann.
    b) Zudem ist das keine Hilfe, sondern Symptom- Verschiebung. Wirkliche Hilfe wäre eine Ernährungsumstellung!


Und dieser Pille bedürfte es nicht, wenn unsere Gesellschaft liebevoller wäre!
Sieh Dir bitte diesen Reichtum an, den wir leben! Für absolut JEDES Kind wäre genug da! Jedes Kind ist ein Geschenk, ein Segen, könnte eine Chance für uns alle sein. Wer kann garantieren, dass das nächste verhinderte oder gar abgetriebene Kind nicht ein Retter der ganzen Menschheit gewesen wäre?


Doch selbst wenn nicht: Jeder (neue) Mensch ist ein Segen, ist ein Zugewinn!
Ist das wirklich unser Ernst, Pillen gegen unsere Rettung, gegen Mitmenschen, gegen Geschenke zu nehmen!?

Ja klar kann eine junge Frau durch eine ‚ungewollte‘ Schwangerschaft in Not geraten. Doch was bitte ist ‚ungewollt‘, was bitte soll denn ‚Not‘ sein?
Bei unser aller Wohlstand dürften wir weder das Wort ‚ungewollt‘ noch ‚Not‘ in den Mund nehmen!
Solche Fälle widersprechen bloß unseren Vorstellungen. Doch was für Unverschämtheiten bitte sind Vorstellungen gegen Menschenleben!?
Wir haben keine ‚Vorstellugen‘ zu haben, die Mord bedeuten, die gegen das Leben sind!
Wir haben die verdammte Pflicht, das Leben zu lieben zu schützen, zu bewahren und zu fördern. Denn unsere Leben lieben wir doch auch, oder?

Ich erinnere mich noch gut an Zeiten als die Alten bei Sorgen um solch ein ‚ungewolltes‘ Kind beruhigten mit:

‚Jedes Haserl findet sein Graserl‘!     

Sollte es in dieser so reichen Zeit heute tatsächlich weder diese ‚Graserl‘, noch Menschen geben, die sich über solch ein Geschenk freuen würden?


 
 
 


Das Runterfahren der Kinder …

27. März 2021

… bedeutet das Runterfahren unserer Zukunft!
Und was noch weitaus bedeutender und leider nachhaltiger ist:
Es bedeutet das Runterfahren von M E N S C H E N !!!

Mir wurde von Anfang dieses derzeitigen Wahnsinns schon regelmäßig schlecht bei dem Wort ‚lockdown‘ und ‚runterfahren‘.
Das ist ein Begriff aus der inhumanen Technik, ein Begriff der das Abschalten von M A S C H I N E N meint!
Was bitte geht da ab, dass praktisch alle das Wort für Maschinen- Abschalten für M E N S C H E N akzeptieren!

Da wir hier im pyl- blog sind, eine kurze Replik auf unser bisheriges Leben:
Mit ‚bisherig‘ lege ich die großzügigen Maßstäbe unserer Jahrmillionen- langen Geschichte an.

Was erlebten bisher Menschenkinder?
Wie lebten bisher Menschenkinder?

Ganz einfach!
Frei wie kleine Affen, frei wie alle freilebenden Tierkinder!

Das heißt im Klartext:
ZU JEDER Zeit tun und lassen zu können, was kind will!
ZU JEDER Zeit ansehen,angreifen, kosten … zu können was kind will!
ZU JEDER Zeit mit Eltern, Geschwistern, Großeltern, Tieren … zusammen sein zu können wie kind will!
ZU JEDER Zeit lernen, erleben, erhorchen, ersehen … zu können was kind will!

DAS muss man sich einmal vergegenwärtigen!

Schon in unserem ’normalen‘ Zivilisationsleben sind primär die Kinder die Verlierer.

Jetzt in diesem Plandemie- Wahnsinn sind sie die, die praktisch vernichtet werden.

Bisher wurden sie ‚bloß‘ verkopft‘, im Sinne von schulgebildet und lebens- entfernt.
Nun werden sie auch noch verdummt, im Sinne

weiterer Ent- Emotionalisierung und

Schul- Reduktion.

Ganz einfach gesagt:
Es findet im Moment DAS Verbrechen an unseren Kindern statt!
– Und niemand merkt es!

Allein schon die LehrerInnen!
Sie nehmen den Kindern ihre Eigenständigkeit, Ihre Autonomie, ihre Selbstbewusstsein …
Sie lehren ihnen die Außen- Abhängigkeit, Technikgläubigkeit, Hilflosigkeit …
Sie verantworten, was sie nie verantworten können. – Was wenn sich ein Kind bei dieser sinnlosen Nasenbohrerei verletzt!? Wie können sie die Unbedenklichkeit dieser Materialien und Chemikalien kennen und verantworten?

Welch wunderbaren Zukunft könnten diese Kinder entgegen gehen, wenn sie

mehr in der Natur sein dürften,

wenn man ihnen all die Naturgeschenke näherbrächte,

wenn sie lernten wie einfach Gesundheit lebbar ist,

wenn sie erfahren dürften was wirklich glücklich macht

wenn sie Emotiaonalität, Demut und Empathie lernen dürften,

wenn sie in lebenslang beständigen Gemeinschaften aufwachsen dürften,

wenn sie nach ihren Entwicklungs- und Interessensplänen lernen dürften,

und, und, und …

Liebe Leute, verlinkt diesen Beitrag, sprecht mit Eltern, LehrerInnen, KindergärtnerInnen …

Diese nächste Generation ist deren und unsere Zukunft!

In diesem Sinne: Schüttelt ab, all diesen Zivilisations- und erst recht diesen Plandemie- Unsinn! Besinnt Euch auf unser aller Uralt- Geschichte, samt ihren, immer noch in uns allen vorhandenen Ur- Sehnsüchten!

Wir alle brauchen Liebe und Beständigkeit.

Die Natur und unsere Rückbesinnung liefert uns das, ganz im Sinne von