Impfstoff- Lieferverträge geleakt

6. August 2021

Zumindest einer diese, bisher streng geheim gehaltenen Abnahmeverträge mit Impfstoffherstellern wurde nun öffentlich. Sieht man sich den völlig unverschämten Inhalt an, wird klar, warum sich da keine Regierung gern in die Karten schauen ließ. Da ist z.B. zu lesen:

… erklärt sich hiermit bereit Pfizer- bioNTech und deren verbundene Unternehmen von und gegen alle Klagen, Ansprüche, Aktionen, Forderungen, Verlust, Schäden, Verbindlichkeiten, Abfindungen, Strafen, Bußgelder, Kosten und Ausgaben freizustellen, zu verteidigen und schadlos zu halten.

Hat man Worte!?
Ein Vertrag darüber, dass der Lieferant alles und der Kunde absolut nichts darf!
– Die armen Menschen mit Impfschäden !!!

Darüber hinaus verlangt Pfizer für seine Verträge auch noch eine Geheimhaltungspflicht von 10 Jahren, von Israel angeblich sogar 30 Jahre!
Auch verbietet Pfizer dem Käufer in der Frühphase den Vertrag aufzulösen, sollte ein anderes Vaccin früher auf den Markt kommen.

Für SOLCHE Verträge brauchen wir tatsächlich hochbezahlte Politiker, mit sündteuren Beratern!?


 
 
 


Jetzt haben wir den Salat!

27. Januar 2021

Nein, leider keinen leckeren Salat, sondern offensichtlich bald die völlige Gerechtigkeits- und Beweislast- Umkehr.

Viele Jahre schon zeichnet sich ab, dass Geschädigte häufig das Nachsehen haben, dass ‚Kleine‘ völlig anders und härter beurteilt und gestraft werden als ‚die Großen‘.
Kaum jemand hat mehr die Chance, den Vergiftungen und Verstrahlungen der Multis Einhalt zu gebieten.
Die US- Tabakindustrie z.B. papierlte mit ihren Heeren von Juristen, völlig rechtskonform, jahrzehntelang, schwer bis sterbende Krebskranke!

Und nun höre ich, dass die Verhandlungen der privatrechtlich klagenden Corona- Infizierten gegen Ischgler Infizierer vor der Tür stehen. – Wie bitte!?
Wer den Tiroler Schi- ‚Zirkus‘ kennt, weiß, dass da maximal 10% Sportler dabei sind. Der Rest gibt sich breitbandigst alles was a Gaudi ist. Und wenn so jemand sich ansteckt, verklagt er oder seine Angehörigen die Infizierer!? – Bitte, gehts noch!?

Ja wie soll man sich denn schützen, um niemanden mehr zu infizieren? Täglich testen?
Was, wenn sich jemand morgens negativ testet, in der Morgen- U- Bahn einen Virus aufschnappt, ihn Mittags in der Firma aushustet und damit jemanden infiziert? Dann ist er schuldig, oder wie?
Nicht nur, dass Regierungen seit einem Jahr meinen, uns alle bevormunden zu müssen …
Wir sind auf dem besten Weg in die völlige Absurdität!

Jahrmillionen achtete jeder auf sich und seine Gesundheit. – Und zog sich doch ganz automatisch aus dem (Ansteckungs-) Verkehr, indem er das Bett hütete.
Erst den Pharmas gelang diese Verursachungs- Umkehr!
Plötzlich werden jetzt Gesunde getestet, um
      a) mehr profitable ‚Fälle‘ zu generieren und
      b) um – vorgeblich – andere zu schützen.

Und das 150 Jahre nachdem wissenschaftlich klar erkannt wurde, dass es primär um ein gutes Immunsystem geht und unmöglich alle Erreger bekämpft werden können!

Leute, seid wachsam!
‚Es‘ kommt immer näher!
Nicht zufällig, sondern, WEIL WIR es verschlafen haben!


Das ständige Schlachten unschuldiger Tiere ist kaum jemandem auch nur einen Gedanken wert.
Millionen unschuldiger Kriegsopfer durch unsere Waffen, lässt uns bloß kurz aufblicken oder kopfschütteln.
Das immer wieder Keulen von Millionen von unschuldigen Tieren, wegen vorgeblicher Seuchen hat uns kaum je tangiert.
Die Diskussionen um das Wegsperren unschuldiger Islamisten und Dschihadisten aufgrund von Anschlägen anderer hat uns auch noch nie sehr interessiert.
Da ist es doch völlig klar, wenn die Polizei massiver als bei jeder Gangsterjagd bei Friedens- oder Gesundheits- Demos aufmarschiert.
In Kalifornien gibt es seit heuer absolut keine Ausnahmen mehr von der Impfpflicht. Selbst früher schon ausgestellte Impfbefreiungen sind nun ungültig!
Doch jetzt sind wir bald alle dran, sind wir bald alle ‚Gefährder‘, wenn wir so tief weiterschlafen!