Politik/ Politiker

4. August 2022

Ich kannte noch Bruno Kreisky, hörte viel von Leopold Figl, Helmut Schmidt und John F. Kennedy.
Möglich, dass auch sie ihre Schwächen hatten. Dennoch bin ich zutiefst davon überzeugt, dass sich die politische Situation der letzten Jahre massivst geändert hat wie davor schon lange nicht.

Ganz ehrlch und im Klartext: Mir wird regelmäßig schlecht bei diesem Maß an Korruption und Gleichschaltung und diesen absoluten Losern von Berufspolitikern, die noch nie etwas Sinnvolles auf die Reihe brachten, als durch belügen und unrechtes versprechen Geld aufzustellen um damit immer mehr Menschen manipulativ auf ihre Seite zu bringen.

Und als zweite Linie:
Liebe Leute! Die Träumereien von: ‚Die da oben werden es schon in unserem Sinne richten, wenn wir nur ‚richtig‘ wählen‘, sind vorbei!
Sie war nie wirklich sinnvoll und richtig!
Unser ganzes System der Spezialisierungen war eine Sackgasse, war ein Irrtum!
Schwere Zeiten brachten verständlicher Weise das Bedürfnis hervor, sich auch einmal zurücklehen zu dürfen und andere tun zu lassen. So weit, so verständlich.

Nur

entstammen diese ’schweren Zeiten‘ bereits absolut wirren, im Sinne von unnatürlichen, Zeiten und
beruhen auf dem absolut unnatürlichen Machtbedürfnis von Ungeliebten.

Intakt stabile Menschen leben gerne, nehmen begeistert ihr Leben mit allen Belangen selber in die Hand. Dazu gehört, auch, alle Entscheidungen selber zu treffen.
Dieses ‚Entscheidungen abzugeben‘ bzw. ‚für Menschen zu entscheiden‘ kann nur in kranken Gesellschaften funktionieren, in denen
es der einen Seite so sehr an Zuwendung mangelt, dass sie sich so sehr einspannen lässt, um ihr eigenes Leben abzugeben und
die andere Seite lebenslang der nie bekommenen Liebe und Wertschätzung hinterherläuft und für deren Erlangung Macht an sich reißt.

Ein lebendiges Leben ist, das kann sich heute kaum noch jemand vorstellen, lebendig!
Noch vor 100 Jahren waren in den Mehrgenerationen- Haushalten viele Geburten, Tode, Krankheiten, Dramen … Alltag.
Klar passierte das alles auch, weil vieles falsch gemacht wurde.
Doch es war lebendig/ ereignisreich!

Wir sollten daraus gelernt haben, diese Fehler hinter uns zu lassen. Jedoch neue Lebendigkeiten in unsere Leben zu holen. Und nicht zu glauben, irgendwelche Spezialisten würden uns unsere Arbeit abnehmen.

Liebe Leute, Herausforderungen sind wunderbar! Sie bereichern und vervielfältigen unsere Leben!
Spezialisierung jedoch, verdummt, beengt und korrumpiert!
Bitte, wenn ich der einzige Installateur, Elektriker, Mechaniker … unter zahllosen Unwissenden bin! Wer bitte nützt das nicht zu seinen Gunsten aus!?
Und umgekehrt, jeder Buchhalter, Finanzbeamte, Gemeinebedienstete … der unter hohen Spezialistenrechnungen stöhnt, revanchieren sich nicht!?     

Langem Geschreibsel kurzer Sinn: Wieder einmal: Seht, wie die Natur das macht!
Da ist jeder selbstbewusst eigenverantwortlich und damit unabhängig und kann alle seine Entscheidungen selber treffen und damit sein Leben lebendig halten.
Denn, bei aller angeblichen Mühe: Was soll das für ein Leben sein, in dem wir alles abgeben? Leben hat nicht zufällig denselben Wortstamm wie ‚lebendig‘!

Wo bleibt unser Mut, unsere Experimentierlust, unsere Zuversicht, Lust, Neugierde und Hilfsbereitschaft? Wo ist unser Zusammenhalt, unsere Liebe hingekommen!?

Ganz in diesem Sinne wünsche ich Euch ein wunderbar lebendiges Leben im Sinne von


 
 
 


Ich hätte mich so gerne bedankt …

17. April 2022

… auch bei unseren Abgeordneten, so wie es zahlreiche Kommentatoren bei den deutschen Abgeordneten taten.

Denn diese haben sich überwältigend GEGEN den COVID- Impfzwang ausgesprochen. Wohl, weil sie nicht zu den Verlierern gehören wollten, dass sich doch noch das Selbstverständlichste des Selbstverständlichen durchsetzt. Nämlich, dass Menschengrundrechte nicht mit herbeigeredeten Pandemien zugeschüttet werden können.

Ist schon Deutschland, europaweit gesehen, ein seltenes ‚Streberland‘ das immer Vorreiter, immer Musterknabe, immer akribischter Einhalter und Vollstrecker aller Vorschriften sein will. Doch wir hier in Österreich toppen dieses lächerlich gehorsamste Tun sogar noch!

Vermutlich nicht zufällig war Hitler ein Österreicher und kamen auch die schlimmsten Nazischergen aus Österreich. Auch das Denunziantentum war in Österreich – nachweislich! – das eifrigste des ganzen Deutschen Reiches!
Heute nicht anders! Ein Polizist hatte mir anvertraut, dass diese Anrufe von vernadernden Leuten, die irgendwo jemanden ohne Maske gesehen haben wollten, kaum noch erträglich seien.

Nun haben wir also als einzige einen Impfzwang und den mittlerweile 3. Gesundheitsminister dieser Pandemie, der völlig unverholen bereits vom ‚Scharfstellen‘ des nun ruhenden Impfzwanges spricht.

Ich weiß nicht, ob ich für schlimmer halten soll, dass solch ein Loser ausgerechnet von den Grünen kommt, so unerträglich nichts von der Materie versteht, so gekauft ist oder auch ’nur‘ ein typischer Mitläufer in peinlichster österreichischen Manier ist.

Nicht nur, dass Österreich im Demokratiebericht des Varieties of Democracy Instituts (V-Dem) der schwedischen Universität Göteborg heuer erstmals runtergestuft wurde. Nicht nur, dass laut Transparency International Österreich an Korruption ‚zugewonnen‘ hat. Auch die Unzufriedenheit der Bürger hat ein seit 1945 nie dagewesenes Tiefmaß erreicht!

Liebe Leute, ich frag mich echt, wieso ich Träumer immer noch glaube, Menschen von den Wundern eines Paradieslebens überzeugen zu könnn, obwohl wir es mittlerweile nichteinmal mehr schaffen den Vor- COVID- Zustand wieder herzustellen!

Leute!

Wir sind so sehr gesegnet mit diesem wunderbaren Land.

Wir könnten uns so sehr beschenkt fühlen von dem vielen Wissen, das heute im Umlauf ist.

Auch die Liebe ist in unerschöpflichem Maße vorhanden.

Die Natur schafft und schafft und schafft, alles zu unserem Wohle …

Bitte! WARUM leben wir nicht in absoluter Zufriedenheit, oder wie es hier heißt, im Paradies!?

Das versteht doch bitte NIEMAND!

Also, in diesem Sinne: Reißts Euch zsamm! Schaut hin, was Sache ist und


 


 
 
 


Warum regiert Geld die Welt?

24. Februar 2022

Stimmt das überhaupt? Regiert das Geld die Welt?
Ja, eindeutig und ganz zweifellos. Wer selbst das nicht glauben kann, versuche doch bitte einen Beitrag oder auch nur Leserbrief gegen einen Werbekunden des jeweiligen Mediums dort unterzubringen oder sehe sich Interviews mit dem Ex- ORF- Journalisten Reinhard Jesionek an, der ganz offen erzählt wegen wie ‚kleiner Fürze‘ Spitzenpolitiker oder Konzerne zum Telefon greifen und sogar einzelne harmlose Sätze aus Beiträgen intervenieren. Oder auch Interviews mit Ruediger Dahlke, der zu berichten weiß, wie wenig an, nichteinmal Schulmedizinkritik, sondern bereits Alternativmedizin- Möglichkeiten absolute Nogo’s für mainstream- Medien darstellen.

Also, genau genommen ist es nicht das Geld, das Macht ausübt und korrumpiert, sondern die Menschen dahinter.
Doch warum diese Mechanismen, warum diese Macht, warum dieses Bestreben, immer weiter und weiter, reicher und reicher, immer mächtiger und mächtiger zu werden?
Es hat doch jeder sein Einkommen. Selbst Myriaden von nichtmenschlichen Wesen überleben doch ganz ohne Arbeit, Zeiterfassung und Karriere nicht nur bestens, sondern haben sogar ganz wunderbare, im Sinne von paradiesische, Leben.

Warum dann dieses menschliche ‚Immer-weiter-Stolpern‘?!
Auch diese Antwort ist ähnlich klar und eindeutig, wie die auf die vorherige Frage:
Diese Menschen, sind, so wie die ganze Gesellschaft krank, psychisch krank!

Das behaupte nicht ich (allein), das ist heutiger Psychologie- Wissenschafts- Kontent. Man sehe sich dazu bloß die Vorträge von und Interviews mit dem wunderbaren Prof. Dr. Franz Ruppert an.

Diese Karrieristen laufen, wie die ganze Gesellschaft, ihr ganzes Leben der Liebe und Anerkennung nach, die sie nie bekamen. Auf diesem Prinzip der Lieblosigkeit und des Mangels beruht diese ganze Gesellschaft, all das Konsumieren, die Gier nach guten Beurteilungen, nach Ansehen, attraktiven Partnern, Reichtum, Macht …

In diesem allgemeinen Gerangel setzen sich natürlich die größten A…, ups! setzen sich natürlich die Tüchtigsten und auch Rücksichtslosesten durch.

Ich will mich nach diesem Denkanstoß jetzt nicht länger mit diesen eher ungustiösen Verhalten befassen. Ich kann Dir Gott, Dir Göttin, nur wämstens empfehlen, Dir möglichst oft, positiv- alternative Welten, Gesellschaften, Menschen und Verhaltensweisen vorzustellen. – Und damit (mit) zu erschaffen. Oder es reicht auch schon die Natur, die Tiere zu beobachten, was ja nicht heißt, dass man so leben soll oder muss. Doch man kann soviel von ihnen lernen, das leicht in unsere Leben integrierbar ist.
Dasselbe gilt aber auch für Figuren wie Engel, Feen, Helden … aus liebevollen Geschichten und Filmen.
Es wird auch Dich und Dein Leben positiv verändern, je länger, konkreter und häufiger Du Dich in solch liebevollen Bildern ‚aufhältst‘.
In diesem Sinne: Frohes Schöpfen für Dich und uns alle und

Denn wie Buckminster ‚Bucky‘ Fuller schon erkannte:

»Man bewirkt niemals Veränderung,
indem man das Bestehende bekämpft.
Um etwas zu verändern, baut man neue Modelle,
die das Alte überflüssig machen.«


 
 
 


Alle gekauft!

11. Februar 2022

Ich hätte Euch die entsprechenden Fakten gerne in Kurzform zusammengefasst.

Doch, sorry, das geht nicht.
Ich kann so einen Wahnsinn nicht schreiben!
Sonst müsst‘ ich mich vermutlich übergeben!

Deshalb: Schaut Euch diese Korruptions- Machenschaften unserer Bananenrepublik und die, als legal angesehenen Lobbying- Sauereien lieber gleich selber und im Original an (klick)


 
 
 


Wutbürger-Stammtisch

12. Oktober 2011

Die einmalige Anneliese Rohrer, u.a. die Initiatorin des Wutbürger-Stammtisches, drückte kürzlich in einem Interview ihre Fassungslosigkeit über die Laschheit bis Anbiederungstendenzen ihrer Journalisten- Kollegen gegenüber den Sauereien der Politiker aus.
Und selbst wenn mal so ein Korruptling oder Unfähiger ins Presselicht gezerrt wird, braust zwar ein – eher Wasserglas – Sturm auf, um sich aber baldigst wieder zu legen und der Letargie, auch Normalität genannt, Platz zu machen.
Die Menschen sind sozusagen nicht und nicht zu ermündigen …

Tja, das sind die Sorgen der Frau Rohrer!
Mich hat die Betroffenheit und Hilflosigkeit einer so klugen Frau sehr berührt.
Ich verstehe ihren Frust, ihr ‚Nicht-glauben-können‘. Auch ich kann es immer noch nicht fassen wie engräumig, kurzzeitig und vergesslich Menschendenken funktioniert.
Doch was soll ICH sagen!?
Frau Rohrer vermisst Interesse und Engagement am politischen Geschehen.
Ich erlebe dasselbe, aber bei den essentiellsten Lebensthemen!
Die Menschen wählen nicht ‚bloß‘ den alten Bankrotteur oder Steuerhinterzieher wieder! Nein, sie werfen ihr eigenes Leben weg! Sie tun so, als hätten sie noch einige Leben in der Hinterhand. Sie tun so, als würden ein paar läppische Süchte oder vermeintliche Genüsse Jahre und Jahrzehnte blühender Gesundheit aufwiegen.
Sie werfen 30- 50% ihrer Lebenszeit einfach weg und halten das auch noch für normal!
Sie leben mit Krankheiten, ‚gewöhnen‘ sich an chronische Krankheiten zugunsten ihrer Würste, Käse, Kuchen oder Braten.
Sie ruinieren die Leben und das Glück ihrer Kinder und der nächsten Generationen durch Bequemlichkeit und Nicht-denken-wollen.

Wir alle haben ein Geburtsrecht auf ca. 120 dauergesunde und friedliche Lebensjahre. Aber nein! Wir entscheiden uns für Kriege, Streit, Missbräuche, Betrügereien, und, und, und. Und nach 2/3 des Lebens ab in die Kiste! – Aus purer Gedankenlosig- und Engstirnigkeit!

Ja, Frau Rohrer, ich glaube ihnen nur zu gerne, dass sie enttäuscht sind über ihre Kollegen. Doch die decken bloß Hinterziehungen und Lügen.
MEINE ‚Kollegen‘, die Ärzte verursachen zahllose Tode oder günstigsten Falls lebenslange Patientenschaft!
Ja, Frau Rohrer, ich glaube ihnen gerne, dass sie enttäuscht sind von diesem angeblich mündigen Bürger. Doch er macht bloß alle 4 Jahre das Kreuzchen bei der falschen Partei oder überblättert den Politikteil, um schneller zur Barbusigen oder zum Sportteil zu gelangen.
Aber ich hab es mit Menschen zu tun, die ihr eigenes Leben ruinieren. Die ihren eigenen Tod, ihr eigenes Leid herbeiarbeiten!

Liebe Frau Rohrer, falls Ihnen doch noch eine Lösung einfällt, wie man diese Schlafmützen aufweckt, lassen sie es auch mich wissen … 😉