Apfeltorte ‚Himmelsgeschenk‘

30. August 2013

OLYMPUS DIGITAL CAMERABitte nicht übersehen! Die Apfelbäume beginnen nun, uns ihre Geschenke ‚zuzuwerfen‘!
Leider nur zu oft verbleiben diese runden Genussbällchen achtlos unter den Bäumen …
Nimm sie Dir! Sie wurden Dir geschenkt! Sie sind das Ergebnis eines ganzen Jahres Arbeit. Das Produkt aus den allerbesten Zutaten.
Und ein Wunder!
– Oder kennst Du sonst jemanden, der ausschließlich aus Erde, Luft, Wasser und Licht derartig Schönes und Schmackhaftes herstellen kann? 😉

Nicht nur ein herzhafter Biss in einen frischen Apfel ist wunderbar. Auch in kürzester Zeit lässt sich daraus eine der besten Torten zaubern für die Du – jede Wette! – alle gekauften oder selber gebackenen Kuchen und Torten gerne stehen lässt.
Wie das geht; so ganz ohne Backofen, Backhilfen, Eiern und Mehl?

Höchst, ja sogar Kinder- einfach:

redball Mit viel Liebe,
redball eingeweichte Trockenfrüchte, mit der Freude an ihrer Süße, und
redball Wal- (oder anderen) Nüssen, und der Begeisterung über unsere geschickten Finger während des Knackens und Auslösens,
redball in eine der wunderbaren Haushaltsmaschinen geben und, mit dem Staunen über deren Hilfsbereitschaft und Flinkheit, zu einer knetbaren Masse zerhacken.
redball Diese in eine Tortenform drücken, und staunen, wie wunderbar ölig Nüsse sind und Deine Haut pflegen und nähren.

redball Einige dieser wunderbaren Fund- Äpfel entkernen und
redball in ebendieser Maschine fein zerschnitzeln.
redball Einen Teil des Apfelsaftes ausdrücken und genießen.
redball Die herrlich duftenden Apfelschnitze mit
redball Zimt, und der Dankbarkeit für die Schiffe und Menschen die uns diese Köstlichkeit aus Übersee bringen, und
redball Rosinen, und der Vorfreude auf ihre pikante Süße
redball vermengen und
redball in die Tortenform drücken.
redball Eventuell etwas Deko für Auge und Geschmack drauf!
redball Fertig!

Eine bessere – gesündere sowieso – Torte hast Du noch nie gegessen!
Probier’s!
Und glaub nicht, dass die ‚Gefühlszutaten‘ weniger wichtig wären als die ‚hardware‘! 😉

 


Noch schneller …

29. September 2011

… als das gestern besprochene Naturwunder solltest Ihr, falls Ihr sie noch nicht kennt, diese Pflanze genießen:
Den Wiesenbocksbart!
Er sieht so aus:

Seine Blüten schmecken herrlich süßlich!
Aber bitte nicht ausrotten! Denn zumindest einige seiner Blüten wollen Samen, und diese neue Pflanzen, werden … 😉