Der Lebensraub- Skandal

21. April 2016

Egal ob Gammelfleisch, Finanzmachenschaften oder Pharmalügen, wir sprechen dabei von ‚Skandal‘. Doch dabei geht es ’nur‘ um relativ unbedeutende Vorteilnahmen.
Eine Machenschaft aber, ist so allgegenwärtig, dass sie nichteinmal wahrgenommen wird und sie ist absolut tödlich.
Für alle!
Ich nenn sie den Lebensraub- Skandal.
Um ihn erfolgreich umzusetzen bedarf es zweier Inkredienzien: Dummheit und Gier.

SpinneUnd das Beste daran: Niemand musste sich schuldig machen und ihn erfinden. Er entwickelte sich Schritt für Schritt. So wie auch nie eine Spinne den Nobelpreis dafür bekam, ihre Opfer in einer Frischfleisch- Starre zu halten. Die Evolution hat ihr langsam aber sicher ihren Speichel gitiger werden lassen. Und heute können sich alle Spinnentiere des besten Konservierungs- und Vorrathaltungs- Tricks erfreuen. Sie brauchen bloß in das für sie Appetitlichste reinzubeißen und schon fällt das in eine Lähmung die dem Opfer das Leben nimmt, es aber für die jederzeitige Täterverwendung frisch hält.
Dass es bei Menschen praktisch einen verblüffend ähnlichen Effekt gibt, sieht und glaubt kaum jemand. Dennoch ist es so!
Man könnte in Abwandlung von ‚Des Kaisers neue Kleider‘ von ‚Der Menschen verlorener Leben‘ sprechen. So wie niemand sehen wollte oder konnte, dass der Kaiser gar keine Kleider trug, kann und will heute niemand wahrhaben, dass jeder Mensch eines unnatürlichen Todes stirbt. Ermordet wird!
Ja, jeder!
Ist das kein Skandal!?

Das ist in unserer so aufgeklärten Zeit nicht möglich, sagst Du?
Das wäre längst bekannt, wenn es so wäre?
Da kann ich nur lachen!
Ich bin das moderne Äquivalent zum kleinen Buben, der im Märchen rief ‚Der Kaiser ist doch nackt‘. Ich hab zahllose mails und Briefe schon geschrieben an die intelligentesten Leute, habe Beweise geliefert, Hilfen angeboten, Auswege aufgezeigt. Nicht einer hat etwas davon verstanden. Wenig hat sich verändert. Zu fest sitzt die Hypnose, um nicht zu sagen ‚die Narrenkappe über den Augen‘.

Lass uns die beiden Skandal- Zutaten die 100% der Menschen das Leben kosten genauer ansehen.
Da wäre einmal die Dummheit:

Sie kann sich auf einen einzigen Ausgangspunkt, auf einen einzigen Irrtum festlegen lassen: ‚Ihr seid die Krone der Schöpfung. Macht Euch die Erde untertan‘.
Alles lief an unser aller Anfang bestens. Wir wurden in ein Umfeld gesetzt, in dem für alle unsere Bedürfnisse gesorgt war.
Dieser eine Satz, vermutlich war es eine gewisse Neugierde, hat dieses Paradies nach und nach zerstört, durch eine Tretmühle ersetzt in der jeder meint strampeln zu müssen um überleben zu können.
Das kostet uns in zweifacher Hinsicht unsere Leben: Einerseits ist ein derartiges zwanghaftes Bemühen kein lebendiges Leben, sondern eben Be- MÜHEn.
Zweitens sterben wir alle – selbst, um nicht zu sagen Dummheits- verursacht – um 30, vielleicht sogar 40 Jahre zu früh! – Und krank!

Und die zweite Zutat, die Gier, hält uns in diesem Zustand, wie die Spinne ihre Opfer gut eingewickelt sogar für die sichere Versorgung ihrer nächsten Generation speichert.
Es sind Menschen höchster Intelligenz, die dieses fatale System locker durchschauen könnten und müssten. Doch einerseits stecken sie selber im ‚Kaisers neue Kleider‘- Spiel. Andererseits leben sie bestens davon, die Leute dumm zu halten.

Ja, Du hörst vermutlich schon trapsen, welche dieser Brüder ich meine, gell!    😉
Es sind die Unternehmer, Wissenschafter, Mediziner und Konsorten!

Bleiben wir – weil das der ‚Bub aus dem Märchen‘ aus Interesse sogar studiert hat – bei den Medizinern:
Ein paar einfache Mausklicks in den globalen Gesundheits- Statistiken zeigen, dass 90- 95% all unserer Erkrankungen, samt Todesfolgen Zivilisations-, oder sagen wir’s wie’s ist: Wohlstands- bedingt sind.
Anstatt das den Menschen zu sagen, geben sie vor, alles erfolgreich behandeln zu können, obwohl sie nur Symptome unterdrücken und – gut fürs Geschäft – zur nächsten Erkrankung verschieben.
Längst ist bekannt, dass Zellen ‚ewig‘ leben (könnten!), dass der Mensch die kürzeste Lebenserwartung aller Säugetire hat, dass kein freilebendes Tier unter Krebs, Allergien, Asthma, Arthrosen, und, und, und leidet.
Doch es wird lieber vorgegeben, am Besiegen des Krebses zu arbeiten! Und das bestens dotiert obwohl völlig erfolglos schon seit 100 Jahren und mit dem Geld der Dumm- Gehaltenen!

rufzeich Das sind ganz konkret Seilschaften von, in ihrerer Absurdität, unglaublicher Konsistenz. Da lassen sich Forscher, die die Wahrheit kennen müssten, Forschungsgelder von Medizinern, die es genau wissen müssten genehmigen und postulieren Erfolge, die rückblickend noch nie gehalten haben und können mit der Unterstützung von Journalisten rechnen die es nicht nur ebenfalls wissen müssten, sondern nichtmal fähig oder willens sind, diese wenigen simplen Fakten zu recherchieren.
Wir haben mittlerweile zwar durchgängig eine head-down- und Informationsgesellschaft. Aber der head ist offensichtlich nicht zum Recherchieren, sondern eher aus hypnotischen Gründen down …     zwink

Der Absurditäts- Gipfel dieses ganzen Lebensraub- Skandals: Die vorgeblich Klügsten und Best- Informiertesten können/ wollen das nicht sehen. Die angeblich Dümmsten, die Tiere, wissen und leben das!

In diesem Sinne:
Lass Dich nicht mehr als willfähriges ‚Spinnenfutter‘ halten. Schlag Dich auf die Seite der angeblich Dummen!
Auch für Dich ist ein lebenslang dauergesundes und paradiesisches Leben möglich.
p a r a d i s e  y o u r  l i f e !     😉

 

 

 

Advertisements

Ein Bär von einem Mann

13. April 2015

bärenstarkSo grottenfalsch Uralt- ‚Weisheiten‘ wie ‚Fleisch gibt Kraft‘ und ‚Zucker ist gesund‘ sind, so selbstverständlich sprechen wir auch von ‚gut aussehen‘ wenn jemand etwas übergewichtig ist oder von einem Bärenmann, wenn er sich eher zum Waschmaschine in den 5. Stock tragen, als mit Kindern rumtollen eignet.
Es ist ja wunderbar, dass wir Möbelpacker genauso haben wie Intellektuelle.
Aber sieh mal genau hin wer früher im Krankenhaus oder am Friedhof liegt!
Ich hab den Eindruck, dass die mit ihrer Asketen- oder ‚Schneider‘- Figur sich eindeutig länger (frisch) halten    😉

Die sehr beliebte ‚Erklärung‘ für diese Tatsache aus der ‚rundlichen Ecke‘ lautet: ‚Lieber wenige gute, als viele Entsagungs- Jahre‘.
Damit outen sich die Leute als einsichtsresistente Traditionalisten, die weder etwas dazulernen können, noch vom Interesse für Neues infiziert sind …
Geschweige denn, dass sie ihre schöpferischen Göttlichkeit nützen oder gar genießen …    😉

 

 

 


Häufigste Todesursache (APA)

29. April 2014

Nicht Herz- Kreislauferkrankungen, nicht Unfälle, nicht Krebs. Keine der uns bekannten Erkrankungen kann für sich in Anspruch nehmen die Nummer 1 der Todesursachen in Österreich, Deutschland und der Schweiz zu sein.
Denn keine dieser Erkrankungen ist, selbst wenn sie für den Patienten tödlich endet, eine letztendliche Ursache. Sie alle sind nur die ’nächstgelegenen‘, die diagnostizierten, Ursachen. Hinter ihnen aber stehen die wirklichen, die wirklich bedrohlichen bis letalen Ursachen!
Oder besser gesagt DIE wirkliche Ursache!
Denn laut APA (Aufsehenerregende Payoli- Ansicht), liegt all den oben genannten Erkranungen und Todesursachen nur EINE einzige Ursache zugrunde:

Die Dummheit!

Nicht eine intellektuelle, nicht eine Wissensdefizit-, nicht eine an sozialen oder Bildungsschichten festzumachende Dummheit!
Im Gegenteil! Es geht in diesem Fall um sozusagen die Zivilisations- Dummheit.

Der zivilisierte Mensch ist die einzige unter Millionen von Tierarten, die sich nicht artgerecht ernährt, sich nicht artgerecht bewegt, nicht artgerecht lebt, sich nicht artgerecht verhält, nicht artgerecht ‚denkt‘!

Was heißt das nun genau, ‚artgerecht‘!?
Der Mensch ist das einzige Wesen, dass GEGEN sich arbeitet und lebt!
Die Zivilisationsmenschen sind die einzigen aller Trillionen von Wesen, das ihre eigenen Feinde sind. Nein, nicht: Ein Mensch ist des nächsten Feind!
Jeder ist sein eigener Feind !
Jedermensch ist sein eigener Feind indem er sich so verhält, dass es seinem Körper und damit ihm selbst schadet.

DAS lass Dir einmal auf der Zunge zergehen!

Die ‚Krone der Schöpfung‘ mit all seinen hochgelobten Fortschritten und Wissenschaftern macht sich selber kaputt!
Und wie nennt er das?
Er hält das für: life style, Genuss, Lebensqualität, Vergnügen, Fortschritt, Erfolg …
Das heißt, er hält das, was ihm schadet, was ihn krank macht, was ihn 20, 30, 40, 50 Jahre zu früh sterben lässt, für wertvoll, fortschrittlich, für Genuss!

Und wen bedauern und bemitleiden diese Menschen?
Sich selber, ob ihrer Dummheit, ihrer Krankheiten, ihrer viel zu frühen Tode? Nein, das ist alles ok und normal!
Sie bedauern bewusst lebende Menschen, mit ‚Gesundheitsapostel‘ abgetane Eigenverantwortliche, Öko- Denker, Vegetarier, Veganer, Rohköstler …
‚Iss was Gscheids‘, ‚Was hast denn Du vom Leben!?‘, ‚Ohne Fleisch wirst‘ krank werden!‘ und ähnliche ‚Weisheiten‘ bekommen solche Menschen zu hören.
Dass bereits, oder bald, Kranke den Gesunden erklären wollen wie sie zu leben hätten ist ähnlich absurd, wie Heroin- Kranke die sagen würden: ‚Du Armer weißt doch gar nicht was gut ist! Komm, nimm Dir erstmal einen Schuss‘.
Die Absurdität dieses Extrems leuchtet vermutlich ein, all die anderen ähnlich gefährlichen und unnötigen Selbstschädigungen des Zivilisationsmenschen aber nicht.

Wieso ich mir so sicher bin, dass die häufigste Todesursache die Zivilisations- Dummheit ist?
Ein einfacher Blick in die Natur zeigt:

redball Jedes Wesen lebt und gibt sich die Bedingungen, für die es ‚geschaffen‘ wurde, für die es sich optimal entwickelt hat.

redball Kein freilebendes Tier kennt unsere – praktisch ausschließlichen Zivilisations – Krankheiten

redball Kein freilebendes Tier hat eine so geringe Lebenserwartung (natürlich relativiert) wie der Zivilisationsmensch

Halte Dir dazu vielleicht auch mal vor Augen wieviele Menschen nur deshalb noch leben, nur deshalb einigermaßen erträgliche Alter erreichen, weil sie mit modernsten Mitteln ‚gerettet‘ wurden, am ‚Leben‘ erhalten werden!
Durch unseren stetig voranschreitenden Fortschritt hätten wir die Mittelalterlichen Lebnserwartungen längst nach unten getoppt, wenn wir nicht die parallel dazu verlaufenden Medizinfortschritte hätten.

Doch ohne jede Medizin, mit ausschließlich paradiesischer Lebensweise würden wir uns 120- 140 glücklicher und topgesunder Jahre erfreuen.
– So wie die ‚dummen‘ Tiere … 😉

 

 

 


Jedermann

23. Oktober 2013

oder

Der Tod des reichen Mannes

JedermannNicht nur alljährlich am Salzburger Domplatz sondern tagtäglich spielt sich tausendfach dieses Sterben des reichen Mannes, des reichen Menschen, ab.

Warum ‚müssen‘ heutige, erfolgreiche Genussmenschen ihr Leben so schnell und ausgiebig leben?
Warum müssen sie die schnellsten Autos haben, ständig in schallmauerschnellen Fliegern sitzen, zielgerichtet und effizient Handeln und Denken? Warum essen sie fast food oder auch anderes schnell und in großen Mengen? Warum essen sie zu fett und zu süß?

Weil ihnen weniger Zeit bleibt!
Weil sie eine geringere Lebenserwartung haben!
Weil sie nicht die Zeit haben, langsam zu gehen oder zu radeln. Nicht die Zeit haben tagzuträumen, Seele zu baumeln, mal nichts zu tun.
Weil sie nicht die Zeit haben, weniger oder weniger ‚Dichtes‘ zu essen. Sie ‚müssen‘ in möglichst kurzer Zeit, möglichst viel ‚runterkriegen‘.

Oder … hm …..
Oder ist es vielleicht umgekehrt? Sterben sie etwa früher WEIL sie so ungesund, so schnell, so nicht artgerecht gelebt haben?

Ach, was denk ich da herum?
Ist doch nicht MEIN Thema!
ICH kann genießen, seelebaumeln, tagzuträumen, paradiesisch leben UND hab viiiiiiel Zeit dafür 😉

 

 


Coole Raucher

15. Juli 2013

hbSieht er nicht lässig aus der Humphrey Bogart, mit seiner Zigarette?
Dieser ‚ewige‘ Glimmstängel zwischen den Lippen kostete ihn aber auch das halbe Leben. Und ob er im Endstadium seines Raucherkrebses auch noch so cool war, darf bezweifelt werden …

Unsere Rauchgewohnheiten zeigen m.E. recht deutlich unseren Zustand, lassen tief blicken über diese Gesellschaft und seine Individuen.
Die Nordamerikanischen ‚Indianer‘ von den wir uns das Rauchen abgeguckt haben, taten es genussvoll, achtsam und fast sinnvoll. Und das vermutlich Jahrtausende lang und nebenwirkungsfrei.
Wir haben daraus ein Suchtmittel par excellence gemacht, dass viel zu viele, viel zu früh abtreten lässt, unvorstellbares Leid verursacht, Unsummen kostet, die Umwelt belastet und eine höchst sinnlose Beschäftigung ist.

Dazu kommt noch, dass sich laut diverser Statistiken, Raucher auch noch als Mitglieder bildungsferner Schichten, gesellschaftlich unangepasst, kaum gesundsheitsbewusst und unstrebsam outen.

 


Der Wert des Lebens

8. Dezember 2012

Weißt Du warum die Menschen an ihren gesundheitsruinierenden Gewohnheiten haften bleiben?
Weißt Du warum die Menschen lieber 30- 40 Jahre ihres Lebens wegschmeißen, anstatt etwas an ihren Gewohnheiten zu ändern?
Weißt Du warum die Menschen ihr Leben sowenig wertschätzen?

Ich sag‘ es Dir!
Weil sie den unendlichen Wert des Lebens, die Größe dieses wunderbaren Geschenks noch nicht erkannt haben.

Und weißt Du warum sie dieses Lebensgeschenk nicht ausreichend würdigen können?

Weil sie es sich verkleinert haben, es sich verkleinern haben lassen!
Sie leben die Minimalversion mit Weckerläuten, Hamsterrad rein, Hamsterrad raus, TV gucken, schlafen, Weckerläuten, usw.
Solch ein Leben – wenn man das überhaupt ‚Leben‘ nennen will! – erscheint natürlich nicht so großartig. Davon kann man schon mal ein paar Jährchen für ein leckeres Zigarettchen oder Schnitzelchen ‚opfern‘ …

Kennten sie das wirkliche, das lebendige Leben wäre ihnen um jede verschwendete Stunde leid …

Also, guck ‚ordentlich‘ hin, was Dir tagtäglich an Wundern geschenkt wird. Und dann tu alles um Dir dieses wunderbare Leben noch lange und gesund zu erhalten!

 


Jeder! Jede!

26. November 2012

Ich wiederhole: JEDER, JEDE, also jedermensch. Du, Du, Du, – ja, auch Du!
Jedermensch stirbt zu früh! Stirbt früher als nötig, früher als vorgesehen.

‚Naja, die paar Jahre …‘ wirst Du vielleicht sagen. ‚Und alt werden will ich ohnehin nicht.‘

Erstens: Die ‚paar Jahre‘ sind ca. 40 bis 50 Jahre die Du für nichts und wieder nichts verschenkst.

Zweitens: Du willst bloß deshalb nicht alt werden, weil Du von Kindheit an die gebrechlichen, siechen, kranken Alten vor Augen hast.
Die Natur aber – das sieht man an allen Tierarten – hat solch ein Altern nicht vorgesehen für uns.
Wir könnten, bei einer naturrichtigen Lebensweise, völlig gesund alt werden.

Jetzt überleg nochmal genau!
Zahllose Tier- und Zell- Versuche belegen lückenlos, dass die menschliche Lebenserwartung zwischen 120 und 140 Jahren liegen müsste.
Frühe Expeditionen zu uns damals unbekannten Ethnien belegen wie topfit diese Menschen damals ’steinalt‘ wurden.
Heute sind diese Völker ‚zivilisiert‘, das heißt, die Männer versoffen und die Frauen in der Prostitution …
Erst kürzlich las ich in einem Schatalowa- Buch, dass sie eine russische Volksgruppe besuchte bei der jährlich der Tanz der Hundertjährigen veranstaltet wird. Sie schreibt darüber von einem schier unglaublichen, lebendigen Gewirbel, Gestampfe und Gehüpfe. Ein Erdbeben der Kraft und Lebensfreude!

Aber wir, wir sind ja zivilisiert!
– Und sterben gebrechlich und mit 80, gell! 😉