Jeder! Jede!

26. November 2012

Ich wiederhole: JEDER, JEDE, also jedermensch. Du, Du, Du, – ja, auch Du!
Jedermensch stirbt zu früh! Stirbt früher als nötig, früher als vorgesehen.

‚Naja, die paar Jahre …‘ wirst Du vielleicht sagen. ‚Und alt werden will ich ohnehin nicht.‘

Erstens: Die ‚paar Jahre‘ sind ca. 40 bis 50 Jahre die Du für nichts und wieder nichts verschenkst.

Zweitens: Du willst bloß deshalb nicht alt werden, weil Du von Kindheit an die gebrechlichen, siechen, kranken Alten vor Augen hast.
Die Natur aber – das sieht man an allen Tierarten – hat solch ein Altern nicht vorgesehen für uns.
Wir könnten, bei einer naturrichtigen Lebensweise, völlig gesund alt werden.

Jetzt überleg nochmal genau!
Zahllose Tier- und Zell- Versuche belegen lückenlos, dass die menschliche Lebenserwartung zwischen 120 und 140 Jahren liegen müsste.
Frühe Expeditionen zu uns damals unbekannten Ethnien belegen wie topfit diese Menschen damals ’steinalt‘ wurden.
Heute sind diese Völker ‚zivilisiert‘, das heißt, die Männer versoffen und die Frauen in der Prostitution …
Erst kürzlich las ich in einem Schatalowa- Buch, dass sie eine russische Volksgruppe besuchte bei der jährlich der Tanz der Hundertjährigen veranstaltet wird. Sie schreibt darüber von einem schier unglaublichen, lebendigen Gewirbel, Gestampfe und Gehüpfe. Ein Erdbeben der Kraft und Lebensfreude!

Aber wir, wir sind ja zivilisiert!
– Und sterben gebrechlich und mit 80, gell! 😉

 


Gesundheit als Zugabe

9. November 2012

Lange schon schreibe ich diesen blog. Noch länger bemühe ich mich mit meiner Natur Pur- Seite und noch länger im ‚real life‘ den Menschen die Natur, die Gesundheit, das Glück, das Paradies, ja sogar Reichtum zurückzugeben.

Dennoch werde ich primär als ‚Gesundheits- Apostel‘, oft sogar als ’spartanischer Gesundheits- Guru‘ gesehen.
Dabei – es ist so verrückt! – würde ich all das, was ich weitergebe und propagiere nie und nimmer tun, wenn es ausschließlich einer Lebensverlängerung oder Erkrankungs- Unterdrückung dienen würde.
Der Witz ist: Das Leben wird mit ‚paradise your life‘ um sovieles schöner, einfacher, genussvoller, tiefer, bunter, lebendiger …
Und sozusagen als Draufgabe, als Sahnehäubchen, gibt’s dann auch noch lebenslange Dauergesundheit dazu!

Ich würd’s sogar umdrehen:
Nichteinmal wenn man durch Kochen, Bürositzen, Autofahren, etc. gesünder würde, was ja ohnehin falsch bis absurd ist, würde ich mir das nochmal antun.

Ich erlebe jetzt soviel so intensiv und schön, dass ich absolut kein Verständnis mehr habe für Menschen, die ihre wunderbaren Leben nicht nur in dampfenden und ölspritzenden Küchen, sondern später dann in Krankenhäusern vergeuden.

Mir hat kürzlich jemand allen Ernstes erzählt, dass er auf seine Kuren und Rehabilitationen nicht verzichten möchte und deshalb seinen derzeitigen Lebenswandel beibehalten wird.
Bitte, was muss das für ein ‚armes‘ Leben sein, wenn Kuraufenthalte unverzichtbare Bereicherungen darstellen, denke ich mir …
– Aber vielleicht nur, weil ich solche ‚Labsale‘ nicht kenne, sondern stattdessen einfach
l e b e ! 😉

 


Lebenserwartungs- Rechner

11. Juli 2012

Immer wieder liest man wieviele Lebensminuten uns eine Zigarette, ein Glas Bier, o.Ä. kostet.
Da wirds doch mal Zeit auszurechnen was uns so ein ganz normaler Zivilisationstag kostet:

Verschiedene Berechnungsarten und Versuche lassen uns von einer artspezivischen, natürlichen Lebenserwartung von 130 Jahren ausgehen.
Tatsächlich werden wir derzeit durchschnittlich 80 Jahre.

Das heißt, wir ‚verspielen‘ im Laufe unseres Lebens 50 Lebensjahre.
Da in der Natur, im Leben nichts zufällig passiert, verspielen wir diese 50 Jahre durch unseren unnatürlichen, nicht artgerechten Lebenswandel.

In anderen Worten, wir bauen uns in 80 Jahren 50 Jahre ab. Das heißt, in 8 Tagen verspielen wir 5 Tage unseres Lebens oder nur ein Zivilisationstag kostet uns 15 Lebensstunden!

Ist das nun großzügig oder dumm? 😉

 


Ärzte- Prognosen

24. April 2012

Medizinische Prognosen sind relativ verlässlich, da sie auf den Misserfolgen der Schulmedizin beruhen.
Nur wer schon ausreichend viele ‚Sterben‘ beobachten konnte, kann dafür ein Gefühl entwickeln, kann zutreffende Prognosen stellen.

Menschen die heilen, können das nicht! Denn von ihnen gehen die Menschen weg, sind geheilt und bestimmen fortan ihr weiteres – natürlich unwägbares – Schicksal selbst.

Zu diesem Thema gehört auch gesagt, dass (Schul-) Medizin prinzipiell nicht heilt. Sie schafft bloß Dauerpatienten bzw. verlängert finalisierendes Leid oder weiteres Dahinvegetieren.
LEBEN, im Sinne von lebendig sein, aber ist etwas anderes!

Dazu kommt, dass medizinische Prognosen und Diagnosen die Menschen erst Recht ‚in den Abgrund stoßen‘, da sie die positiven und hoffnungsvollen Lebens- und Überlebens- Hoffnungen missachten (siehe auch ‚Pöse, pöse Medizin‘)

Und nicht zuletzt erinnern mich solche ‚Verurteilungen‘ immer wieder daran, dass die Menschen noch immer nicht glauben können, dass wir Götter sind, dass WIR bestimmen, wie es weitergeht. – Natürlich nur im Naturgesetz- lichen Rahmen!
Aber der ist ja großzügig genug!
Selbst im Eso- und spirituellen Bereich, bei Menschen, die schon in x Büchern, bei zahllosen Vorträgen und Seminaren gehört haben, dass wir Götter sind, bemerke ich immer wieder, dass sie dennoch noch immer meinen, üben, sitzen, meditieren, etc. zu müssen, um ‚weiterzukommen‘.
Doch wir sind bereits ‚fertig‘!
Wir brauchen keine täglichen Übungen! Wir brauchen keine Vervollkommnung! Wir brauchen keine Hilfe von Außen! Wir brauchen keine ärztlichen Diagnosen und Prognosen! Und schon gar nicht brauchen wir medizinische Verunsicherungen!
WIR bestimmen unseren Lebensweg!
WIR bestimmen unsenen Gesundheitsstatus!
WIR bestimmen unsere Lebenserwartung!

Lass Dich nicht verrückt machen! Lass Dich nicht verunsichern von Menschen die ihre Erfahrungen bloß aus ihrer Misserfolgs- Erfahrung ziehen!

Lebe lieber gut, im Sinne der Naturgesetze!
Und lebe damit lang, gesund und glücklich!
– Und vor allem verunsicherungslos von allen Ärzte- Einflüsterungen und vorgeblich seriösen Prognosen …

Oder kurz gesagt:
paradise your life! 😉

 
PS: Falls Du das schon praktizierst: Sag, ist das nicht wunderbar? Einfach völlig angstfrei sein zu können?

 


Unwissendes Wissen

22. April 2012

Ich bin immer wieder erstaunt,wenn ich Menschen kennenlerne, was es an Berufen, (Spezial-)Wissen und Fertigkeiten gibt.
Noch erstaunter bin ich, dass fast alle dieser hochinteressanten Menschen nicht den Schimmer einer Ahnung haben, wie man dauergesund und -glücklich lebt.
Sie erzielen mit Ihren Fähigkeiten oder Ausbildungen, mit ihrem Wissen und Können gute bis beste Einkommen. Doch können sie sich davon weder Glück, noch Zufriedenheit oder gar Gesundheit kaufen.
Sie leben bloß in dem Glauben, sie könnten dies. Sie meinen, dass teure Ärzte besser sind als billige, dass teure Urlaube glücklicher machen und teurerer Schmuck zu mehr Zufriedenheit beiträgt.
Und da alle nie in sich, sondern immer nur nach außen gucken und vergleichen was die anderen so tun und haben, merken sie auch gar nicht, dass das nicht Glück und Zufriedenheit schenkt, was sie sich erarbeiten. Es gibt ihnen maximal das Scheinglück und die Scheinzufriedenheit, mehr zu haben als der Nachbar, der Kollege.

Bei der Gesundheit ist es noch trügerischer! In jungen Jahren scheinen Altern und Krankheiten in unendlicher Ferne; höchstens vielleicht denk-, nie und nimmer aber nachfühlbar. Dazu kommt noch das Mediengetrommel, dass ja ständig neue, noch bessere Entdeckungen, Erfindungen gemacht werden, die schier alles reparieren können.
Selbst wenn sie dann irgendwann erkranken lebt in ihnen die Hoffnung bis Gewissheit, dass alles wieder in Ordnung kommen wird.
Auch die Medien berichten immer wieder von Prominenten die den Kampf gegen den Krebs, gegen die ‚heimtückische Krankheit‘, gegen die Sucht, … gewonnen hätten.
Wer genau hinsieh und beobachtet weiß aber, dass es praktisch keiner schafft.

Die Menschen werden bloß immer weiter vertröstet. Doch tatsächlich sind wir von unserer Soll- Lebenszeit weiter entfernt als je zuvor. Die USA als das reichste Land der Welt z.B. haben bereits rückläufige Lebenserwartungen.

Natürlich kann man sagen: ‚Wunderbar, die Menschen leben gut und treten in der Hoffnung ab, dass es immer so weitergeht‘. Doch sieht man sich die Jahrzehnte, in Summe Jahrmillionen an wunderbarer Lebenszeit an, die praktisch völlig sinnlos weggeschmissen werden, beschleicht einen eher das Gefühl, dass diese ‚Aus-dem-Vollen-Schöpfenden‘ nicht wirklich verstanden haben, WAS Leben ist bzw. sein könnte …

In diesem Sinne: paradise your life !

 


Gedenken/ Gedanken

1. November 2011

Auch wenn Allerheiligen der Gedenktag der Heiligen ist, sind unsere Gedanken wohl eher bei unseren lieben Verstorbenen.
Es ist wunderbar, wenn wir sie immer noch in unseren Herzen tragen, ihrer gedenken, uns ihrer Verdienste, ihre Vorarbeit für uns, ihrer Leiden, Unglücke und Verirrungen gewahr sind.
Dieser Tag könnte aber auch in einem ganz anderen Sinne für uns nützlich, für die Menschen erhellend und hilfreich sein:

Warum mussten unsere Eltern, Großeltern, vielleicht sogar Geschwister oder Kinder so früh gehen? Wir haben ein Geburtsrecht für ca. 120 glückliche und gesunde Jahre. Warum mit 60, 70 oder 80 schon sterben?
Warum nicht bis zum letzten Tag fit und gesund sein?
Warum die letzten Jahre in Schwäche, vielleicht sogar Siechtum, in Schmerzen, in Krankenhäusern, mit Medikamenten, mit dumpfen Gedanken und in depressiver Aussichtslosigkeit verbringen?

Ist das nicht ein sinnvollerer, ein perspektivenreicherer und positiverer Denkansatz für diesen Tag?

Wieso nehmen wir soviele Krankheiten, Probleme, Unpässlichkeiten so widerspruchslos hin? Warum finden wir uns damit ab, Jahrzehnte unseres Lebens zu verschenken, Jahrzehnte zu früh abzutreten? Jahrzehnte zu früh krank, schwach, perspektiven- und nutzlos zu werden?

Ich sag Dir die Antwort: Weil wir es nicht besser wissen. Weil unsere Eltern, Großeltern es nicht besser wussten.

Doch spätestens JETZT weißt DU es!
Du brauchst es bloß noch umzusetzen!
Du brauchst bloß noch richtig zu leben!
Du brauchst Dich bloß ‚artgerecht‘ zu ernähren.
Du brauchst Dich bloß ausreichend zu bewegen.
Du brauchst bloß ’schön‘ zu denken.
Du brauchst Dich bloß in Liebe in eine Gemeinschaft einzufügen.
Du brauchst bloß ein Egoist im positiven Sinn zu sein.
Du brauchst bloß gut zu Dir zu sein.
– Und damit wirst Du automatisch glücklich und gesund bleiben und 120 werden.
– Auch hast Du damit Deinen Nachkommen viele, viele unnötige und traurige Besuche am Friedhof oder im Krankenhaus erspart … 😉

 


Häufig gestellte Fragen (4)

28. Oktober 2011

Häufig gestellte Fragen zu 'paradise your life'Aber ich will doch gar nicht um soviel älter werden. Wozu mich kasteien?

a) ‚Kasteien‘ soll sich niemand! Ausschließlich Gewohntes durch Besseres ersetzen …

b) Nur für ganz wenige kommt der Tod schonend plötzlich! Geh in ein Seniorenheim, besuche eine Klinik, sieh Dir an, was in Hospizen abgeht! Die wenigsten fallen um und sind tot. In der Regel bezahlen die Menschen für ihren Lebenswandel durch jahrelanges Siechtum und Leid.

c) Wir haben auch anderen gegenüber eine Verantwortung; wir alle wollen uns weiterentwickeln …
Konstantin Wecker und Bernard Glassman haben erst kürzlich das wunderbare Buch ‚Es geht ums Tun und nicht ums Siegen‘ herausgebracht. Wir sollten TUN und im Kohärenzgefühl, in der Zuversicht bleiben! Ob wir damit erfolgreich sind, wird andernorts entschieden!
Außer man lebt gegen die Naturgesetze, dann entscheiden WIR! Aber GEGEN uns!

d) Wir halten das Älter- Werden heute für wenig attraktiv, da wir unsere kranken, schwachen und müden Alten vor Augen haben, die aber bereits Zivilisations- geschädigt sind. Naturrichtig lebende Menschen sind fit, gesund und lebensfroh bis zuletzt.

 


Die Kurve des Lebens

14. Oktober 2011

Bittet man einen Menschen, sein gesamtes Leben in einer einzigen Linie darzustellen, dann sieht diese meist etwa so aus:

       

Dieses Bild wird uns aber durch unsere Erfahrungen mit einer grottenfalschen Lebensweise suggeriert.

Tatsächlich ist jedes Jahr ein Gewinn, werden wir mit jeder Erfahrung reicher und haben ein Geburtsrecht auf ein weitaus längeres und gesünderes, als die bekannten Zivilisations-, Leben.
Unsere Lebenslinie könnte also so aussehen:

       

Diese Anregung und Grafik verdanke ich dem wunderbaren blog- Beitrag von Martina Lasar und Ewald Brunmüller

 


Wutbürger-Stammtisch

12. Oktober 2011

Die einmalige Anneliese Rohrer, u.a. die Initiatorin des Wutbürger-Stammtisches, drückte kürzlich in einem Interview ihre Fassungslosigkeit über die Laschheit bis Anbiederungstendenzen ihrer Journalisten- Kollegen gegenüber den Sauereien der Politiker aus.
Und selbst wenn mal so ein Korruptling oder Unfähiger ins Presselicht gezerrt wird, braust zwar ein – eher Wasserglas – Sturm auf, um sich aber baldigst wieder zu legen und der Letargie, auch Normalität genannt, Platz zu machen.
Die Menschen sind sozusagen nicht und nicht zu ermündigen …

Tja, das sind die Sorgen der Frau Rohrer!
Mich hat die Betroffenheit und Hilflosigkeit einer so klugen Frau sehr berührt.
Ich verstehe ihren Frust, ihr ‚Nicht-glauben-können‘. Auch ich kann es immer noch nicht fassen wie engräumig, kurzzeitig und vergesslich Menschendenken funktioniert.
Doch was soll ICH sagen!?
Frau Rohrer vermisst Interesse und Engagement am politischen Geschehen.
Ich erlebe dasselbe, aber bei den essentiellsten Lebensthemen!
Die Menschen wählen nicht ‚bloß‘ den alten Bankrotteur oder Steuerhinterzieher wieder! Nein, sie werfen ihr eigenes Leben weg! Sie tun so, als hätten sie noch einige Leben in der Hinterhand. Sie tun so, als würden ein paar läppische Süchte oder vermeintliche Genüsse Jahre und Jahrzehnte blühender Gesundheit aufwiegen.
Sie werfen 30- 50% ihrer Lebenszeit einfach weg und halten das auch noch für normal!
Sie leben mit Krankheiten, ‚gewöhnen‘ sich an chronische Krankheiten zugunsten ihrer Würste, Käse, Kuchen oder Braten.
Sie ruinieren die Leben und das Glück ihrer Kinder und der nächsten Generationen durch Bequemlichkeit und Nicht-denken-wollen.

Wir alle haben ein Geburtsrecht auf ca. 120 dauergesunde und friedliche Lebensjahre. Aber nein! Wir entscheiden uns für Kriege, Streit, Missbräuche, Betrügereien, und, und, und. Und nach 2/3 des Lebens ab in die Kiste! – Aus purer Gedankenlosig- und Engstirnigkeit!

Ja, Frau Rohrer, ich glaube ihnen nur zu gerne, dass sie enttäuscht sind über ihre Kollegen. Doch die decken bloß Hinterziehungen und Lügen.
MEINE ‚Kollegen‘, die Ärzte verursachen zahllose Tode oder günstigsten Falls lebenslange Patientenschaft!
Ja, Frau Rohrer, ich glaube ihnen gerne, dass sie enttäuscht sind von diesem angeblich mündigen Bürger. Doch er macht bloß alle 4 Jahre das Kreuzchen bei der falschen Partei oder überblättert den Politikteil, um schneller zur Barbusigen oder zum Sportteil zu gelangen.
Aber ich hab es mit Menschen zu tun, die ihr eigenes Leben ruinieren. Die ihren eigenen Tod, ihr eigenes Leid herbeiarbeiten!

Liebe Frau Rohrer, falls Ihnen doch noch eine Lösung einfällt, wie man diese Schlafmützen aufweckt, lassen sie es auch mich wissen … 😉

 


Eben wusste ich noch nicht, was es ist …

9. Oktober 2011

… aber es ist höchst gefährlich:

Compliance

Menschen, die eine geringere Compliance (=geringere Bereitschaft, den ärztlichen Anforderungen zu folgen) haben als der Durchschnitt, haben eine größere Gesundungsrate, kürzere Krankheitszeiten und eine längere Lebenserwartung als Menschen mit überdurchschnittlicher Compliance.
(Klaus Mücke, Psychotherapeut)

PS: Ich wurde ‚aufgeklärt‘, dass ‚compliance tot ist‘ (Danke Sylvia) und nun ‚adherence‘ heißt. Ob das etwas an der obigen Aussage/ Tatsache ändert möchte ich bezweifeln 😉