Schwanger- krank

19. Oktober 2011

Nicht nur dass Schwangere Arzt- Termine wie Schwerstkranke haben, werden sie in dieser Gesellschaft auch oft wie Kranke gesehen und behandelt.

Die häufig lächelnd kommentierten, als vermeintlich ganz natürlich zur Schwangerschaft gehörenden, Gusto- Anfälle beispielsweise, sind bekannt.
Dass diese ein Zeichen unserer Mangelernährung sind, weiß allerdings kaum jemand.
Was wir nicht wissen, weiß nämlich unser Körper. Er gibt auch immer wieder Signale was er bräuchte. Doch diese werden ignoriert oder er wird durch Würzmittel, Aromastoffe, etc. betrogen.
In Ausnahmesituationen wie der Schwangerschaft starten die mangelernährten Körper nochmal eine verzweifelte Rettungsaktion um Defizite aufzufüllen und damit dem neuen Leben den besten Start ins Leben zu ermöglichen.
Doch auch hier werden die auftauchenden Gustos von den Schwangeren gemäß des ihnen bekannten Angebots ‚falsch interpretiert‘ als Essiggurken mit Schlagobers und ähnlichem. – Leider!

 


Ihr werdet noch dumm gucken …

6. Mai 2011

Der Medizin gelingt es immer wieder, sich die steigende Lebenserwartung auf ihre Fahnen zu heften und die Menschen wiegen sich in dieser Gewissheit ein höheres Lebensalters als ihre Elten und Großeltern zu erreichen.
Doch man sollte bedenken, dass die in letzter Zeit und heute Alten bescheiden bis ärmlich aufwuchsen und die Entbehrungen des 2. Weltkrieges erlebten.
Das ist von entscheidender Bedeutung, da aus Tierversuchen ganz klar hervorgeht, dass praktisch nur durch Hungerphasen die Lebenserwartung entscheidend erhöht werden kann.
Wie schnell dieses unser ‚Altwerden- Kartenhaus‘ für die satten bis überfütterten Wohlstandskinder zusammenbrechen kann zeigen die US- Statistiken. Die USA haben mittlerweile trotz der fast höchsten Ausgaben für ihr Gesundheitssystem eine der niedrigsten Lebenserwartungen …
In dieser Situation macht mich oft die, sie als als ‚Mangelernährung‘ verunglimpfende, Medizin- und Wissenschafts- Kritik an der rohköstlichen Ernährung, lachen … 😉
Wir Rohköstler werden uns lange noch unserer Gesundheit erfreuen, nachdem all die Docs und ihre Patienten ihre Operationen und Chemos hinter sich haben …