Sie sind schon überall!

15. März 2018

Wir kennen diese Situation meist aus Nazi- und Horrorfilmen, viel zu viele Menschen noch immer auch aus dem realen Leben, in ihren diktatorischen, mafiösen oder sonstwie bedrohlichen Ländern und Gesellschaften:
Mensch weiß nicht mehr an wen er sich wenden könnte, wem er noch trauen kann. Die ganze Gesellschaft ist schon unterwandert von den ‚bösen Mächten‘.

Dieser unangenehmen ‚Unterwanderung‘ kommen wir, sehr unbemerkt von der ‚breiten Masse‘, immer näher.
Denn wir sind in hohem Grade schon verakademisiert!

Gebildete Menschen sind doch nichts Schlimmes, könntest Du entgegnen.
Nein, sind sie nicht. Doch wir bräuchten sie nur in Maßen, denn ‚Kopf ist nicht alles‘!
Besinnt man sich unseres Menschseins im ganzheitlichen Sinne von Herz, Hirn und Hand, und dann vielleicht sogar auch noch Seele, sieht die reine Verkopftheit, die wir praktisch schon haben, relativ bedrohlich aus.

Wenn Kinder, die einfach nur lachen, geliebt und geherzt werden wollen und das evolutionsbiologisch gesehen auch dringendst für ihre Entwicklung brauchen, von akademischen PädagogInnen betreut werden, ist das schon ein mehr als kräftiger Einschnitt in deren Menschsein.
Wenn Pflegebedürftige, denen vor einigen Jahren noch übers Haar gestrichen wurde, die Hand, während einiger verständnisvollen Worten, gehalten wurde, nun von akademischem Pflegepersonal betreut werden, das noch dazu mit überbordender Dokumentations- und Administrations- Arbeit ausgelastet ist, sind das schon mehr als massive Entbehrungen, die Hilflose erleiden müssen.
Wenn Visionäre und Kreative sich an Medien, an die Wissenschaft wenden, dort aber gegen Mauern rennen, auf ausschließlich akademisch Gleichgeschaltete und Bescheuklappte treffen, kommt das einer Zukunfts- und Vielfalts- bedrohenden Zensur gleich.

Wissenschaft und akademische Bildung sind per se natürlich nichts Schlechtes. Doch der aktuelle Zustand dieser Verkopftheit ist m.E. höchst bedrohlich. Egal ob man sich – ja praktisch durchgehend akademische – Politiker ansieht, die keinen Schimmer mehr vom wirklichen, im Sinne vom landläufig einfachen Leben haben oder den Arzt der vom Computer kaum noch aufblickt zum Patienten oder bloß automatisierte Routinehandgriffe ausführt. Egal ob man bei Behörden vorspricht, versucht in einer Firma eine Auskunft zu bekommen oder es mit ‚Rechtsverdrehern‘ zu tun hat. Wir rennen gegen Mauern, vielfach gegen verkopfte Mauern a la ‚Es kann nicht sein, was nicht sein darf‘.

Aber wir sind eh selber ’schuld‘! Wir haben dieses Bild aus ’schlechten Zeiten‘, dass gutes Leben bedeutet, sich möglicht nicht zu bewegen und schmutzig zu machen, zu unverändert weitergegeben …
Wer hat nicht seine Kinder in möglichst hohe Ausbildungsgrade ‚gestopft‘ damit sie es einmal besser haben!?

Jetzt haben wir dieses Besser!
Doch es gibt glücklicher Weise ja Alternativen! Wir haben ja immer noch das , das uns mit einfachster Naturbeobachtung zeigt, wie einfach gutes und erfülltes Leben sein kann
Das Ärgerliche ist bloß, dass die Verbreitung dieses Wunders durch große Teile ablehnender Medien, Wissenschafter und der Wirtschaft, und dort durch Akademiker, die ihr falsch verstandenes Gewicht dagegen geltend machen, erschwert wird.

 

 

 


Gesundheits- Gurus

27. Juli 2017

Wer sagt uns etwas über Gesundheit?

Dr. Meryn erzählt uns via TV etwas über Impfungen.
Hademar Bankhofer ist für Bockshornkleesamen für den Mann ab 50.
Uschi Glas liegt ‚gesunde Ernährung am Herzen‘.
Die Kronen Zeitung verrädt wie ‚Fett und Bauch weg müssen‘.
Die Astrologin Rosalinde Haller empfielt Steinböcken Wacholder- oder Holundertees gegen Probleme mit dem Ischiasnerv.
Heidi Klum hält Eis schlecken für gesünder als löffeln.
Gesundheitsministerin Rendi-Wagner postuliert ‚Gesundheitssystem muss sich an den Menschen orientieren‘.
Ottfried Fischer hat mit einer Suppen-Diät 30 Kilo verloren.
Markus Rothkranz lebt ‚in seiner ganz eigenen Welt‘, denn er ‚ernährt sich nur von Rohkost wie Brennnesseln und anderen Kräutern‘.
Der wichtigste ‚Gesundheitstipp‘ von Oberarzt Peter Poslussny ist ‚eine gute und effiziente Zeiteinteilung‘.
Die Ex- Skirennläuferin Maria Höfl-Riesch ist überzeugt, dass ‚kleine Sünden – ein schönes Stück Kuchen oder eine leckere Nougatpraline – auch mal sein müssen‘.
Die ‚Sexiest Woman in the World‘, Jessica Alba schwört auf ‚So frisch wie möglich‘.
Regina Puntigam mit ihrer Diagnose Brustkrebs: ‚Perücken helfen während der Chemo‘
Die WHO empfiehlt maximal 50 Gramm Zucker täglich.
Die Instyle- Journalistin Kerstin Weng isst gar keinen Zucker mehr.
Laut SCHWEIZER ILLUSTRIERTEN ‚Vertreibt Vanille die Kopfschmerzen‘.

Kein Witz! Das sind so die ‚Gesundheits- Informationen‘ in den Medien!
Wenn man dann noch dazurechnet, dass Ärzte, die es wissen müssten, von Unsinnen wie ‚Abnützung‘ oder ‚Verkühlung‘ schwadronieren …
Dann gute Nacht, Abendland!

‚Dumme‘ Hamster, Regenwürmer, Affen und Krähen jedoch, kennen weder Asthma, noch Karies, Krebs, Arthrose oder Depressionen! 😉

Soll man nun, wenn man etwas über Gesundheit wissen will, Medien konsumieren, Promis fragen, Medizin studieren?
Oder doch ‚bloß‘ den Tieren zusehen!? 😉

 

 

 


Frag Dich mal durch …

26. Juli 2017

…was für die Menschen wirklich wichtig ist.
Alle werden Dir sagen: Die Gesundheit.
Warum, frag ich Dich, sehen dann die Medien- Nachrichten, die sogenannten News, warum sieht dann die Politik so viel anders aus?
Google mal nach NEWS!
Erstmal kommen – bei mir zumindest – Nazi- Seiten.
Danach kommen:

Unternehmer gibt seine Nazi-Kennzeichen ab
Neun Jahre fuhr ein Salzburger Unternehmer einen Wagen mit umstrittener Nummerntafel. Nun trennt er sich vom Nazi-Code „HH88“.

Ist Richard Lugner etwa bald wieder solo?
„Wir sehen uns selten“, meint ein trauriger Baumeister

Polizei verhaftet Kettensägen-Angreifer
Nach mehr als 24 Stunden Flucht verhaftete die Polizei jenen Mann, der mit einer Kettensäge in der Schweiz fünf Menschen verletzt hatte.

Und was bitte, lernt/ hat Medienkonsument davon!?
Außer noch mehr Angst?
Hm?
Nichts!

Liebe Leute, macht Euch nicht ins Hemd! Alles ist wunderbar!
Die paar Deppen werden auch noch schlauer werden und sich irgendwann einklinken in unsere wunderbare Paradiesleben …
Das WANN können wir nicht bestimmen. Bloß das OB! – Durch unser Vorbild! 😉

Wir leben paradiesisch und freuen uns über jedeN, der mitmacht … 😉
Im Sinne von:
paradise your life!

 

 

 


Rettung in der Religion

18. Mai 2017

religionEs gibt ein hochinteressantes Phänomen bei uns Menschen, das nicht durch Logik, eventuell aber mit unserer Evolutionsgeschichte erklärbar ist: Wir glauben eher, wie die Werbung es sich auch zunutze macht, dem oftmals Wiederholten, als dem rational Richtigen.
Nun weiß man aber auch, dass viele bekannte Naturwissenschafter sich am Ende ihrer Arbeit oder ihres Lebens, in letzter Hoffnung, doch noch eine Erklärung dieses Wunders Natur oder Lebens zu finden, den Religionen zuwandten.
Und hier wird es absolut absurd. Klügste Köpfe, die oft nie zuvor Erdachtes oder Entdeckes fanden, suchen die letztendliche Erklärung in Disziplinen, an denen überhaupt nichts stimmt oder je bewiesen wurde!
Aber, und hier schließt sich der Kreis zum Eingangssatz, die Religionen sind einfach überaus fleißige Wiederholer ihrer Geschichtchen und Konstrukte.

Warum ich davon hier schreibe?
Du kannst Dir dieses Phänomen zunutze machen! Einerseits kommst Du damit langfristig und sicher dorthin, wo Du hinwillst. Andererseits kannst Du Dich wappnen gegen Wiederholungen von Dingen die Du nicht in Deinem Leben willst.
Für’s Paradies muss man sozusagen etwas mehr tun, als bloß Medien zu konsumieren und ‚Alltags- Gespräche‘ zu führen. Diese verzurren uns massiv in dieser Gesellschaft, was auch ok ist, – wenn wir das wollen!
Doch viele, die hier mitlesen, wollen mehr! Mehr Paradies! 🙂

 

 

 


Tag der ehrlichen Medien

9. Januar 2017

Diesen Tag gibt es noch nicht und wird es auch nie geben. Denn Medien wurden dafür geschaffen, die Menschen dumm zu halten und von den wirklich wichtigen Dingen abzulenken.
Man kann diese Tatsache nur vergleichen mit dem Spruch:

Würden Wahlen etwas verändern wären sie längst abgeschafft.

Auch Medien, die den Menschen die Augen öffneten, wären längst vom Markt genommen.

Gäbe es für einen Tag die Verpflichtung zur Medien- Ehrlichkeit würde das ungefähr so aussehen:

ehrliche_medien1
ehrliche_medien2
ehrliche_medien3

 

 

 


Ich bin’s, Euer Don Quijote!

24. Oktober 2016

Don PayoliZumindest kann ich ihm seinen vergeblichen Kampf gegen die Windmühlenflügel gut nachfühlen zwink
Denn seit Jahren schreibe ich Briefe und mails an Medien- Redaktionen, die Begriffe ‚Gesundheit‘ und ‚Krankheit‘ doch bitte richtig zu verwenden bzw. nicht zu vertauschen und zu vermischen.
Diese Leute tun sich natürlich auch schwer, denn kaum einer ihrer Konsumenten kennt den Unterschied, jeder Interviewte missachtet den Unterschied.
Gesundheit wird einfach als das Gegenteil von Krankheit gesehen. Selbst Behandelte/ Operierte/ Medikamentierte werden fälschlich als gesund angesehen.

Doch Gesundheit ist etwas selten Einzigartiges!
greenball Gesundheit ist das Geschenk der Natur, das Geschenk unserer Vorfahren an uns.
greenball Gesundheit sollte unser aller völlig natürlicher Ur- und Naturzustand sein.
greenball Gesundheit sollte etwas sein, an das man keinen Gedanken zu verschwenden hat.
greenball Gesundheit braucht nicht vom Arzt, von Medikamenten, durch Operationen wiederhergestellt werden! Dann ist es bereits schon keine Gesundheit mehr!
greenball Gesundheit stellt sich, nach Wiederherstellung des artgerechten Lebensführungs- Sollzustandes von alleine, allein durch die unendliche Weisheit und Selbstheilungskraft unseres Körpers, ein.
greenball Gesundheit wird wissenschaftlich von der Salutogenese abgebildet, die sich mit den ‚Rezepten‘ Gesunder/ Langlebiger befasst.

Durch eine unmerklich langsame, jahrtausende- langsame Abkehr von unserer ursprünglichen, artgerechten, natürlichen Lebensweise schlichen sich immer mehr, Krankheiten genannte, Probleme ein. Krankheit wurde bald präsenter als Gesundheit. Viel Sinnen und Trachten war bald auf die Vermeidung von Krankheiten gerichtet, das mit Gesundbleiben und Gesundheit verwechselt wurde.

So traurig das ist, so punktgenau liegt auch dieses Gesundheitsthema im Zeitgeist. Alles muss heute erarbeitet werden! Nichts mehr wird geschenkt! Partnerschaften, Kindersegen, geschenkte, gratis wachsende Köstlichkeiten, Naturschauspiele, und, und, und müssen ähnlich der Gesundheit heute mühevoll und teuer durch Partnerbörsen, In-vitro-Fertilisation/ Schwangerschaftsuntersuchungen/ Kaiserschnitt…, teure, zubereitete Gerichte, teure sight-seeings, bezahlt werden.

Lass Dich beschenken!
Ja! Beschränke Dich nicht selber, indem Du Deine schöne Lebenszeit mit Geldverdienen verschwendest, um Dir Dinge zu kaufen die Du Dir einbildest, die Dir Profiteure einreden wollen, die Du aber auch gratis bekommst!
Und vor allem, verschwende Deine Zeit nicht damit, Krankheiten zu vermeiden oder auszuheilen. Leb‘ paradiesisch und genieß‘ das Geschenk wirklicher Gesundheit!

 

 

 


8 Wochen

28. Juni 2016

Nein, das ist kein Fortsetzungsfilm des 9 1/2 Wochen- Klassikers mit Mickey Rourke sondern diese 8 Wochen geistern seit Tagen durch Österreichs Medien. Es ist damit der ‚Skandal‘ gemeint, dass Krebspatienten bis zu 8 Wochen auf, nein nicht auf ihre Heilung, sondern auf eine Untersuchung in einem Röntgeninstitut warten müssen.
Tatsächlich geht es wieder einmal ums Geld. Die Institute wollen einfach mehr Geld und scheinen dem mit einer Art Dienst nach Vorschrift Nachdruck verleihen zu wollen.
Das Thema wogt zwischen Gesundheitsministerium, Wirtschaftskammer und Krankenkassen- Hauptverband hin und her. Warten müssen, und auf der Strecke bleiben, die Patienten, die sehr wohl immer ihre Beiträge korrekt eingezahlt hatten.
Soweit die offizielle, die Medien- Versision, die ‚künstlich‘ so gestaltete Situation!

Was kaum jemand weiß, was natürlich auch nicht kommuniziert wird, da nicht wissenschaftlich belegt:
In 8 Wochen könnten diese Patienten nicht nur endlich ihre Diagnose erhalten. Sie könnten gesund sein!
Ich kenne persönlich einige Menschen, die bloß die Wartezeiten auf Medizin- Thermine aktiv nutzten und so die Operation, Chemo, Bestrahlung obsolet machten.
8 Wochen ‚Rosskur- Fasten‘ mit Entgiften und Rohkost im Anschluss bewegen mehr im Körper als Durchschnittsmensch sich vorstellt.
Die Breuss- Kur z.B. ist über nur 42 Tage angelegt und die Erfolge sind beeindruckend!

Und wenn in diesen 8 Wochen zu wenig an Gesundung passiert sein sollte? Was, bitte ist dann Schlimmes passiert!?
Absolut nichts! Nichts Negatives! Fasten und Rohkost haben keine Nebenwirkungen wie all die Pharma- und Medizin- Therapien. Fasten und Rohkost macht den Körper fitter. Solch ein Patient hätte selbst für anschließend noch erforderliche Operationen oder Chemos bessere Voraussetzungen!

Das Problem: Das empfiehlt Dir nicht nur kein Arzt oder Onkologe. Nein, die, wie ich auch aus Erfahrung weiß, raten davon sogar ab, verunsichern Menschen, die das versuchen wollen.

Und ein weiteres Problem: Menschen die sich in ‚guten Zeiten‘ nicht mit solchen natürlichen Alternativen befasst haben, werden es im Erkrankungsfall nicht ganz so leicht schaffen.
– Und dürfen sich auch von Nichtärzten wie Heilpraktikern und Gesundheitstrainern, keine Hilfe erwarten. Denn da haben sich die Doc’s ihre Pfründe gesetzlich bestens absichern lassen. Sobald jemand (an Krebs) erkrankt ist, haben alle anderen ihre Finger von diesen Menschen zu lassen.
SO sieht’s aus mit diesen vorgeblich guten Onkel Doktoren und Göttern in weiß!
Und SO siehts aus in unserer angeblich so aufgeklärten Informationsgesellschaft! Da werden auf Kosten der Patienten nicht nur Scheingefechte um mehr Geld geführt. Da wird den Menschen Information vorenthalten, die sie umgehend gesunden lassen könnte! Da werden Menschen bewusst krank gehalten!

 

 

 


Am Hühnerhof

23. Juni 2016

Eine einfache aber wichtige, sozusagen lebens-wichtige Frage hätte ich an Dich, liebeR LeserIn:
Wieviele Leben hast Du?

Ich tippe, wenn Du ebenso wie ich, an ein eher gesichertes, derzeit erlebbares Leben dachtest: Wohl nur eines.
Und möchtest Du dieses möglichst lang und gesund genießen, möchtest Du viel Spannendes erleben?
Oder möchtest Du es langweilig mit unwichtigen Kleinigkeiten vertrödeln, möchtest krank von Arzt zu Arzt pilgern und viel zu frühzeitig abtreten?

Ja, überleg Dir gut, was Du willst! Du hast ja nur dieses eine Leben, wie wir festgestellt haben     😉
Wär doch wirklich schade den längstgehegten Traum schon am ersten Tag, nachdem man ihn sich endlich gönnen durfte, wieder zu verlieren! Gedankenlos ein Leben zu vertrödeln, um am Ende bitter zu bereuen, diese paar Gedanken, diese wenigen Entscheidungen nicht gedacht/ getroffen zu haben.
Also, willst Du das pralle, gesunde, lange Leben oder das ‚dahintröpfelnde’, kranke und zu kurze Leben?

Na also! Ich wusste doch, dass wir uns einig werden!     😉

Aber jetzt! Aber jetzt wird’s heikel!
Echt! Ich übertreibe nicht! Die nächste Frage könnte Dir sehr leicht in die ‚falsche Kehle’ rutschen. Doch glaub’ mir, ich will niemanden beleidigen; absolut nicht!
Also:

Kannst Du denken?
Ich meine ‚richtig denken’?
So, dass Neues dabei herauskommt, Eigenes!
Nicht bloß Angelesenes, Angelerntes wiederholen (was in akademischem Umfeld sich im Zitieren lächerlich macht)! Nicht bloß abwägen und vergleichen zwischen mehrerem ‚Fremdem’ a la Preise oder Angebote vergleichen.
Kannst Du wirklich neue Denkwege begehen die noch niemand oder nur ganz wenige oder nur in Abschnitten bereits beschritten?

Wenn Du darauf ‚Ja!’ sagst gratuliere ich Dir ganz herzlich. Dann bist Du eineR der ganz, ganz wenigen die die Schulzeit schadlos überstanden haben.
Du hast damit alle Möglichkeiten Dein Leben wirklich lebendig zu leben! Du hast die Riesen- Chance lebenslang dauergesund und glücklich steinalt zu werden. Dir muss es an nichts mangeln, Du könntest Dein Leben genießen …
Bloß …. Was machst Du dann noch hier!?    😉

Der weit überwiegende Teil, die Schulopfer, werden sich weiterhin an die gesellschaftlichen Regeln halten, werden ihren Rasen mähen, den Kindern teure Markenware kaufen, sich mit dem Wecker aus den Träumen reißen lassen, make up auftragen und das Auto waschen. Sie werden Preise vergleichen, zum Diskonter fahren, auf den Urlaub sparen und glauben, dass sie leben und denken können …

HühnerhofUnd jetzt überleg’ Dir – ja, ich weiß, ich kann lästig sein! – nocheinmal genau was Du willst!
Willst Du, Deine Flügel aus Trägheit unterentwickelt, vergessend, am Hühnerhof bleiben und den ganzen Tag warten bis Euch eine handvoll Körner hingestreut wird um dann – oh, wie wunderbar aufregend! – darum zu streiten und zu kämpfen?
Oder willst Du Dich mit Deinen Flügeln darüber hinwegheben und die Dir zu Füßen liegende ganze, pralle Welt zu Deinem ‚Adlerrevier’ machen?

Ich hab‘ das geschrieben, weil ich immer wieder fassungslos bin, mit welch läppischen Bröserln sich vorgeblich interessierte und gut informierte Medienkonsumenten zufrieden geben.
Ich hab das geschrieben, weil ich nicht glauben kann und will, dass verantwortungsbewusste, gebildete Journalisten nicht mehr schaffen, als eben diese läppischen Bröserl.
Ich hab das geschrieben weil ich schon gar nicht glauben will, dass Journalisten tatsächlich bloß Lohnschreiber der wirklich Herrschenden sind und bloß gezielt Ablenkungs-, Beschäftigungs- und ‚Bei-der-Stange-halt’- Material zu liefern haben. Sozusagen die Spiele einer panem et circenses – Welt …

Was interessieren mich Erdogans, Böhmermanns, Bundespräsidenten, Lugners und Merkeles? Was tragen sie zu meinem einzigen Leben bei!?
Was interessieren mich neueste Wissenschaftserkenntnisse wenn schon alles da ist? Was interessieren mich Deckungsbeiträge von Krankenkassen, Medizin- Jubelmeldungen wenn ich ‚mit links‘ dauergesund 120 werden kann!? Was interessieren mich Gerichtsentscheide, dress codes und Befindlichkeiten von ‚wildfremden‘ Menschen!?
Bitte, welche Teufel reiten die Menschen, um diesen unnützen Krempel freiwillig gegen eigenes Erleben und Lebengenießen einzutauschen!???

 

 

 


Der Journalismus- Skandal

17. Mai 2016

JournalismusWas wird nicht alles von Demokratie, von freiem Land, von freiem Journalismus geschwallt wenn der Tag lang ist.
Sieht man sich aber die Medienlandschaft und die, für die Leute vorgeblich spannenden Themen genauer bzw. unvoreingenommen, ich würde fast sagen mit kindlichen Augen an, sieht es völlig anders aus.
Da arbeiten Heere von Schreibern, Radio- und TV- Machern daran, den Leuten Sand in die Augen zu streuen. Da werden Ablenkungsthemen lanciert in die sich der Mob dann tatsächlich auch bereitwilligst verbeißt.
Das ist bestens organisiertes panem et circenses. Wobei unser heutiges Brot krank macht und die Medien die Spiele liefern, die davon abhalten das wirklich Wichtige, das Lebens(qualitäts)wichtige zu sehen.
Als Erhard Busek noch Wiener Stadtpolitik machen wollte ließ er ‚Das Wichtigste zuerst‘ plakatieren und wurde dafür verlacht. Zu absurd erschien es damals den Menschen, derartige Banalitäten anzuführen. Heute scheint dieser Sinn für wichtiges völlig verschwunden. Primär befassen wir uns mit Banalitäten und werden von den Medien mit absoluten peanuts- Themen gefüttert.

Was bitte, juckt mich ein Erduan? Eine Merkel? Was interessiert mich hier in Österreich der IS?
Ein Vielfaches aller IS- Opfer haben wir selber auf dem Gewissen! Doch der Feind hat eben immer im Außen zu sein!
Das sind doch alles, man könnte fast sagen, ‚aus dem Zusammenhang gerissene‘ Globalzitate, die an Wichtigkeit, dem allseits bekannten Fahrad, das eben in China umfällt, recht nahe kommen.
Pfeil Mich interessiert, dass jährlich 40.000 ÖsterreicherInnen, davon 300 Kinder an Krebs erkranken, obwohl es nicht EINEN Krebsfall geben müsste!
Pfeil Mich interessiert, dass von jedem erarbeiteten Euro ca. die Hälfte in Banken, Supereichen und bestens verschleierten Steuerlöchern verschwindet.
Pfeil Mich interessiert auch nicht der nächste Präsident! Ein weiteres Ablenkungsmanöver! Die Wahl einer Marionette, die nichts Essenzielles tut, als unser Geld auszugeben.
Pfeil Mich interessiert, dass in unseren Schulen flächendeckend lustige, neugierige, aufgeweckte Kinder zu Hamsterrad- Zombies der Wirtschaft gemacht werden, anstatt ihnen zu zeigen wie man friedlich, gut, glücklich und lebenslang dauergesund lebt! All das dafür erforderliche Wissen ist vorhanden! Aber nein, wir müssen Schulen haben die immer noch auf alten Militärakademie- Grundsätzen beruhen, die linientreue Mitläufer hervorbringen und – bitte, das zeigt WIE verdummt wir bereits sind! – alle, alle Eltern unterstützen das auch noch!
Pfeil Mich interessiert, dass Chemiegiganten uns, unsere Kinder und unsere Welt und Lebensmittel vergiften, dass Pharmasaurier uns unvorstellbare Summen absaugen. Beides völlig absurd, völlig unnötig. Alles Wissen, chemiefrei zu landwirtschaften, medikamentenfrei zu gesunden, ist vorhanden! Wo sind die Journalisten die das sagen? Wo die Politiker, die diesen Wahnsinn unterbinden!?
Pfeil Mich interessiert keine Faymann- Debatte. Mich würde ein Politiker interessieren, der an der weltweiten Ächtung und Abschaffung der Waffenproduktion arbeitete.
Pfeil Mich interessiert kein politisches Links oder Rechts, mich interessiert für oder gegen Friede, Gesundheit, Glück.
Pfeil Mich interessieren nicht läppische Fingergesten von Polizisten, mich würde eine Exekutive und Justiz interessieren, die all diese dicken Geldsäcke einlocht die auf unser aller Kosten bestens leben! Doch die sind es vielmehr, die sich ja die Meinungsmacher und Exekutierer halten!
Pfeil Welches Glück, welche Zufriedenheit bringen Brennergrenzen- und Islam- Debatten in mein Leben!? Gar keines! Aber sie stehlen mir seit Wochen die Zeit! Und wenn ich blöd genug wäre diese Medien auch noch zu bezahlen, mein Geld.

Liebe Leute, wenn das Journalismus sein soll, was uns tagtäglich derartig penetrant verdummt,
wenn das freie Wahlen sein sollen, die uns zwischen Pest und Cholera oder zwischen Pinguin grün oder Pinguin blau wählen lassen, wenn das ein Gesundheitssystem sein soll, das Unsummen verschlingt, aber mehr Kranke als je zuvor zu verantworten hat, wenn das ein Bildungssystem sein, soll, das kreative Junge zu lebenslangen Wirtschafts- Sklaven macht, wenn Lebensmittel, ohne dass sich auch nur irgendjemand Gedanken darüber macht, einzig nach Profit- Kriterien hergestellt werden, … dann gute Nacht Abendland!

Mir ist im Prinzip egal wie Journalisten arbeiten. Ich brauch sie nicht wirklich. Doch dieser eklatante Widerspruch zwischen Selbst- und Fremdbild der sich in unserer Medienszene spiegelt ist ein Skandal.
Schreibt einer im Auftrag soll er. Soll’s aber auch sagen.
Schreibt einer aus Dummheit, soll er. … Naja, der kann’s vermutlich mangels Einsicht nicht sagen    😉
Aber ständig das Hohelied des unabhängigen Journalismus abzusingen, dabei aber die Leser so verantwortungslos von Sumpf in Sümpfe zu treiben ist ein Skandal!

Ich fordere alle auf, einen gesunden Egoismus zu leben, wieder einfach, fast kindlich einfach zu denken und den Herrschenden höchst kritisch zu begegnen. Wir haben das Geburtsrecht auf lebenslanges Glück, auf lebenslange Gesundheit! Nicht auf Politik und Scheindebatten.
Wenn wir diese Basis erreicht haben, DANN können wir uns mit all diesen hochgepushten peanuts- Themen spielen! – Wenn sie uns dann noch interessieren!    😉

Der Wohlstand hat uns krank und träge gemacht! So träge dass wir nichteinmal mehr unser Leben, die Erziehung unserer Kinder, unsere Gesundheit selber in die Hand nehmen wollen. Wir meinen alles delegieren zu können. Ja, können wir auch! Aber zu welchem Preis!?
Solange wir nicht unseren Politikern genauestens auf die Finger sehen, werden sie den Profiteuren dienen. Solange wir nicht die Journalisten bei jedem Wort bei der Nase nehmen, werden sie für ihre Finanziers schreiben. Solange wir nicht wieder sagen was WIR wollen, werden wir weiterhin zu tun haben, was andere für uns festlegen.

Dass jeder einzelne sich weitgehend ausklinken kann aus diesem Wahnsinn, hat mein und vieler anderer Leben die letzten Jahre gezeigt. Dass aber auch noch viel auf der Gemeinschaftsebene zu tun ist, sollte dieser Text zeigen. Wenn wir damit nur halb so erfolgreich sind, wie viele, viele mit ihren Einzelalternativen, sehen wir einer wunderbaren Zukunft entgegen.

 

 

 


Der Lebensraub- Skandal

21. April 2016

Egal ob Gammelfleisch, Finanzmachenschaften oder Pharmalügen, wir sprechen dabei von ‚Skandal‘. Doch dabei geht es ’nur‘ um relativ unbedeutende Vorteilnahmen.
Eine Machenschaft aber, ist so allgegenwärtig, dass sie nichteinmal wahrgenommen wird und sie ist absolut tödlich.
Für alle!
Ich nenn sie den Lebensraub- Skandal.
Um ihn erfolgreich umzusetzen bedarf es zweier Inkredienzien: Dummheit und Gier.

SpinneUnd das Beste daran: Niemand musste sich schuldig machen und ihn erfinden. Er entwickelte sich Schritt für Schritt. So wie auch nie eine Spinne den Nobelpreis dafür bekam, ihre Opfer in einer Frischfleisch- Starre zu halten. Die Evolution hat ihr langsam aber sicher ihren Speichel gitiger werden lassen. Und heute können sich alle Spinnentiere des besten Konservierungs- und Vorrathaltungs- Tricks erfreuen. Sie brauchen bloß in das für sie Appetitlichste reinzubeißen und schon fällt das in eine Lähmung die dem Opfer das Leben nimmt, es aber für die jederzeitige Täterverwendung frisch hält.
Dass es bei Menschen praktisch einen verblüffend ähnlichen Effekt gibt, sieht und glaubt kaum jemand. Dennoch ist es so!
Man könnte in Abwandlung von ‚Des Kaisers neue Kleider‘ von ‚Der Menschen verlorener Leben‘ sprechen. So wie niemand sehen wollte oder konnte, dass der Kaiser gar keine Kleider trug, kann und will heute niemand wahrhaben, dass jeder Mensch eines unnatürlichen Todes stirbt. Ermordet wird!
Ja, jeder!
Ist das kein Skandal!?

Das ist in unserer so aufgeklärten Zeit nicht möglich, sagst Du?
Das wäre längst bekannt, wenn es so wäre?
Da kann ich nur lachen!
Ich bin das moderne Äquivalent zum kleinen Buben, der im Märchen rief ‚Der Kaiser ist doch nackt‘. Ich hab zahllose mails und Briefe schon geschrieben an die intelligentesten Leute, habe Beweise geliefert, Hilfen angeboten, Auswege aufgezeigt. Nicht einer hat etwas davon verstanden. Wenig hat sich verändert. Zu fest sitzt die Hypnose, um nicht zu sagen ‚die Narrenkappe über den Augen‘.

Lass uns die beiden Skandal- Zutaten die 100% der Menschen das Leben kosten genauer ansehen.
Da wäre einmal die Dummheit:

Sie kann sich auf einen einzigen Ausgangspunkt, auf einen einzigen Irrtum festlegen lassen: ‚Ihr seid die Krone der Schöpfung. Macht Euch die Erde untertan‘.
Alles lief an unser aller Anfang bestens. Wir wurden in ein Umfeld gesetzt, in dem für alle unsere Bedürfnisse gesorgt war.
Dieser eine Satz, vermutlich war es eine gewisse Neugierde, hat dieses Paradies nach und nach zerstört, durch eine Tretmühle ersetzt in der jeder meint strampeln zu müssen um überleben zu können.
Das kostet uns in zweifacher Hinsicht unsere Leben: Einerseits ist ein derartiges zwanghaftes Bemühen kein lebendiges Leben, sondern eben Be- MÜHEn.
Zweitens sterben wir alle – selbst, um nicht zu sagen Dummheits- verursacht – um 30, vielleicht sogar 40 Jahre zu früh! – Und krank!

Und die zweite Zutat, die Gier, hält uns in diesem Zustand, wie die Spinne ihre Opfer gut eingewickelt sogar für die sichere Versorgung ihrer nächsten Generation speichert.
Es sind Menschen höchster Intelligenz, die dieses fatale System locker durchschauen könnten und müssten. Doch einerseits stecken sie selber im ‚Kaisers neue Kleider‘- Spiel. Andererseits leben sie bestens davon, die Leute dumm zu halten.

Ja, Du hörst vermutlich schon trapsen, welche dieser Brüder ich meine, gell!    😉
Es sind die Unternehmer, Wissenschafter, Mediziner und Konsorten!

Bleiben wir – weil das der ‚Bub aus dem Märchen‘ aus Interesse sogar studiert hat – bei den Medizinern:
Ein paar einfache Mausklicks in den globalen Gesundheits- Statistiken zeigen, dass 90- 95% all unserer Erkrankungen, samt Todesfolgen Zivilisations-, oder sagen wir’s wie’s ist: Wohlstands- bedingt sind.
Anstatt das den Menschen zu sagen, geben sie vor, alles erfolgreich behandeln zu können, obwohl sie nur Symptome unterdrücken und – gut fürs Geschäft – zur nächsten Erkrankung verschieben.
Längst ist bekannt, dass Zellen ‚ewig‘ leben (könnten!), dass der Mensch die kürzeste Lebenserwartung aller Säugetire hat, dass kein freilebendes Tier unter Krebs, Allergien, Asthma, Arthrosen, und, und, und leidet.
Doch es wird lieber vorgegeben, am Besiegen des Krebses zu arbeiten! Und das bestens dotiert obwohl völlig erfolglos schon seit 100 Jahren und mit dem Geld der Dumm- Gehaltenen!

rufzeich Das sind ganz konkret Seilschaften von, in ihrerer Absurdität, unglaublicher Konsistenz. Da lassen sich Forscher, die die Wahrheit kennen müssten, Forschungsgelder von Medizinern, die es genau wissen müssten genehmigen und postulieren Erfolge, die rückblickend noch nie gehalten haben und können mit der Unterstützung von Journalisten rechnen die es nicht nur ebenfalls wissen müssten, sondern nichtmal fähig oder willens sind, diese wenigen simplen Fakten zu recherchieren.
Wir haben mittlerweile zwar durchgängig eine head-down- und Informationsgesellschaft. Aber der head ist offensichtlich nicht zum Recherchieren, sondern eher aus hypnotischen Gründen down …     zwink

Der Absurditäts- Gipfel dieses ganzen Lebensraub- Skandals: Die vorgeblich Klügsten und Best- Informiertesten können/ wollen das nicht sehen. Die angeblich Dümmsten, die Tiere, wissen und leben das!

In diesem Sinne:
Lass Dich nicht mehr als willfähriges ‚Spinnenfutter‘ halten. Schlag Dich auf die Seite der angeblich Dummen!
Auch für Dich ist ein lebenslang dauergesundes und paradiesisches Leben möglich.
p a r a d i s e  y o u r  l i f e !     😉