Wie schnell doch die Zeit vergeht!

4. September 2017

– Und nichts passiert!    😉
Naja, ich will nicht übertreiben. Aber seeeehr sehr wenig bewegt sich. Für meinen Geschmack viel zu wenig!

Mein letztes Beispiel, bei dem ich mir an den Kopf fasste:

Der italo-amerikanische Zellbiologe und Gerontologe Valter Longo mischt eben den Medizin- und Fastenmarkt ordentlich auf, indem er Studien um Studien veröffentlicht, die zeigen wie heilsam und lebensverlängernd Fastenphasen sich auswirken. Da reibt man sich förmlich die Augen über Lebenserwartungs- Steigerungen im Tierversuch. Da gesunden MS- Patienten, verbessern sich Immunsysteme, und, und, und …

Nach seinem größten Wunsch gefragt, antwortet er: In 10 Jahren könnte Fasten in der Medizin als erstes Mittel der Wahl, vor allen anderen, derzeit verwendeten Methoden angewandt werden.
Er schwächt aber sogleich ab, dass das bloß so seine Vision, sein Traum, sei.

Ja, das glaube ich auch! Denn vor ziemlich genau 20 Jahren, hatte ich 400 ausgesuchten Ärzten folgende Vorgehensweise vorgegeschlagen, wurde nichteinmal ignoriert und auch heute noch käme kein Arzt aif so ‚Absurdes‘:

Lieber Patient!
Wir alle sind für uns und unsere Gesundheit in hohem Maße selbst verantwortlich. Auch ihr Problem ist u.U. von ihnen selbst und ihrer Lebensweise (mit)verursacht. Eine entsprechende Korrektur könnte die (Krankheits-)Ursache, und damit die Krankheit beseitigen und sie gesunden lassen bzw. den Behandlungserfolg erheblich steigern.
Wenn Sie diesen Weg gerne gehen wollen, bekommen Sie jede Unterstützung, die Sie brauchen bzw. wünschen.
Wenn Sie das jedoch nicht wollen, stehe ich Ihnen natürlich auch mit den herkömmlichen Methoden der Schul- und Alternativmedizin zur Verfügung.

Beides, Fasten, wie rohköstliche Ernährung funktionieren so verblüffend gut, weil wir damit ‚bloß‘ all diese schädlichen Zivilisations- Irrtümer weglassen! – Und schon beginnt unser Jahrmillionen- und Evolutions- kluger Körper mit effizientester Reparatur und Verjüngung.
Umso unverständlicher, dass Erfolge mit diesen Methoden die vor Jahrzehnten schon hymnisch bejubelt und gefeiert wurden (Gerson, Breuss, Warburg …), aus Profitinteressen wieder verdrängt wurden.

Deshalb verleihe ich dem Prof. Longo hiermit den virtuellen Orden der Gutgläubigen in Gold, wünsche seiner Vision aber im Sinne der vielen von der Profitmedizin vera…. alles, alles Gute!

Oder anders gesagt: Wer sich an die Natur hält, fährt immer noch am besten bzw.
paradise your life! 😉

 

 

 

Advertisements

Der Trick!

28. August 2017

Was ist das? Es kostet uns Geld, liefert aber nichts Brauchbares, im Gegenteil, vermehrt unsere Probleme und keinem fällt dieser Haken auf!
Antwort: Die Troika aus Wissenschaft, Wirtschaft und Medien!
Ok, man könnte auch sagen die Lobbyisten und die Politik spielen da auch noch mit. Doch das sind für die prinzipielle Betrachtung ‚bloß‘ Zuträger …
Ein ersteinmal harmloses und einfaches Beispiel: Da steht ein Apfelbaum. Keiner hat ihn gepflanzt. Dennoch – vermutlich aus einem Apfelkern gewachsen – steht da ein Apfelbaum und liefert jährlich beste Äpfel, – kostenlos!
MIT Trick sieht die Sache so aus: Jemand kauft in der Baumschule gegen Geld einen Apfelbaum, pflanzt, gießt und beerntet ihn und möchte dafür Geld haben. Händler holt die Äpfel, bezahlt und will für seine Verteilleistung wiederum Geld haben. Der Lkw- Fahrer kassiert mit, der Laden oder Supermarkt will auch verdienen. Die Steuerberater, Buchhalter all dieser Leute wollen auch verdienen. Die Gesetzgeber die die Spritzmittel- Obergrenzen festlegen, die Beamten die dies überprüfen, wollen auch mitverdienen. Natürlich wollen auch die Straßenbauer, die Lkw- Hersteller, die Bezinlieferanten, die Rohölförderer, die pipeline- Betreiber, die Arbeitskleider- Hersteller, deren Jausen- Lieferanten, und, und, und … auch mitverdienen.
Und dann hat Konsument die Wahl den Apfel frei und kostenlos zu pflücken oder im Markt all diese Leute mitzuerhalten, indem man genau diesen Apfel um ‚Schweinegeld‘ kauft.
Und was macht Durchschnittsmensch?
Ja! Er geht einkaufen!
Schließlich geht er ja auch arbeiten und will sein Geld loswerden!
Wie er es verdient hat? Vielleicht ist er Buchalter, Finanzbeamter, Steuerberater, Pestizid- Lieferant oder Hersteller, Lkw- Fahrer, Straßenbauer, Arbeitskleidungs- Schneider, Regalbetreuer im Supermarkt oder Baumschul- Gärtner. Vielleicht aber auch bloß Grundbesitzer, Bankbeamter oder auch Designer, Drucker oder Austräger der Apfel- Sonderangebots- Flyer 😉
Gell, das ist keine ver-rückte Welt! Das ist alles gaaaaanz normal!
– Oder doch nicht!? 😉

So! Nun ein Beispiel für ‚Fortgeschrittene‘. Ein Beispiel dafür, wie Geld gemacht wird OHNE eine nutzbare Leistung abzuliefern. Denn im ersten Beispiel haben wir am Ende ja zumindest einen Apfel in der Hand:
Jemand geht zum Arzt, der stellt eine Diagnose, die er aber nicht 100%ig garantieren kann. Der Arzt bekommt dafür Geld. Der Patient ist unsicherer als zuvor bzw. als hätte es die Diagnose gar nicht gegeben und zusätzlich hat er Sorgen und eine Entscheidung zu treffen, die er gar nicht treffen kann!

Ein weiteres Beispiel: Forschung entdeckt irgendeinen Erreger, Medien berichten, Menschen eilen besorgt in Ambulanzen: All die Entdecker und Tester verdienen, die Verunsichten bekommt keine verbindliche Antwort, sind verunsicherter als davor, bezahlt aber alle!

Oder die div. Überprüfungen, egal ob Kfz oder Heizkessel. Fachleute werden bezahlt von Konsumenten, die dafür ein läppisches Pickerl bekommen! Tritt ein Problemfall auf zahlt der Konsument nocheinmal, – trotz Plakette. Läuft alles, hat der Konsument auch bezahlt.
Also, wenn das kein guter Trick ist … 😉

Ein besonderes ‚Schmankerl‘, die Schwangerschaftsuntersuchungen!
Früher nannte man das ‚guter Hoffnung‘ zu sein. Heute müssen Frauen über Tod oder Leben ihres Kindes entscheiden oder der Geburt entgegenzittern, weil ein Arzt oder Labor einen Vermutungs-/ Wahrscheinlichkeits- Befund vorlegt!

Auch Astronomen haben’s gut 😉
Deren Erkenntnisse werden nie verifiziert werden können. Aber ihr Geld haben sie sofort und sicher … 😉

Tja, trickreich diese Menschen …

 

 

 


Altern

6. April 2017

alternViele weise Menschen schon, wähnten Himmel und Hölle diesseits des Todes. Sehe ich mir die heutige Jugend- und Aktivitäts- Verliebtheit an, kann ich ihnen nur recht geben. Wer Alter, Vergesslichkeit, Verlangsamung so sehr ablehnt kann im Alter nur durch die Hölle gehen …
Dabei, wer bitte, kennt nicht dieses angenehme, entspannte Nichtsdenken, dieses ‚Ins-Narrenkastl-starren‘ oder auch Meditieren!? Alle Tiere leben das lebenslang so und erscheinen mir nicht unglücklich damit.
Unser Denken, Merken, unsere Aktivitäten samt Unrast sind doch genau besehen völlig überzogen. Ich kenne erschreckend viele Menschen, die nur dann ’sind‘, wenn sie etwas tun, etwas ‚vorweisen‘ können. Nicht zufällig sehen die Buddhisten unsere Gedanken als verrückt und rastlos herumtobende Affenbande.
Ich denk‘ mir, wer zu Lebzeiten schon immer wieder gerne und genussvoll abschalten kann, wird von einer ausklingenden Verlangsamung und Reduzierung im Alter weder überrascht, noch enttäuscht sein … 😉
Jede Jahreszeit, jeder Landstrich, jede Lebensphase hat doch seinen Reiz. An einem festzuhalten ist doch eng und dumm. Wer sich an seine Jugendlichkeit klammert hat sie nicht gelebt oder kann sich die Fülle und Gnade des Alterns nicht vorstellen.
Dass diesem unseligen Zeitgeist die, aus Profitgründen alles pathologisierde, Medizin natürlich um nichts nachsteht, darf niemanden der diese Branche kennt, wundern    😉

Es könnte aber auch völlig anders sein! Wissen wir nicht von der ’schwierigen‘ Pupertät unserer Jugendlichen, dass sie angeblich die letzte Chance für die Eltern ist, ihnen doch noch ihre Liebe zu zeigen?
Wer weiß, vielleicht sind Demenz und Hilflosigkeit die Letzte Chance für uns, den Alten die uns soviel aufgebaut haben, doch noch unsere Liebe zu zeigen.
Vielleicht ist das Altern eine ganz wunderbare Zeit, in der man sich ruhigen Gewissens um nichts mehr zu kümmern braucht …    😉

 

 

 


Unglaublich!

6. Februar 2017

Schon als meine Kinder noch mit Begeisterung Märchen hörten, konnte ich nicht umhin, immer wieder zu ergänzen wie unglaublich schlau und unverfroren so wunderbare Könige und Königinnen waren und sind. Die schaffen es, vom Volk dafür verehrt und geliebt zu werden, dass sie sich von ihm nicht nur erhalten lassen, sondern mit, von ihm Erarbeiteten auch noch rumprotzen und in Saus und Braus zu leben.
Heute sind diese ‚Altparasiten‘ weitgehend von Politikern und Millionären abgelöst. Doch das Prinzip blieb dasselbe.
Mindestens ebenso absurd ist das Verhalten der Menschen gegenüber Kirchen und Ärzten:

Kirchen und Medizin

 

 

 


Steuergeld- Verschwendung

26. Januar 2017

Bei diesem Begriff werden viele Menschen vermutlich an den Saus und Braus, an die Luxuslimousinen und Chauffeure, an die Bankette und Prunk- Regierungsviertel denken. Ich weiß nicht, wie groß dieser Steuerkuchen- Anteil ist. Doch eine Kuchenstück ist sicherlich noch größer: Das, der Dummheit. Wobei mir wiederum nicht klar ist, ob der Anteil der unbewussten oder der der gezielten Dummheit größer ist.
Diese Effekte beobachte ich primär bei den mich interessierenden Gesundheitsthemen, habe jedoch keine Hoffnung, dass es auf anderen Gebieten weniger schlimm sein könnte.
Im Gesundheitsbereich biegen sich förmlich die Balken unter den zahllosen Unsinnen die den Menschen erzählt werden!
Allein Niederösterreich, in dem ich lebe, wirft mit und durch seine Landeskliniken- Holding Geld zum Fenster raus, dass man sich fragt, mit welchen Drogen hier die Opposition ruhiggestellt wird. Doch da betritt man vermutlich bereits den Dummheitsbereich. Denn beim Gesundheitssystem, das tatsächlich aber das perfekte Krankheits- und Krankhalte- System ist, handelt es sich für alle Parteien und Interessensgruppen um die heiligste aller Kühe.

gulEin kleines Beispiel: NÖ gibt um Steuergeld neben zahllosen ‚Gratis‘- Hochglanz- Illustrierten auch die ‚Gesund & Leben‘ heraus. Darin finden sich Eigen- Belobhudelungen, wird Politikern Präsenz geboten und das Schlimmste: Hier werden die Menschen massiv verdummt und krank gehalten.
Da übertreffen sich zum Beispiel in der Letzten Ausgabe headlines wie ‚Keine Angst vor der Weihnachtsgans‘, ‚Fein sein, beinander bleibn‘, und ‚Richtig schenken‘. Inhaltlich werden die Menschen im Fortfahren ihrer krankmachenden Lebensweise bestärkt und die Errungenschaften der Medizin hochgelobt. Da wird Kindern gezeigt, wie sie ungesunde Weihnachtskekse backen können, Älteren nahegelegt möglichst oft und üppig zusammen zu essen und den Menschen generell empfohlen wegen jedem Fürzchen zum Facharzt zu gehen.

Ok, auch Mediziner wollen leben. Immer mehr wollen monetär am Gesundheitskuchen mitnaschen. Aber diese massive Verdummung und Abzocke der Menschen und Steuerzahler ist unerträglich!

Doch auch auf Bundesebene und international sieht es nicht anders aus! Wir alle werden von Medizin und Pharma als Melkkuh gehalten.
Dabei: Absurder geht es fast nicht mehr! Denn praktisch jedermensch ist FÜR ein gesundes und langes Leben. Finanziert aber werden, und überschwemmt sind wir von Medizinern, die sich ausschließlich mit Krankheit befassen, Tote sezieren und GEGEN etwas sind!
Gesundheitstrainer oder Salutogenetiker jedoch, die sich mit der Gesunderhaltung befassen, die lebenserhaltende und -verbessernde Faktoren erforscht und erkannt haben, kennt keiner und sind kaum präsent.

 

 

 


Das Lichtjahre- Gesund

23. Januar 2017

gesund

 

 

 


Jungbrunnen entdeckt!

9. Dezember 2016

yoshinoriMorgen wird der japanische Zellbiologe Yoshinori Ohsumi in Stockholm den Medizin- Nobelpreis für die „Entdeckung des Mechanismus der Autophagie“ entgegennehmen. Er konnte an Hefezellen zeigen, wie Zellen sich selbst abbauen, recyceln, daraus Energie oder auch neue und benötigte Bausteine gewinnen.

Damit ist die bekanntlich der Natur und alten Weisheiten immer hinterherhinkende Wissenschaft wieder ein Schrittchen vorgerückt.
Ganz einfach ‚übersetzt‘: Yoshinori Ohsumi glaubt nun erklären zu können wieso Fasten gesund bzw. sogar lebensverlängernd wirkt und wieso das in Samenflüssigkeit und Keimen vorkommende Spermidin zellerneuernd und damit gesund und lebensverlängernd wirkt. Beides unterstützt bzw. ’startet‘ Autophagie.

Diese erstrebenswerte ‚Zellenaufarbeitung‘ ist also durch Fasten zu erreichen; ab ca. 12- 14 Stunden ohne Nahrungsaufnahme beginnt sie. Deshalb ist es neben längeren Fastenperioden günstig nur einmal am Tag zu essen oder nur zwei, zeitlich möglichst eng zusammenliegende Mahlzeiten einzunehmen.
Da man sich Autophagie auch als zelluläres Aufräumen vorstellen kann, ist das die Erklärung für die Hautreinheit und auch mentale Klarheit nach Fastenperioden.
Tja, und und die männlichen Samenspenden scheinen unsere Frauen jung zu halten    😉

Für eine naturrichtige Praxis nichts Neues. Doch mensch freut sich eben, wenn er wieder mal meint, etwas erklären zu können    🙂