payoli- Definition

26. März 2018

Heutige Medizin orientiert sich an
materieller Reparierbarkeit
mittels Medizintechnologien,
der medikamentösen oder
operativen Symptombehandlung und
der Hygiene im Sinne einer Keimreduktion.
Heutiges Glück wird im Zusammenhang mit Geld und Ansehen gesehen.
Für psychische Gesundheit sind Therapeuten zuständig.
Soziale Gefüge sind primär vom Arbeitsleben geformt.

beruht auf der
Evolutions- basierten Salutogenese und
arbeitet ganzheitlich und
ursächlich durch
Annäherung an naturrichtige, artgerechte Lebensweise in den Bereichen
Ernährung,
Bewegung,
Mentales und
Soziales, ausschließlich mit
eigenverantwortlichen Selbstbewussten.
Diagnosen und Therapien werden als kontraproduktiv gesehen.
Gesundungen erfolgen ausschließlich durch Unterstützung bzw. Ermöglichung der körpereigenen Selbstheilungs- Kompetenz.

 

 

 


Das neue Gesundheitssystem

1. Februar 2018

Gaaaanz einfach, für jedermensch verständlich, für alle umsetzbar:

Das neue, wirkliche Gesundheitssystem:

Lebenslange Gesundheit ist jedermenschs Geburts- und Grundrecht
Lebenslange Gesundheit ist für praktisch alle erreichbar
Lebenslange Gesundheit ist für alle leistbar
Das neue Gesundheitssystem beruht auf Information über naturrichtiges Verhalten
Die Begriffswiederherstellung ‚Gesund ist gesund, natürlich und ein Grundrecht‘ bzw. ‚Krankheit hat Ursachen bzw. ist selbstverursacht‘ ist für das neue Gesundheitssystem essenziell
Das neue Gesundheitssystem setzt enorme Kosten frei, die nun zur Wohlstands-, Bildungs- und Aufklärungsmehrung dienen können
Gewinne aus Krankheiten müssen verunmöglicht werden
Gesundheit hat (analog zu ‚Ohne Gesundheit ist alles nichts‘) absolute Priorität!
Reparatur- bzw. Profitmedizin hat absolut nichts mit Gesundheit zu tun!
Gesundheitsforschung muss völlig von gewinnorientierten Institutionen entkoppelt werden

 

 

 


24 Stunden- Hilfen …

29. Januar 2018

… sind eben in den Österreichischen Medien ein wichtiges Thema. ‚Diese Hilfe ist nicht effizient, arbeitet unseriös und im Graubereich, gehört strenger kontrolliert‘ und ähnliches ist zu hören und zu lesen.
Das ganze sogenannte Gesundheitssystem, das tatsächlich ein Kranheitssystem ist, besteht aus Hilfe. Hilfe von Ärzten, Hilfe vom Pflegepersonal, das den weit überwiegenden Teil dieses Krankensystems ausmacht. Es gibt
Pflege- Assistenz,
Altenpfleger,
Altenpflegehelfer,
Fachkraft Pflegeassistenz,
Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger,
Gesundheits- und Krankenpflegehelfer,
Heilerziehungspfleger,
Heilerziehungspflegehelfer,
Kinderpfleger,
Pflege- Bachelor
und, und, und …

Ein ‚gelernter‘ Österreicher zahlt während seines ganzen Berufslebens ein um im Krankheitsfall und Alter Hilfe zu bekommen.
Die Sinnhaftigkeit dieses Sysrems wäre zu diskutieren.
Was aber von praktisch niemandem bedacht wird, ist, dass diese Art von Hilfe, keine Hilfe ist!
Ja, so ist es! Hilfe ist nicht immer Hilfe! (siehe auch Hilfe schwächt und Böse Hilfe).

Obwohl tausende Sprüche- Kalender und nochmehr Nachplapperer das ‚Nicht Fische schenken, sondern das Angeln lehren‘ vor sich hertragen, blieb der ganze Pflege- und Hilfebereich bisher nahezu unbeleckt von dieser Weisheit.
Es steckt in Hilflosen, Pflege- Bedürftigen und Kranken eben weitaus mehr Geld als in eigenverantwortlich Selbstbewussten, die fallweise kurzzeitiger Hilfe bedürfen.

Wollen wir nicht irgendwann in diesem unbezahlbaren Medizin- und Pflege- Moloch restlos untergehen, wäre das sogenannte Gesundheitssystem schleunigst auf Vorsorge, im Sinne von Informieren der Menschen, umzubauen. Medizin und Pflege müssen die klare Aufgabe bekommen, die Menschen schnellstmöglich wieder ins Leben zurückzubringen. Wobei das Symptomunterdrücken der Medizin ein eigenes Kapitel ist, das baldigst als perfide, verdeckte Scharlatanerie mit immer neuer Patienten- Schaffung entlarvt gehört.

Allein schon im Sinne von Placebo und self-fulfilling prophecy müssen die Bilder von Dauerpatienten und Dauerpfleglingen aus den Köpfen der Menschen verschwinden und Bildern von bis zuletzt Glücklichen, Gesunden und Vitalen Platz machen!
Denn so funktioniert wirkliches, natürliches und ‚artgerechtes‘ Leben. Wir haben das bloß schon sehr lange nicht mehr gesehen! Was mich auch nicht wundert bei diesen derzeitig landläufigen Lebenswandeln, ‚erzeugt‘ durch die zahllosen Versuchungen der vielen profitgeilen Manipulatoren!

 

 

 


Immer einen Schritt hintennach

22. Januar 2018

Menschen die ihr Konto permanent überzogen haben, geben nicht mehr Geld aus als die mit gedecktem Konto. Sie zahlen bloß ständig Überziehungsgebühren!

So verhält sich auch unsere Gesellschaft!
Die Dinge sie wir verschlampen um sie dann teuer zu reparieren werden immer mehr!

Erst leben wir uns krank, um dann teuer Mediziner zu beschäftigen.
Erst lassen wir uns gehen, haben’s gern bequem, um dann im Alter Pflege zu bedürfen.
Erst lassen wirs in den Schulen schleifen, um, wenn beängstigend viele Analphabeten rauskommen, Politiker auf den Plan zu rufen die Bildungsverpflichtungen einfordern.
Erst schieben wir schon unsere Kleinsten in Einrichtungen ab, vernachlässigen jegliche Herzensbildung, um dann immer mehr Geld in Sozialeinrichtungen für Jugendliche stecken zu müssen.

Immer vergeigen wir es erst, um dann teuer zu reparieren!
Wieso ist es früher ohne all diese teuren Aufwände gegangen?
Wieso bringen praktisch alle ‚dummen‘ Tiere nahezu aufwandslos lebensfähige, tüchtige Junge groß, während wir Institutionen, Psychologen, Berater, Kranken- und Frauenhäuser, Schulen, Pfleger, Polizisten und, und, und brauchen?

Früher klappte es, weil wir noch l e b t e n !!!
Ja, wir lebten einmal! – Sogar gut!
Heute raffen und hetzen wir und sind rund um die Uhr damit beschäftigt das Geld zu verdienen, das wir gar nicht erst bräuchten, wenn wir l e b t e n !!!

Ja, so einfach ist das!
Wir könnten mit demselben Aufwand unser Konto auch gedeckt halten, zahlen aber ständig, um unser eigenes Geld zur Verfügung zu haben.

Gell! Die besten Gedanken sind immer einfach!

 

 

 


Ganzheitliche Medizin

23. Oktober 2017

So, wie Arbeitsamt- Berater den Jobsuchenden nicht sagen, dass sie eh keine Chance auf einen Job haben, weil wir die letzten Jahrzehnte so hemmungslos ausgelagert und rationalisiert und es politisch vergeigt haben, dass der Fruchtgenuss dieser Maßnahmen auf alle Gekündigten aufgeteilt wird, so verhält es sich auch in der Medizin.
Anstatt den Menschen zu sagen, wie sie lebenslang gesund bleiben könnten, krallen sich zigtausende Mediziner an das gute Einkommen aus Krankheiten und prolongieren diese ganz nach Eugen Roth’s:

Was bringt den Doktor um sein Brot?
a) Die Gesundheit,
b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf daß er lebe,
uns zwischen beiden in der Schwebe

Doch einigen Medizinern dämmert mittlerweile, dass Virchow’s reduktionistische Unterbrechung der ganzheitlich medizinischen Heilkunst vor fast 200 Jahren und die Miteinbeziehung der Naturwissenschaften auch nicht das Gelbe vom Ei war. Doch das Abwenden von der Profitmedizin, von den Pharmas, ist noch lang nicht ganzheitlich!
Im Gegenteil!
Nun werden – wie im AMS – den Patienten unter dem Thema Ganzheitlichkeit Probleme aufgehalst für die sie gar nichts können.
Unter Ganzheitlichkeit wird nun work- life- balance, werden psychische Belastungen, wird Psychosomatik und vieles andere einbezogen für das die Patienten nichts können.

Liebe Leute! Die GESELLSCHAFT ist krank!
Solange wir in dieser mitschwimmen brauchen wir keine Fehler in uns zu suchen. – Außer dass wir da mitmachen
Was soll Ganzheitlichkeit, wenn das GANZE krank ist!?
Allein schon die Arbeitswelt, die Gesellschaftszwänge, die Erziehungs- Erwartungen, usw. sind grottenfalsch und Menschen- und Gesundheits- zerstörend.
Wir sind tagtäglich konfrontiert mit, als normal hingestellten Belastungen, die uns krank machen, die den Weltfrieden verhindern, die andere Wesen unterdrücken bis vernichten …
Ohne uns von dieser ‚gesellschaftlichen Normalität‘ zu trennen. haben wir nicht die geringste Chance auf ein Weiterleben, geschweige denn Gesundheit oder Frieden!
Vergiss medizinische Ganzheit!
Sieh auf die Natur:
Guck, wie ‚dumme‘ Tiere leben!:

Sie wollen nichts.
Sie nehmen, was da ist.
DAS ist wirkliche Ganzheitlichkeit!

All die ’neue Ganzheitlichkeit‘, all die Psychotherapie, die Psychosomatk, alle Trainings, Seminare … unterstellen – unausgesprochen natürlich! – den Patienten nicht ok zu sein.
Früher waren es die Außenfeinde, die Erreger, die Viren, die Bakterien. Nun versteht man unter Ganzheitlichkeit, dass die Patienten falsch ‚ticken‘!

Doch wir sind immer richtig!
Unser Körper ist das Ergebnis einer Jahrmillionen- langen Erfolgsgeschichte.
Daran können und sollten wir nichts ändern.
Alles was uns stört, nervt, krank macht MUSS falsch sein!
DAS verinnerliche Dir!

Lass Dich unter dem Ganzheitlichkeits- Deckmäntelchen nicht entmündigen, verblöden!
Du bist ok, wie Du bist!
Du bist ok, wie Du bist!
Du bist ok, wie Du bist!
Du bist ok, wie Du bist!
Du bist ok, wie Du bist!
Du bist ok, wie Du bist!
DAS lass Dir gesagt sein!
DAS glaube und wisse!

 

 

 


Wie schnell doch die Zeit vergeht!

4. September 2017

– Und nichts passiert!    😉
Naja, ich will nicht übertreiben. Aber seeeehr sehr wenig bewegt sich. Für meinen Geschmack viel zu wenig!

Mein letztes Beispiel, bei dem ich mir an den Kopf fasste:

Der italo-amerikanische Zellbiologe und Gerontologe Valter Longo mischt eben den Medizin- und Fastenmarkt ordentlich auf, indem er Studien um Studien veröffentlicht, die zeigen wie heilsam und lebensverlängernd Fastenphasen sich auswirken. Da reibt man sich förmlich die Augen über Lebenserwartungs- Steigerungen im Tierversuch. Da gesunden MS- Patienten, verbessern sich Immunsysteme, und, und, und …

Nach seinem größten Wunsch gefragt, antwortet er: In 10 Jahren könnte Fasten in der Medizin als erstes Mittel der Wahl, vor allen anderen, derzeit verwendeten Methoden angewandt werden.
Er schwächt aber sogleich ab, dass das bloß so seine Vision, sein Traum, sei.

Ja, das glaube ich auch! Denn vor ziemlich genau 20 Jahren, hatte ich 400 ausgesuchten Ärzten folgende Vorgehensweise vorgegeschlagen, wurde nichteinmal ignoriert und auch heute noch käme kein Arzt aif so ‚Absurdes‘:

Lieber Patient!
Wir alle sind für uns und unsere Gesundheit in hohem Maße selbst verantwortlich. Auch ihr Problem ist u.U. von ihnen selbst und ihrer Lebensweise (mit)verursacht. Eine entsprechende Korrektur könnte die (Krankheits-)Ursache, und damit die Krankheit beseitigen und sie gesunden lassen bzw. den Behandlungserfolg erheblich steigern.
Wenn Sie diesen Weg gerne gehen wollen, bekommen Sie jede Unterstützung, die Sie brauchen bzw. wünschen.
Wenn Sie das jedoch nicht wollen, stehe ich Ihnen natürlich auch mit den herkömmlichen Methoden der Schul- und Alternativmedizin zur Verfügung.

Beides, Fasten, wie rohköstliche Ernährung funktionieren so verblüffend gut, weil wir damit ‚bloß‘ all diese schädlichen Zivilisations- Irrtümer weglassen! – Und schon beginnt unser Jahrmillionen- und Evolutions- kluger Körper mit effizientester Reparatur und Verjüngung.
Umso unverständlicher, dass Erfolge mit diesen Methoden die vor Jahrzehnten schon hymnisch bejubelt und gefeiert wurden (Gerson, Breuss, Warburg …), aus Profitinteressen wieder verdrängt wurden.

Deshalb verleihe ich dem Prof. Longo hiermit den virtuellen Orden der Gutgläubigen in Gold, wünsche seiner Vision aber im Sinne der vielen von der Profitmedizin vera…. alles, alles Gute!

Oder anders gesagt: Wer sich an die Natur hält, fährt immer noch am besten bzw.
paradise your life! 😉

 

 

 


Der Trick!

28. August 2017

Was ist das? Es kostet uns Geld, liefert aber nichts Brauchbares, im Gegenteil, vermehrt unsere Probleme und keinem fällt dieser Haken auf!
Antwort: Die Troika aus Wissenschaft, Wirtschaft und Medien!
Ok, man könnte auch sagen die Lobbyisten und die Politik spielen da auch noch mit. Doch das sind für die prinzipielle Betrachtung ‚bloß‘ Zuträger …
Ein ersteinmal harmloses und einfaches Beispiel: Da steht ein Apfelbaum. Keiner hat ihn gepflanzt. Dennoch – vermutlich aus einem Apfelkern gewachsen – steht da ein Apfelbaum und liefert jährlich beste Äpfel, – kostenlos!
MIT Trick sieht die Sache so aus: Jemand kauft in der Baumschule gegen Geld einen Apfelbaum, pflanzt, gießt und beerntet ihn und möchte dafür Geld haben. Händler holt die Äpfel, bezahlt und will für seine Verteilleistung wiederum Geld haben. Der Lkw- Fahrer kassiert mit, der Laden oder Supermarkt will auch verdienen. Die Steuerberater, Buchhalter all dieser Leute wollen auch verdienen. Die Gesetzgeber die die Spritzmittel- Obergrenzen festlegen, die Beamten die dies überprüfen, wollen auch mitverdienen. Natürlich wollen auch die Straßenbauer, die Lkw- Hersteller, die Bezinlieferanten, die Rohölförderer, die pipeline- Betreiber, die Arbeitskleider- Hersteller, deren Jausen- Lieferanten, und, und, und … auch mitverdienen.
Und dann hat Konsument die Wahl den Apfel frei und kostenlos zu pflücken oder im Markt all diese Leute mitzuerhalten, indem man genau diesen Apfel um ‚Schweinegeld‘ kauft.
Und was macht Durchschnittsmensch?
Ja! Er geht einkaufen!
Schließlich geht er ja auch arbeiten und will sein Geld loswerden!
Wie er es verdient hat? Vielleicht ist er Buchalter, Finanzbeamter, Steuerberater, Pestizid- Lieferant oder Hersteller, Lkw- Fahrer, Straßenbauer, Arbeitskleidungs- Schneider, Regalbetreuer im Supermarkt oder Baumschul- Gärtner. Vielleicht aber auch bloß Grundbesitzer, Bankbeamter oder auch Designer, Drucker oder Austräger der Apfel- Sonderangebots- Flyer 😉
Gell, das ist keine ver-rückte Welt! Das ist alles gaaaaanz normal!
– Oder doch nicht!? 😉

So! Nun ein Beispiel für ‚Fortgeschrittene‘. Ein Beispiel dafür, wie Geld gemacht wird OHNE eine nutzbare Leistung abzuliefern. Denn im ersten Beispiel haben wir am Ende ja zumindest einen Apfel in der Hand:
Jemand geht zum Arzt, der stellt eine Diagnose, die er aber nicht 100%ig garantieren kann. Der Arzt bekommt dafür Geld. Der Patient ist unsicherer als zuvor bzw. als hätte es die Diagnose gar nicht gegeben und zusätzlich hat er Sorgen und eine Entscheidung zu treffen, die er gar nicht treffen kann!

Ein weiteres Beispiel: Forschung entdeckt irgendeinen Erreger, Medien berichten, Menschen eilen besorgt in Ambulanzen: All die Entdecker und Tester verdienen, die Verunsichten bekommt keine verbindliche Antwort, sind verunsicherter als davor, bezahlt aber alle!

Oder die div. Überprüfungen, egal ob Kfz oder Heizkessel. Fachleute werden bezahlt von Konsumenten, die dafür ein läppisches Pickerl bekommen! Tritt ein Problemfall auf zahlt der Konsument nocheinmal, – trotz Plakette. Läuft alles, hat der Konsument auch bezahlt.
Also, wenn das kein guter Trick ist … 😉

Ein besonderes ‚Schmankerl‘, die Schwangerschaftsuntersuchungen!
Früher nannte man das ‚guter Hoffnung‘ zu sein. Heute müssen Frauen über Tod oder Leben ihres Kindes entscheiden oder der Geburt entgegenzittern, weil ein Arzt oder Labor einen Vermutungs-/ Wahrscheinlichkeits- Befund vorlegt!

Auch Astronomen haben’s gut 😉
Deren Erkenntnisse werden nie verifiziert werden können. Aber ihr Geld haben sie sofort und sicher … 😉

Tja, trickreich diese Menschen …