ORF- Entzug

20. Oktober 2020

Ich hätte nicht gedacht, dass es SO schlimm sein könnte …

Ich hab schon seit Jahren keinen Fernseher mehr und bin seit diesem Corona- Betrug auch mit meinem ehemaligen Lieblingssender Ö1 auf mehr als Distanz gegangen.

Nun wurde ich, absurder Weise durch die social medias, wieder auf den ORF, und zwar auf eine Schauplatz- Sendung, aufmerksam gemacht.

Ganz ehrlich: Ich konnte es fast nich glauben, was ich sah!

Erst wollte ich Euch die ganze Sendung, um meine Kommentare ergänzt, streamen. Doch das würd‘

a) Stunden dauern, da alle paar Sekunden nicht unwidersprochen bleiben könnende Unsinne zu kommentieren/ widerlegen wären und

b) ich Euch nicht für so dumm halte, Euch alles ‚vorkauen‘ zu müssen.

Ein paar Tage ist diese Sendung – mit obigem link – noch im Internet nachzusehen.

Keine Ahnung, ob Ihr Euch das antun wollt. Für mich war es nach so langer Staatsfunk- loser und damit selberdenkender Zeit fast unerträglich soetwas en block anzusehen. – Echt schlimm, im Sinne von primitivst manipulativ!

Doch alles hat zwei Seiten

Mir wurde dadurch auch wieder bewusster, wie sehr wir bzw. diese Abermillionen von ‚Normalos‘ in einer unerträglichen Manipulationsfalle stecken. All dieses Gerede von Pressefreiheit, Meinungsvielfalt, Unabhängigkeit, freien Medien und investigativem Journalismus sind einfach nur Blabla bzw. die Psychopharmaka, die den Menschen tagtäglich untergemischt werden.

Liebe Leute! Zum, ich weiß nicht wievielten Mal ich das sage: Sch… auf diese ‚Kultur‘, dieses System, auf diese Zuvielisation und schmurgelt Euch in die warme Achselhöhle der Natur, im Sinne von


Jetzt ist es klar!

7. September 2020

Diese Regierung muss zurücktreten!

Da ich aufgrund des völlig indiskutablen Corona- Verhaltens schon länger keinen ORF mehr ‚konsumiere‘, musste ich aus alternativen Medien erfahren, dass nun der ORF beginnt, nach 8 Monaten(!) regierungskonformer Hofberichterstattung, zurück zu rudern.

Das Interview von Renata Schmidtkunz mit Prof. Martin Haditsch bringt diesen monatelangen Wahnsinn auf den Punkt:

Anschober hat völlig falsch gehandelt und bis heute nicht die Größe, das zuzugeben.

Der Kanzler hat ein ganzes Büro dazu abgestellt die Einhaltung der Regierungs- Vorgaben in den Medien zu überwachen, also in alter zensurierender Metternich- Manier zu arbeiten.

Und kaum Journalisten hatten die Größe, sich dem zu widersetzen.

All das ist absolut Demokratie- unverträglich!

Liebe Leute, horcht Euch dieses oben angeführte Interview an, das es wirklich ‚in sich hat‘.
Macht Euch selber ein Bild, entscheidet und werdet aktiv, schreibt mails, Briefe, Postings, geht zu Demos, erzählt Euren Bekannten von diesen Sauereien …
– Und verbreitet auch diesen blog- Beitrag.
Danke!

Eine ‚wirkliche‘ Demokratie braucht weder Medienzensur, noch, sich unter diese, duckende Journalisten. Und schon gar nicht Volksschullehrer als Pharma- Minister!

Eine wirkliche Demokratie braucht eine absolut freie, investigative, unabhängige Presse mit Journalisten mit Rückgrad,

Eine wirkliche Demokratie braucht eine den Menschen und deren Interessen dienende Regierung mit fachkompetenten Ministern

und wir brauchen ECHTE GESUNDHEITsminister und -ministerien, an denen die Medizin- und Pharma- Lobbyisten abperln wie Wasser am Lotusblatt. Wir brauchen wirkliche Gesundheit und keine Medizinversorgung!

Hier das Interview:

 
PS: Weil der Herr Professor so stolz darauf ist, schon im März aufgestanden zu sein: Der ‚kleine Gesundheitstrainer‘ hier hat den ersten ‚Anti- Corona‘- Beitrag am 27. Januar 2020 veröffentlicht

 
PPS: Welche absurde Formen diese Medienzensur annimmt wurde heute morgen auf Ö1 vorgeführt. In den Nachrichten um 7 Uhr durfte ein Wiener Schuldirektor noch sagen: „Wir haben schon im Sommer beschlossen, dass wir Maskenpflicht einführen, ungeachtet der Ampelfarbe, weil wir glauben, dass das der wichtigse Faktor ist. Masken auf den Gängen. Gar nicht so sehr weil die Masken vielleicht eine medizinische Wirkung haben, über das kann man reden, sondern weil die Masken einen psychologischen Faktor bewirken…“

Um 8 Uhr war er bereits verkürzt auf: „Wir haben schon im Sommer beschlossen, dass wir Maskenpflicht einführen, ungeachtet der Ampelfarbe, weil wir glauben, dass das der wichtigse Faktor ist. Masken auf den Gängen. Weil die Masken einen psychologischen Faktor bewirken…“.
Eine Lachnummer und dennoch lässt das tief blicken, was da ständig an Manipulation abgehen muss!
Herr Kurz-Metternich, wir wollen keine Medienzensur um unser Geld! Treten Sie zurück!

 

 

 


Nachtrag zum gestrigen …

27. Februar 2019

‚Dummfunk‘- Beitrag.

Der ORF mit seinen
‚Konsumenten‘- Sendungen (als gäbe es keine Bürger, Selbstbewussten, Eigenverantwortlichen, etc!),
seinem ‚Radiodoktor‘ (als wäre man als Hörer automatisch schon krank!),
mit seinen unreflektiert von den 5 US- Agenturen übernommenen News und
seiner peinlichen Wissenschafts- Gläubig- bis Hörigkeit,

scheint überhaupt mehr und mehr zu einer Profitmedizin- Zweigstelle zu verkommen.

Ich glaubte vorgestern (Ö1- Nachrichten um 19h) meinen Ohren nicht zu trauen.
Bei einem Bericht über die unterschiedlichen Arztbesuchs- Gewohnheiten in Europa, wurden die Griechen als ‚besonders faul in Sachen Arztbesuche‚ benannt!
Bitte, ‚besonders faul in Sachen Arztbesuche‘!
Nicht vielleicht ‚gesund‘ oder ‚besonders gesund‘!
Nein, ‚faul in Sachen Arztbesuche‘!
Das ist echte Profitmedizin- und Menschen- Manipulations- Diktion!
– Und das in einem öffentlich Rechtlichen!
– Und Hörer-, Seher- und Steuer- finanziert!

 

 

 


paradise your life- Nachhilfe

26. Februar 2019

Ich hätte auch übertiteln können:
Ich fasse es nicht …
… was Medien, in diesem Fall der Österreichische ‚Staatsfunk‘ sich leisten.
Folgende Meldung hab ich wortwörtlich abgetippt:

Kinder zu haben senkt das Sterberisiko zeigt eine altuelle Studie
Kinder wirken lebensverlängernd. Das zeigt eine neue Studie der Universität Klagenfurt. Demnach haben Eltern ein geringeres Risiko an Infekten, Krebs und Herzerkrankungen zu sterben als Menschen die keine Kinder haben.
Der Wirtschafts- Wissenschafter Paul Schweinzer hat gemeinsam mit einem portugiesischen Kollegen die Lebens- und Sterbe- Daten von über 200.000 Personen ausgewertet.
Dabei zeigt sich, dass eine Frau die Kinder hat, eine mehr als 70% reduzierte Chance hat, an Krebs zu sterben, als eine Frau die keine Kinder hat.
‚Kinder zu haben senke das Sterberisiko deutlich‘, sagt Schweinzer.
Es könnte daran liegen, dass Menschen, sobald sie Kinder haben, ihre Lebensweise verändern. Oder Kinder zur Immunisierung beitragen, indem sie ständig krank werden (!) und auch die Eltern anstecken.
‚Dann haben sie, wenn sie wenn sie alt sind, eine geringere Chance an Infektionserkrankungen zu sterben, weil sie einen boost in der Immunisierung haben.
Aber, um die genauen Gründe herauszufinden, warum Kindergesundheiten (?!), bräuchte es wohl eine zweite, medizinische Studie‚, meint der Wirtschaftswissenschafter.

Also für mich ist der Plattheitsgehalt dieser ‚wissenschaftlichen Aussage‘ kaum mehr zu überbieten.

Das heißt … ich weiß gar nicht, ob das für Euch auch so klar ist, aber ich hab mir fassungslos an den Kopf gegriffen.
Aber so stellt sich die heutige Verwirrungssituation allerorten dar:
Die Menschen entdecken irgend ein Detail und können es nicht logisch und/ oder hausverstandsmäßig in ein Ganzes einordnen, sondern müssen auf weitere Salami- Scheibchen, will heißen, weitere Studien warten.
– Alles außerhalb wissenschaftlicher Studien gilt ja sowieso nichts mehr!

Warum bitte, muss man wissenschaftlich herumrätseln, woran dieses Phänomen liegt? Warum bitte muss man 200.000(!) Datensätze – teuerst, um Steuergeld! – untersuchen, um zu erfahren, was noch vor ein paar Jahren JEDER Bauer, JEDE Bäuerin wusste: Hündinnen mit mehreren Würfen werden deutlich älter als welpenlose.

Wo bitte soll da ein, erst aufzuklärendes Rätsel sein!?
Das entsteht doch erst durch das völlig unnatürliche Auf- Detailieren einer immer in sich geschlossenen Gesamtheit!
Es reicht doch völlig zu wissen, dass wir Jahrmillionen fruchtbar waren, uns daran angepasst haben, dass Kinder und soziale Gemeinschaften Jahrmillionen unser Leben war!
WAS bitte kann man daran NICHT verstehen!?
Wir sind noch immer die, die sich Jahrmillionen lang genau so entwickelt haben!
Was kann man daran nicht verstehen!?
Mir fehlt echt jegliches Verständnis für derartig wirres Herumgeirre!
Wir haben uns Jahrmillionen
an unverarbeitete Naturnahrung,
an soziale Gemeinschaften,
an Bewegung in freier Natur,
an Gefühls-/ Instinkt-, anstatt Kopfentscheidungen angepasst.
Warum sollte das nicht auch heute noch die beste unserer Lebensformen sein?
Warum sollte uns jedes Abweichen davon KEINE Probleme machen!?
Wir brauch nicht so umständlich und lebensfremd nach Ursachen suchen! Hausverstand und (Bauch-)Gefühl wissen es immer, was falsch läuft! Wir brauchen bloß hinzuspüren …

Doch so tickt die heute, völlig entwurzelte Welt. Alles muss neu erfunden, wissenschaftlich neu entdeckt und belegt werden! Keine horcht noch in sich oder guckt einmal in die Natur!

Ich hatte einmal Kontakt zu einer Wissenschafterin in Wien, die durch das Fressverhalten Ihren Hasen und Meerschweinchen treffsicherst BIO- von konventionellem Gemüse unterscheiden konnte.
Ihre Stelle gibt es heute nicht mehr!
Jetzt wird wissenschaftlich umständlichst mit Herkunfts- Zertifikaten, Betriebsüberprüfungen, Datenbanken und chemischen Untersuchungen gearbeitet!

Wie gesagt, ich weiß nicht wie klar diese Sachlage für Euch ist. ICH bin echt immer wieder f a s s u n g s l o s über soviel Bescheuklappung! Über soviel völlig unnötigen Aufwand …

In diesem Sinne:
Vergesst alle Wissenschaftlichkeit und News, und

 

 

 


Gut aufbewahren!

12. April 2018

Ja, liebe LeserInnen! Den folgenden Artikel bitte gut aufbewahren, auf Festplatte abspeichern, ausdrucken, in den social medias verbreiten. Es soll in ein paar Jahren, ich fürchte Jahrzehnten, niemand sagen können, wir hätten es nicht gewusst!

Unendliches Leid und Unsummen an Geld werden in Kauf genommen, damit Mediziner und Medizinnahe weiterhin abzocken können. Dabei wäre es so einfach … Man wird sich irgendwann einmal völlig fassungslos an den Kopf greifen über unser heutiges Tun, das heute alle für ‚gaaaanz normal‘ halten, obwohl es heute schon als völlig absurd erkannt werden könnte.

In unzähligen Briefen und mails hab ich div. Medien, Wissenschafter, Ärzte, Politiker auf diese absurde Situation hingewiesen. Reaktion: Null!
Deshalb obige Bitte.

Der ORF brachte auf seinem Klassiksender Ö1 die Serie ‚Wenn der Körper sich selbst bekämpft. Autoimmunerkrankungen und ihre Folgen‘.
In diesen teuren 75 Minuten schafften die nicht EINEN konstruktiven Lösungsvorschlag! Ließen aber jede Menge an Leuten zu Wort kommen die wussten, dass sie nichts wissen, wie auch dem Vorankündigungstext zu entnehmen ist:

Das Immunsystem übernimmt im menschlichen Körper die wichtige Aufgabe der Bekämpfung von Krankheiten: Sei es beim Eindringen von Keimen bereits vor deren Entstehung, oder in der aktiven Bekämpfung einer Erkrankung durch Sekretentwicklung, Schweiß und Fieber. Auch Entzündungen, die Fremdkörper, Bakterien und Viren umhüllen und dadurch unschädlich machen, gehören zum normalen Programm menschlicher Krankheitsbekämpfung.

In den letzten Jahrzehnten nehmen jedoch vor allem in den Industrienationen Krankheiten zu, deren Ursachen nicht von außen eindringende Keime sind, sondern ein fehlgeleitetes Immunsystem, das eigenes Körpergewebe angreift. Die bekanntesten und häufigsten Erkrankungen dieser Art sind Allergien, die sich durch gesteigerte Sekretentwicklung und Hautausschläge bemerkbar machen, doch auch das seit alters bekannte Rheuma, die Darmerkrankung Morbus Crohn und die Nervenerkrankung multiple Sklerose gehören dazu.

Viele Autoimmunerkrankungen treten in Form von Schüben auf, dazwischen kann es Monate und sogar Jahre der Beschwerdefreiheit geben. Dank moderner Medizin können Symptome gelindert werden, eine Heilung dieser Erkrankungen ist zurzeit jedoch noch nicht möglich. Die Langzeitperspektiven mancher Autoimmunerkrankungen sind fatal: So muss sich zum Beispiel die Mehrheit der Menschen mit der Diagnose Multiple Sklerose auf ein Leben im Rollstuhl einstellen, Morbus Crohn Patienten kommen häufig an einer Operation nicht vorbei, die die Symptome jedoch nur mindern kann.

In jüngster Zeit deuten Studien darauf hin, dass auch der als psychische Erkrankung klassifizierte Autismus Ursachen haben könnte, die mit dem Immunsystem zusammenhängen.

Es gibt ca. 50 Arten von Auto- Immunerkrankungen, darunter die vier oben angeführten. Wirkliche Hilfe gibt es nicht! Die Rate ist ist bei allen Autoimmunerkrankungen tendenziell steigend.
Das heißt im Klartext: Immer mehr Leute sitzen in Rollstühlen. Immer mehr Kinder erkranken schon teilweise sehr früh, an Rheuma. Immer mehr Menschen leiden an Morbus Crohn … und 47 anderen schlimmen Erkrankungen. Aber keiner weiß etwas. Alle stürzen sich auf Winzdetails, vertiefen sich in Genetik und Molekularzusammenhänge. Es wird von molekularen Botenstoffe, Aktivierung der T- Zellen, Immunsuppression, genetischen Dispositionen u.Ä. schwadroniert.

Da sagt z.B. der Neurologe Dr. Fritz Leutmezer zur Multiplen Sklerose: ‚Es gibt 3 Therapiestrategien. Das eine ist gegen die akute Entzündung, sozusagen wenn das Immunsystem überaktiv ist, vorzugehen. Das ist seit 50, 60 Jahren gleich. Das sind Cortison- Therapienen, die jede Art von Entzündungen stoppen. Die zweite Therapiestrategie ist, dass man das Immunsystem soweit verändert, dass es nicht mehr so aggressiv gegen den eigenen Körper vorgeht und die dritte Option sind Therapien die darauf abzielen, Beschwerden oder Behinderungen zu lindern‘.
Im Klartext: Hilflos und unverständig Entzündungen und Immunsystem unterdrücken und Patienten orthopädisch stützen und zudröhnen.

Und die Wahrheit!? Das Bild das sich der Klarsicht darbietet:
Mit naturrichtiger Lebensweise gäbe es weder Entzündungen, noch Morbus Crohn, MS, Rheuma, Allergien oder irgendeine andere Autoimmunerkrankung! Man bräuchte all diese sündteure und hoffnungslos erfolglose Forschung, diese Vielzahl an Ärzten, Krankenhäusern, dieses viele, viele Leid nicht!

Das absolut Ver-rückte: Niemand will/ kann das sehen, glauben, wahrhaben. Obwohl:

a) die ‚Medizin- Seite‘ nahezu unglaublich erfolglos ist. Aber das ist wie mit den Wahlen … Die Menschen haben ein ‚kurzes Gedächtnis‘. Sie freuen sich über vorübergehende Sysmptomunterdrückung und übersehen, dass ihr Problem nach Monaten oder Jahren, in neuem ‚Mäntelchen‘, aber IMMER eine Fortsetzung findet. Und

b) jedermensch jederzeit einfachst und absolut nebenwirkungsfrei ausprobieren könnte ob und wie so eine Umstellung der Lebensweise sich auswirkt. Man muss nicht warten bis der Krebs anklopft, der erste MS- Schub winkt oder Geleke schmerzen. Entzündungen z.B. die sicher jeder in Form von Pickeln, ‚Nagelwurzen‘, Fieber etc. kennt, verschwinden, einfachst beobachtbar, umgehend.

 

 

 


Ein echter Atemräuber

16. September 2017

Für Schnellentschlossene:
Hier ist – leider für nur 7 Tage – der link zu einer wirklich atemberaubenden Sendung der wunderbaren Judith Brandner über Atommüll- Endlagerung:

http://oe1.orf.at/player/20170916/486103

Da traut man seinen Ohren nicht, wenn man erfährt, dass das erste Endlager der sonst so tüchtigen und sorgfälltigen Deutschen, für ein Drittel des gesamten radioaktiven Mülls, für 1 Million Jahre ausgelegt, schon nach 50 Jahren praktisch einer Bakrotterklärung gleicht. – Doch selbst wenn’s geklappt hätte, heute würde es nur mehr für 1% des Mülls reichen!

Da hört man, dass in Tschechien Bürgermeister ihre Gemeindebürger inklusive hunderter Generationen für läppische 150.000€ verkaufen!

Und in Österreich!? Obwohl wir das AKW Zwentendorf erfolgreich verhindern konnten, haben sich dennoch beachtliche 11.000 Tonnen(!) an radioaktivem Müll angesammelt.
Wird vielleicht an irgendeiner sicheren Vergusslösung gearbeitet? Nein, es wird verwaltet, gelagert, dokumentiert und kontrolliert (bis 2065!).
Das muss man sich vorstellen, da drehen AkademikerInnen, die das Wissen haben müssten neue Lösungswege zu finden, mit Taschenlampen und Kontroll- Wischtüchern ihre Runden durch Lagerhallen und kontrollieren die Dichtheit der Fässer!

Aber der Schlusssatz dieser Sendung klärt auch das auf:
‚Derzeit ist das Wissen in den Köpfen der heute grau- bis weißhaarigen Männer zwischen 55 und 75. Wir werden in den nächsten Jahrzehnten massiv an Wissen verlieren. Wir brauchen dringend junge Menschen, die sich dieser Aufgabe stellen …‘
Aber die haben ja leider, leider keine Zeit. Die müssen start ups gründen für immer neuere und dümmere Apps deren Grundideen schon in den 1970er/ 80er- Jahren jeder Programmierer hatte. Nur war es uns damals einfach zu blöd. Doch diesbezüglich sind wir im Sinne Neil Postmann’s ‚Wir blödeln uns zu Tode‘ ordentlich fortgeschritten!

Sieht man sich diese Vielzahl an absolut unnötigen Dingen, die unsere Stromverbräuche in die Höhe treiben und die Euphorie für die e- Mobilität an, kann man diese Gesellschaft wirklich nimmer ernst nehmen …

 
PS: Vielleicht wollte dieses Thema in den jetzigen Vorwahlzeiten aber auch bloß verdeutlichen was von all diesen Verprechungen, angeblich so hohen Ethikwerten, von Selbstverantwortung und Selbstbeschränkung all dieser Wirtschaftsparteien, Firmen, Indutriellenvereinigungen & Co zu halten ist …

 

 

 


Schnelle werden belohnt

27. Juli 2017

Überreichlich belohnt!
Belohnt, im Sinne von Kronleuchter en masse im Kopf aufgedreht bekommen. Kronleuchter des Verstehens wie krank unser aller Lebensstil ist. Wie perfide verdeckt und normalisiert unser imperiales Gehabe auf dem Rücken anderer abläuft.
Die wunderbare Dorothee Frank hat eine atemberaubende Hör- Quadrologie zusammengestellt die in selten bunter Kaleidoskopie die globalen Kapitalismus- Wahnsinne an uns vorüberziehen lässt.

Wermutstropfen: Nur mehr 7 Tage hörbar!
Deshalb: Rasch, rasch, folgendende links anklicken und sich die Augen öffnen lassen. Das Beste für die nächsten, ohnehin verregneten Tage (4 x 23 Minuten):

http://oe1.orf.at/player/20170724/481373
http://oe1.orf.at/player/20170725/482075
http://oe1.orf.at/player/20170726/482076
http://oe1.orf.at/player/20170727/482077

Ein weiterer von zahlosen Gründen für ein eigen- und weltrettendes
paradise your life!

 

 

 


Das Brisanz- Papier

31. März 2016








Dieser Text ist der wichtigste für alle, die die nächsten Jahrzehnte unbeschadet überleben wollen. Er ist an Brisanz kaum zu überbieten.
Im Folgenden wird dargestellt wie Kinder, Schüler, Patienten, Medien- Konsumenten, also praktisch alle suzzessive entmündigt und verunselbständigt werden.
All die folgenden Informationen sind den Menschen kaum bekannt!

Die Grundlagen:

1. Gedanken sind schöpferische Energien die Wirklichkeiten erschaffen

2. Auch Sprache erschafft Wirklichkeiten.

3. Die Funktionsweise des Unterbewusstseins, der Placebo- und der Nocebo- Effekt sind bestens erforscht:

      a) ’nicht‘ gibt es nicht; z.B. wird es für Raucher solange schwierig sein damit aufzuhören, solange Freiatmer ’nichtRAUCHER‘ heißen.
      b) Placebo und Nocebo besagen, dass sein bzw. eintreten wird, das wir glauben das sein bzw. eintreten wird

Das bedeutet:

Pfeil Medizin macht Gesunde krank; z.B.
redball lösen falsche Krebs- Diagnosen diesen erst aus,
redball das Wissen über (neue) Krankheiten wirkt nicht nur auf Hypochonder,
redball ‚Vorsorge‘ impliziert krankmachendes ‚Ich könnte schon etwas haben‘ …

Pfeil Schule macht Kinder dumm; z.B.:
redball lernen müssen impliziert nichts zu wissen,
redball Prüfungssituationen implizieren ev. nichts/ zu wenig zu wissen,
redball Das ‚Hochstellen‘ von Lehrern/ Professoren stellt runter

Pfeil Politik macht Wähler dumm; z.B.:
redball ‚Es gibt Politiker, ich lehne mich zurück, die tun für mich‘,
redball jede Meldung über Politikeraussagen/ Besprechungsergebnisse hebt diese aus der Normalität und impliziert deren Wichtig- und Unentbehrlichkeit

Pfeil Wissenschaft wird mit Wissen gleichgesetzt obwohl nachweislich mehr Entdeckungen und Erfindungen aus dem ‚vorwissenschaftlichen‘, also Laien- Bereich kommen.

Pfeil Medien sind die primären Ausführungsorgane dieser Verkrankungs-, Entmündigungs-, Verdummungs- und Verunselbständigungs- Strategien

Keiner dieser beispielhaft aufgezählten Bereiche wirkt sich per se generell nur negativ auf seine Klienten, auf die Gesellschaft aus. Es sollten sich nur alle Beteiligten der beschriebenen Mechanismen klar sein.
Ein gewisses Machtstreben, Wissens-, Könnens- ‚Überborden‘, ‚Besser-sein-wollen‘ ist dieser Gesellschaft immannent, liegt in unserer nicht artgerechten, zuwendungsarmen Kindheit begründet und könnte durch entsprechende Aufklärung bei künftigen Generationen leicht vermieden werden. Würde aber einen völligen Umbau der Gesellschaft, weg von einer florierenden Arbeits-/ Konsum- hin zu einer paradiesischen Genuss- Gesellschaft führen.

Wie sehr dieser Manipulations- Wahnsinn bereits zur vermeintlichen Normalität gehört, zeigt das Programm des Österreichischen Qualitäts- Radiosenders Nr.1 als

EIN Beispiel:

redball Ö1 hat einen Radio- Doktor anstatt eines Lebens- oder Gesundheitstrainers, obwohl der überwiegende Teil der Hörer keine Patienten, nicht krank sind/ sein sollten!
redball Ö1 hat die Kinder- Uni in der die Kinder entsprechend unterwürfig ihre Fragen aufsagen dürfen und sich dumm stellen müssen.
redball Ö1 hat eine Reihe von Journalen denen keine noch so banale Politiker- Äußerung zu dumm ist sie vor und über ein Millionenpublikum zu heben.
redball Ö1 hat einen Wissenschaftsbereich der ausschließlich Universitäres belobhudelt, obwohl … siehe oben.

Doch das ist nur EIN Beispiel für viele, viele, für mündige Menschen viel zu viele Manipulationsfallen unserer Gesellschaft! Dabei ist Ö1 zweifellos noch ein relativ ‚hochwertiges‘ Medium. Andere Medien verdummen ja allein schon durch die Werbeeinschaltungen in weitaus größerem Maße.

Du bist nun dagegen gewappnet. Sofern Du
greenball diese Mechanismen bewusst hältst,
greenball mit Deinen machtvollen Gedanken achtsamer umgehst und
greenball ‚Ankommendes‘ penibelst filterst. Dazu könnte Dir auch das Reiz- Reaktions- Modell dienlich sein.

 

 

 


Lernstörungen bei Kindern

7. September 2015

Tja, die Ferien sind vorbei!
Der Schul- Terror beginnt wieder!
Schon in aller Früh musste ich heute im Radio die Ankündigung der Sendung ‚Lernstörungen bei Kindern‘ hören.
In dieser unsägliche Radiodoktor- Sendung, die regelmäßig den sonst so wunderbaren Sender Ö1 verseucht, werden sich, wie immer Montags, vorgeblich Hochkarätige diesmal über Kinder erheben die nicht genauso ticken wie die kranke Gesellschaft es gerne hätte.

Was bitte sollen L E R N S T Ö R U N G E N sein!?
Das, in dieser Gesellschaft erwünschte, erwartete und geforderte nicht zu lernen, es nicht zu verstehen, ist eine Adelung! Das zeigt, dass es noch Kinder gibt die sich zumindest Hauche eines Lebensgefühls erhalten haben. Kinder, die sich noch nicht platt machen ließen.
Man sehe sich nur die imposante Reihe der höchst prominenten Schulverweigerer und Schulabbrecher an! Von Einstein bis zum André Stern. Oder die grenzgenialen Kinder der Schetinin- Schulen die sich selber und gegenseitig unterrichten und es in 2 Jahren zur Maturareife bringen!
Und das Wichtigste: SELBER denken!

SchuleIn unseren Staatsschulen mit ihren vorgestrigen Frontalunterrichten, ihrem sinnlosen Gepauke, mit ihren manipulativen Gleichschaltungen aller, zu versagen ist wunderbar! Das gibt dem lebendigen Leben eine Chance!
Denn was ist zu erwarten von einem Leben, das Schule erfolgreich abschloss? Karriere, Geld, Arbeit!
– Aber kein L e b e n !    😉

Was haben diese ‚Hochkarätigen‘ denn geschafft und geschaffen!? Eine Welt der Zerstörung, der Unterdrückung!
Wie sonst können sich Akademiker, deren Karriere nichts anderes zeigt, als dass sie sich bisher genug gebückt und wenig selber gedacht haben, glauben, dasselbe nun mit anderen tun zu können?
Wie bitte kann jemand angeblich so Gebildeter übersehen, welche Wunderwesen uns mit jedem Kind geschenkt werden!?
Wer sagt, dass nur eine Art zu sein und zu lernen gut, und alles andere eine ‚Störung‘. ist!?
Ist das wirklich erstrebenswert Kinder durch eine Mangel zu drehen, die solche präpotenten Menschen hervorbringt?

Doch wir sind im ‚paradise your life‘- blog. Wir gucken einfach in die Natur, die es noch geben wird, die noch paradiesisch sein wird, wenn es all diese Professoren und Doktoren längst nicht mehr gibt:
Jedes Wesen ist willkommen, ist ein Geschenk und eine Bereicherung für alle.
Ich ließe mir sehr gern vom ‚größten Dummkopf‘ das Leben retten, wenn er besser schwimmt, wenn er kräftiger, emphatischer oder unerschrockener wäre als ich …    😉

Wir haben ja eine überaus seltsame Situation in dieser Welt. Alles kann man sein, alles darf man zu anderen sagen. Nur nicht dumm sein oder jemanden dumm heißen!
Schwach sein, ein Mitläufer und Wendehals zu sein ist ok. Selbst notorische Lügner sind hochangesehen und werden immer wieder gewählt. Aber wehe, Du nennst solch einen einen Idioten!
Rücksichtslose legen die steilsten Karrieren hin. Das wird bewundert! Aber dumm, nein dumm darfst Du nie sagen, dass die sind!
Wir sind, aus mir unerfindlichen Gründen total Intelligenz- fixiert. Und so sehen auch unsere Schulen, so sieht auch unsere Erziehung, aus!
Dabei: Unsere Welt war noch nie so ungerecht, brutal, verschmutzt und instabil wie heute.
All unsere Katastrophen von den Kriegen bis zu den Müllbergen sind verursacht von den Geistes- Eliten in ihren Labors und Büros.

Diese paar ‚unintelligenten‘ Gedanken will ich allen Schulanfängern, Eltern und Lehrern mitgeben ins neue Schuljahr …    😉

 
PS: Ich hab in fast allen besuchten Schulen nur ‚Einser‘ gehabt. Und ich hab‘ weitaus länger gebraucht all diesen gelernten Unsinn zu durchschauen und abzuwerfen als meine Schulzeit dauerte. Erst danach war ich wirklich erfolgreich und glücklich.
Und heute noch: Wenn immer ich noch Probleme an mir entdecke und sie mir ansehe: Es sind Relikte aus dieser unsäglichen Schul- und Zivilisationszeit.

Morgen ein Beitrag wie Du wirklich lernen kannst!

 

 

 


Flüchtlings-/ Asylanten- Thema

1. September 2015

Möglicherweise kannst Du dieses Thema auch schon ’nimmer hören‘. Doch die Leute kommen dennoch weiterhin ins Land, leiden dennoch weiter …

Deshalb möchte ich doch auch kurz ‚meinen Senf‘ dazugeben:

So Aug in Aug mit einem Flüchtling ‚müsste‘ ich ihm sehr wahrscheinlich auch helfen. Und es ist ganz wunderbar, dass sich so viele Menschen finden, die das tun.
ABER! Zu oft schon wurden unsere Ur- Gefühle/ Instinkte missbraucht!
Lenkende, Missbrauchende, Täter, Kriegstreiber, Profiteure, Politiker, etc. wissen ganz genau wie mensch tickt, wie man Gefühle missbraucht.

Das scheint mir in der derzeitigen Situation auch wieder zu passieren.
Doch diese Art von ‚Gutmenschen‘- Hilfe, diese ‚kleinen‘, persönlichen Hilfen sind für das ganze Thema, das man immer im Auge behalten sollte, keine wirkliche Hilfe.
Denn diese erwartete und gebene Hilfe hat keine Zukunft!

Ich hab an anderen Stelle schon vielfach geschrieben, alle einigermaßen Mitdenkenden wissen es: Der westliche Lebensstil ist – ‚Milchmädchen‘- einfach errechenbar – unmöglich weltweit lebbar.
Das heißt, wir leben nicht nur auf Kosten anderer und der nächsten Generationen, sondern gaukeln diesen von uns Ausgebeuteten auch noch vor, sie könnten das ebenfalls alles haben.
Das kann keine Zukunft haben!

payoli- ParadiesIm Gegenteil, WIR dürfen zurückstecken, wir dürfen uns endlich zurücklehnen, endlich unsere stressigen Hamsterräder verlassen …
Wir haben Zivilisation, Technisierung und Automatisierung probiert und gesehen wohin es führt!
Es gab ganz wunderbare Erleichterungen und Hilfen. Aber es wurde zum sinnlosen Selbstläufer …
Anstatt uns das Leben zu erleichtern, wurde es immer voller und voller von Terminen, Gesetzen, Regelungen, Grenzwerten, Verpflichtungen, Aufgaben, Zwängen …
Wir dürfen unser Wissen nun verwenden ein WIRKLICH gutes, ein Paradies- Leben zu führen.

Und mit etwas Glück, erkennen die Menschen der ‚Dritten Welt‘ unsere Sackgasse und ersparen sich von vornherein all diesen Unsinn, dem sie jetzt noch euphorisch entgegenlaufen.

Da mir solch ein ‚Paradiesleben-für-alle‘ das Hauptanliegen ist, gehe ich auf andere Aspekte dieses Themas nicht mehr ein. Obwohl ich in der für mich übersehbaren Lebensspanne sehr wohl z.B. beobachten konnte, wie sehr auch unsere ‚guten Werte‘ durch Zuzug verdünnt wurden und werden.
Zudem sollte man nicht übersehen, dass damit auch gezielter Missbrauch im Sinne einer Destabilisierung florierender Länder möglich ist …
Ein offenes Fenster im Winter kann einen frischen Hauch schenken oder einen erfrieren lassen …    😉

 
PS: Mittlerweile gibt es immer wieder Berichte von privaten ‚Hilfen‘.
Ich finds ausgesprochen lieb, was Menschen in ihren Kofferräumen da alles nach Traiskirchen karren. Aber es zeigt auch wie betriebsblind wir bereits sind. Denn Müttern, die den ganzen Tag nur sitzen und warten, Wegwerfwindeln zu bringen die eine ökologische Katastrophe sind, ist einfach nur dumm. Oder (Symptomunterdrückungs-)Medikamente spenden die die Beholfenen nur in eine Nebenwirkungsspirale bringen ist nicht wirklich eine Hilfe, sondern peinlich bescheuklappter Zivilisations- Automatismus.

 
PPS: Ich ‚muss‘ es, obwohl schon oft zur ‚Entwicklungshilfe‘ gesagt, nochmal betonen:

ALLE Probleme, auch die der ‚Dritten Welt‘, die der Kriege, die der Flüchtlinge sind von UNS und unserer Art zu leben verursacht!
Dass diese Leute, die von der Dritte Welt- Ausbeutung ihren Luxus beziehen und von den Waffenverkäufen leben sich nun als großartige Helfer aufspielen ist – entschuldigt bitte! – zum Kotzen.
Die einzig wirklich nachhaltige Hilfe wäre, aufzuhören solche Sauereien abzuziehen. Und damit meine ich nicht (nur) die paar Millionäre sondern JEDE und JEDEN!
Denn dieser angesprochene, ausbeuterische und rücksichtslose Ego- Wahnsinn steckt in jedem Handy, in aller Kosmetik, in jedem neuen Auto, in jedem schicken Schuh …

Es bleibt, bewahrt man sich einen Blick für’s Ganze, immer wieder nur:
paradise your life and so all our lifes!