Organ- ‚Spende‘

12. Februar 2019

Für alle, die sich noch nicht in die, in Österreich erforderliche, Organentnahme- Verweigerungsliste eingetragen haben, ein nettes Bildchen:


Warum wohl sind diesem armen Toten die Hände gebunden, wenn Gehirntote doch angeblich eh schon tot sind!?
Bloß, wirklich Toten können keine Organe mehr entnommen werden!

Und, dass Organempfänger lebenslang Patienten und massiv medikamentenabhängig bleiben ist ja auch klar …

Deshalb: Lieber früher als zu spät:

 

 

 


Schönheit (3)

1. Dezember 2011

Wir alle verstehen, wenn jemand krank ist, dass er krank ist.
Schon weniger Menschen verstehen, dass diese Krankheit eine Ursache, in fast allen Fällen eine selbstverursachte Ursache hat.
Und nur sehr wenige können sich vorstellen, dass selbst kleinste Körperäußerungen, wie Pickel, Hautunreinheiten, etc. bereits Warnsignale sind, schon Krankheit bedeuten.

Wie dieses?
Wir haben ein sehr mächtiges Immunsystem, das Tag und Nacht unsere Feinde und Probleme ‚plattmacht‘. Es ist so mächtig, dass es ein unvorstellbares Arbeitspensum bewältigt ohne dass wir etwas davon bemerken.
So wunderbar und effizient das ist, so fatal und gefährlich ist es gleichzeitig auch. Denn so erfahren wir in den allermeisten Fällen gar nichts von unseren eingedrungenen ‚Feinden‘ und gemachten Lebensführungs- Fehlern. Beide werden einfach im Hintergrund unseres äußeren Lebens vom Immunsystem weggebaggert.
Dabei machen wir in unseren heutigen Leben soviele Fehler, dass jeder einzelne schon zuviel ist und vermieden gehörte.

Doch es kommt noch dicker!
Erst wenn unser Immunsystem an seine Grenzen kommt, wenn sozusagen der Topf überkocht, werden seine verzweifelten Versuche Schadstoffe abzutransportieren auch außen, auch für uns sichtbar. Aber erst noch nicht in Krankheiten, sondern in kleinen Signalen, die wir erst wieder übersehen oder zumindest übergehen.
Übel riechende Körperausscheidungen, Schleime, Pickel, Hautunreinheiten, etc. sind z. B. solche Ausscheidungs- und Deponierungs- Versuche unseres Körpers, die wir für völlig normal halten.

Doch bereits ein ‚harmloser‘ Pickel bedeutet, dass wir an unseren Grenzen angelangt sind!

Ähnlich mit unseren selbstverursachten Organschwächen.
Wie wir aus der Anlitzdiagnose, aus der Chinesischen Medizin wissen, hat jedes Organ dutzende Entsprechungen auf unserer Hautoberfläche, zu unseren Zähnen, Reflexzonen, Meridianen und Akupunkturpunkten.
Es kann also ohne weiteres ein neues Fältchen, eine kleine Verdickung, Rötung oder rauhe Hautstelle sich auf einer Organentsprechung befinden und ein Problem dieses Organes anzeigen.

Nun kann man sich ‚endlos‘ in diese außerordentlich komplexe Materie einlesen, kann sich Meridian- Atlanten und ähnliches besorgen und jeder Körperäußerung nachjagen bzw. auf den Grund gehen und ev. gezielte Korrekturen oder Behandlungen für das entsprechende Organ durchführen.
All das ist zweifelos auch sehr interessant und wer dafür Feuer fängt kann das gerne tun.
Ich hab mich jahrelang damit befasst, bin aber ein fauler Mensch 😉
und hab mir eigentlich aus dieser Befassung nur 2 Dinge mitgenommen:

    a) Diese Entsprechungen stimmen in den weit überwiegenden Fällen tatsächlich
    b) anstatt so kompliziert ins Detail zu gehen, ist es weit einfacher, einfach immer richtig, im Sinne von artgerecht, zu leben und den Rest zuversichtlich dem Körper zu überlassen, der dann mit allen Organen, mit maximaler Schönheit und Fitness und immer und bestens funktionieren wird.

That’s it! So einfach kann Leben sein! 😉

 
PS: ‚Schönheit‘ wird fortgesetzt