Das Krankenhaus- perpetuum mobile

4. Mai 2017

Wie kürzlich hier geschrieben, gibt es heute keinen Zweifel mehr darüber, dass Stress und Liebesmangel die Ursachen all unserer Erkrankungen sind.
pmJa, ich weiß, und will nicht wieder dutzende zweifelnde mails kriegen, es ist schwer zu glauben. Bitte eventuell unter obigen links nachzulesen.
Es sind also die Krankheitsverursacher bekannt. Und was passiert in unseren Krankenhäusern? Was passiert bei unseren Ärzten?
Es wird immer straffer organisiert, rationalisiert, ‚besser‘ im Sinne von verkopfter ausgebildet. Was früher der Landarzt oder die Krankenschwester noch wusste über den Patienten, ‚weiß‘ heute die EDV.
Nach und nach verschwindet immer mehr Menschlichkeit, Anteilnahme, Verständnis und Interesse für den Patienten.
Und was bedeutet das?
Heilt, wie wir oben gesehen haben, Liebe und Zuwendung oder Routine und Professionalität? …
Was macht krank? Stress oder Müßigang und entspannte Geruhsamkeit!?

Und wohin geht die Entwicklung!?
In Richtung noch mehr Stress und noch mehr Entmenschlichung!
Und so läuft dieses perpetuum mobile und läuft und läuft und läuft und läuft …    😉

Und dabei, – es ist ja echt zum Lachen ob dieser Absurdität, wird all dieser Unsinn ja nur aus Kosten- bzw. Einsparungsgründen durchgezogen. Vielleicht kommt ja doch noch einmal jemand auf die Idee die Kosten der dadurch verursachten Mehrerkrankungen miteinzubeziehen! 😉
Dann wären vermutlich selbst die nüchternen Kostenrechner für eine stressfreie, liebevolle Medizin …

 

 

 


Das perpetuum mobile gibt es längst!

22. Mai 2013

Nur leider im negativen Sinn …. 😉

Wir Zivilisationsmenschen schaffen beständig die Probleme, die und deren Folgen wir dann wieder wegzubaggern haben – Ein perpetuum mobile par excellence, ein ewiger Selbstläufer …

Schau Dir die freilebenden Tiere an wie ‚faul‘ die rumhängen!
Und wir Menschen wie fleißig wir arbeiten!

Aber warum hängen die Tiere so rum? Haben sie etwa nicht alles was sie brauchen, was sie zufrieden macht, was sie gesund erhält!?

Und wir? Was genau arbeiten wir wichtiges?
redball Wir säen, ernten, mahlen, backen, braten, kochen, schlachten, tranchieren, und, und, und, weil wir uns absurder Weise einbilden, wir könnten nicht alles so essen wie es für uns wächst.
redball Wir operieren, diagnostizieren, therapieren, medikatieren, und, und, und, weil wir uns zuvor krank- gegessen, nichtbewegt, gedacht, vereinsamt, rationalisiert, vergiftet, und, und, und haben.
redball Wir rationalisieren, motorisieren, automatisieren nur, um immer schlaffer und schlaffer zu werden, den Planeten und die Lebensqualität noch schneller zu ruinieren und die Arbeitslosenrate zu erhöhen.
redball Wir tischlern, bauen, schneidern nähen, schrauben, nageln, biegen, schweißen, verputzen, stemmen, leimen, tapezieren, und, und, und, weil wir uns den Wahn leisten, täglich anders gekleidet sein zu müssen, alle 5 Jahre die Möbel, alle 2 Jahre das Auto tauschen zu müssen.
Fortschritts-Sisyphosredball Wir schreiben, kopieren, formulieren, judizieren, berechnen, korrigieren, extrapolieren, integrieren, drucken aus, scannen ein, buchhalten, und, und, und, weil wir uns einbilden, dass ein Wort nichts mehr gilt und alles auf Papier erfasst und dokumentiert werden muss.

Tja, das ist eben nur dem großhirnigen Zivilisations- Menschen (das ist ein link!) vorbehalten! Nur dem Zivilisations- Menschen ‚gelingt‘ es, statt genussvollem Müßigang, mit seiner Energie und Lebenszeit ein absurdestes Sisyphos- perpetuum mobile zu betreiben … 😉