Hochrechnung

21. Mai 2022

Pfizer hat 2020 in Österreich 30 Millionen Euro ‚investiert‘!

Jetzt wär‘ es doch interessant, auf wieviel ‚Adressaten‘ diese Summe aufgeteilt wurde, oder?

Genaue Zahlen über die Anzahl der Virologen Österreichs konnte ich nicht finden.

Doch die Gesellschaft für Virologie nennt für Österreich, Deutschland und die Schweiz eine Mitgliederzahl von 1000.

Also 80 Mio für Deutschland, 8 Mio für Österreich und 8 Mio für die Schweiz, ergibt ca. 100 Mio Einwohner für die 3 Deutschsprachigen und damit ca. 100 Virologen für Österreich.

100 Virologen bekommen 30 Millionen Euro!

300.000 Euro jeder Virologe!

Wofür bitte?!

Ok, vielleicht sind nicht alle bei dieser Gesellschaft.

Ok, vielleicht wurden auch einige Politiker mit ‚Spenden‘, ‚Zuwendungen‘ bedacht …

Doch dennoch: Im Schnitt einige hunderttausend Euro jährlich!?

Na hallo! Was geht denn da ab!?

Noch dazu, wenn man bedenkt, dass Virologie nicht grade Aufwands- intensiv ist. Da braucht es weder riesige, teure Hochöfen noch Millionen von Probanden um zu forschen. Da reichen ein paar Petrischalen in einem Labor!

Wenn man bedenkt, dass diese Firma Impfdosen für ca. 300 Millionen Euro pro Jahr allein in Österreich verkaufte …

War aber bloß so eine ganz dilettantische Laien- Rechnung …     


 
 
 


Was ist bloß mit den Menschen los?

22. März 2022

Jedermensch kennt aus den Medien neben Mördern, Betrügern, Terroristen auch noch Beispiele für Menschen, die für ihren Vorteil, für ihre Gewinnsteigerung ‚über Leichen gehen‘. Egal ob Pfizer wegen tausender Impfgeschädigter rechtsverbindlich verurteilt wurde oder ob die Bill und Melinda Gates- Stiftung aufgrund völlig sinnloser Impfungen hunderte gelähmte Kinder zu verantworten hat oder Putin einen Krieg vom Zaun bricht. Überall stehen Menschentäter dahinter!

Das zieht sich durch alle Zeiten! Geht man historisch nur wenige Jahrzehnte zurück, erstarrt man fassungslos über die Grausamkeit der sonst so ‚korrekten‘ Deutschen.

Doch auch Inquisitions- oder Kreuzzugzeiten, noch ein Stück weiter zurück, troffen nur so vor Grausamkeiten.

Auch hinter den vielen Toten und zahllosen Litern an Blut und Schweiß, die Dome und Pyramiden forderten steckt verursachende menschliche Grausamkeit.

Tun wir jedoch, mangels noch weiter zurückliegender, überlieferter Beispiele, einen ganz großen Schritt zurück, befinden wir uns im Tierreich und … – unglaublich! Stille! Harmonie! Nirgendwo Gemetzel, Grausamkeiten.

Auch heute noch! Tiere verhalten sich als wären sie Heilige. Liebevoll untereinander. Vorsichtig, zurückhaltend anderen Arten gegenüber. Unendlich tolerant, liebevoll und nachsichtig zu ihren Jungen.

Und haben sie Nachteile dadurch, dass sie sich nicht ‚durchsetzen‘ wie Menschen, nicht ‚auf den Tisch hauen‘? Haben sie ohne unsere erfolgreichen Kriege die schwierigeren Leben? Haben sie Nachteile zu erdulden durch ihre ‚mangelnden‘ Befehls- und Organistionsstrukturen, ihre ‚mangelnde‘ Korrektheit? Nein, haben sie nicht! Sie alle leben zuversichtlich und paradiesisch in der Fülle.

Es ist zum Haare- Raufen! Kein Igel, keine Büffelin, kein Bär hat Termine, sorgt sich um das Essen von morgen oder um die Karriere seiner Jungen. Tiere haben weder ‚Stress in der Arbeit‘ noch ‚Zoff mit Kollegen‘!

Sie brauchen sich keine Kredite aufzunehme und sind dennoch immer sicher ‚behaust‘, ernährt und sozial geborgen. Sie brauchen weder Kindergärten, Schulen oder gar Schulpsychologen und ziehen dennoch, ‚dumm‘ wie sie sind, ihre Jungen zu Lebenstüchtigeren heran, als Menschen das könnten.

Jetzt frage ich Dich: Was genau sind die Vorteile all unseres Gehetzes, all unserer Streite und Stresse? Was bringen uns unsere Verdrängungswettbewerbe, was sind die Vorteile andere zu unterdrücken bis zu schikanieren?

Sind wir tatsächlich um soviel glücklicher, wie unsere abertausende Zuarbeiter unglücklicher sind?

Was geht in Menschen vor, die andere ‚zur Sau machen‘, vor Servicepersonal den Macker oder die Prinzessin raushängen lassen?! Was geht hingegen einer Regenbogenforelle ab, wenn sie nichts davon tut, sondern ’nur‘ durch die Wellen gleitet?

Was geht in Menschen vor, die sich mit Glitzer behängen, deren Schürfen regelmäßig Blut, Schweiß und Leben kostet? Was lassen sich bloß Hasen und Rehe nicht alles entgehen, indem sie das alles nicht, aber natürliche Eleganz und ein freies Leben, haben?

Ich frage Dich: Was ist bloß mit diesen Menschen los?!

Wir könnten alles in Fülle haben! Nahezu aufwandslos!

Was ficht uns an, für immer neue Sinnlosigkeiten unsere und anderer Leben zu ruinieren?

Wir könnten locker alle glücklich und zufrieden sein. Warum sind wir es nicht? Warum können wir das nicht?

Jedermensch giert sein Leben lang nach Liebe, die er aber nie bekommt, da er sie auch anderen nie gibt. Obwohl Liebe in unerschöpflichen Mengen völlig kostenlos zu verschenken wäre.

Was ist bloß mit diesen Menschen los!?

So ein ‚dummer, dummer‘ Baum! Er kann nicht rumlaufen, sich keine Reichtümer zusammenraffen. Ja, nichteinmal in der Apotheke Nahrungsergänzungen kaufen! Er ‚muss‘ nehmen, was da ist!

Arm dran, nicht wahr?

Und was tut er? Er verschenkt sich wann immer er kann an jedes Wesen, produziert und gibt immer mit ganzer Kraft, ohne etwas zu erwarten.

Und wir Menschen hingegen!?
Was bitte, ist bloß mit uns Menschen los!? …

Selbst wenn wir unsere vorgeblichen Fortschritte positiv sähen: Warum bitte hüpfen, tanzen, lachen und singen wir denn NICHT ganzen Tag rum, aus Freude, soviel erreicht, soviel der Schöpfung nachgebessert zu haben?

Nichts davon! Im Gegenteil! Wir lassen auch noch singen und tanzen um uns dann auch noch über die Akteure zu erheben a la ‚Na, heute war sie nicht eben in Bestform!‘.

Warum lachen Afrikas Kinder, die nichts haben, nicht aber all die Staatenlenker, Multimilliardäre und Konzernchefs? Wir ‚Arbeitsameisen‘ ja ohnehin nicht!

Wozu haben wir uns all die, von allein kühlenden Kühlschränke, die von allein heizenden Heizungen, die anstrengungslos dahinflitzenden Autos und Züge geschaffen, wenn wir uns nicht darüber freuen wie die Schneekönige? Oder bist Du schon einmal aus dem Auto gestiegen und hast die eingesparte Zeit genossen, durchtanzt, durchfreut, durchsungen?

Dabei hat diese ‚Krone der Schöpfung‘ doch angeblich mehr Denkvermögen als die dumme Natur.
Könnten wir solch einfache Gesetzmäßigkeiten nicht erkennen und unsere Verhalten nachbessern, uns mehr Glück ‚pflücken‘?

Morgen mehr zur Paradies- Schaffung a la


 
 
 


Seit dem Mittelalter …

5. März 2022

… gab es nie mehr Lügen als heute!
Nein, ich bin nicht übergeschnappt! Wir sind bloß endgültig in der Globalisierung angekommen. Diese derzeitige globale Lüge hat sozusagen den ‚Schlussstein‘ gesetzt.
Wer das nicht sieht …


Und ich hab auch keine Lust mehr, immer wieder Menschen, die ohnehin nimmer aus ihrer Hypnose rauskommen, ständig Beweis- Zahlen und Diagramme nachzuliefern.
Doch wer will, findet all das von mir hier behauptete auch.

So sprach sogar der US- Präsident von 17% mehr Toten bei den Ungeimpften, als Geimpften. Bis man ihm dahinterkam, dass nur die 3-fach Geimpften als ‚geimpft‘, die ‚bloß‘ Zweimalgeimpften per Definition als ‚ungeimpft‘ gelten und den weit überwiegenden Teil der Toten stellen.
Also selbst die absolute globale Regierungsspitze lügt seinen Bürgern derartig unverschämt ins Gesicht!

Oder früher war doch ‚der Arzt ihres Vertrauens‘ nicht nur ein geflügeltes Wort. Nein, man vertraute nur ihm sein Wichtigstes, seine Gesundheit an.
Und heute!? Wer schaltet und waltet mit der Menschen Gesundheit beliebig und nach unkritisiertem Bösdünken?


Politiker! – Ausgerechnet Politiker!
Und die Pharma- Riesen.
Wie z.B. Pfizer,

denen das renommierte British Medical Journal Zulassungs- Betrug nachgewiesen hat!
Die in den USA bereits zu Milliarden von Schadensersatzzahlungen verurteilt wurden!
Weitere Pfizer- ‚Unglaublichkeiten‘ unter (1)
Diesen … ich spar mir jetzt dieses böse Wort, liefern sich die Menschen heute aus! Denen vertrauen sie ihre Gesundheit an!

– Und konsumieren weiterhin

Medien, die sie nach Strich und Faden belügen!
Der ca. 24.000%ige Anstieg der gemeldeten Todesfälle seit Beginn der Coronaimpfungen gegenüber all den Jahren davor (Daten des Paul Ehrlich- Instituts!), wird von den Medien verschwiegen!
Die seit den C- Impfungen 2000% höhere Rate an Fehlgeburten, 300% höhere Rate an Krebs, … wird von den von UNS bezahlten Medien NICHT kommuniziert!
Laut dem Office für Nationale Statistiken erhöht der Pfizer-Covid-Impfstoff das Sterberisiko von Kindern um 5.100 %! Wer hat das je in ’seinem‘ Medium gehört, gesehen?!

All diesen Wahnsinn nehmen die Menschen einfach so hin!
Tja, was soll man zu diesem Ausmaß an Bescheuklappung noch sagen?
Eine Stunde ernsthaftes Recherchieren reicht völlig aus, um zu sehen, wie faul diese Sache ist. Wer stattdessen lieber Krimi oder Fußball guckt …
Ok, auch zu akzeptieren. Doch dem ist mehr zu helfen.

Bis vor 2 Jahren war der primäre Tenor dieses blogs noch ‚Medizin und Regierung tun nichts für Eure Gesundheit; kümmert Euch selber darum, plus entsprechender Verfahren und Tricks dazu‘. Heute werde ich von diesem Lügensystem von Wichtigerem abgehalten, durch ständiges Warnen vor diesen oben genannten, mittlerweile sogar brandgefährlichen Tätergruppen!
Dennoch ein ganz herzliches


 

(1): Die folgenden Daten, aufgrund derer selbst namhafte Fachleute von ‚Pfizer, dem kriminellsten Pharmaunternehmen der Welt‘ sprechen, verdanken wir CheckMateNews:


1994 erklärte sich Pfizer bereit, 10,75 Millionen Dollar zu zahlen, um die Vorwürfe des Justizministeriums beizulegen, das Unternehmen habe gelogen, um die staatliche Zulassung für eine mechanische Herzklappe zu erhalten, und dann Sicherheitsbedenken vertuscht, obwohl das Gerät Patienten tötete. (link)
Im Jahr 1996 verabreichte Pfizer 200 Kindern in Nigeria ein experimentelles Medikament, ohne die Eltern darüber zu informieren, dass ihre Kinder Gegenstand eines Experiments waren. 11 der Kinder starben und viele erlitten Nebenwirkungen wie Gehirnschäden und Organversagen. (link)
Im Jahr 2004 bekannte sich Pfizer zu zwei Straftaten schuldig und zahlte 430 Millionen Dollar Strafe, um den Vorwurf der betrügerischen Bewerbung des Medikaments Neurontin für nicht zugelassene Anwendungen beizulegen. (link)
Im Jahr 2008 veröffentlichte die NYT den Artikel “ Experten folgern, dass Pfizer Studien manipuliert hat“. Pfizer verzögerte die Veröffentlichung negativer Studien, rückte negative Daten in ein positiveres Licht und kontrollierte den Fluss der klinischen Forschungsdaten, um Neurontin zu fördern. (link)
Im Jahr 2009 wurde Pfizer zu einer Geldstrafe in Höhe von 2,3 Milliarden US-Dollar verurteilt und bekannte sich schuldig, das Schmerzmittel Bextra in betrügerischer Absicht oder mit der Absicht der Irreführung“ falsch gekennzeichnet zu haben, Schmiergelder an willfährige Ärzte gezahlt zu haben und auch für drei andere Medikamente illegal geworben zu haben. (link)
Im Jahr 2009 zahlte Pfizer 750 Millionen Dollar, um 35.000 Klagen beizulegen, dass sein Medikament Rezulin für 63 Todesfälle und Dutzende von Leberversagen verantwortlich sei. Die FDA stellte sich hinter das Medikament, obwohl die Zahl der Todesfälle zunahm und kein lebensrettender Nutzen nachgewiesen werden konnte. (link)
Im Jahr 2010 wurde Pfizer zur Zahlung von 142,1 Millionen US-Dollar Schadensersatz verurteilt, weil es durch den betrügerischen Verkauf und die Vermarktung von Neurontin für nicht von der FDA zugelassene Verwendungszwecke gegen Bundesgesetze zur Bekämpfung von Betrug verstoßen hatte. (link)
Im Jahr 2010 gab Pfizer zu, dass es in den letzten sechs Monaten des Jahres 2009 rund 20 Millionen Dollar an 4.500 Ärzte und andere medizinische Fachkräfte gezahlt hatte. Die Offenlegung war erforderlich, um eine Bundesuntersuchung wegen illegaler Arzneimittelwerbung beizulegen. (link)
Im Jahr 2010 reichte Blue Cross eine Klage gegen Pfizer ein, in der das Unternehmen beschuldigt wurde, 5.000 Ärzte mit üppigen Karibikurlauben, Massagen und anderen Freizeitaktivitäten illegal bestochen zu haben, um Ärzte davon zu überzeugen, Bextra für den Off-Label-Gebrauch einzusetzen. (link)
Im Jahr 2010 zeigten durchgesickerte Dokumente, dass Pfizer nach Erpressung strebte, um den nigerianischen Generalstaatsanwalt dazu zu bringen, eine 6 Milliarden Dollar schwere Bundesklage gegen Pfizer wegen des umstrittenen Trovan-Prozesses von 1996 mit Kindern fallen zu lassen. Die Klage wurde im Jahr 2009 fallen gelassen. (link)
Im Jahr 2012 erhob die SEC Anklage gegen Pfizer wegen Verstoßes gegen den Foreign Corrupt Practices Act, als seine Tochtergesellschaften ausländische Regierungsärzte in Bulgarien, China, Kroatien, der Tschechischen Republik, Italien, Kasachstan, Russland und Serbien bestachen, um Aufträge zu erhalten. (link)
Bis 2012 hatte Pfizer 1,2 Milliarden Dollar gezahlt, um die Klagen von fast 10.000 Frauen beizulegen, die der Meinung waren, dass das Medikament Prempro Brustkrebs verursacht. Dazu gehörte auch ein Strafschadenersatz für die Zurückhaltung von Informationen über das Brustkrebsrisiko durch den Arzneimittelhersteller. (link)
Im Jahr 2013 erklärte sich Pfizer bereit, 55 Millionen US-Dollar zu zahlen, um die strafrechtlichen Vorwürfe zu klären, Patienten und Ärzte nicht vor den Risiken von Nierenerkrankungen, Nierenschäden, Nierenversagen und akuter interstitieller Nephritis zu warnen, die durch den Protonenpumpenhemmer Protonix verursacht werden. (link)
Im Jahr 2013 legte Pfizer 288 Millionen Dollar zur Seite, um die Klagen von 2.700 Personen beizulegen, denen zufolge das Medikament Chantix Selbstmordgedanken und schwere psychische Störungen verursacht. (link)
Maddie de Garay war eines von 1.131 Kindern, die an der klinischen Studie von Pfizer für Kinder im Alter von 12 bis 15 Jahren teilnahmen. Pfizer hat Maddies Nebenwirkung bei der Meldung der Ergebnisse der klinischen Studie an die FDA offiziell als „Bauchschmerzen“ angegeben. (link)


 
 


Prost Pfizer!

25. September 2021

Ein Expertengremium der US- Arzneimittelbehörde (FDA) lehnte mit überwältigender Mehrheit die Zulassung der Pfizer- Auffrischungsimpfung ab.
Dabei erklärte Steve Kirsch, einer der führenden Corona- Forscher, dass der Impfstoff von Pfizer mehr Menschen tötet, als er rettet‚!

Aber im fernen, fernen, good old Austria werden die Menschen dennoch weiterhin von den Politikern zur Impfung erpresst!
Und der denkbefreite Mitläufer- Mob ist ganz auf deren Seite und hat Impfkritische längst zu ihren Feinden erklärt.
Doch zusammen mit obiger Information kann man nur sagen: ‚Evolutionsbiologische Auslese‘      

Gute Nacht Abendland!
Gute Nacht Freiheit!
Gute Nacht Ehrlichkeit!

– Menschen hingegen impfen sich, wie alle Wesen schon seit Jahrmillionen, täglich, stündlich, sekündlich und Impfnadel- los, einzig durch ihren Kontakt zur Mitwelt und stimulieren, verbessern und stärken durch diesen ‚homöopatischen Austausch‘ ständig ihr Immunsystem.

In diedem Sinne: Prost



PS: Passend zu diesem Lügentheater die Reitschuster- Meldung, dass laut Daten des deutschen Gesundheitsministeriums nur 3,4% der Intensivpatienten Corona hatten!
 
 


 
 
 


Impfstoff- Lieferverträge geleakt

6. August 2021

Zumindest einer diese, bisher streng geheim gehaltenen Abnahmeverträge mit Impfstoffherstellern wurde nun öffentlich. Sieht man sich den völlig unverschämten Inhalt an, wird klar, warum sich da keine Regierung gern in die Karten schauen ließ. Da ist z.B. zu lesen:

… erklärt sich hiermit bereit Pfizer- bioNTech und deren verbundene Unternehmen von und gegen alle Klagen, Ansprüche, Aktionen, Forderungen, Verlust, Schäden, Verbindlichkeiten, Abfindungen, Strafen, Bußgelder, Kosten und Ausgaben freizustellen, zu verteidigen und schadlos zu halten.

Hat man Worte!?
Ein Vertrag darüber, dass der Lieferant alles und der Kunde absolut nichts darf!
– Die armen Menschen mit Impfschäden !!!

Darüber hinaus verlangt Pfizer für seine Verträge auch noch eine Geheimhaltungspflicht von 10 Jahren, von Israel angeblich sogar 30 Jahre!
Auch verbietet Pfizer dem Käufer in der Frühphase den Vertrag aufzulösen, sollte ein anderes Vaccin früher auf den Markt kommen.

Für SOLCHE Verträge brauchen wir tatsächlich hochbezahlte Politiker, mit sündteuren Beratern!?


 
 
 


Was für eine Welt!

10. Juli 2021

„Wir sind stolz, diese dringend benötigte Studie für Kinder und Familien, die sehnlich auf eine mögliche Impfoption warten, zu machen“.
(Presseaussendung von Pfizer)

Mit diesen klinischen Tests solle die Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit des Covid-19-Vakzins bei Kindern zwischen sechs Monaten(!) und elf Jahren untersucht werden, hieß es von Pfizer.

Wer bitte kann solche Versuche an derartig kleinen Kindern, die noch dazu praktisch nie an Covid-19 erkranken, verantworten!? Was, wenn sich in 20 Jahren herausstellt, dass diese Kinder unfruchtbar sind? Was, wenn diese Kinder in einigen Jahren an jetzt noch unbekannten Problemen erkranken?!

Ok, wenn irgendwelche Erwachsene meinen, sich ihr Taschengeld aufbessern zu müssen, indem sie sich für derartige Tests zur Verfügung stellen: Jeder ist seiner Gesundheit Schmied!

Aber Kinder!?

Und diese Firma ist auch noch ’stolz‘ auf solch einen Mengele- artigen Massenversuch!

Selbst, die jeglicher ‚Verschwörungstheorie‘ abholde STIKO schreibt:

Aufgrund des meist milden Verlaufs von COVID-19 bei Kindern und Jugendlichen ohne Vorerkrankung empfiehlt die STIKO vorerst nicht diese generell zu impfen, solange bis weitere Daten zur Sicherheit vorliegen.“

Wer verantwortet an Kindes statt diese ja völlig unbekannten Folgewirkungen? – Wären diese völlig ausgeschlossen, bedürfte es nicht solcher Tests!

Zu den Nebenwirkungen liest man auf der Seite des RKI u.a.:

„Die Daten zur Sicherheit der COVID-19-Impfung für Kinder und Jugendliche sind bisher noch begrenzt. Wie bei jeder Impfung, können auch nach der COVID-19-Impfung mit Comirnaty (BioN-Tech/Pfizer) bei Kindern und Jugendlichen Impfreaktionen und unerwünschte Wirkungen auftreten….
In der Zulassungsstudie wurde die Sicherheit des Impfstoffs bei 2.260 Probanden im Alter von 12-15 Jahren untersucht… Der Impfstoff ist reaktogen, löst also bei vielen geimpften Personen lokale und systemische Impfreaktionen hervor. Die beobachteten lokalen Reaktionen, wie Schmerzen (91%), Schwellung (9%) und Rötung (9%) an der Einstichstelle hielten zumeist 1-3 Tage an. Systemische Impfreaktionen traten zwischen dem 1. und 4. Tag nach Impfung auf und hielten zumeist 1-2 Tage an. Zu den systemischen Reaktionen zählen Abgeschlagenheit (78%), Kopfschmerz (76%), Schüttelfrost (49%), Myalgien (42%), Fieber (24%) und Gelenkschmerzen (20%). Die Reaktionen waren größtenteils mild bis moderat ausgeprägt. Schwere Lokalreaktionen und systemische Reaktionen traten mit einer Häufigkeit bis 2,4% auf. Es gaben 37% der Probanden an, nach der ersten Impfstoffdosis und 51% nach der zweiten Impfstoffdosis fiebersenkende Mittel eingenommen zu haben….
Nach Ansicht der STIKO weisen die in der Zulassungsstudie durchgeführten Sicherheitsanalysen eine zu kurze Nachbeobachtungszeit (bis 3 Monate) nach Impfung sowie eine zu geringe Zahl an eingeschlossenen Proband:innen (ca. 1000) auf. So können unerwünschte Ereignisse mit einer Auftretenshäufigkeit von weniger als 1 pro 100 verabreichten Impfstoffdosen und verzögert nachgewiesene unerwünschte Ereignisse in der Zulassungsstudie kaum erfasst werden. Derzeit wird die Sicherheit der COVID-19-Impfung bei Kindern und Jugendlichen weiter untersucht.“

Das heißt also auch, dass noch mehr Tests an Kindern durchgeführt werden sollen. Wer sind diese Kinder? Welche Eltern geben sich bzw. ihre Kleinkinder für eine solche Studie her? Oder sind es Kinder in Entwicklungsländern, welche den Eltern unter einem Vorwand für die medizinischen Tests entzogen werden? Sicherlich handelt es sich bei den „Versuchskindern“ nicht um die Kinder oder sonstige Verwandte der Firmeninhaber von Pfizer oder Biontech.

Selbst bei der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI) und der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) heißt es:

„Die nun seit Beginn der Pandemie gemachte Beobachtung, dass von den schätzungsweise 14 Millionen Kindern und Jugendlichen in Deutschland nur etwa 1.200 mit einer SARS-CoV-2-Infektion im Krankenhaus (< 0,01%) behandelt werden mussten und 4 an ihrer Infektion verstarben (<0.00002%), sollte Anlass sein, Eltern übergroße Sorgen vor einem schweren Krankheitsverlauf bei ihren Kindern zu nehmen.“

Seit etwa zweieinhalbtausend Jahren befolgten Mediziner weltweit den Hippokratischen Eid, wonach man dem Patienten als erstes nicht schaden soll. Es versteht sich von selbst, dass alle ärztlichen Handlungen nicht mehr Schaden als Nutzen stiften sollten. Diese bereits vom Begründer der modernen Medizin, Hippokrates (460 v. Chr. –370 v. Chr.) geäußerte Selbstverständlichkeit ist mit dem lateinischen Wort „Nil nocere“ = „nicht schaden“ bekannt geworden. In Anbetracht der Statistiken des RKI, also des Robert-Koch-Instituts, muss man sich fragen, ob der Schaden durch sogenannte Anti-Corona-Schutzmaßnahmen nicht größer als der behauptete Nutzen ist.

Große Teile diese heute einmal gemäßigteren Worte      

waren ausnahmsweise nicht von mir, sondern ’spendete‘ der wunderbare Dr. med. habil. Dr. Karl J. Probst.

Ich schlichtes Gemüt sag zu diesem Thema einfach und lieber:


 
 
 


2 Corona- Meldungen

31. Oktober 2020

‚Fast jeder positive Coronatest ist falsch‘, bestätigte nun auch noch der ehemalige Forschungsleiter des zweitgrößten Pharmaunternehmens Pfizer, Mike Yeadon, beim Talk-Radio London. Und dennoch lassen sich unsere Regierungs- Marionetten von den Pharma- und Profitmedizin- Lobbyisten weiterhin herumscheuchen wie die Hühner. Und 8 Mio Schlafschafe lassen sich diesen immer enger werdenden Repessions- Staat widerspruchslos gefallen!

Der angesehene Virologe Giorgio Palu an der Universität von Padua sagt, dass 95% der Infizierten symptomfrei sind!

A

A

A