Gratuliere, Deutschland!

18. November 2019

Was werden nach diesem aktuellen deutschen Zwangsimpfungs- Beschluss nach

    WIR SIND IMPFUNG

wohl die nächsten BILD- headlines sein?
Treffend wäre

    WIR SIND ENTMÜNDIGT

Oder vielleicht auch bald, uns allen voranreitend:

    WIR ALLE SIND GECHIPT

Nicht ganz unrichtig wäre auch

    WIR SIND PHARMA- GIER- OPFER

oder auch nur

    WIR SIND MEDIZIN- OPFER

Tja, da könnte man ja fast ins Dichten kommen …

    Lieb Vaterland, magst ruhig sein,
    die Mediziner sperren ihre Herzen ein.
    Die Geimpften stehen wieder mal am Rand,
    lieb Vaterland!

Für die hard core- Verweigerer hätten wir hier in Österreich noch Platz
Doch das bringt vermutlich nur ein paar Jahre Aufschub dieses Wahnsinns. Denn hier liegt genausoviel im Argen, wie Du morgen hier lesen wirst können.

 

 

 


Diabetestag

15. November 2019

Gestern war Diabetestag.
– Für mich Wahnsinn ohne Ende!
Nicht nur, dass heute niemand mehr etwas dabei findet, dass Krebs-, Diabetes- und andere Defekte- und Unglückstage unsere Normalität drastisch ins Negative verschieben.
Auch kein Wort davon, dass Diabetes eine Zivilisations- ‚Errungenschaft‘, also selbst verursacht ist und damit leicht vermeidbar wäre.
Da lutschen Primaten, die mit uns zu 98.6% genetisch ähnlich sind, den ganzen Tag an süßesten Feigen und Mangos herum und haben keinen Diabetes. Und die angeblich so gesund lebenden Zivilisationsmenschen mit all ihren Wissenschaftern und ihrer Aufgeklärtheit, haben steigende Diabetesraten.
– Aber keiner denkt sich was dabei!

Auch die Medien sind längst im, die Menschen verdummenden Pharma- und Medizinboot. So war den ganzen langen Diabetestag gestern, trotz vieler Themenbeiträgen, nicht ein Wort davon zu lesen/ hören, wie einfach dieses, früher noch ehrlicher ‚Zuckerkrankheit‘ genannte Problem, vermeidbar wäre!
Ja, sie verstiegen sich sogar soweit, dass die Diabetes- Prävention bereits im Kindergarten beginnen müsse. Jedoch nicht durch Aufklärung und Hinführung zu gesunder Ernährung! Nein, durch Vorsorgeuntersuchungen!

Ach, was reg ich mich auf …
Hier im blog hab ich schon genug über dieses Thema geschrieben.
Wenn sich sogar die Diabetes- Selbsthilfe- Organisation stolz mit einem ‚Wir sind Diabetes‘- Logo präsentiert und sich damit mittels Placebo- Effekt selbst festzementiert, ist diesen Leuten wohl nimmer zu helfen …

 

 

 


Es wird Zeit …

26. September 2019

… dass wir endlich aufhören, immer nur nach außen, immer nur mit dem Finger auf andere zu zeigen.
Es gibt keine Guten und Bösen!
Wir alle hängen an ein und demselben Mobile. Wir alle hängen zusammen, leben in ein und demselben System.
Egal ob die Pharmas, die Manager oder die Multis. Sie alle leben in einem System, das Tüchtige belohnt. Und danach richten sie sich. Das leben sie!
Und wir alle akzeptieren dieses System (mit)!
Wir sollten also eher auf uns sehen, um zu erkennen inwieweit wir da mitspielen, inwiefern wir erst all diesen Wahnsinn (mit)ermöglichen.
Es ist ausschließlich eine Frage der Perspektive.
EINE unter vielen Möglichkeiten ist, einfach für sich oder in kleinen Gruppen sein Ding, im Sinne von zu machen.

 

 

 


Wohltäter Bill und Melinda Gates

5. Dezember 2016

Eines ist doch wohl klar: Bill Gates ist ein überaus erfolgreicher, tüchtiger und wohltätiger Mensch. Er gründete mit seiner Frau den ‚Bill und Melinda Gates Fond‘ (BMGF) für wohltätige Zwecke. Natürlich müssen diese beiden ja auch von etwas leben. Also halten sie auch den ‚Bill und Melinda Gates Fond Trust‘ der Beteiligungen an verschiedenen Firmen besitzt, u.a. an Pharma- Firmen.

Quelle: Global Justice Now

Quelle: Global Justice Now

Auch ist doch hoffentlich allen klar: Dass die Welt- Gesundheits- Organisation (WHO) eine überaus seriöse und segensreiche Organisation ist.

Nun taten sich doch tatsächlich zwei so Seriöse zusammen indem die BMGF der größte und einflussreichste Sponsor der WHO ist.
Da die armen Pharmas so hohe Unkosten haben, ihre neuen Produkte durch die Genehmigungsverfahren zu bringen, freuen sie sich immer sehr, wenn ihnen geholfen wird.
Die WHO kann einzelnen Gefahren, auch wenn sie sich nachträglich als falsch und heiße Luft rausstellen, einen besonderen Status verleihen, der die Genehmigungsverfahren stark verkürzt, um nicht zu sagen umgeht.
Zudem ist die WHO der Puppenspieler an dem alle Gesundheitsministerien, an diesen wieder alle Gesundheitskommissionen, an diesen wieder alle Ärzte und an diesen alle die zu den Doc’s laufen, hängen.

Na so ein Zufall aber auch! Diesen einen Hebel mit dem man die ganze Welt durchimpfen kann oder auch nicht bedienen doch glatt die Gate’schen Wohltäter die damit den Fluß ihrer Megakohle steuern!

Die Moral aus dieser ‚Kreislaufwirtschaft‘: Tu Gutes und es wird Dir vergolten!
Ein Schwein, wer anderes oder gar böse denkt!     😉

 

 

 


‚Spiegel Dich‘ meint auch:

17. November 2016

 
spiegeldich

 

 

 


Lieber Herr Zuckerberg!

27. September 2016

zuckerbergheilungIhr Ansinnen die ‚Heilung aller Krankheiten‘ zu finanzieren ist ja recht löblich, die Umsetzung aber naiv bis putzig!
Gutester Herr Zuckerberg, die Medizin und Wissenschaft hatte bereits ihre Chance!
Die hätten schon 100, 200 Jahre lang alle Krankheiten heilen oder ausrotten können. Was aber haben sie wirklich geschafft all diese Zeit? Die Erkrankungsraten nahezu aller Erkrankungen haben sich erhöht! Die Gesundheitssysteme haben Kostensteigerungen wie kaum ein anderes Segment! Kinder erkranken in immer jüngeren Jahren an Krebs! Allergien sind im Steigen. Diabeteskranke werden immer mehr! …
Lieber Herr Zuckerberg, die Realität ist:

Solange es Branchen gibt, die derartig gut an Kranken verdienen, wird es Kranke geben!

Diesen Profiteuren jetzt auch noch Ihre guten 3 Milliarden Dollar nachzuwerfen ist eine Lachnummer!
Diese Disziplinen haben ihre Chance vertan, haben unsere Gelder verjuxt!
Nun sind völlig neue Strategien gefragt!

paradise_abbiegenIhre 3 Milliarden wären z.B. in Aufklärung weitaus besser investiert. Denn alles Wissen für ein dauergesundes Leben ist längst vorhanden. Es wird bloß von Profiteuren wie der Geschäftsmedizin, den Pharmaunternehmen, der Nahrungsmittelindustrie, … zurückgehalten, verleugnet und lächerlich gemacht!

Doch selbst Ihre Milliarden brauchen wir nicht wirklich, Herr Zuckerberg. Jedermensch der Interesse an einem wirklich dauergesunden und -glücklichen Leben hat, findet die Infos dazu. Die Natur ist voll davon! 😉

 

 

 


Problem erkannt, Problem gebannt

24. März 2016

So einfach obiger Wahrspruch lautet, so sehr wird er in der Politik, in unser aller Leben vernachlässigt bis ignoriert.
Ok, der erste ‚gebannt‘- Schritt wird ja noch getan. Aber dann ist Schluss.
Es werden sozusagen die aufgetretenen Schäden repariert, aber darüber hinaus wird nichts getan.
Ja, ich schreibe wieder einmal über Gesundheit!

redball Kranke werden als solche erkannt. So weit, so gut!
redball Kranke werden behandelt, das schon. Das bringt auch Geld …
redball Sogenannte Prävention, ist schon eher eine Mogelpackung. Denn es wird keine Erkrankung verhindert, sondern es wird bloß oft genug nachgesehen/ durchgecheckt. Also nicht VOR- gebeugt, sondern NACH- untersucht! OB bereits etwas im Anzug ist. Soweit, so auch wieder einkommensträchtig …
vorbeugenredball Aber von Problem gebannt, im Sinne von ‚Ich hab das Problem an xy zu erkranken erkannt, habe alle Sofortmaßnahmen bereitgestellt und verhindere nun weitere Erkrankungen‘ ist keine Rede! Das wäre ja geschäftsschädigend!
Da werden so lange fehlende wissenschaftliche Belege für Krankheitsursachen vorgeschoben, bis die Scheune mit Goldheu prall gefüllt ist.

So, wie der Wirtschaft geplante Obsoleszenz nachgesagt wird, so lassen sich die Mediziner und Pharmas auch nicht so ohne weiteres vom goldenen Futternapf vertreiben …
Dabei geht es bei gewollt kaputten Geräten um Reparatur oder Neukauf. Bei biologischen Systemen wie unseren Körpern aber, die sich ja ständig regenerieren bloß um das Verhindern ihrer Zerstörung.
Bei pfleglichem Gebrauch hätten sie kein Ablaufdatum wie Geräte. Sie werden einfach durch Unachtsamkeit und Unwissenheit mehr oder weniger mutwillig ruiniert.
Wir, als liebende Wesen, könnten ‚ewig‘ leben, könnten ‚dauergesund‘, könnten labenslang glücklich, leben.
DAS den Menschen zu sagen ist offensichtlich schon zuviel verlangt von Medizinern und Politikern.

Das alles ist aber kein Problem für uns payolis, denn wir warten nicht auf Infos ‚von oben‘, sondern
paradisen our lifes!

 

 

 


Unverbesserliche Vorwärtsstolperer

7. Dezember 2015

stolpernIn unserer Gesellschaft bzw. in den Medien und von ausgesuchten Meinungsmachern wird uns vorgegaukelt, dass wir alle ja sooo liberal sind. Alle sind offen. Alles darf und soll diskutiert werden. Alles ist demokratisch gewählt und abgestimmt.
Soweit die Theorie, um nicht zu sagen das Lügengebäude.

Tatsächlich aber ist es so, dass jeder der nachweist, dass einige jüdische Banker ein System erfunden haben, das weltweit angewandt wird und alle bis auf die Banken arm macht, sofort als Antisemit abgeurteilt wird.
Jeder der zeigt wie eng der Schulterschluss der Ärzte und der Pharmaindustrie, durch regelmäßige Konferenzen synchrobisiert, ist, gilt sofort als Verschwörungstheoretiker.
Jeder, der etwas entdeckt, was die raffinierte, aber brutale Ausbeutungspolitik der USA belegt, detto.

Weils so schön harmlos und perfide formuliert ist, geb ich hier den Kommunikationswissenschafter Fritz Hausjell wieder:

Es ist eine hochkarätig apolitische Herangehensweise an Probleme. Denn wenn ich der Meinung bin, dass die industrielle Fertigung von Lebensmitteln ein Problem ist und die Zusatzstoffe ein Problem sind, dann sollte man das diskutieren aber die bessere Welt nicht durch Rückwege in Richtung einer neuen Biedermeierlichkeit oder Bäuerlichkeit, die so nicht mehr kommen wird, außer als Kulisse, als Werbeversprechen, herbeisehnen.

Unglaublich wie raffiniert diese Brüder arbeiten. Die entwickeln und wursteln da hinter verschlossenen Türen und sind international vernetzt. Hüten sich aber peinlichst davor mit ihren Vorhaben in die Öffentlichkeit zu gehen. Sie cashen völlig rücksichtslos mit ihren neuen Giftprodukten möglichst lange ab. Und wenn ihnen dann irgendjemand irgendwann einmal auf die Schliche kommt, nehmen sie diesen Dreck nicht sofort vom Markt! Nein, dann beginnt erst dieses furchtbar liberale Spielchen, dann wollen sie plötzlich gaaanz offen drüber reden ….
Danach wird noch jahrelang prozessiert. Und bevor sie verknackt werden, haben sie bereits genug verdient und haben schon die nächsten 5 Sauereien am Markt.

So läuft das!

Und immer wird vorwärtsgestolpert. Von einem Problem zum nächsten Stolperstein. Von einem Aufrappeln zur nächsten Katastrophe!
Nur ja nie einen Fehler eingestehen. Oder gar auf die Verlässlichkeit und Sicherheit der Natur zurückgreifen! Die ist ja ‚bloß‘ Jahrmillionen schon erfolgreich …

Früher wurde von Militärs, Klerus und Herrschern die ‚Ehrlichkeit‘ erfunden, um die Menschen besser kontrollieren zu können. Heute ist es die Liberalität, mit der wir über den Tisch gezogen werden sollen …

 

 

 


Nur EIN Beispiel …

23. Juni 2014

… dafür, was wir Steuerzahler an Unsinn finanzieren.
In der Regel hat der arbeitende und Steuer zahlende Mensch keinen genauen Überblick, was mit seinem Geld passiert.
Selbst die demokratischen Wahlen verändern nur winzigst die Verteilungsschlüssel.

Science TalkUniversitäten werden gemeinhin als wichtig und als Horte des Wissens und Fortschritts gesehen.

Kürzlich ließ ORF III die ‚kleinen Menschen‘ und Steuerzahler über deren Tellerrand bzw. in die Wissenschaftswelt blicken. Barbara Stöckl präsentierte nicht nur Erika Jensen-Jarolim in ihrem ‚Science Talk‘ (http://tv.orf.at/orf3/stories/2642928/) sondern kniete förmlich vor ihr bzw. verlegte sich bald auf das ‚Von Frau zu Frau‘- Bewundern deren Karriere. Tatsächlich ist die Laufbahn dieser Wissenschafterin beeindruckend.
Auch diese o.g. Sendung, dieses Gespräch war hochinteressant.
Selbst das Arbeitspensum dieser Wissenschafterin ist beeindruckend.

DENNOCH ist es skandalös
redball was sie tut,
redball wieviel und wessen Geld sie verprasst,
redball wie sehr sie bestehendes Wissen ignoriert,
redball dass sie vom ‚Tropf‘ der Steuerzahler sehr gut lebt
ohne diesen auch nur ‚einen Millimeter‘ weiterzuhelfen.
redball Im Gegenteil, diese in die Pharma- Abhängigkeit zu treiben.

Diese Frau Erika Jensen-Jarolim ist Allergologin und durchforscht Allergien auf das Detailierteste. Das kostet Geld, Zeit, Mitarbeiter. – Und das nicht zu knapp!
Frau Erika Jensen-Jarolim fliegt zu Kongressen, tauscht sich international mit Kollegen aus. Das kostet sicher auch nicht zu knapp.
Aber alles ok. – Wenn etwas dabei herauskäme das dem Steuerzahler, den Kranken, den Finanzierenden helfen würde!
Doch das tut es – bis jetzt – nicht und wird es m.E. auch nie.
Denn, wie hier schon vielfach besprochen,

redball es wäre die erste menschliche Errungenschaft, die hielte was sie versprach.
Wenn mensch etwas verursacht, ist es für die Reparatur unumgänglich, (erst) die Ursache zu beseitigen.
Dass Allergien selbst- und Wohlstands- verursacht sind ist mit wenigen internaionalen Allergiestatisik- Zahlen leicht belegbar. Hier Detailforschung zu betreiben um irgendwann ein Präparat gegen Allergien zur Hand zu haben ist legitim. Wäre aber Sache der Pharma- Firmen, die ja daran auch dann verdienen und nicht die des Steuerzahlers. Dass dieses Mittel dann wiederum Nebenwirkungen haben wird, die weitere Probleme verursachen, ist – siehe oben: ‚wäre die erste menschliche Errungenschaft …‘ – so sicher wie das Amen im Gebet.

redball es gibt das Wissen um die Mechanismen der Allergien längst!
Allergien sind höchst einfach erklärt und vermeidbar wie ich es in ‘Der allergische Mistkübel’ schon einmal versuchte.
Oder wer es unbedingt wissenschaftlich haben will, für den wiederkäue ich demnächst hier, dass die Lösungen für all diese Probleme – auch die Allergie- Probleme! – schon in den 1930er- Jahren – wissenschaftlich! – erkannt und publiziert wurden.

An diesem Beispiel sieht man, dass ganze Karrieren einzig am Ignorieren von simplen Fakten aufgehängt werden, dass aus eben diesem Grund völlig sinnlos Millionen verpulvert werden, dass die Gelder und Leistungen immer nur von ‚unten nach oben‘ und nie umgekehrt fließen, dass den Menschen mit solchen Sendungen sogar nur noch Sand in die Augen gestreut wird.
Aber egal ob es um die Jagd nach Allergenen, um das sinnlose Bohren von Tunnelröhren, um das sinnlose Anschaffen von Vogelgrippe- Mundschutzen oder Abfangjägern oder sonst einem Unsinn geht. Von solchen Beispielen gibt es tausende!
Und wir bezahlen das alles kritiklos!

Da wär es doch besser
you paradise your life! Oder? 😉

Rechne Dir einmal aus, wieviel Du schon an Steuern und Krankenversicherung ‚abgeführt‘ hast und was Du im paradiesischen Sinne damit hättest für Dich (und Deine Familie) anschaffen können!

Überleg Dir mal, was an Sinnlosigkeiten, die Dich überhaupt nicht interessieren, damit finanziert wurde!

Du wirst einfach nur ausgenommen wie eine Weihnachtsgans! Sieh das mal mit offenen Augen!

ball_red Wovon leben diese Menschen, die nichtmal die Arbeiten ihrer Vorgänger lesen?
ball_red Wer finanziert die Kongresse und die Flüge zu Gesprächen über Dinge, die längst geklärt sind?
ball_red Wer bezahlt Studien, die die Bezahlenden verdummen?
ball_red Wer finanziert Universitäten die den Pharmas in die Hände arbeiten?
ball_red Wer bezahlt eine Barbara Stöckl, einen ORF, die eigentlich den Zusehern und Gebührenzahlern verpflichtet wären?
ball_red Wovon leben all die Kameraleute, Taxifahrer, Kabeltrommelträger, Regisseure, ja sogar Medien- Architekten, Maurer, Installateure … ?

Von DIR!
DU könntest festlegen, ob Du einen Gärtner, Bauern, Hauslehrer für Deine Kinder, einen Kompost- oder Salat- Lieferanten, einen Fahrradmechaniker oder Autobahnbauer, einen Gesundheitstrainer oder einen Arzt, einen Regional- Shop oder eine Ketten- Filiale, einen Soldaten, eine Rakete oder ein bilaterales Gespräch finanzieren möchtest.

Doch Du tust es nicht!
Du übergibst DEINE Verantwortung an Menschen, die dieses Vertrauen skrupellos missbrauchen!
Die mit DEINEM Geld Multis, Konzerne, Günstlinge und vor allem MEDIEN finanzieren!
– GEGEN DICH!

Du finanzierst Medien die kaum noch deren Leser und Bezahler, sondern praktisch nur noch die Interessen ihrer finanzkräftigeren Sponsoren vertreten …

Wie hieß doch gleich dieser ‚Uralt- Spruch‘?
Geld regiert die Welt‘? 😉

MUSS das sein?
NEIN!

DU bist GOTT! DU kannst BESTIMMEN!
JETZT!
SOFORT!
IMMER!

 

 

 


Krebs

10. Februar 2014

ChemoEin leidiges Thema!
Doch Krebs steht für den Zustand unserer Gesellschaft:
redball Mittlerweile jedeR Vierte bekommt ihn, obwohl es nicht sein müsste.
redball Es werden seit Jahrzehnten irrwitzige Geldmengen in die Krebsforschung gesteckt, ohne auch nur ‚einen Millimeter‘ weiterzukommen.
redball Unsägliches Leid wird durch die konservative Krebstherapie ebenso kaltschnäuzig verursacht,
redball wie unvorstellbar viel Geld damit gemacht wird.

Dabei liegen alle Fakten offen und klar vor jedem Interessierten:
redball Die konservative Krebstherapie ist völlig nutzlos bis kontraproduktiv
greenball Krebs – wie jede andere Erkrankung auch –

       Pfeil müsste nicht sein,
    Pfeil wäre leicht vermeidbar,
    Pfeil zeigt uns bloß unsere Verstöße gegen Naturgesetze und
    Pfeil will uns etwas lehren.

Beispiele gefällig?
Die größte wissenschaftliche Studie über Chemotherapie der letzten Jahre ist „The Contribution of Cytotoxic Chemotherapie to 5-year Survival in Adult Malignancies“.
Dabei flossen Daten von 227.935 Krebsfällen ein. Das Ergebnis ist, ob des dauernden Belobhudelns der modernen Medizin, so verblüffend wie erschütternd. Bei nur 2,2%(!) aller Chemo- Therapien konnte ein Beitrag zur Lebensverlängerung beobachtet werden!

Noch schlimmer im deutschsprachigen Raum! Im Oktober 2005 veröffentlichte das – absolut nicht medizinkritische – Deutsche Ärzteblatt die Studie („Metastasiertes Mammakarzinom: Keine Lebensverlängerung seit 20 Jahren“) von Prof. Dr. Dieter Hölzel vom Tumorregister in München, die besagt, dass aktuelle Brustkrebspatieninnen eine um 2 Monate kürzere Lebenserwartung haben als noch in den 1980er- Jahren (und damals weniger Chemos).

Wer meint, daraufhin hätte ein Umdenken, ein Neustart oder eine vermehrte Anstrengung in der Medizin eingesetzt, muss über diese Brüder noch einiges dazulernen. Denn die einzige Konsequenz war, dass nur eine Woche nach dieser medizinischen Bankrotterklärung im Ärzteblatt ein Artikel („Therapie des primären, invasiven Mammakarzinoms“) erschien, der die Erfolge der konservativen, schulmedizinischen Krebstherapie bejubelte.

Der Skandal aber geht noch weiter. Kaum ein Krebsmittel kann nachweisen, dass es die Leben der Patienten verlängert. Da wird von den Herstellern lieber von der Verlängerung der rezitivfreien Zeit und anderen Kunstbegriffen gefaselt. Und dennoch werden diese, immer teurer werdenden Präparate mit verschiedensten Tricks durch das Zulassungsverfahren gebracht. Das Wohl oder gar Überleben der PatientInnen aber, interessiert niemanden.

„Und wie konnte es so weit kommen?“, könntest Du fragen.
Ganz einfach! Der gesamte Medizinbereich ist fest in Pharma- und diese in Marketing- Hand. Und dass Marketing- und Werbeleute alles versprechen, wenn es um ihre Kohle geht, weiß mensch aus der unverschämten alltäglichen Werbung.

Dabei wäre es so einfach, wie ‚paradise your life‘- Leser wissen, lebenslang dauergesund, und natürlich auch krebsfrei, zu leben. Doch dieses Wissen wird nicht nur nicht verbreitet und sogar behindert, sondern mehrheitlich von den Menschen auch nicht geglaubt. Zu verblö… äh, verblendet wurden die Menschen mittlerweile … 😉

Übrigens, in der Zeit, in der Du eben diesen Artikel gelesen hast, sind ca. 30 Menschen an Krebs gestorben. – Menschen, die noch leben könnten!
Denk mal nach darüber, fühl Dich rein, was das für diese Menschen, für ihre Familien, für ihr Umfeld, für ihre Freunde, für die Gesellschaft bedeutet! Und dann überleg Dir, ob Du wirklich noch länger dazu unwissend bleiben bzw. dazu schweigen willst …