Ein ganz ein blöder Vergleich

1. Juni 2022

Russland bzw. Putin haben die letzten Jahre immer wieder gewarnt, dass die Osterweiterung der Nato eine Bedrohung und einen Vertragsbruch darstellen.
Der Westen und die Ukraine vertraten den Standpunkt: Jeder hat das Recht, bis zur juristischen oder geographischen Grenze, frei tun oder lassen zu können, was man will.

Ist das tatsächlich so, dass jedermensch tun kann was gerade noch nicht rechtlich verboten ist?
Formell ja, moralisch nein.

Österreichs Kanzler Kurz hat es mit seinen Spießgesellen vorgemacht und haben sich auch immer wieder verteidigt im Sinne von ’nichts Ungesetzliches getan‘ zu haben. Das ist vermutlich richtig. Aber es gab auch Kanzler wie Figl oder Kreisky die sich leidenschaftlich für das Wohl des ‚Volkes‘ und nicht für eigene Macht oder Vorteile einsetzten.
Das war rechtlich UND moralisch einwandfrei!

Und nun zum blöden Vergleich: Es gab Zeiten, in denen das Höchste der Gefühle für Männer war, den Knöchel der Liebsten unter dem Rock zu erspähen und dennoch ‚funktionierten‘ Fortplanzung und Liebe weiterhin.
Kann sich jetzt wirklich keine Frau vorstellen was heutige, großteils nuttige, Moden für noch genau dieselben Männer für ‚Bomben‘ sein müssen? Ok, es ist vielleicht nett anzusehen, rechtlich absolut in Ordnung. Aber moralisch!? …
Und dann auch noch auf Me Too- empfindlich machen …

Um zumindest im Schlusssatz noch einen – Bezug hinzukriegen: Da lob ich mir die Einfach- und Klarheit im Tier- und Pflanzenreich: Wer gut duftet, will und macht Liebe      
– und sorgt für seine Gruppe oder Familie, – auch ohne KanzlerIn zu sein!


 
 
 


Was ist bloß mit den Menschen los?

22. März 2022

Jedermensch kennt aus den Medien neben Mördern, Betrügern, Terroristen auch noch Beispiele für Menschen, die für ihren Vorteil, für ihre Gewinnsteigerung ‚über Leichen gehen‘. Egal ob Pfizer wegen tausender Impfgeschädigter rechtsverbindlich verurteilt wurde oder ob die Bill und Melinda Gates- Stiftung aufgrund völlig sinnloser Impfungen hunderte gelähmte Kinder zu verantworten hat oder Putin einen Krieg vom Zaun bricht. Überall stehen Menschentäter dahinter!

Das zieht sich durch alle Zeiten! Geht man historisch nur wenige Jahrzehnte zurück, erstarrt man fassungslos über die Grausamkeit der sonst so ‚korrekten‘ Deutschen.

Doch auch Inquisitions- oder Kreuzzugzeiten, noch ein Stück weiter zurück, troffen nur so vor Grausamkeiten.

Auch hinter den vielen Toten und zahllosen Litern an Blut und Schweiß, die Dome und Pyramiden forderten steckt verursachende menschliche Grausamkeit.

Tun wir jedoch, mangels noch weiter zurückliegender, überlieferter Beispiele, einen ganz großen Schritt zurück, befinden wir uns im Tierreich und … – unglaublich! Stille! Harmonie! Nirgendwo Gemetzel, Grausamkeiten.

Auch heute noch! Tiere verhalten sich als wären sie Heilige. Liebevoll untereinander. Vorsichtig, zurückhaltend anderen Arten gegenüber. Unendlich tolerant, liebevoll und nachsichtig zu ihren Jungen.

Und haben sie Nachteile dadurch, dass sie sich nicht ‚durchsetzen‘ wie Menschen, nicht ‚auf den Tisch hauen‘? Haben sie ohne unsere erfolgreichen Kriege die schwierigeren Leben? Haben sie Nachteile zu erdulden durch ihre ‚mangelnden‘ Befehls- und Organistionsstrukturen, ihre ‚mangelnde‘ Korrektheit? Nein, haben sie nicht! Sie alle leben zuversichtlich und paradiesisch in der Fülle.

Es ist zum Haare- Raufen! Kein Igel, keine Büffelin, kein Bär hat Termine, sorgt sich um das Essen von morgen oder um die Karriere seiner Jungen. Tiere haben weder ‚Stress in der Arbeit‘ noch ‚Zoff mit Kollegen‘!

Sie brauchen sich keine Kredite aufzunehme und sind dennoch immer sicher ‚behaust‘, ernährt und sozial geborgen. Sie brauchen weder Kindergärten, Schulen oder gar Schulpsychologen und ziehen dennoch, ‚dumm‘ wie sie sind, ihre Jungen zu Lebenstüchtigeren heran, als Menschen das könnten.

Jetzt frage ich Dich: Was genau sind die Vorteile all unseres Gehetzes, all unserer Streite und Stresse? Was bringen uns unsere Verdrängungswettbewerbe, was sind die Vorteile andere zu unterdrücken bis zu schikanieren?

Sind wir tatsächlich um soviel glücklicher, wie unsere abertausende Zuarbeiter unglücklicher sind?

Was geht in Menschen vor, die andere ‚zur Sau machen‘, vor Servicepersonal den Macker oder die Prinzessin raushängen lassen?! Was geht hingegen einer Regenbogenforelle ab, wenn sie nichts davon tut, sondern ’nur‘ durch die Wellen gleitet?

Was geht in Menschen vor, die sich mit Glitzer behängen, deren Schürfen regelmäßig Blut, Schweiß und Leben kostet? Was lassen sich bloß Hasen und Rehe nicht alles entgehen, indem sie das alles nicht, aber natürliche Eleganz und ein freies Leben, haben?

Ich frage Dich: Was ist bloß mit diesen Menschen los?!

Wir könnten alles in Fülle haben! Nahezu aufwandslos!

Was ficht uns an, für immer neue Sinnlosigkeiten unsere und anderer Leben zu ruinieren?

Wir könnten locker alle glücklich und zufrieden sein. Warum sind wir es nicht? Warum können wir das nicht?

Jedermensch giert sein Leben lang nach Liebe, die er aber nie bekommt, da er sie auch anderen nie gibt. Obwohl Liebe in unerschöpflichen Mengen völlig kostenlos zu verschenken wäre.

Was ist bloß mit diesen Menschen los!?

So ein ‚dummer, dummer‘ Baum! Er kann nicht rumlaufen, sich keine Reichtümer zusammenraffen. Ja, nichteinmal in der Apotheke Nahrungsergänzungen kaufen! Er ‚muss‘ nehmen, was da ist!

Arm dran, nicht wahr?

Und was tut er? Er verschenkt sich wann immer er kann an jedes Wesen, produziert und gibt immer mit ganzer Kraft, ohne etwas zu erwarten.

Und wir Menschen hingegen!?
Was bitte, ist bloß mit uns Menschen los!? …

Selbst wenn wir unsere vorgeblichen Fortschritte positiv sähen: Warum bitte hüpfen, tanzen, lachen und singen wir denn NICHT ganzen Tag rum, aus Freude, soviel erreicht, soviel der Schöpfung nachgebessert zu haben?

Nichts davon! Im Gegenteil! Wir lassen auch noch singen und tanzen um uns dann auch noch über die Akteure zu erheben a la ‚Na, heute war sie nicht eben in Bestform!‘.

Warum lachen Afrikas Kinder, die nichts haben, nicht aber all die Staatenlenker, Multimilliardäre und Konzernchefs? Wir ‚Arbeitsameisen‘ ja ohnehin nicht!

Wozu haben wir uns all die, von allein kühlenden Kühlschränke, die von allein heizenden Heizungen, die anstrengungslos dahinflitzenden Autos und Züge geschaffen, wenn wir uns nicht darüber freuen wie die Schneekönige? Oder bist Du schon einmal aus dem Auto gestiegen und hast die eingesparte Zeit genossen, durchtanzt, durchfreut, durchsungen?

Dabei hat diese ‚Krone der Schöpfung‘ doch angeblich mehr Denkvermögen als die dumme Natur.
Könnten wir solch einfache Gesetzmäßigkeiten nicht erkennen und unsere Verhalten nachbessern, uns mehr Glück ‚pflücken‘?

Morgen mehr zur Paradies- Schaffung a la