Die Welt steht Kopf!

14. September 2017

Auch andere empfinden ‚payolisch‘:

„Alles läuft verkehrt; alles ist verdreht. Ärzte zerstören die Gesundheit. Anwälte zerstören das Gesetz. Universitäten zerstören Wissen. Regierungen zerstören Freiheit. Die großen Medien zerstören Informationen. Und Religionen zerstören Spiritualität.“             (Hypnose-Therapeut Michael Ellner)

und

Wir nehmen Geld wichtiger als die Umwelt, als Wasser, Luft, Lebewesen und Lebensmittel und unsere körperliche und seelische Gesundheit.

Wir teilen den Platz auf der Erde auf und kämpfen dann um diese Puzzleteile („Das Land verkaufen? Warum nicht auch das Wasser und die Luft?“ fragte ein verwunderter indianischer Häuptling … und wahrscheinlich kommt der Rest auch noch).

Wir töten jeden Tag Millionen Tiere, um Massen an Fleisch zu „produzieren“, die uns krank machen.

Wir schicken unsere Kinder in Schulen, in denen sie einen großen Teil ihrer Kindheit verwenden, um Dinge zu lernen, die ihnen und der Welt nicht helfen. Ja, Napoleon wurde am 15. August 1769 auf Korsika geboren. Ja, bei Osmose geschieht durch den Druckausgleich über eine semipermeable Membran. Aber warum the fuck muss ich das wissen?

Wir arbeiten rund um die Uhr (wenn wir nicht gerade im Stau stecken auf dem Weg ins Büro), auf dass wir ja auch noch den Rest der Kindheit unseres Töchter und Söhne verpassen und den Rest unseres bunten Lebens … aber die Rente, das wird toll, da rocken wir den Rollator.

Wir lassen nützliche Erfindungen patentieren, die die Welt besser machen können, und hindern andere daran, sie zu nutzen.

Wir passen uns an die Norm an, treten unsere Individualität in die Tonne und kaufen dann teure Klamotten und Auto und Handys, um uns wieder ganz, ganz besonders zu fühlen.

Wir setzen uns ein Ziel nach dem anderen und kommen nie an, nirgends.

Wir erfinden Religionen und Abspaltungen von Abspaltungen von Religionen und erheben uns über alle, die an eine andere Story glauben.

Wir sehen Güte, Mitgefühl und Nachsicht oft als lächerliche Schwäche an und Egoismus und herzlose Härte als Stärke.

 
Der ganze Artikel ist hier nachzulesen.

 

 

 

Advertisements

Rettung in der Religion

18. Mai 2017

religionEs gibt ein hochinteressantes Phänomen bei uns Menschen, das nicht durch Logik, eventuell aber mit unserer Evolutionsgeschichte erklärbar ist: Wir glauben eher, wie die Werbung es sich auch zunutze macht, dem oftmals Wiederholten, als dem rational Richtigen.
Nun weiß man aber auch, dass viele bekannte Naturwissenschafter sich am Ende ihrer Arbeit oder ihres Lebens, in letzter Hoffnung, doch noch eine Erklärung dieses Wunders Natur oder Lebens zu finden, den Religionen zuwandten.
Und hier wird es absolut absurd. Klügste Köpfe, die oft nie zuvor Erdachtes oder Entdeckes fanden, suchen die letztendliche Erklärung in Disziplinen, an denen überhaupt nichts stimmt oder je bewiesen wurde!
Aber, und hier schließt sich der Kreis zum Eingangssatz, die Religionen sind einfach überaus fleißige Wiederholer ihrer Geschichtchen und Konstrukte.

Warum ich davon hier schreibe?
Du kannst Dir dieses Phänomen zunutze machen! Einerseits kommst Du damit langfristig und sicher dorthin, wo Du hinwillst. Andererseits kannst Du Dich wappnen gegen Wiederholungen von Dingen die Du nicht in Deinem Leben willst.
Für’s Paradies muss man sozusagen etwas mehr tun, als bloß Medien zu konsumieren und ‚Alltags- Gespräche‘ zu führen. Diese verzurren uns massiv in dieser Gesellschaft, was auch ok ist, – wenn wir das wollen!
Doch viele, die hier mitlesen, wollen mehr! Mehr Paradies! 🙂

 

 

 


Wer ist Gustav Tschirn?

28. Juli 2016

‚Ich weiß nicht, keiner Ahnung‘ wirst auch Du vermutlich sagen. Auch ich kannte diesen freireligiösen Pfarrer der vorletzten Jahrhundertwende nicht. Dennoch hat er dieses sehr schöne Gedicht geschrieben:

Frei sind wir, also nicht gebunden,
durch Glaubenszwang in unsrer Religion.
Wir glauben, was wir selbst als wahr empfunden;
nicht, was uns vorschreibt eine Konfession.
Bekenntnis, Überzeugung sind uns nicht verkäuflich,
auch nicht um ew’ge Seligkeit und Himmelslohn.
Denn was uns unnatürlich scheint und unbegreiflich,
das nennen wir nicht „wahr“ aus Furcht vor Höllendrohn.
Die Wahrheit bau´n wir auf die Wirklichkeit,
auf der Vernunft und der Natur Gesetze,
die ehern stehn voll Unverbrüchlichkeit,
dass auch kein Gott durch Wunder sie verletze.
Allmächtig, ewig und unendlich,
allgegenwärtig in der kleinsten Spur,
unfassbar hoch und doch so nah verständlich,
das höchste Wesen – ist uns die Natur.
Die unerschaffne Schöpferin der Welten,
aus deren Schoß hervor die Sonnen gehen,
und die aus Sternentrümmern, aus zerschellten,
durch Welten-Nebel webt ein Welten-Auferstehn.
Sie lässt im Kreise auch unsre Erde rollen
und auf der Erde alles Leben blüh´n,
daraus zuletzt, zuhöchst erwachsen sollen
wir selbst, das Menschenherz, des Geistes Glühn.
Entwicklung hat uns empor getragen
tief aus dem Zellen-, Pflanzen-, Tieresstand
zum Aufrechtgehn, zum Sprechen, Denken, Wagen,
zur Kunst- und Arbeitsfähigkeit der Hand.
Natur gab uns die sittlich hohen Triebe
des Einzelnen zu der Gemeinsamkeit,
zu Menschenrecht und -pflicht, zur Nächstenliebe,
dass jeder sich dem Großen Ganzen weiht.
So leben wir mit Hoffen, Lachen, Weinen
und schauen über unsern Tod hinaus
der besser´n Zukunft stetiges Erscheinen
und atmen dafür unser Leben aus.
Im Kampfe singen wir mit Jubeltönen,
was aus des Weltalls Tiefe zu uns spricht:
In uns der Geist des Guten, Wahren, Schönen
führt segnend höherwärts – durch Nacht zum Licht.

Gustav Tschirn

 

 

 


Die größten Energie- Räuber

27. Juli 2015

‚Wer sind die?’ fragst Du?
Ich sag es Dir noch nicht. Sonst meinst Du noch ich will Dir etwas einreden.
Ich stell Dir ersteinmal 3 Fragen:

ball_red Was meinst Du schwächt uns am allermeisten. Was schwächt uns so deutlich, dass es sogar messbar, spürbar sowieso, ist?
Eine kleine Erinnerung, an ältere ‚paradise your life’- Beiträge: Energie ist dort wo unsere Aufmerksamkeit ist, wo unser Fokus, wo unser Bewusstsein ist.
Das ist nachweisbar und messbar!

Also schwächt uns das, was unsere Aufmerksamkeit aus uns raus, ins Außen lenkt. Es schwächen uns also die, die predigen, dass Gott irgendwo da draußen ist. Es schwächen uns die, die predigen, dass Gott jemand anderer ist als wir selber!
WIR sind Götter! – Solange wir bei uns, in uns und selbstbewusst sind.
Durch einen ‚fremden’ Gott außerhalb von uns zischt sofort all unsere göttliche Energie von uns weg!

ball_red Was schenkt uns ebenfalls unendlich viel Energie? Was powert uns so richtig? Was lässt uns unsere Göttlichkeit intensivst spüren?

Ja, richtig! Liebe und guter Sex! Nicht nur Tantriker wissen das.
Man kann uns also weiterhin schwächen indem man Sex, Liebe, Zärtlichkeit tabuisiert, erschwert, verkompliziert bis verunmöglicht!

ball_red Was würdest Du noch tippen, gibt uns Kraft, macht uns stark, macht uns unabhängig?

Ja! Unser Selbstbewusstsein, unser Selbstvertrauen!
Wenn wir das Gefühl haben wir können alles tun, können wir auch alles tun! DAS gibt uns Energie, um alles zu vermögen.

                    pfeildown              pfeildown              pfeildown              pfeildown

ball_green Und wer redet uns ein, dass wir Sünder sind, dass wir Nichtse sind, nichts vermögen, um alles bitten und beten müssten, ‚arme Sünder’ sind, also nicht genügen?
Richtig! Dieselben die uns auch den Sex vermiesen wollen und uns unsere Göttlichkeit entziehen, und gegen irgend so einen Gott- Clown oben in den Wolken tauschen, wollen!
Richtig!
Die Kirchen! Die Religionen!

WIE mächtig sie sind, WIEVIELE Menschen sie im Laufe der Jahrtausende schon völlig verdummt haben siehst Du daran, dass heute selbst die Leute die mit Kirchen absolut nichts am Hut haben, dennoch alle Sextabus draufhaben, gehemmt sind und nur selten Zugang zu ihrer inneren Göttlichkeit finden.

strafender GottDie Kirchen, die Religionen also sind genau das Böse, vor dem sie zu schützen vorgeben!
Sie erst haben die Sünden erfunden, die es weder in der Natur noch sonstwo zuvor gab, die ausschließlich dazu dienen die Menschen zu unterdrücken, klein zu halten und ihnen ihre Energie zu rauben.
Sie versuchten Jahrtausende- lang möglichst viel Bewusstsein und Aufmerksamkeit von den Menschen weg, hin zu irgendwelchen inexistenten Göttern zu lenken, uns unendlich zu schwächen.

Ich glaub, selbst Nichtgläubige können sich heute nicht wirklich vorstellen WIE entkräftet wir alle dadurch sind!
WIE leichte Beute wir für Werbung, Religionen, fremde Geschichten und Handlungen, die ja nicht zufällig ‚fesselnd’ genannt werden, sind.
WIE wenig wir von den unendlichen Energien wirklicher Liebe wissen!

Klar, es gibt auch schwächende Erziehungen, Schulen, Drogen, ablenkende Filme, Theaterstücke, Tratsch, TV- Programme, Konsumartikel, Manipulationsstrategien, und, und, und …
Zugegeben, sie alle schwächen und entmündigen uns.
Aber sie alle konnten erst auf dem, von den Religionen vorbereiteten Böden sprießen. Nicht zufällig sind die Missionare auch heute noch die Vorfeld- Organisationen der Wirtschaft. Kaum ist irgendein ‚rückständiger’ Indio- Stamm christianisiert sind auch schon die Männer alle versoffen und die Frauen in der Prostitution! Alle natürlich Konsumenten!

Ich mag mich hier jetzt nicht weiter in Beispielen dieses unendlichen Sumpfes ergehen.
Nimm Du Dir die Zeit!
Ja! Bitte nimm Dir die Zeit, Dich wirklich einmal einzufühlen in eine Zeitqualität, in der jedermensch alles vermag, keinerlei Begrenzungen kennt.
Du wirst aus dem Staunen nicht mehr rauskommen!      🙂

Nimm Dir die Zeit, alle Hemmnisse absolut göttlich zu sein, aufzuspüren! Du wirst aus dem Staunen nicht mehr rauskommen!
Und das wäre gut so!       😉

 

 

 


F E R I E N !!!

4. Juli 2015

Schon jetzt oder bald für viele: FERIEN!

Warum das jemanden interessieren könnte der bereits paradiesisch – und das ganzjährig! – lebt?
Weil mir die, die noch nicht da sind, leid tun!

FerienMan sollte doch jeden Lebensabschnitt, jedes Jahr reflektieren, das Erlebte erinnern, sich fragen, in sich reinspüren ob es gut war, Visionen entwickeln, wie es weitergehen könnte/ sollte. Genauso wie bisher, besser, anders, wie anders, etc.

Lass uns das doch einmal für so ein Schuljahr versuchen!

Was ist die allereinfachste Form des Unterrichts?
Learning bei doing oder learning by abschauing!
Das tun alle Tiere. Die haben weder Lehrer noch Psychologen, noch Pädagogen. Die haben keine fixen Schulzeiten, geschweige denn ein eigenes Schulgebäude. Jungtiere lernen durch Nachahmung und Ausprobieren, – rund um die Uhr, einfach und ohne Druck.
Das klingt einfach, ist es auch und bringt sensationelle Ergebnisse:
Es gibt keinen zusätzlichen Aufwand, die Jungen lernen nur das, für ihr Leben Wichtigste und sind in kürzester Zeit überlebensfähig.

Wie sieht das beim homo sapiens, noch dazu dem hochzivilisierten, aus?
Die Summen die in das Bildungssystem fließen sind enorm und belasten jeden Haushalt. Es bedarf studierter Pädagogen und Psychologen, Kinder werden unter Zwang gedrillt, also missbraucht. Dafür sind sie nach 9 Jahren Schule absolut lebensuntüchtig.
Ein durchschnittlicher Teeny- nerd oder eine Teeny- Tussy ist nach 2 Wochen Natur pur tot!
Was ist es aber, wofür man 9 Jahre(!) stillsitzen und pauken muss!?
Gehen wir’s Gegenstand für Gegenstand durch:

Mathe: Was hast Du gelernt und wieder vergessen, da nie gebraucht!?
Was brauchst Du mehr rechnen zu können als Preise zu vergleichen!? Ok, vielleicht einige wenige Berufe wie Buchhalter, Techniker …
Hast Du je gehört in der Schule, dass das sture Rechnen gar nix bringt, wenn man nicht andere Faktoren mitberücksichtigt? Was nützt Dir Deine Schnäppchenjagd, wenn Dich die Hersteller mit billigeren und früher kaputten Materialien dennoch über den Tisch ziehen?

Deutsch: Ok, man kann sich darauf einigen, dass alle dieselben Regeln beachten, gleich schreiben und sprechen und das pauken. Aber wie, frage ich Dich, kommt es dann, dass dennoch regional so verschieden gesprochen und dennoch einander verstanden wird?
Hast Du je etwas über liebevolle, achtsame oder auch ’nur‘ gewaltfreie Kommunikation gelernt, die jedermensch bräuchte um an einer friedlichen Welt mitzugestalten?

Geographie: Hast Du schon außerhalb der Urlaubsüberlegungen Geographie gebraucht? Wieviele der Geo- Inhalte, Grenzen, Hauptstädte, etc. die Du lernen musstest stimmen denn heute noch!? Wieviel Liebe und Bewunderung für all diese wunderbaren Länder und Menschen wurde Dir mitgegeben!?

Geschichte: Was davon hast Du behalten? Jahreszahlen und Herrscher- Namen! Stimmts?
Hast Du, wenn Du von Kriegen, von Flüchtlingen hörst, ein Gefühl dafür wie es denen geht? Rinnen Dir bei solchen Gelegenheiten, dank Deines Geschichte- Unterrichts, der doch all die Gräuel die unsere Vorfahren durchleiden mussten, darstellen sollte, die Tränen runter? Bist Du fit genug, jedem auch nur Hauch einer konfliktträchtigen Parteinahme, friedfertig aus dem Weg zu gehen, sie zu harmonisieren?

Turnen: Was davon konntest Du für und in Dein Leben mitnehmen? Die Fußballregeln fürs Weltmeisterschafts- TV- Gucken mit Kumpeln und Bier? 😉
Wer hat schon einen Turnsaal daheim, wer macht für sich ein Zirkeltraining, spielt mit seiner Freundin Völkerball!? Oder hast Du Körperübungen gelernt die man in den Alltag einbauen kann, die Dich lebenslang fit halten? Hat man Dich für Sport begeistern können oder Dir jede Art von Bewegung vergällt durch Wettbewerbssituationen, die nur wenige gewinnen, sehr viele aber verlieren.

Religion: Wurden nicht fast alle Streitigkeiten, Probleme und Kriege durch unterschiedliche bis fanatische Religionsauffassungen hervorgerufen!?
Wie überkonfessionell war Dein Unterricht? Hast Du auch all die Schwachsinnsgeschichten aus Bibel oder Koran lesen müssen, deren Inhalte jeden Kinofilm zur Lachnummer machen würden? Oder hast Du gar etwas über die selbstlose, bedingungslose Liebe gerlernt, ohne der wir immer nur Schiffbruch erleiden können?

Biologie: Liebst Du die Natur mit all ihren Wundern über alles, weil Dir das in der Schule so vermittelt wurde? Oder hast Du Dich vollstopfen müssen mit Details und Fakten, die Du seither nie mehr brauchtest?
Wurde Dir erzählt wie wunderbar das Zusammensein mit dem anderen Geschlecht sein kann? Wie wichtig das für ein harmonisches Leben ist?
Oder hast Du in Bio gelernt, wie man glücklich und dauergesund steinalt wird? Seeehr einfach, aber kein Schüler hat das je gehört!

Handarbeiten/ Werken: Wieviele sinnentleerte Dinge hast auch Du herstellen müssen!?
Oder wurde Dir gelernt auf die leichte Reparierbarkeit von Wasserhähnen und Hosen, von Handtaschen und Rasenmähern zu achten? Oder gar wie man solch einfache Reparaturen selber machen kann und damit Zeit und Ressourcen spart.

Sieh wie es ist! Schulen verdummen!
Schulen ziehen willfährige unmündige Konsumenten heran.
Schulen kommen aus der Tradition militärischer Ausbildungen. Darüber lass Dich auch durch freundliche Lehrerinnen und bunte Bildchen an Wänden und Fenstern nicht hinwegtäuschen!

Das Tragische ist, dass Kinder keine Lobby haben! Selbst Eltern wollen Kinder abgeben können, wollen entlastet sein, wollen sich mit Kindern nicht ‚herumärgern‘ müssen, sondern lieber ’streichelweiche Folgsame‘ haben.
Das geht dann weiter, indem weder der Staat, noch seine Beamten und schon gar nicht die Lehrer und später die Industrie Interesse an kritischen, vielleicht unbequemen Selberdenkern haben.
Und genauso verhalten sich Eltern, KindergärtnerInnen, LehrerInnen und die Werbung auch!

Liebe Leute, ich kann nur jedem der mit Schule befasst ist aus ganzem Herzen wünschen, dass er sich von diesem Irrsinn freimacht. Nütz die Ferien, Dir das ernsthaft durchzudenken! Es gibt wunderbare Alternativen!
Wenn’s die Tiere können, sollte die Krone der Schöpfung zumindest einen Hauch davon hinkriegen … 😉

 

 

 


Glaube, Gläubige, Religionen

22. Dezember 2014

Lange schon möchte ich etwas zum Themenbereich Glaube, Gläubige, Religionen sagen. Jetzt, die Advent- und Weihnanchtszeit, die wir ja dem Christlichen Glauben verdannken, ist vielleicht eine gute Möglichkeit dazu.

naturreligionJesus, Buddha, Mohammed, … alle Religionsstifter, waren sicher ganz wunderbare Menschen.
Doch, und das bitte nie vergessen, sie alle waren MENSCHEN!
Menschen wie wir alle! Menschen, nach Gottes Ebenbild geschaffen, wie die Bibel sagt.
SIE aber, haben ihr volles Potenzial genutzt!
DAS sollten auch WIR tun!

Gläubig zu sein ist wunderbar und kann uns ein Stück unseres Weges führen. Aber irgendwann sollten wir eine ‚Nachfolge‘ zugunsten eigenen Schöpfertums hinter uns lassen.
Jeder von uns ist angelegt, wie Jesus, Buddha oder Mohammed eigenständig zu denken, Großes zu leisten, schöpferisch zu handeln, zu schaffen anstatt nachzuahmen, zu wissen anstatt zu glauben.

Dazu sollte die Abkehr vom Glauben der erste Schritt sein. Denn solange wir etwas glauben, suggerieren wir uns, nicht(s) zu wissen, machen wir uns klein., lassen wir uns klein machen.

Wir sind aber groß! Sogar unvorstellbar groß! – Für uns jetzt noch unvorstellbar groß!
Deshalb denk, sieh, gestalte Dich göttlich groß! Dann bist Du göttlich (groß)! 😉
Solch eine Entwicklung ist auch in Deines Gottes Sinn! Denn welcher himmlische Vater möchte nicht, dass sein Kind in Größe erstrahlt!?

Mir ist es ja schon fast peinlich, wie oft ich das hier in diesem blog schon gesagt habe. Aber stimmen tut es dennoch und viiiiiel zu wenig Menschen können es bis heute ‚glauben‘, obwohl jedermensch der auch nur ansatzweise sehen, wirklich hinsehen will, es sehen kann: All unsere Göttlichkeit können wir auch in der Natur sehen.
Es braucht keine Bücher und Überlieferungen, keine Zeremonien, Gebote und Glaubenssätze!
Es braucht nur offene Sinne um diese wunderbare Schöpfung in all Ihrer Pracht, in all ihrer Fülle wahrnehmen, lieben und unendlich bewundern und dankbar annehmen, zu können.
In diesem Sinn, ein wunderbares Weihnachtsfest im Sinne von
paradise your life

 

 

 


Woran glaubst Du?

19. Mai 2014

Glaube‚Was/ woran glaubst Du?‘ ist eine absolut gängige und übliche Frage.
Meist verstehen die Menschen darunter: ‚Welcher Religion gehörst Du an?‘, ‚An welchen Gott glaubst Du?‘.

Daran sieht man wie verdummend Religionen wirken. Es bleibt den ‚Gläubigen‘ nur die Auswahl zwischen Unsinn 1, Unsinn 2 oder Unsinn x!

‚Unsinn‘ sage ich, da Religiöse bloß glauben! Und glauben heißt nicht wissen, nicht erleben, weder spüren noch erfahren …

Wir alle aber, haben von diesem – angeblich vorhandenen – Gott Sinne bekommen, einen Geist bekommen UM zu ERFAHREN, um WAHRZUNEHMEN, um zu DENKEN!
Nicht um zu GLAUBEN!
Man könnte fast sagen: ‚Wer alle Voraussetzungen hat zu erkennen und zu erleben, aber nur glaubt, missachtet seine Fähigkeiten und beschämt seinen Schöpfer‘

Tu’s!
Spür‘ Dein Umfeld, spür‘ Dich!
Schau Dir an das Erwachen im Frühling, das Sterben im Herbst!
Beobachte wohin das Leben verschwindet!
Beobachte woher das neue Leben kommt!
Sieh Dir an, den Magnetismus der Liebe!
Sieh Dir an Deine ‚Abstoßungen‘!

Dann WEISST Du!
Dann brauchst Du nichts mehr zu GLAUBEN!

Das Leben ist einfach!
Das Leben ist schön!
Das Leben ist wie es ist!
Niemand MUSS!
Jedermensch darf alles!
Darf sich an der Fülle der Natur erfreuen!
Darf sich der Rätsel der Natur annehmen …