Gut aufbewahren!

12. April 2018

Ja, liebe LeserInnen! Den folgenden Artikel bitte gut aufbewahren, auf Festplatte abspeichern, ausdrucken, in den social medias verbreiten. Es soll in ein paar Jahren, ich fürchte Jahrzehnten, niemand sagen können, wir hätten es nicht gewusst!

Unendliches Leid und Unsummen an Geld werden in Kauf genommen, damit Mediziner und Medizinnahe weiterhin abzocken können. Dabei wäre es so einfach … Man wird sich irgendwann einmal völlig fassungslos an den Kopf greifen über unser heutiges Tun, das heute alle für ‚gaaaanz normal‘ halten, obwohl es heute schon als völlig absurd erkannt werden könnte.

In unzähligen Briefen und mails hab ich div. Medien, Wissenschafter, Ärzte, Politiker auf diese absurde Situation hingewiesen. Reaktion: Null!
Deshalb obige Bitte.

Der ORF brachte auf seinem Klassiksender Ö1 die Serie ‚Wenn der Körper sich selbst bekämpft. Autoimmunerkrankungen und ihre Folgen‘.
In diesen teuren 75 Minuten schafften die nicht EINEN konstruktiven Lösungsvorschlag! Ließen aber jede Menge an Leuten zu Wort kommen die wussten, dass sie nichts wissen, wie auch dem Vorankündigungstext zu entnehmen ist:

Das Immunsystem übernimmt im menschlichen Körper die wichtige Aufgabe der Bekämpfung von Krankheiten: Sei es beim Eindringen von Keimen bereits vor deren Entstehung, oder in der aktiven Bekämpfung einer Erkrankung durch Sekretentwicklung, Schweiß und Fieber. Auch Entzündungen, die Fremdkörper, Bakterien und Viren umhüllen und dadurch unschädlich machen, gehören zum normalen Programm menschlicher Krankheitsbekämpfung.

In den letzten Jahrzehnten nehmen jedoch vor allem in den Industrienationen Krankheiten zu, deren Ursachen nicht von außen eindringende Keime sind, sondern ein fehlgeleitetes Immunsystem, das eigenes Körpergewebe angreift. Die bekanntesten und häufigsten Erkrankungen dieser Art sind Allergien, die sich durch gesteigerte Sekretentwicklung und Hautausschläge bemerkbar machen, doch auch das seit alters bekannte Rheuma, die Darmerkrankung Morbus Crohn und die Nervenerkrankung multiple Sklerose gehören dazu.

Viele Autoimmunerkrankungen treten in Form von Schüben auf, dazwischen kann es Monate und sogar Jahre der Beschwerdefreiheit geben. Dank moderner Medizin können Symptome gelindert werden, eine Heilung dieser Erkrankungen ist zurzeit jedoch noch nicht möglich. Die Langzeitperspektiven mancher Autoimmunerkrankungen sind fatal: So muss sich zum Beispiel die Mehrheit der Menschen mit der Diagnose Multiple Sklerose auf ein Leben im Rollstuhl einstellen, Morbus Crohn Patienten kommen häufig an einer Operation nicht vorbei, die die Symptome jedoch nur mindern kann.

In jüngster Zeit deuten Studien darauf hin, dass auch der als psychische Erkrankung klassifizierte Autismus Ursachen haben könnte, die mit dem Immunsystem zusammenhängen.

Es gibt ca. 50 Arten von Auto- Immunerkrankungen, darunter die vier oben angeführten. Wirkliche Hilfe gibt es nicht! Die Rate ist ist bei allen Autoimmunerkrankungen tendenziell steigend.
Das heißt im Klartext: Immer mehr Leute sitzen in Rollstühlen. Immer mehr Kinder erkranken schon teilweise sehr früh, an Rheuma. Immer mehr Menschen leiden an Morbus Crohn … und 47 anderen schlimmen Erkrankungen. Aber keiner weiß etwas. Alle stürzen sich auf Winzdetails, vertiefen sich in Genetik und Molekularzusammenhänge. Es wird von molekularen Botenstoffe, Aktivierung der T- Zellen, Immunsuppression, genetischen Dispositionen u.Ä. schwadroniert.

Da sagt z.B. der Neurologe Dr. Fritz Leutmezer zur Multiplen Sklerose: ‚Es gibt 3 Therapiestrategien. Das eine ist gegen die akute Entzündung, sozusagen wenn das Immunsystem überaktiv ist, vorzugehen. Das ist seit 50, 60 Jahren gleich. Das sind Cortison- Therapienen, die jede Art von Entzündungen stoppen. Die zweite Therapiestrategie ist, dass man das Immunsystem soweit verändert, dass es nicht mehr so aggressiv gegen den eigenen Körper vorgeht und die dritte Option sind Therapien die darauf abzielen, Beschwerden oder Behinderungen zu lindern‘.
Im Klartext: Hilflos und unverständig Entzündungen und Immunsystem unterdrücken und Patienten orthopädisch stützen und zudröhnen.

Und die Wahrheit!? Das Bild das sich der Klarsicht darbietet:
Mit naturrichtiger Lebensweise gäbe es weder Entzündungen, noch Morbus Crohn, MS, Rheuma, Allergien oder irgendeine andere Autoimmunerkrankung! Man bräuchte all diese sündteure und hoffnungslos erfolglose Forschung, diese Vielzahl an Ärzten, Krankenhäusern, dieses viele, viele Leid nicht!

Das absolut Ver-rückte: Niemand will/ kann das sehen, glauben, wahrhaben. Obwohl:

a) die ‚Medizin- Seite‘ nahezu unglaublich erfolglos ist. Aber das ist wie mit den Wahlen … Die Menschen haben ein ‚kurzes Gedächtnis‘. Sie freuen sich über vorübergehende Sysmptomunterdrückung und übersehen, dass ihr Problem nach Monaten oder Jahren, in neuem ‚Mäntelchen‘, aber IMMER eine Fortsetzung findet. Und

b) jedermensch jederzeit einfachst und absolut nebenwirkungsfrei ausprobieren könnte ob und wie so eine Umstellung der Lebensweise sich auswirkt. Man muss nicht warten bis der Krebs anklopft, der erste MS- Schub winkt oder Geleke schmerzen. Entzündungen z.B. die sicher jeder in Form von Pickeln, ‚Nagelwurzen‘, Fieber etc. kennt, verschwinden, einfachst beobachtbar, umgehend.

 

 

 


Unfassbare Abzocke

13. Februar 2012

Obwohl ich kaum finanzielle Reichtümer anstrebe und ja allein schon hier im blog Goldkörnchen verschenke, die sich jeder Arzt oder Autor vergolden lassen würde, bin ich oft fassungslos und – ich gestehe – auch verärgert über so manche Abzocke.
Klar kann man sagen, da gehören immer zwei dazu bzw. selber Schuld, wenn man sich so sehr über den Tisch ziehen lässt.
Alles einigermaßen richtig.
Doch die einfachen Leute können m.E. nichts für ihr So-Sein. Sie wurden – und werden noch immer – dumm gehalten. Also vom Staat und mit Steruergeldern in den Schulen ‚ruiniert‘ und müssen die spätere Zeche aber selber zahlen …

Besonders schmerzt mich immer, wenn ich soetaws im Gesundheitsbereich erleben oder beobachten muss. Nicht nur, dass dieser LEBENswichtig ist, werden hier die Menschen praktisch Null aufgeklärt und in der Folge von Ärzten, Pharmas und anderen Profiteuren um so unverschämter ausgesackt.

Nur EIN Beispiel, dessen natürliche Version im payoli- blog – ich glaube, mal mit einem – (natürlich Gratis-)Satz erwähnt wurde, wird derzeit in einigen Medien Hilfesuchenden um Sage und Schreibe 149 € angeboten:
Eine 50 x 50 cm große Plastikmatte, die ‚einen echten Kiesstrand‘ nachbildet um die Fußreflexzonen zu massieren!
Es wird auf der entsprechenden website und in den Anzeigen mit Wissenschaftlichen Studien herumgeprotzt, dass man meinen könnte, dieser simpel billige Fußabstreifer wäre ein Wunderding und high tech- Produkt. So ziemlich allen Erkrankten von Diabetikern bis Ostheoporotikern, von Rheumatikern bis Herzkranken, von Allergikern bis Magenkranken, von Hochdruckpatienten bis Adipösen wird Linderung bis Heilung durch dieses läppische Noppenbrett versprochen …

Das ist aber nur EIN Unverschämt- Produkt unter tausenden, dass mit der Hoffnung Verzweifelter spielt, allein zu dem Zweck, die Mega- Kohle damit zu machen ….

 


Leben ohne Brot …

19. April 2010

… so hieß ein im Jahre 1967 von Wolfgang Lutz veröffentlichtes Buch, das inzwischen in 14. Auflage erschienen ist (Wolfgang Lutz: Leben ohne Brot. Die wissenschaftlichen Grundlagen der kohlenhydratarmen Ernährung. Informed GmbH,2004).
In diesem Buch wurde seinerzeit erstmals auf die Schädlichkeit der Weizenkeim-Agglutinine (WGA = wheatgerm agglutinin) hingewiesen, das sind kleinmolekulare Substanzen, welche chronische Entzündungen im gesamten Körper auslösen können.
Die akademische Medizin lehnt dieses Buch auch heute noch weitgehend ab und hat sich statt dessen ganz auf eine kleine Untergruppe der WGA konzentriert, die ebenfalls sehr schädlich ist, nämlich das Gluten, das als Hauptverursacher der genetischen Getreide- Unverträglichkeit angesehen wird.
Allerdings haben nur relativ wenige Menschen eine Unverträglichkeit auf das Klebereiweiß und entwickeln das bekannte Krankheitsbild der Zöliakie. Im Durchschnitt ist in Deutschland nur 1 von 1000 Menschen betroffen.
Die im nachfolgenden dargestellten schädlichen Auswirkungen durch WGA hingegen betreffen alle Menschen gleichermaßen. Daher ist es für die Gesundheit von Jedermann von allergrößter Dringlichkeit, den Stand der wissenschaftlichen Forschungen zum Thema der WGA zur Kenntnis zu nehmen. Denn durch den Trick mit der Einengung der Problematik auf die Zöliakie kann man bisher den 99,9 % anderen Menschen Getreide weiterhin als gesundes Grundnahrungsmittel anpreisen. Das heißt, dass die meisten Menschen in Unkenntnis der tatsächlichen Schädlichkeit der Getreideprodukte sich fortlaufend schleichend schädigen und schließlich umbringen, wie in der nachstehenden Zusammenfassung belegt wird.
(Dr.med.Dr.Dr.Karl Probst)

Obwohl das Getreide- Thema für mich als Rohköstler keines mehr ist, haben mich dennoch die folgenden 5 Seiten dieses, wieder einmal einmaligen Probst- Artikels schlichtweg erschüttert.
Da stehen so Sätze wie ‚Es kann nicht genug betont werden, dass jegliches Getreide, vor allem Vollkornmüsli und auch gekeimtes Getreide, aufgrund der hohen WGA-Konzentration gesundheitsschädlich ist.‘ Alles natürlich mit öffentlich zugänglichen wissenschaftlichen medline- Quellen belegt.
Hier wird auch angesprochen, was mir das Leben als Gesundheitstrainer so schwer macht. Es werden die Leute zu angeblich Gesundem, wie Vollkorn z.B., gedrängt, das sie dennoch krank macht. Die resignative Abgestumpftheit a la ‚Der xy hat soooo gesund gelebt und es hat ihm dennoch nichts genützt’ ist dann kaum mehr überwindbar …

Einigermaßen crazy auch dieser Absatz:
‚Die WGA-Lektine sind … deshalb unverdaulich und stellen für die Pflanzen einen wirksamen Fraßschutz dar. Wegen ihrer Unverdaulichkeit akkumulieren sie im Laufe der Zeit in den Geweben, zunächst im Darm und anschließend im gesamten Körper und lösen in allen Organsystemen schmerzhafte Entzündungen und schließlich Versteifungen und ganz allgemein vorzeitiges Altern aus.
Die WGA-Lektine sind als Insektenschutz so wirksam, dass inzwischen Biotechnologie-Firmen DNA- rekombinante Pflanzen züchten, die erhöhte WGA-Spiegel als Fraßschutz aufweisen. … Die Insekten verschmähen die gefährliche Kost, der Mensch jedoch vergiftet sich langsam aber sicher mit diesen Proteoglykanen und bezahlt für seine Gaumengelüste mit vorzeitigem Verlust seiner Gesundheit.‘

Auch was ich hier schon mehrfach geschrieben habe, bestätigt Dr. Probst:
‚Diese Befunde liefern die wissenschaftliche Erklärung für die Beobachtung, die wohl jeder Rohköstler schon an sich selber machen konnte, dass nach Weglassen der Getreideprodukte alle Autoimmunerkrankungen, wie Asthma, Neurodermitis, Lupus, Rheuma usw., ebenso wie auch alle degenerativen Erkrankungen, wie koronare Herzkrankheit, Arthrosen und Schmerzzustände aller Art usw., sich schlagartig bessern und innerhalb kürzester Zeit endgültig ausheilen.‘

Und der Gipfel des Wahnsinns: Euer Arzt weiß das alles. Hier wird ausschließlich aus veröffentlichten Arbeiten zitiert! Und auch das eingangs angeführte Buch ist bereits vor mehr als 40 Jahren erschienen!
Doch allein schon das Verschweigen folgender zwei Sätze lässt die Kasse klingeln: ‚… Getreideprodukte als eine der Hauptursachen aller chronischen Erkrankungen … Solange die Menschen Getreideprodukte zu sich nehmen, werden sie gesetzmäßig an Entzündungen aller Art leiden.‘
Denn chronische und entzündliche Erkrankungen machen einen erklecklichen Teil all unserer Erkrankungen aus.
Auch die Pharma- Industrie weiß bestens Bescheid über den Cerealien- Wahnsinn, sind doch die häufigst verschriebenen Präparate gegen Entzündungen so designt, dass sie mit den WGAs reagieren bzw. diese neutralisieren.
Da kann man doch nicht sagen wie man diese Entzündungen ganz einfach vermeiden könnte … 😉

Primaten, intuitive Menschen und Payoli’s brauchen das nicht. Sie wissen intuitiv und schmecken, dass auf Größe gezüchtete, unattraktive Grassamen noch nie unsere naturrichtigen Nahrungsmittel waren. Nach unserer Verarbeitung und Erhitzung schon gar nicht!
Eine Alternative zu gebackenem Getreide- Brot findest Du hier !