Wie kann es sein …

17. August 2020

… dass sich in alten Medizinbüchern soviel Unsinn findet. Selbst die heutigen Hildegard von Bingen- und andere ‚Reanimierer‘ nehmen sich davor nicht aus!
Wenn zum Beispiel ein Hippokrates die Mistel gegen Fallsucht, eine Hildegard von Bingen dieselbe Mistel gegen Leberleiden und ein Pfarrer Kneipp nocheinmal dieselbe als Kreislaufmittel empfiehlt und verwendet, so biegen sich doch die evidenzbasierten, wie Hausverstands- Balken!
Erst gar nicht zu reden von noch weiteren Quellen, wie dem ‚Kreütterbuch‘ des hochverehrten Doktor Hieronymus Bock, in denen die Mistel hochgelobt wird gegen Zauberei und Gespenster, wenn man sie nur ja den Kindern um den Hals hänge!
‚Naja, das war früher. Die Medizin machte doch Fortschritte!‘, könntest Du zu bedenken geben.
Doch

Die damalige Medizin und Wissenschaft war damals genauso angesehen, vorgeblich ‚richtig‘ und schlüssig und auf ‚Stand des Wissens‘ wie die heutige heute.
Daran erkennt man, wie unsinnig jedes Diagnostizieren, damals wie heute, ist. Der Mensch als Ganzes ist gesund oder krank …
Die Menschen ernähren sich so mangelhaft, dass praktisch jeder Schritt in Richtung Natur hilfreich ist!
Warum gräbt dann ausgerechnet ein ‚Schulmediziner‘ den alten Hildegard- Schmonzes wieder aus, lässt sich als Wiederentdecker feiern und casht damit als Autor ordentlich ab?
Warum verdienen sich dann heutige Ärzte mit Schröpfungen, Aderlässen und anderem Uralt- Unsinn ein stattliches ‚Körberlgeld‘ dazu?
Und wie konnte der wunderbare Franz Konz nachweisen, dass ‚erst‘ 100 Jahre alte Medizinversprechens- Schlagzeilen bis heute nicht umgesetzt wurden, wenn nicht auch aktuelle Medizin, Scharlatanerie wäre?
Praktisch jede profitable Intervention/ Empfehlung ist Unsinn, wie das Beispiel eines Medizinbuches aus 1573 mehr als augenfällig macht, das bei Depressionen empfiehlt, sich ein aufgeschlitztes Huhn auf den Kopf zu setzen.
Und nicht zu vergessen und unzählige Male persönlich erlebt: Die auf Faulheit gründende Leicht- bis Gerngläubigkeit der Menschen! Sie wollen einfach nicht selber denken und nichts selber tun. Das macht natürlich anfällig für all diese Profiteure die alles anpreisen und versprechen wenn es nur einträglich ist.
Das war zu allen Zeiten so und daran wird sich auch nicht so bald etwas ändern.

Da bleibt bloß der Rat an die paar eigenverantwortlich Selbstbewussten: