Schuld und Scham

31. Juli 2019

Es ist unglaublich, wie sehr wir alle von völlig kranken Vorgaben, Gesetzen, Geboten indoktriniert wurden und werden.

Jahrmillionen gab es in der ganzen Schöpfung/ Natur weder Schuld noch Scham.

Dennoch machen uns diese beiden Begriffe heute klein, wie nie zuvor ein Wesen!

Als Beispiel: Sieh Dir einen Hund, eine Katze an, die sich putzen!
Sie lecken sich über ihre A… löcher ohne mit der Wimper zu zucken
Und?
Haben sie Nachteile dadurch?
Nein! Absolut keine!
Und wir?
Jaja, ich weiß, es geht anatomisch gar nicht …
Doch das nur als, einmal etwas schräges, Beispiel für unseren Riesenhaufen an unzähligen, absolut sinnlosen Zwängen und Ängsten.
Versuch nur einmal zwei verschiedenfarbige Socken anzuziehen, den Lippenstift bis zum Auge zu ziehen oder stolz diverse Saucen- Flecken am Hemd zu tragen oder gar, jemandem auch noch schwärmerisch deren Herkunft zu erklären …

Auch die Schuld …
Niemand, kein Menschen, kein Wesen, keine Pflanze, kein Tier war jemals an auch nur irgendetwas ’schuld‘!
Das wurde in historischen Zeiten erfunden, um uns klein zu machen, klein zu halten!
Nicht nur, dass solche ‚alten Sünden‘ sogar heute noch, mehr als fatale Folgen zeitigen …
Sie werden auch immer noch und immer wieder ‚aufgefrischt‘!
Das beginnt schon in der frühesten Kindheit!
Ja! Sieh Dich um! Sieh Dich kritisch um, was alles nicht erlaubt ist, was alles Du Dir nicht traust, obwohl es Dein Naturrecht wäre, obwohl jedes freilebende Tier es völlig selbstverständlich tun würde, – ohne jemandem zu schaden!
Und all diese ständigen, blitzschnellen Urimpuls- Unterdrückungen, die uns meist nichtmal mehr bewusst sind!
Was die uns an Energie kosten! …

Vergiss nie:
Du bist ein Kind Gottes, ein Kind der Evolution!
Du kannst nie etwas falsch machen.
Du bist Teil dieses Lebens, dieser Schöpfung. Du bist ein perfekter Teil eines Jahrmillionen- langen Anpassungsprozesses.
Solange Du diese alten Gesetze lebst, wirst Du dafür beschenkt werden.
Solange Du glaubst Dich, aufgrund gesellschaftlicher Konventionen, den Naturgesetzen widersetzen zu können, wirst Du dafür mit Leib und Leben zu bezahlen haben.

ALLE unsere Probleme, egal ob physisch oder psychisch, entspringen unserer Naturgesetzes- Missachtung!

So einfach ist Leben

 

 

 


Die Auflösung

22. Mai 2019

Und? Bist Du dahintergekommen?
War’s schwierig oder sonnenklar, die gestrige Aufgabe zu lösen?

Alles war höchst wichtig für ein paradiesisches Leben!
– Bis auf ….! Bis auf das hier:

‚Schuld‘ gibt’s gar nicht!
‚Schuld‘ geht gar nicht!
‚Schuld‘ ist, genauso wie Sünde, eine menschenunterdrückende Erfindung der ‚Oberen‘.

Wisse! Du bist an gar nichts ‚Schuld‘!
Das präg Dir ein!
Das sei Dir immer bewusst!

Was ich im gestrigen Beitrag meinte, was ich immer meine, sind die
U r s a c h e n !

Jedermensch, der meint, ein Glas würde zufällig zu Boden fallen, jemand hätte zufällig einen Unfall, hätte zufällig eine Erkrankung … versteht die Naturgesetze nicht.
Alles, alles hat eine U r s a c h e!

Verstehst Du!?
Nicht Schicksal, sondern Eigenverantwortung!
Nicht Schuld, sondern (Mit-)Verursachung!
Nicht Zufall, sondern ‚Hausgemacht‘!

Alles klar!?

 

 

 


Nur mal so gefragt …

23. August 2012

Bist Du verantwortlich für das, was Deine Äußerungen oder Taten bei anderen auslösen oder nicht?

Oder genauer gesagt:
Jeder ist mal besser oder schlechter drauf. Wenn nun Dein Reden, Dein Tun bei jemand anderem der Tropfen ist, der sein Fass zum Überlaufen bringt, der ihn in Depressionen stürzt, der ihn andere anschreien, tätlich angreifen lässt. Oder gar noch Schlimmeres …
Bis Du dann Mitverursacher oder nicht?


Häufig gestellte Fragen (6)

20. Februar 2012

Du machst doch nur schlechtes Gewissen! Warum soll ich mich für ein Virus, das ich vielleicht in jedem Fall abkriege, schuldig fühlen?

a) Da ist erstmal der Unterschied zwischen Schuld und Ursache!

Niemand ist schuldig!
Aber alles hat eine Ursache, ob Du das akzeptierst oder nicht.

b) Ich halte es für eine weitaus größere Chance und Gerechtigkeit als für einen Nachteil, dass WIR über unser Leben entscheiden können und nicht der Spielball von diversen Viren sind.

c) Das Virus kriegst Du tatsächlich ab. Es ist aber von DEINEM Immunsystem abhängig ob es Dich umwirft oder ob Du gar nichts merkst davon …

 


JEDER!

16. August 2011

Absolut jeder!

Ohne Ausnahme!
Auch Du!
Jeder, in diese Gesellschaft, ist Mitverursacher von Leid, Kriegen, Morden, Diebstahl, etc.
Nicht mit- SCHULD!
Aber Mit- VERURSACHER!
Ja! Lass Dir das ‚auf der Zunge zergehen‘!
Ich muss das leider aus gegebenem Anlass schreiben!
All unser Gerechtigkeitsdenken ist längst überholt, beruht auf dem grausamen, alttestamentarischen ‚Aug-um-Aug‘, schafft nur noch mehr Leid, und – wie man sieht – löst das Gewaltproblem ja doch nicht.

Ich sag es nochmal:
Unsere Gesellschaft ist so weit weg, von einer naturrichtigen, harmonischen Lebensweise, dass JEDERMENSCH mitverantwortlich ist für Kriege, Morde, Überfälle, Quälereien, Streit, Hungerkatastrophen, Diebstähle, Raube, Lügen, Betrügereien, Grauasamkeiten, ‚Perversionen‘, Schändungen, Vergewaltigungen, Lieblosigkeiten, Tierquälereien, ‚Ungerechtigkeiten‘, Umweltzerstörungen, Müllbergen, Luftvergiftung, und, und, und.
Das glaubst Du nicht!?
Dann stell Dir mal vor wie ein Mensch, der in absoluter Harmonie aufgewachsen ist, dem es nie an etwas fehlte, der sich immer geliebt, angenommen und wertvoll fühlte auch nur auf die Idee kommen könnte jemandem, der genauso wunderbar ist wie er selber eine Ohrfeige geben könnte, oder ihm auch nur ein böses Wort entgegenschleudern könnte. Oder gar einen General bei der Armee, der auf Seinesgleichen schießen lässt!
Das wäre doch absolut undenkbar!
Und tatsächlich gibt es all das bei ‚wild’lebenden, von uns für ‚dumm‘ gehaltenen Tieren nicht.
Was läuft dann mit uns schief?
Niemand ist willentlich böse!
Wir alle wurden bloß in ein Denksystem hinein- geboren und sozialisiert, dass auf VÖLLIG FALSCHEN Prinzipien beruht, die nur weiteres Leid verursachen.
UND einen guten Trick draufhaben!
Sie sprechen uns und alle Mitverursacher frei!
Sobald ein Täter verurteilt wurde, haben alle ein gutes Gefühl, sind entschuldet und können weitermachen wie bisher!
Doch wieso wurde dieser Täter zum Täter?
Hatte er nicht vielleicht Eltern die ihm zuwenig Liebe gaben? Hatte er nicht Verwandte, Schulkollegen, Freunde, Nachbarn, die ihn zuwenig liebten, die ihn nicht wertschätzten, ihn ‚im Spass‘ ärgerten, ihn vielleicht ungerechtfertigt beschuldigten?
Wer von uns hat noch nie Leid, Lieblosigkeit, Ungerechtigkeiten erlebt?
War das sooo schön?! – Dass wir das auch anderen zumuten ‚müssen‘?
Glücklicherweise wurden wir dadurch nicht zu Verhassten, zu Mördern, zu Tätern!
Wieviel hätte gefehlt, um auch ‚abrechnen‘ zu wollen mit der Welt oder zerbrochen zurückzubleiben?
Ist es UNSER Verdienst, Empathie/ Nachsicht gesehen, erlebt, gelernt zu haben?
Ist es UNSER Verdienst ‚zuwenig‘ Grausamkeiten erlebt zu haben, um nicht selber zum Täter zu werden?
Ich will nicht schreckliche Taten entschuldigen!
Aber ich will Verständnis für die Ursachen erreichen!
Ich will, dass die Menschen aus Schrecklichem lernen.
Ich will, dass Menschen einsehen, dass nichts, absolut nichts, OHNE URSACHE geschieht!
Alles hat einen Grund!
Auch wenn wir ihn nicht verstehen oder gutheißen.

Ich sehe eine Welt, in der niemand auf etwas verzichten muss, eine Welt, in der alle zufrieden und glücklich leben können.
Dafür bedarf es nicht viel!
Denn unsere Schuldzuweisungen, unsere Be- und Verurteilungen machen uns nicht wirklich glücklich, zerstören aber anderer Leben.
Unsere Defizite werden nicht aufgefüllt indem wir andere in Abgründe stoßen.
Unsere Leben werden nicht besser, wenn wir NICHT lieben, andere NICHT wertschätzen, NICHT versuchen andere zu verstehen!
Im Gegenteil, unsere Leben werden ÄRMER, wenn wir uns NICHT für andere interessieren!
Eine paradiesische Welt kostet nichts!
– Außer etwas Empathie, Verständnis, Interesse und Liebe!
Und all das wünsche ich Euch, mir und der Welt!
Ich liebe Euch!
Und in diesem Sinne:
paradise your life ! 😉

 


Liebe (Nachtrag 1)

19. Oktober 2010

Treffen sich 3 Menschen auf einem Aussichtsturm. Der Erste sagt: ‚Toll, dieser Dom dort hinten!’.
‚Besonders sein imposantes Portal’ meint der Zweite.
‚Was, wo?‘ fragt der Dritte verwirrt. ‚Ich seh dort, wo ihr hinseht, nichtmal einen Dom’.
In dieser Situation ist es völlig klar, dass der der am wenigsten sieht

    a) die stärkste Brille, die massivste ‚optische Zuwendung’ bräuchte und

    b) natürlich völlig schuldlos daran ist, dass er gewisse bzw. weit entfernte Dinge einfach nicht sieht.

Unser Gerechtigkeitsdenken dagegen funktioniert umgegehrt und ist noch sehr an das alttestamentarische ‚Aug-um-Aug, Zahn-um-Zahn’- Rachedenken angelehnt.
Wer Böses tut/ getan hat muss büßen! Da wird nicht daran gedacht, dass gerade dieser am meisten Zuwendung bräuchte, da er den schlimmsten (Liebes-, Bewusstheits-, Wissens-, etc.)Mangel hat. Da wird nicht bedacht, dass er gewisse Dinge einfach (noch) nicht sehen kann, die für andere deutlich sichtbar sind.
Jedermensch kann solch einen Mangel, sei es ein Liebes-, Geld-, Herzensbildungs-, Gefühls- oder Wissens- Mangel, haben.

Niemand der einen dicken Mercedes in der Garage und vergoldete Hähne im Bad hat wird auf Diebstour gehen oder alten Frauen die Geldbörse aus der Tasche ziehen.
Niemand, der ein gesundes Selbstbewusstsein und eine nächstenliebe Einstellung hat, wird jemandem Gewalt antun.
Wer sich des Diebstahls, Raubes oder Gewalt oder gar Tötung schuldig macht hat eindeutig ein massives Defizit, das aufgefüllt gehörte, anstatt ihm noch einmal in diese Wunde zu hacken bzw. ihn zu bestrafen.
Oder würdest Du den Aussichtsturm- Besucher der den Dom nicht sieht verurteilen?