Mama

8. Mai 2022

Mama, warum bin ich da?
Also, Papa und ich haben uns lieb und wenn man sich liebt, möchte man auch Kinder. Und Du bist unser Kind.
Und Du liebst mich?
Ja, natürlich, meine Süße!
Warum bist Du dann nie da?
Ach, Schätzchen! Ich muss doch arbeiten!
Arbeiten? Was machst Du beim Arbeiten?
Ich lerne Kindern etwas, das sie noch nicht wissen.
Und warum lernst Du das nicht mir?
Ach, Kleines, ich muss doch Geld verdienen und das bekomm ich nur für den Schulunterricht.
Geld? Was ist Geld?
Mit Geld kann man sich alles kaufen, was man braucht.
Kann ich mir um Geld auch kaufen, dass Du mit mir spielst?
[betretene Stille]
Mögen die Kinder in Deiner Schule Dein Unterichten so sehr, dass sie Dir Geld dafür geben?
Nein, nein, das Geld bekomme ich vom Staat.
Staat? Was ist ein Staat?
Der Staat, das sind wir alle. Alle Menschen in diesem Land.
Alle Menschen bezahlen Dich, damit Du Kinder unterrichtest, die nicht die Deinen sind?
Naja, das ist etwas komplizierter. Alle zahlen für den Unterricht aller Kinder. Schließlich haben wir eine Schulpflicht.
Schulpflicht? – Schule versteh ich …
Weißt Du, Pflicht ist etwas, das man tun muss.
Weil’s Spaß macht?
[lacht] Nein, leider nicht. Pflichten hat man zu erfüllen. Auch wenn sie keinen Spaß machen.
Ja, aber warum macht man sie dann?
Sag ich doch! Weil mann muss!

Mama, veralberst Du mich? Warum sollte jemand tun, was nicht lustig ist?
Na, weil man eben muss! Hör jetzt auf mit dieser blöden Fragerei!
[verschrecktes Schweigen] – Wann kommt Papa heim?
Ich fürchte, das wird spät heute.
Immer, immer kommt er so spät, wenn ich schon schlafe. Nie spielt er mit mir!
Ach Schätzchen. Papa muss doch arbeiten.
Jaja, arbeiten, so wie Du! Wofür arbeitet Ihr denn?
Kindchen, wir müssen doch etwas anziehen und essen! Das kostet alles Geld!
Essen die Fliegen nichts?
Wie kommst Du auf Fliegen? Natürlich müssen die auch essen.
Ja aber haben die auch Geld?
Nein, natürlich nicht. Die essen, was sie so finden.
Und wir? Könnten wir nicht auch essen, was wir finden?
Du warst doch schon mit mir einkaufen. Da hast Du doch gesehen, dass und wo wir einkaufen und dass wir dafür bezahlen müssen.
Und woher haben diese Shops das, was sie uns verkaufen?
Ooooch, von Gärtnern, Bauern, Fleischern …
Und woher haben die das alles?
Naja, das wächst eben!
Ja aber dann könnten wir das Gewachsene doch auch finden. Dann bräuchten wir es nicht zu bezahlen, oder?
Nein, nein, nein! Ganz so einfach ist es nicht, meine Süße!
Wieso? Was braucht man damit etwas wächst?
Na Futter zum Beispiel!
Meinst Du Tiere? Die fressen doch Pflanzen oder?
Ja, richtig!
Und was brauchen Pflanzen, um zu wachsen?
Viel Sonne, Erde und Wasser!
Aber Mama! Das alles kostet doch kein Geld, oder?
Nein, natürlich nicht! Aber der Gärtner, der aussät und erntet will doch auch Geld.
Damit er den Hort und die Schulpflicht seiner Kinder bezahlen kann?
Ja, zum Beispiel.
[denkt nach] Mama, das dreht sich doch alles nur im Kreis!
Wie meinst Du das?
Alle habt Ihr keine Zeit, weil Ihr verdienen müsst, um andere zu bezahlen, die verdienen müssen. Da könnte doch jeder das Verdienen bleiben lassen und einfach seine Sachen machen. Du, zum Beispiel mit mir spielen, oder mich unterrichten, anstatt die Kinder in der Schule …
[denkt nach, umarmt ihre Tochter] Ach, mein Liebes! Du bist soooo klug!
– Und wir Erwachsene sooo blöd!
Verzeih mir!
Ich versprech Dir, ab jetzt machen wir alles anders!
Wir machen es im Sinne von Dir, der Liebe und


 
 
 


Es ist Krieg!

3. Mai 2022

Ja, ich weiß, es ist immer irgendwo ein Krieg …
Dennoch hast Du vermutlich bei obiger Überschrift an die Ukraine gedacht, zumindest aber an einen ‚alten‘ Krieg, oder?
Mit ‚altem Krieg‘ meine ich einen konventionellen Krieg mit Schuss- und Sprengwaffen, Soldaten und so.
Diese Kriege sind natürlich schrecklich, aber eben alt. Heute wird anders gekämpft, weitaus raffinierter und subtiler.

Jemand der seinen Partner tötet ist ein Mörder und hat alle gegen sich. Ist er aber raffinierter, reißt sich noch ein paar Monate zusammen, ist freundlich zu seinem Partner, spricht überall nur in höchsten Tönen von ihm, vergiftet ihn aber langsam und unauffällig könnte er durchkommen damit.

Diese zweitere Methode wird im Moment als ‚3. Weltkrieg‘ gegen uns alle angewandt! Das sind moderne Kriege.

Ja, wir befinden uns im Krieg!
Das Hauptproblem dieses Kampfes ist, dass der weit überwiegende Teil der Bekämpften noch gar nichts davon bemerkt hat, ähnlich dem oben beschriebenen langsam vergifteten Partner.
Dennoch sind wir praktisch bereits mehr oder weniger in Kriegsgefangenschaft.


Wir arbeiten in Lagern, die wir ‚Länder‘ oder ‚Firmen‘ nennen,
tun unwidersprochen was uns die Lagerbosse abverlangen, auch wenn sie wie Polizisten oder Nadelstreif- Manager aussehen und
fühlen uns in Rechtstaaten geborgen die nichts anderes sind als beinharte Lagerregeln.
Wir essen Essen, das uns nur gerade noch am Leben erhält, langfristig aber vorzeitig umbringt.
Wir werden allerorts lebensverkürzend und krankmachend bestrahlt und vergiftet
Vor unserem Ende lassen wir uns noch mit dem Behandlungstrick das letzte Geld aus der Tasche ziehen, im irrigen Glauben, es ginge um unsere Gesundheit und im Nichtwissen, dass all unsere Probleme durch
Produkte geschaffen wurden, die wir angehalten wurden zu konsumieren.
Medien und Schulen sind die perfekten Weichensteller in diese Lager. Ähnlich wie die Juden, die sich als Lager- Kapos missbrauchen ließen,
treiben heutige Journlisten die Menschen in all die lebens- und gemeinschaftszerstörenden Modeerscheinungen wie Singledasein, Feminismus, Homonormalität, fulltime- Jobs, Frauenberufstätigkeit, Globalisierung, Massenmobilität usw.
Davor stehen jedoch noch die (Lager-)Schulen zu deren Besuch alle verpflichtet sind. Diese arbeiten nicht mit einem, sondern mit 3 Lehrplänen gegen uns:
—– dem offiziellen
—– dem verdeckten. der in der Gehorsam- und Gefügigmachung der Kinder besteht. Es ist sozusagen völlig egal, was im Vordergrund gelehrt wird. Wichtig ist, dass leicht lenkbares, williges Wirtschafts- ‚Futter‘ dabei herauskommt.
—– dem satanischen, der in der völligen Umkehr aller Werte und Wahrheiten besteht. Es wird dabei völlig sinn- und nutzloses Wissen vermittelt, dem jedoch durch den Unterricht und die Benotung ungerechtfertigter Wert gegeben wird (den man maximal beim Millionenquiz brauchen kann). Umgekehrt sind die ganze Schulzeit hindurch wirklich lebenswichtige Themen (wie man glücklich ist, lebenslang gesund bleibt, Kinder ‚artgerecht‘ heranwachsen lässt, liebevoll mit anderen umgeht, gewaltfrei kommuniziert …) überhaupt nie ein Thema.
Über diesen ganzen ‚leckeren‘ Giftkuchen, der uns da freundlich angedient wird, braucht bloß noch eine Prise ’nichts bewirkender Wahlen‘ gestreut zu werden und dieser moderne Krieg ist gewonnen!     


 
 

PS: Träumer, die selbst die Corona-Impfagenda – nur eine dieser ‚Kriegswaffen‘ – noch nützlich bzw. gefahrlos sehen, möchte ich auf den Lancet verweisen. Sogar dieses angesehene Medizin- Journal wies kürzlich in einer Studie die Korrelation zwischen Übersterblichkeit und Impfrate nach. Also, je mehr Impfungen, umso höher ist die Übersterblichkeit.


 
 
 


99%

31. März 2022

Bitte, träum ich oder wach ich?
Wir sind 99%!
– Und lassen uns von diesem einen Prozent herumdirigieren wie eine Schafherde vom Hüter mit seinen wenigen Hunden?

Das glaubst Du nicht, dass es so ist?
Sieh Dir bitte die Verhältnisse an!


Jedem Multi- Konzern steht nur ein Boss vor!
Jedes Land hat nur einen Kanzler, Präsidenten oder überhaupt Diktator!
Jedes Medium hat nur einen Chefredakteur, alle (westlichen) Medien geben die Meinung von nur 5 (seeehr eng verflochtenen) Agenturen wieder.
In jeder Schule gibt nur eine Direktion die Richtung an und sie alle haben nur einen Unterrichtsminister!

Leute, oder sollte ich besser ‚Schafe‘ sagen? DAS soll in Ordnung sein!?
DAS wollt Ihr wirklich!?

Bitte wacht auf, steht auf! Nehmt Eure Leben selber in die Hand!
Lasst Euch nicht länger am Nasenring vorführen!


WIR sind die Mehrheit, die absolute Mehrheit!
WIR, die Menschen die bloß glücklich, gut und gesund leben wollen!
– Was mit heutigem Wissen völlig problemlos möglich ist.
Bzw. war das immer schon möglich; es wird bloß heute selbst von der Wissenschaft bestätigt.
Man braucht sich bloß die Natur anzusehen, die Pflanzen und Tiere die offensichtlich mehr wissen als wir. Denn sie alle leben in der Fülle und brauchen weder Pharmas, noch Konzerne oder Sonderangebote, Stechuhren, Work-Life-Balance oder Renditen- Maximierungen.

WIR haben ein Geburtsrecht auf die bunte Vielfalt uns vieler!
WIR wollen keine pyramidenförmigen Vereinheitlichungs- und Befehls- Strukturen! Wir wollen Buntheit und bereichernden Abwechslungsreichtum!

Ganz in diesem Sinne, hab ich für Dich nur die eine Empfehlung:


 
 
 


Ein weiteres Beispiel

2. Februar 2022

Ja, Du kannst gerne auch wegklicken

Denn ich werde nicht müde, zu betonen, was unser aller ureigenste Aufgabe und Bestimmung ist:

Schöpfer(isch) zu sein!

Bloß sind wir davon bereits so weit weg, haben uns so weit weg-locken lassen, dass das Selbstverständlichste den allermeisten mittlerweile nicht nur unmöglich, sondern sogar unglaubwürdig erscheint.

Deswegen heute ein paar Beispiele, die zwar ebenfalls wieder unglaubwürdig erscheinen, doch mit ihnen hast Du zumindest ‚handfestere‘ Beispiele, die jedermensch selber durchdenken kann.

Mainstream- Medien haben erst wir zu dem gemacht, was sie sind.

Geld haben erst wir zu dem gemacht, was es ist.

Schulen haben erst wir zu dem gemacht, was sie sind.

Die Wirtschaft haben erst wir zu dem gemacht was sie ist.

Fußball haben erst wir zu dem gemacht, was er ist.

Ja! So unglaublich es klingt, aber stell Dir bloß einmal vor, ab morgen liest niemand mehr eine Zeitung und lässt Radio, TV und Smartphone ausgeschalten …

[denk] ——-

[denk] ——-

[denk] ———–

[denk] —–

Nun? Kannst Du Dir vorstellen um WIEVIEL anders Dein Leben dann aussähe!?

Du würdest plötzlich in Putin keinen Bösen, keinen Feind, mehr sehen, hättest keine Angst vorm Virus, würdest schallend lachen, wenn Dir jemand zu einem Stich in den Oberarm raten würde, Du hättest Zeit ‚ohne Ende‘ für Deine Lieben, Du würdest abends ins Kopfkissen weinen, weil Du nicht weißt, welches Land Annalena Baerbock eben besucht … Nein, Scherzchen!
Alles klar?

Detto Geld, Schulen und der Rest! Wenn jemand sagen würde: ‚Spinnst Du? Ich geb Dir doch nicht diesen schönen Tisch, an dem ich Stunden gearbeitet hab, für diese wertlosen Papierstücke‘, könntest Du Dir Dein Geld wohin stecken! Wir sind es also tatsächlich, die dem Geld erst den Wert geben, den es hat.

Oder stell Dir vor, die Ersten, die aufgefordert wurden ihre Kinder in die Schule zu schicken hätten einen Lachanfall gekriegt a la: ‚Zu diesen verkopften Studierten, die nichteinmal Holz hacken können, sollen wir unsere Kinder schicken, die bei uns doch ganz nebenher alles lernen, was sie für’s praktische Leben brauchen?!‘. – Wir hätten heute keine Schulen, über deren sinnlose Inhalte jetzt ohnehin niemand mehr nachdenkt.

usw.

Soviel zu unserem Schöpfertum. Wir erschaffen und schöpfen also sehr wohl. Allein schon, indem wir akzeptieren/ mitmachen. Leider aber schöpfen wir haupsächlich Unsinniges bzw. schöpfen es nur nach!

Ja, denn die ‚besseren‘ Schöpfer, unsere ‚Vorschöpfer‘, das waren die, die erstmals auf die Idee des Geldes, der Fabriken, der Schulen, der Medien … kamen, waren ebenfalls Schöpfer!

Warum diese aber fast ausschließlich so erschufen, wie sie erschaffen haben, warum sie damit immer nur andere unterdrückten, ausbeuteten, sich selber emporstrampeln, wichtigmachen, abheben wollten, hat auch einen Grund, den ich hier schon oftmals angesprochen habe: Liebes- und Zuwendungsmangel!

Geliebte und wertgeschätzte, in sich ruhende Menschen
würden sich keine ‚Finanzprodukte‘ ausdenken, mit denen sie andere über den Tisch ziehen,
würden sich vor Kindern nicht als Obergescheite aufspielen,
würden nicht als Ärzte Leidende im Geschäftsinteresse an der Nase rumführen,
würden nicht in Werbung, Politik und Propaganda derartig unverschämt lügen,
würden als Virologen nicht aus Profitgier an seit Jahrzehnten widerlegten Theorienen festhalten,
würden nicht so sehr hinter Erfolg und Karriere her sein
würden nicht mittels geplanter Obsoleszenz Geschäfte machen
würden nicht ständig neue Geräte- Generationen und Moden herausbringen, sondern nach einem wunderbaren Dienst am Menschen zufrieden in der Hängematte liegen

DAS wäre einmal schönes Schöpfertum! Den Bienen, Wolken und Kindern zusehen, zu lieben, zu wandern, zu sein …

Sozusagen Götter in ihrem Paradies!


 
 
 


Was hat die Mutter damit zu tun!?

15. November 2021

Meine geneigte Leserschaft kennt bereits meinen ‚Fimmel‘, die Ursache hinter der Ursache, hinter der Ursache, hinter der Ursache … zu suchen.

Was also hat die derzeitige Welt und Gesellschaft zu der gemacht, die sie ist?

Die Gier, dieses ‚Geiz ist geil‘!
Ja, richtig!

Das Geld ist die Ursache allen Übels!
Ja, richtig!

Die Anonymität in den allermeisten Geschäfts- und anderen Beziehungen!
Ja, richtig!

Die Unüberschaubarkeit der heutigen Gesellschafts- und Firmengeflechte.
Ja, vollkommen richtig!

Die Erziehung und Schul(ver)bildung!
Ich kann Dir nur recht geben!

Die Massenlenkung durch Medien!
Vollkommen richtig!

Diese Aufzählung könnte man nahezu beliebig fortsetzen. Doch irgendwann kommen wir bei unserer Suche nach der letztendlichen Ursache zum Menschen, zu uns selber.
Warum sind wir gegen all dieses Aufgezählte so anfällig?
Warum sind wir so leicht ‚umdrehbar‘, ‚einsackbar‘ und manipulierbar?
Warum sind wir so sehr hinter Ansehen, Erfolg, Anerkennung, Lob und Liebe her?

Weil wir in der lieblosesten und zuwendungsärmsten aller Zeiten leben. Weil wir in eine Gesellschaft, weil wir in Familien reinsozialisiert wurden und in immer steigenderem Maße werden, die keine Liebe mehr kennt.

Auch wenn Du es nicht glaubst! Wirkliche, herzliche Liebe ist kaum noch zu finden! Mütter meinen das akribische Aussuchen besonders putziger Babykleidung wäre Liebe. Väter die für sich und ihre Kleinen Partner- t-shirts bestellen, halten das für Liebe! Auch das, noch so begeistert auf Instagram oder in facebook Geteilte, hat mit Liebe nichts zu tun! Schon gar nicht das ‚Belohnen‘ mit Süßigkeiten und möglichst frühe Überantworten der Kleinen in pädagogisch ausgebildete Hände! Oder gar das unkritische Überlassen der Kinder an Regelschulen, die viel, aber sicher nicht das Glück und die Gesundheit der Kinder im Sinne haben.

Ich kann mich noch gut erinnern wie Mutterliebe noch vor wenigen Jahrzehnten aussah. Die Mutter war nahezu ausschließlich und ganztägig für Ihre Kinder da. Oma, Opa, Papa waren nahe und ebenfalls nahezu immer erreichbar. (Schmuse-)Tiere waren allgegenwärtig. Kind war geliebter Mittelpunkt vieler Familien und Dorfgemeinschaften.
– Alles zerstört heute!
Selbst die wenigen heute noch selber den Kinderwagen Schiebenden haben permanent das Handy am Ohr!

Liebe Leute, wir können schimpfen über die ‚da oben‘, können uns politisch engagieren, können die Wissenschaft vorantreiben, können therapeutische Hilfe suchen, können jammern, uns Besserung geloben, und, und, und …

Doch solange wir nicht wieder zurück zur ‚Affenliebe‘ kommen, auch in der Partnerschaft und Gesellschaft, haben wir nicht die geringste Chance auf ein wirklich glücklich gesundes und erfülltes Leben!

Ich hab das Wort ‚Affenliebe‘ nicht zufällig gewählt. Diese unsere uns so ähnlichen Tiere haben uns sozusagen das Leben, das wir selber Jahrmillionen lange führten, an das wir uns perfekt angepasst hatten, bis heute ‚konserviert‘. Wir brauchen bloß hinzugucken! Egal ob auf Affen, andere Tiere oder unsere Babys. Sie alle haben noch drauf, was mittlerweile völlig verschwunden ist aus dieser, dementsprechend kranken, Gesellschaft.

Und dasWunderbare: Alle Liebe, alles was wir, unsere Kinder, Partner und Mitmenschen brauchen ist da, ist in uns noch immer angelegt! Wir bräuchten bloß damit aufzuhören es partout zu unterdrücken.
All diese Sprüche, wie ‚Der Mensch ist des Menschen Wolf‘ stammen doch bereits aus Zivilisationszeiten! Die wortlose Kinder- und Tierkommunikationen jedoch zeigen, dass alle Liebe noch da ist!

In diesem Sinne:


 
 
 


Geschafft!

8. November 2021

Wir, Teil des sogenannten Abendlandes, der Hochburg der Kultur haben es ‚geschafft‘, immer mehr Analsphabeten zu ‚produzieren‘! Obwohl jedes Kind mindestens 9 Jahre in der Schule sitzt, verlassen diese ca. 10% als ‚funktionale Analphabeten‘! Oder 45% der Jugendlichen haben keinen Schimmer was ‚Inflation‘ ist!

Nicht viel besser die so sehr spezialgebildeten Akademiker, dass von ‚Lebenstüchtigkeit‘ keine Rede mehr sein kann. Diese Menschen werden zu völligen System- Abhängigen gemacht.

An Universitäten befasst man sich mit Ver-rücktheiten wie Urbanistik, Wasser- und Gender- Wissenschaften! – Also nichts, was man im und zum Leben braucht, aber abhängig von diesem instabilen Systemgebilde macht.

Doch auch ‚darunter‘: Bereits völlig abgehobene, der Praxis ferne Schulabgänger, die einzig auf ein Weiterstudieren hinkonfiguriert wurden.

Und trotz dieser vielen Jahre Grundschule, dieser vielen Prüfungen, ’schaffen‘ es immer mehr Mindergebildete in die Universitäten. Ich hab da Schriftbilder und Rechtschreibfehler gesehen … unglaublich!

Der Schwenk von der Praxis- und Werte- zur (ausschließlichen) Wissensvermittlung war ein fataler Fehler. Denn dieses Wissen überholt sich mittlerweile alle paar Jahre und ist im Google- Zeitalter sogar obsolet geworden, sagen die Totengräber unserer Kultur …

Wohin bloß ist diese Goethe’sche oder Einstein’sche Kultur gekommen!?

Wie stellt man sich eine Zukunft in diesem System vor, dass bereits an allen Ecken und Enden kracht, dessen Ende absehbar ist? – Mit jungen Menschen, die noch an lila Kühe glauben und nicht wissen woraus Brot besteht!?

Ja klar braucht man jetzt Entwickler, Programmierer und Manager, die jährlich neue iPhones und stündlich neue Apps auf den Markt bringen. Doch woher kommt das Geld, das die verdienen!? – Sicher nicht aus reeller Arbeit, wie jedermensch sehen kann, der so eine Geldweitergabe- Kette einmal verfolgt!

Und ‚die Letzten‘ in dieser Kette, die Ausgebeuteten, die diesen ganzen Wahnsinn finanzieren und tragen, werden sich das nicht mehr lange ansehen, fürchte bzw. hoffe ich …

In diesem Einfachdenk- Sinne wünsche ich baldiges Erwachen, vielleicht mit


 
 
 


Was hatten wir Spaß …

11. Oktober 2021

… als wir vor vielen Jahren,

answer_good … als Kinder noch, uns jeden Sommer am Teich trafen um dort völlig frei herumzutollen, -plantschen, -tauchen, – springen …
answer_bad_kl Ist es, im heute üblichen, eigenen Pool in jedem Garten, allein auch so lustig?

answer_good … uns jeden Winter am zugefrorenen Teich trafen, ihn gemeinsam vom Schnee befreiten und dann dort flitzten. Ein Mädchen, das eingebrochen und völlig durchnässt war, wollte nichteinmal heimgehen, da es sonst nicht mehr wiederkommen hätte dürfen. – Es erkrankte NICHT!
answer_bad_kl Heute will, durch diese durchjudizierte Rechtssituation, weder der Eigentümer die Verantwortung übernehmen und verbietet jegliches Eis- Betreten, noch haben die Kinder durch diese Alljahreszeiten- Rollerskates Lust auf ein Zufrieren zu warten. Und wenn, dann doch viel lieber auf – mit enormem Energieaufwand angelegten – künstlichen Eisflächen!

answer_good … auf dem Schul(fuß)weg Abenteuer sondergleichen erlebten
answer_bad_kl Ob das heutige ‚Zur-Schule-gefahren- Werden‘ auch so lustig und aufregend ist!?

spielendeKinderanswer_good … im nahegelegenen Wald oft den ganzen Tag für unsere Mütter ‚verschwunden‘ waren
answer_bad_kl Ob heutige Kinder von Helikopter- und Überwachungseltern ähnliche Selbsterfahrungen machen?

answer_good … sogar immer wieder mit Grippe, Kinderkrankheiten o.Ä. darnieder lagen und liebevoll umsorgt und von alleine wieder gesund wurden.
answer_bad_kl Ob heutiges Durchgeimpfe ähnlich immun- und selbstvertrauenstärkend wirkt?

answer_good … jederzeit heimkommen und eine liebevolle Mutter vorfinden konnten.
answer_bad_kl Ob heutige akademische Elemental- und Schulpädagogik ähnlich herzensbildend wirkt?


Wie in der Nazizeit

8. September 2021

Die Übereinstimmungen zwischen dieser unsäglichen, glücklicherweise überwundenen und der heutigen C- Zeit sind unübersehbar bzw. werden für mich immer zahlreicher.
LehrerCämpel

Mein persönlich letztes Kapitel betrifft das Staunen über die vielen Videos im Internet von und über LehrerInnen, die diesen Test- und Masken- Schwachsinn einfach nicht mehr mittragen können oder wollen.
Das Ver-rückte und auch eine weitere Übereinstimmung mit der Hitlerzeit:
Man sieht da ausschließlich absolut engagierte, sozusagen ‚Herzblut- Lehrer‘ die das Handtuch schmeißen.
Im Umkehrschluss verbleiben nur mehr die ‚lauwarmen‘, aber systemtreuen Mitläufer übrig.

In Aschenputtel- Anlehnung: Die Guten ins Kriminalisierungs- und Außerschul- Töpfchen, die Schlechten in die Kinderkröpfchen und -hirnchen.
Eine Negativauslese par excellence!
– Die unsere Kinder und unser aller Zukunft auszubaden haben!

 

PS: Und der Oberskandal: Schon werden, anstatt diesen Schulwahnsinn zu ändern, sowohl gegen Eltern, die ihre Kinder aus den Schulen nehmen, als auch gegen derartig engagierte LehrerInnen, politische Pläne geschmiedet, diese paar Aufrechten zu kriminalisieren/ pathologisieren, ihnen jedenfalls das Leben schwer zu machen …

 

 

 


Die Katastrophe beginnt morgen

5. September 2021
– Zumindest in meiner Gegend beginnt morgen wieder die Schule.

Nicht nur, dass diese, aus historischen Gefügig- Machens- Institutionen, meist militärischer Art, entstandenen Schulen bisher schon die Kinder nicht zu eigenständigen und selbstbewussten Glücklichen, sondern zu gehorsamen Mitläufern machte, ist nun im Zuge dieses Corona- Wahnsinns ein erträgliches Maß absolut überschritten.

Es ist wissenschaftlich bestens belegt, dass

die Gefährlichkeit von Corona bis heute nicht nachgewiesen ist (mit 0,04% ähnlich der alljährlichen Grippe!)

Kinder/ Schüler/ Schulen nachgewiesen keine Pandemietreiber sind

der PCR- Test als Messmethode ungeeignet ist

das Maskentragen gesundheitsschädlich ist

die bisherigen lockdown- Maßnahmen mehr schadeten als nützten

die Daten aus Ländern wie Israel, Island, etc. den ‚Einzigen Ausweg Impfung‘ endgültig als Märchen entlarvten und

es die Intensivbettenüberlastung österreichweit nie gab

Dennoch werden ab morgen wieder unsere Kinder sinnlos schikaniert und unser aller Zukunft zerstört. Denn nicht nur, dass jetzt schon Kinderpsychologen über übervolle Praxen jammern und warnen, für mich als ‚alten Kracher‘ ist es einfach unglaublich. In meiner Kindheit war es soetwas von sonnenklar für jedes Kind, dass uns nichts ‚umhaut‘. Selbst irgendwelche Erkrankungen gingen alle wieder vorbei.

Diese Dauerangst der heutigen Kinder, durch bloßes Dasein oder Atmen, selber zuschaden zu kommen oder andere gefährden zu können, ist für mich einfach unglaublich. Was bitte soll aus diesem Wahnsinn für eine Generation heranwachsen!?

Und der Gipfel der Perfidie:

Nun werden die paar Eltern, die das nicht ertragen und die Kinder zum Heimunterricht abmeldeten gesetzlich ‚zur Brust genommen‘! Anstatt die dazu führenden Probleme zu beseitigen, erfrechte sich kürzlich eine Ministerialrätin zur sinngemäßen Äußerung: ‚Dann müsse man eben die Schwelle für derartige Abmelungen erhöhen. Sie könnte sich Eignungsprüfungen und Psychotests für Eltern, aber auch jährlich mehrfache Prügungen der Kinder vorstellen‘.

Also echt, mir wird bei soetwas speihübel …






Alle LehrerInnen erinnert …

21. April 2021

… an § 225:

(1) Wer eine Person unter achtzehn Jahren oder eine wegen Gebrechlichkeit oder Krankheit wehrlose Person, die
1. seiner Fürsorge oder Obhut untersteht,
2. seinem Hausstand angehört,
3. von dem Fürsorgepflichtigen seiner Gewalt überlassen worden oder
4. ihm im Rahmen eines Dienst- oder Arbeitsverhältnisses untergeordnet ist,

quält oder roh mißhandelt, oder wer durch böswillige Vernachlässigung seiner Pflicht, für sie zu sorgen, sie an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) Auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr ist zu erkennen, wenn der Täter die schutzbefohlene Person durch die Tat in die Gefahr
1. des Todes oder einer schweren Gesundheitsschädigung oder
2. einer erheblichen Schädigung der körperlichen oder seelischen Entwicklung

bringt.

(4) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 3 auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu erkennen.

Die Arbeiten und Stellungnahmen kompetenter Psychologen, Ärzte, Wissenschafter und Psychoneuroimmunologen, dass selbst das Tragen von Masken für Kinder bereits schädigend ist, sind zahllos und leicht aufzufinden.

Von, an unselige Nazizeiten erinnernde, Vorfälle, bei denen Kinder wegen ihrer Maskenablehnung separiert und gemobbt werden, will ich erst gar nicht berichten …

Doch nicht nur im Strafgesetz sind derartige Rechte verankert. Auch im

Internationaler Pakt über bürgerliche und politische Rechte

den 173 Länder unterschrieben haben, ist zu lesen:

Art. 7: «Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden. Insbesondere darf niemand ohne seine freiwillige Zustimmung medizinischen oder wissenschaftlichen Versuchen unterworfen werden.»

Und was sonst sollten die derzeitigen Massnahmen und Aktivitäten unserer Regierungen sein, als ‚Versuche‘ an uns und unseren Kindern, solange sie nicht die durch Studien belegten Unbedenklichkeiten, von Masken, Test, Impfungen und 5G nachgewiesen haben!?

Wir sehen also: Wir wären geschützt! – Von allen Seiten!
Doch die Menschen machen diesen Unsinn von sich aus mit!
Die Menschen unterschreiben sogar den Wahnsinn gegen ihre Kinder!

Tja, so sieht es aus, fernab des Paradieses …