Der Skandal der Bildungsministerin

28. Juli 2017

Sonja Hammerschmid, der derzeitigen österreichischen Bildungsministerin fällt nichts Hohleres ein, als alle Schüler mit laptops oder tablets ausstatten zu wollen!

Da ist es egal, dass die Vielzahl der seriösen wissenschaftlichen Arbeiten, die die Schädlichkeit von wlan- Strahlung nachweisen, bereits unübersehbar ist.
Da ist es egal dass die Ministerin Molekularbiologin ist und das verstehen müsste
Da ist es egal wenn renomierte Neurologen und Hirnforscher wie Markus Spitzer oder Gerald Hüther vor der ‚digitalen Demenz‘ und der nachteiligen Entwicklung bei Jugendlichen warnen.
Da ist es egal wenn sogar die ohnehin nicht sehr bewegliche Österreichische Ärztekammer eine Reduzierung und Minimierung der Handy- und Tablet- Nutzung empfielt.
Da ist es egal, dass, wie man den ersten Lehrergewerkschaftsvertreter- Stellungnahmen entnehmen kann, ein unbremsbar wachsender Strom an zusätzlichen Kosten aufgedreht wird.

Die Wirtschaft ist stärker!
Das Kanonenfutter das früher die Kasernen für die Heere heranzogen, ist heute das Wirtschaftsfutter, das Schulen der Wirtschaft zu Füßen legen. Da interessiert das Glück und die Bedürfnisse der Kinder nicht!
Ich hab selber jahrelang in high tech- Sektoren gearbeitet, wüßte aber wirklich nicht, was PCs mit Humanbildung zu tun haben sollten. Sie sind einfach Werkzeuge deren ohnehin mehr als simple Nutzung jeder einigermaßen Gebildete jederzeit lernen kann.

Wie mensch lebenslang gesund und glücklich sein kann, wie das andere Geschlecht tickt, wie man sich von Spekulanten nicht über den Tisch ziehen lässt und wie man einen Beipackzetteltext liest wird nicht gelehrt. Aber tablet- Wischen soll wichtig sein!?

Und so eine Ministerin ist gewählt und lebt von Steuergeldern!
Gute Nacht Abendland!

Doch das Schöne ist: Die Menschen, die aufwachen, die Alternativen leben, denen das Glück ihrer Kinder noch wichtig ist, die sie home- oder nonschoolen, die sich für ‚paradise your life‘ interessieren bzw. es in immer größeren Teilen leben, werden immer mehr!
Seid willkommen Ihr Lieben und ‚vermehret Euch‘!

 

 

 

Advertisements

Wir basteln (uns) einen Guru

1. Oktober 2015

Guru bastelnUnabhängig von der Klärung der alten Frage, ob der Guru seine Schüler oder die Schüler ihren Guru suchen, sind immer mehr Menschen auf der Suche nach ihrem Guru.
Die, die das nicht tun oder vielleicht sogar gar nicht wissen, was ein Guru ist, suchen ihren Mr. Right, einen passenden Lebenspartner, eine gute Lehrstelle, das richtige Seminar oder ähnliches. Das läuft auf dasselbe hinaus.
Wir brauchen und wünschen uns einfach jemanden, der
redball uns gut tut und der
redball für uns da ist.

Wir brauchen niemanden der selber noch voller Probleme steckt und ständig ‚hochgeht‘, überfordert ist oder emotional reagiert. Wir sehnen uns nach jemandem der uns versteht, jemandem der ‚leer‘ und offen für unsere Anliegen ist.
Jemanden der uns nicht belehrt, aber souverän voraus ist.
Wir wollen nicht jemanden der Lösungen hat, sondern der die Lösung ist!

Meinst Du, sind das die Sehnsüchte nach den guten Feen und gutmütigen Geistern der alten Kindermärchen? Oder kommen diese Sehnsüchte gar aus der religiösen Geschichtchen- Ecke?
Ich sag Dir, diese unsere Sehnsüchte sind viiiiel, viel älter! Sie sind so alt wie das Leben.

Sieh Dir unsere Beschreibung des idealen Gurus nochmal genau an! Ist das vielleicht gar kein Mensch, den wir da beschrieben haben!?
Ist es nicht die Natur!?
Du kannst Deiner Katze erzählen was immer Du auf dem Herzen hast. Sie wird Dich weiterhin lieben und Dir ihre Energie schenken.
Selbst wenn Du Deinen Hund anbrüllst, wird er Dich lieben.
Jede Pflanze, jeder Baum, jeder Stein und Bach nimmt Dich so wie Du bist und hat durch sein So- Sein dennoch die Lösung für Dich.

Diese unsere Sehnsüchte stammen aus unseren Urzeiten. Wir sind es seit Millionen von Generationen gewohnt, angenommen zu werden, Führung zu erhalten ohne beschulmeistert zu werden. Das ist unser Geburtsrecht!

Alles was Du brauchst ist in der Natur vorhanden! Du brauchst bloß offen dafür zu sein!
Sieh einmal genau hin! Unser aller Leben wird erst ermöglicht durch das Wesen der Natur, der Pflanzen! All unsere Ernährung, Bekleidung, Behausung basiert auf Pflanzen und Natur.
Und auch all unsere Problemlösungen warten in der Natur bloß auf uns.
Mach den Versuch, geh mit offenen Augen und Herzen durch die Natur. Nimm Dir Zeit ‚richtig‘ hinzusehen. Lass Dich überraschen welches Pflänzchen, welcher Baum in Dein Bewusstsein tritt. Setz Dich hin zu einer Pflanze, nimm Kontakt auf mit ihr. Sieh, was Du von ihr lernen kannst.
Lehn Dich an einen imposanten Baum und spür nach was er mit Dir macht.
Horch dem Wasserfall, dem Bach zu, was er Dir zu sagen hat.
Ich verspreche Dir, es wird Dein Schaden nicht sein.
Oft schon wurde sogar beobachtet, dass die für uns richtigen/ wichtigen Pflanzen von sich aus in unser Bewusstsein treten. Wir müssen bloß offen dafür sein.

Mein letztes Beispiel dafür: Vor einiger Zeit verliebte ich mich förmlich in den Schachtelhalm. Ich fand seine Geometrie, seine filigrane Biegsamkeit einfach bezaubernd und anziehend. Auch fiel er mir plötzlich immer häufiger, an immer mehr Plätzen auf.
Aber ich wunderte mich auch, da ich seiner, durch die mir bekannten Heilanzeigen (schlaffes Gewebe, Cellulitis), vermeintlich nicht bedurfte.
Erst kürzlich aber erfuhr ich, dass Aluminium mittlerweile im Umweltgift- Ranking Quecksilber und Cadmium abgelöst hat und mit Zinnkraut bestens ausgeleitet wird.   🙂

Lass auch Du viel mehr zu und auf Dich zukommen. Öffne Dich für die vielen wunderbaren Geschenke, die die Natur, die das Leben für Dich bereithält.
Ob Du diese Deine Lehrmeister dann ‚Guru‘ oder sonstwie nennst ist mir egal. Ich würd mich einfach freuen, wenn auch Du so wunderbar geschenkt würdest bzw. Du Dich in dieser Art beschenken lassen würdest …

In diesem Sinne:
paradise your life !     😉

 

 

 


Wir schaffen alles!

4. Oktober 2011

Dem Zivilisationsmenschen gelingt es spielend aus freudvoller Tätigkeit, verhasste Arbeit, aus Liebe, Sex- Stress, aus spielerischer Bewegung, beinharte Wettkämpfe, aus wunderbaren Kindern, überforderte Schüler zu machen.
So ziemlich alles, was mal Spaß war, was freilebende ‚dumme‘ Tiere genießen oder selbstverständlich tun, wurde von uns tabuisiert, monetarisiert oder zu Pflicht und Zwang gemacht.
Genauso verkomplizieren wir selbst Einfachstes!
Jedermensch weiß wie leicht wir uns Bilder oder Erzähltes oder mitangesehene Geschichten merken. Doch was müssen wir lernen? Fakten, Zahlen, Details!
Ein kleines Beispiel: Jeder erkennt spielend die Gesichter seiner Eltern, Geschwister, Kinder wieder.
Zerlegt man solch ein Gesicht in seine Abmaße und versucht die auswendig zu lernen bzw. mit diesen Daten Personen zu erkennen ist das nahezu unmöglich.
Dennoch lernen und lesen wir fast ausschließlich solche denkfernen Daten.
So ziemlich alles Leben, die ganze Welt wird in benenn- und quantifizierbare Scheibchen zerteilt, über die dann berichtet, gesprochen wird, die dann verglichen und beurteilt werden.
Alle reden dann von Budgetdefiziten, Lebenserwartungen, Schadstoffgrenzwerten u.Ä. obwohl sich die Leute nichtmal unter ‚1 Million‘ oder unter ‚1 Mikrogramm‘ etwas wirklich vorstellen können.

Wir sollten uns unsere Welt wieder in überschau- und verstehbare Dimmensionen zurückholen!

Im Gesundheits- und Lebens- bzw. Glücks- Bereich z.B. zeigt sich dieser Wahnsinn mit ‚voller Wucht‘!

Da wird, was sich mit dem einfachen Verhaltens- Bild einer Primaten- Gruppe merken und weitergeben lässt, in Cholesterin- Werte, Omega 3 Säuren, Blutdruckwerte, Blutsenkungen, hochkomplizierte Diätvorschriften, Vitamin- Empfehlungen, und, und, und zerschnippselt.

Was ‚Alles essen wie es wächst und schmeckt‘- einfach sein könnte wird zerlegt in antioxidative Enzyme, Carotinoide, Vitamine, Bioflavonoide, Mangan, Kupfer, Zink, Calcium, Resveratrol, Polyphenole, Lycopin, Omega-3-Fettsäuren, Probiotika, Spurenelemente, und, und, und.

Alles was Kinder und Affen von sich aus und mit Riesenspaß tun, nämlich sich vielfältig bewegen wird in unzählige streng reglementierte Bewegungsdisziplinen aufgeteilt (Qi Gong, Tai Chi, Yoga, Beckenboden- Gymnastik, Yi Qigong, Aerobik, Nordic Walken, Pilates, Fünf-Organe-Qigong, Falun Dafa, Wirbelsäulen- Gymnastik, Holistische Gymnastik, und, und, und).

So ziemlich alles was Tiere an Sozialkontakten leben ist in unserer Gesellschaft tabuisiert oder zumindest streng reglementiert (Bruderkuss, FKK- Gelände, therapeutisches Gespräch, free hugs, Ehe, usw.)

Alles was Tiere ‚ohne Denken‘ – also ihr ganzes Leben – bestens auf die Reihe kriegen, ‚muss‘ bei uns streng strukturiert und logisch aufgebaut und geplant sein …

Wir schaffen – im Sinne von kaputt machen – tatsächlich alles! 😉