Der kleine, feine Unterschied

4. Mai 2021

Sebastian Kurz, Österreichs Bundeskanzler:

„Grundvoraussetzung für den Zutritt wird überall der grüne Pass sein. Man muss getestet, genesen oder geimpft sein. Darüber hinaus werden die Abstansregeln und die Maskenpflicht beibehalten. Zudem wird es Gruppenbeschränkungen geben.“


 

Ronald Dion DeSantis, Floridas Gouverneur:

„Es ist völlig inakzeptabel, dass eine Regierung, dass Behörden oder private Unternehmen Bürgern vorschreiben, dass sie einen Impfnachweis oder einen Testnachweis vorzeigen müssen, um am täglichen Leben teilzunehmen. Da damit die Freiheit und Grundrechte Einzelner auf Dauer beschränkt würden, die Privatsphäre der Menschen nachhaltig geschädigt würde und eine Zweiklassengesellschaft entstünde.“


 
 
 


Sebastian Kurz’s 10 Punkte

28. Juni 2017

Ich hab mir noch nie etwas von der Politik erwartet, sondern setze auf Selbertun und auch andere zu ermutigen selber zu tun. Aber es macht immer wieder Spaß Politiker mit (meinen) wirklich neuen und visionären Konzepten zu konfrontieren.
So bekam auch Sebastian Kurz, als er sich so penetrant als ÖVP’s neuer Wunderwuzzi präsentierte und von seinen bevorstehenden ‚Österreichgesprächen‘ sprach seine Chance.
Er erhielt von mir ein mail in dem er mit

… Falls Sie auch Interesse an einem Gespräch über das Gesundheitssystem haben, könnte ich Ihnen einige Takte, jenseits der Profit- und Alternativmedizin, dafür aber über lebenslange Dauergesundheit, auf die jeder Mensch ein Recht hätte, ‚geigen‘ …

eingeladen wurde.

Daraufhin besuchte er doch glatt ein KRANKENhaus
und ich bekam eine allgemeine mail mit ‚große, neue Bewegung‘- und weiteren Blablas zurück.

Nun aber hat Herr Kurz ein 10 Punkte- Programm präsentiert. Naja, ‚präsentiert‘ … Alle 10 Punkte sind nirgends zu finden. Er hat halt geredet und Journalisten haben ein paar Dinge rausgegriffen.
Die e-card z.B. soll mit einem Foto ergänzt werden.
Ja klar, das macht viele Leute augenblicklich gesund!
Oder ‚mehr Landärzte‘ fordert er!
Auch klar! Gesundheit bedeutet ja nicht, immer gesund zu sein oder gar dafür zu sorgen, dass alle lebenslang gesund bleiben, sondern landärztlich behandelt zu werden.
Beides kostet Geld, das er nicht hat, macht aber niemanden gesund.

Somit sehe ich mich als der kleine Bub im Märchen ‚Des Königs neue Kleider‘. Der Kurz hat gar nix Neues, geschweige denn Visionäres zu bieten. Er kann zwar eine Koalition, also das was seine Arbeit gewesen wäre, ‚platzen lassen‘ und viel Unhaltbares ankündigen. Aber dann scheint es auch schon wieder aus zu sein mit seinen ‚Fähigkeiten‘. Für mich steht er ziemlich nackt da.

In Deutschland scharren mittlerweile schon 2 Parteien die ‚100% hinter ökologische Landwirtschaft, für giftfreie Nahrung und Umwelt, ganzheitliche Gesundheit und Schutz der Bürger, sogar für Schutz vor zuviel Funkstrahlung, stehen‘ in den Startlöchern. In Österreich hat nicht nur Kurz, sondern kaum noch ein Politiker auch nur den Unterschied zwischen Gesund- und Krankheit begriffen …