Wo führt das noch hin?

5. Oktober 2020

Vieles ist uns allen so selbstverständlich, dass wir es gar nicht wirklich wahrnehmen. Doch es gibt Naturgesetze, wie z.B. die Schwerkraft, um die wir nicht herumkommen, die uns aber auch nicht großartig auffällt.
Ok, wenn wir auf der Europabrücke stehen wird sie uns vielleicht klar und hindert uns daran, uns runterfallen zu lassen. Aber selbst, dass es runter geht und sicher nicht rauf, ist eine Wahrheit, die uns klar, aber doch nicht immer bewusst ist.
Dass unsere Verdauung z.B. Schwerkraft- abhängig bis unterstützt arbeitet, wird den wenigsten klar sein.

Was ich sagen will:

Wir alle leben unter unumstößlichen Naturgesetz- Bedingungen. Verstoßen wir gegen sie, nehmen nicht die Naturgesetze, sondern wir Schaden!
Das gilt auch, wenn wir diese Gesetzmäßigkeiten nicht wahrnehmen. Uns werden dann unsere ‚Erfahrungen‘ weniger gesetzeskonform als schicksalhaft erscheinen.
Für unser aller ‚Normalleben‘ aber ist evident, dass wir (unbewusst) stets die Naturgesetze als (erziehendes) Regulativ allgegenwärtig haben.

Warum ich mit so einem Schmarrn daherkomm?

Weil wir vermehrt in einer virtuellen Welt leben, die uns diese Naturgesetze nicht mehr rückmeldet:

Likes sind keine Komplimente!
facebook- Freunde keine Freunde!
Games spiegeln nicht das Leben und
Medien nicht Wahrheiten!
und ‚1000e‘ mehr!

Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich vor ‚Urzeiten‘ den ersten Trickfilm meines Lebens, zwar auch lustig fand, aber mir dachte: ‚Da stimmen doch die Bewegungen, Geschwindigkeiten und Verhältnisse hinten und vorne nicht!‘. Ich glaub nicht, dass heutigen Kids die von klein an noch weitaus irrealere Filmchen sehen, noch irgendetwas auffällt …
Wer bitte holt all diese head-down- Kids und smartphon- Wischer aus ihrer Virtuellwelt, in die Realität, in der sich immerhin ihr Körper und bestenfalls ein paar real- Kontakte befinden, zurück?

Erstaunt mich doch kürzlich mein email- provider mit der news- Schlagzeile:

‚Vorsicht bei Nasenhaarpflege‘

Verblüfft, aber auch neugierg ‚musste‘ ich dem link folgen, um schließlich noch schlimmer mit

‚Nasenhaare: Wer sie ausreißt, kann daran sterben‘

auf die Folter gespannt zu werden.
Und was war der Inhalt unter dieser headline?

‚In der Nase befinden sich viele Bakterien. Wird die Nasenschleimhaut durch das Ausreißen der Haare verletzt, können diese Bakterien in die Blutgefäße gelangen …‘
Und blablabla …
Natürlich nicht ohne einer Warnung eines Dr. Sowieso von der New York- University.
Summa summarum völliger Unsinn, wenn man auf dem Fundament der Naturgesetzlichkeit steht und somit ein intaktes Immunsystem hat.

Doch für so abgehobene tablet- Wischer und Virtualisten kann so etwas zur realen Bedrohung werden.
Wer bitte holt die zurück auf den Boden der Realität!?

Dabei war das nur EIN Beispiel!
Heute läuft doch von den Schul- Erfolgen oder -Misserfolgen der Kinder, über Einkäufe, Bank- Infos und selbst ein Großteil der Familien- Kommunikation digital oder via social medias.
Am Besten zu beobachten in Öffis. Die realen Menschen, das reale Umfeld, wird völlig ausgeblendet zugunsten – bestenfalls! – virtueller Bekanntschaften, meist aber anonymer Medien und Usern.

Lang, lang ist’s her, da lernte ich in meinem Studium noch, dass nur ca. 20% der Kommunikation Wort- basiert ist. Der 80%-ige Hauptanteil ist Körpersprache, Tonfall, Sprachmelodie, Mimik, Gestik, etc.
Doch durch die virtuellen Kanäle wird diese Situation nocheinmal verschärft bzw. eingeengt.
Diese 20% werden durch Emojis, diverse ROFL-, LOL- und ähnliche Abkürzungen nocheinmal vergröbert und reduziert.
Nicht zu vergessen der steigende Anteil, den die Menschen überhaupt in irrealen Welten verbringen!
In diesen sind sie, bar jeglichen Realitäts- Bezugs, hoffnungslos allen Lügnern, Betrügern, Schaumschlägern und Profiteuren ausgeliefert.

In diesem Sinne:
Nimm Dich in Acht vor naturgesetzlosen Welten, setz auf persönliche, möglichst körpernahe und vor allem auf viele Natur- Kontakte und


Die Geheim- Strategie gegen 5G

4. August 2020

Ja, leider ist diese Strategie noch streng geheim

Ok, immerhin demonstrieren jetzt schon einige gegen den 5G- Ausbau, ein paar Schweizer Kommunen haben angeblich sogar den weiteren Ausbau gestoppt.
Aber gegen 5G demonstrieren oder unmündig nach dem Papa Staat rufen ist ungefähr so effizient, wie Demos gegen das Jagen der Löwen nach Gazellen und Zebras. Die Wirtschaft sieht einfach zuviel Geld dahinter um sich von Demos abschrecken zu lassen.
Und 5G ist für die Menschen noch so diffus, so abstrakt und wenig vorstellbar …

Die Firmen brauchen niemanden zu fragen und werden niemanden fragen. Die nächsten Generationen aller nur möglichen Geräte und Fahrzeuge werden einfach 5G- fähig sein. Unkritische Konsumenten werden das nichteinmal bemerken. Oder weißt Du genau was alles, an Dich verstrahlender Elektronik, heute schon in Deinem Auto steckt?!
Heute schon muss man sich bei den neuesten smartphones und Computern durch endlose Menüs klicken und wischen um überhaupt in den Flugmodus zu kommen.
So wird 5G schleichend, wie aller ‚Fortschritt‘ (= fort schreiten von uns selber) Platz greifen.
Wenn …, ja wenn nicht bald die Geheim- ‚Waffe‘ greift.
Diese Geheimwaffe wäre ein intaktes Bewusstsein der Konsumenten!

Denn nicht bei der Demo oder via Politik, sondern an den Kassen wird abgestimmt!

Wer in Zukunft nicht bei jedem Kauf kritisch hinterfragt und jegliche 5G- features im nächsten Handy und in den Geräten und Fahrzeugen ablehnt, wird 5G bekommen und sich an der weltweit flächendeckenden Verstrahlung mitverantwortlich machen. Mit all den Schlafstörungen, Nasenbluten, Atemnöten, Immunschwächen, Antriebslosigkeiten, Ausspionierungen, Überwachungen, und, und, und …

Wem nicht sonnenklar ist, dass wir längst den sinnvollen Technik- Zenit überschritten haben und endlich all die technischen Erleichterungen der letzten Jahrzehnte genießen sollten, anstatt immer weiter und weiter zu stolpern, wird in die 5G- Falle laufen.
In diesem Sinne: