Mjammmmm …

5. August 2012

Jetzt ist die richtige Zeit sich Breit- und Spitzwegerich- Samen schmecken zu lassen.
Ich finde, am besten schmecken sie, solange sie noch grün und prall und noch nicht hart, braun und getrocknet sind.
Die Spitzwegerichsamen sind die würzigeren von beiden. Aber auch die Breitwegerichsamen finde ich sehr lecker.

Die Spitzwegerichsamen kann man gleich zwischen den Zähnen direkt in den Mund abrebbeln.
Die Breitwegerichsamen eher gegen die Wuchsrichtung vom Stängel in die Hand abstreifen.
Die Stängel nicht nach oben, sondern nach der Seite abreißen, sonst ziehst Du die ganze Pflanze aus der Erde …

Auch wenn sie sehr lecker sind: Lasst bitte auch noch etwas stehen, für die Vögel und für die Aussaat für nächstes Jahr!

Lass sie Dir gut schmecken!

 

 

PS: Und als Dessert vielleicht noch einige Hibiskusblüten ‚hinterher geworfen‘ … Hmmmmmmmmmmmmm! Herrlich!

 


Wildkräuter- Konfekt

16. August 2010

Wie gesund und wichtig Wildkräuter für uns sind, hab ich bereits in POWER, Ich hab Dir etwas mitgebracht, Wildkräuter- Smoothie und Frühlingswiese benaschen beschrieben.
Da deren bitter würzige Geschmack für Normalköstler anfangs meist etwas ungewohnt ist, hier ein Rezept, mit dem man selbst verwöhnteste Gaumen erfreut:

Aus einer frischen Dattel von der Stiel- Seite her (mit einer Pizette) den Kern herausziehen
Verschiedene Wildkräuter (Löwenzahn, Spitzwegerich, Schafgarbe, Gundermann, Gänseblümchen, etc.) mit größeren Blättern beginnend, übereinanderlegen
Möglichst eng zusammenrollen …
und in die Dattel schieben
Fertig!
Besonders lecker machen sich Pfefferminz- (oder Zitronenmelissen-) Blätter in der Kräuterrolle. Wälzt man die Dattel auch noch in Kakao, ist man schon relativ nahe am ‚After Eight‘- feeling
Sehr nett sieht dieses Konfekt auch aufgeschnitten aus