Die grauen Männer

22. Januar 2020

Wer die grauen Männer in Michael Endes wunderbarem ‚Momo‘ kennt, wird vielleicht schon Ähnlichkeiten mit dieser Gesellschaft festgestellt haben. Auch diese wird immer fader, gleichgeschalteter … grauer.
– Wenn auch vordergründig farbenfroher.
– Und es geht nicht mehr nur um ‚graue Männer‘!
Nein! Die Frauen haben sich emanzipiert und sich in Jeans und Nadelstreif gezwängt und damit mit eingegraut!

Alle wischen auf den fast gleichen Smartphones,
tummeln sich in ein paar wenigen social medias,
besuchten eine der gleichgeschalteten Schulen,
lassen sich gleichschalten von einer handvoll Medienmultis,
ernähren sich immer eintöniger
von immer weniger Grundnahrungsmittel- Sorten,
kleiden sich einerseits immer einförmiger, siehe Jeans,
andererseits vorgeblich bunter, tatsächlich aber durch Modediktate immer gleichgeschalteter.
Gewohnt wird in Stadtwohnungen, die Außerirdische für Hasenställe halten könnten,
sie haben die immer gleichen Tagesabläufe,
fahren tagtäglich dieselben Wege,
shoppen sich durch die immer selben Supermarktgänge

Hast Du Dich schon einmal gefragt, warum es Gewerkschaften und Streiks gibt?
Warum Menschen ihr gerechtes Einkommen erkämpfen müssen?
Könnte es nicht auch sein, dass eine Fachkraft so sehr brilliert, dass ein Auftraggeber, ein Chef sagt: ‚Spitze, dieser Mann! Dem geb ich gerne mehr, um ihn mir gewogen zu halten‘?

Nein, kann es nicht!
Denn die natürlich angelegte Größe praktisch aller wurde, gezielt oder durch Dumm- und Gewohnheit, gebrochen, die Menschen zur ‚grauen Masse‘ gemacht. Diese kann in ihrer Beschränkung nur mehr gemeinsam auftreten und kämpfen. Kaum einer von ihnen kann noch ‚aufglitzern‘ oder einzeln für sich punkten.
Ein paar ‚besonders Behandelte‘ geben die heutigen Selbständigen oder Chefs. Untersuchungen zeigen, dass besonders im höheren Management Neurotiker bis an die Grenze zum Sadismus zu finden sind.
Und selbst wenn dieser oben beschriebene ‚brilliante Arbeiter‘ dadurch zu einem Chef werden sollte, klinkt der sich hochwahrscheinlich umgehend ins schon x-mal gesehene ‚Vorbild- Schema‘ ein

Wir haben durch unsere Art der Kinder- ‚Aufzucht‘ genau diese Gesellschaft geschaffen, die wir vorfinden und die jedem das Leben schwer macht: Eine, von wenigen Egomanen, klein und grau gehaltene und ‚bestens‘ gesteuerte ‚graue Masse‘!
Das halten wir für normal, obwohl es völlig krank ist!

Ich verbringe viel Zeit in der Natur und beobachte ständig, dass praktisch jedes Leben von ‚dummen‘ Tieren abwechslungsreicher und lebendiger ist als das von Zivilisationsmenschen. Du brauchst Dir bloß einen Hasen, eine Ratte oder Maus zu besorgen und die mit ‚ge-reset-etem‘ Blick beobachten. – Natürlich nicht in einem Käfig!
Die sind ständig am Neugierigsein, am Entdecken, am Verändern.
Meine Enkel haben ein Kaninchen im Garten. Ich behaupte, das ist kreativer als jeder Minister, der ohnehin nur für jeden Furz eine Expertenkommission einberufen kann

Da dieses System so in sich geschlossen ist, dass Kranke ja gar nicht anders können, als Kinder ebenso krank zu machen, wird sich auch nicht so schnell etwas daran ändern.
Der wunderbare Wilhelm Reich ist an diesem System, daran, dass kaum ‚ausreichend cleane‘ Menschen für seine Therapeuten- Ausbildung zu finden waren und damit letztendlich an seinem Leben gescheitert.
Meine, früher einmal angebotenen Elternkurse wurden nicht angenommen, da sich alle für ohnehin ’normal‘ und diesen ganz ’normalen‘ Aufgaben der Kindererziehung bestens gewachsen fühlen.

Insoferne ist diese Gesellschaft auch wieder in Ordnung und ganz wunderbar: Alle haben was sie wollten!
– Das denkt sich vermutlich auch jedes Schaf, das ein Hälmchen findet und verschwendet keinen Gedanken außerhalb der Kreise, die die Schäferhunde ziehen …

Falls jemandem doch einmal Zweifel kommen sollten: Versucht es mit

 

 

 


Fridays for Future

13. März 2019

oder
Schulstreiks für den Klimaschutz
oder
forever

Ausgehend von der aufgeweckten jungen Schwedin Greta Thunberg streiken immer mehr Schüler an Freitagen. Sie wollen damit die Politik zwingen Technologien und Entscheidungen gegen den Klimawandel auf den Weg zu bringen.
Soweit, so wunderbar! Es betrifft ja schließlich auch deren Zukunft.

Seltsam nur, dass gerade ‚die Jungen‘ den Wahnsinn in Form von fastfood, absichtlich zerrissenen Jeans, Studieren in aller Herren Länder, Flugreisen, Handys inkl. der exzessiven Internetausweitung mit seinen unglaublichen Server- Stromverbräuchen, explodieren ließen. ‚Wir Alten‘ haben noch unsere Lexika daheim stehen, während gerade die Jungend wirklich jeden Furz schon googeln muss.

Und auch bei diesem Themenbereich geht es nicht ohne :
Egal, ob es meine Veranstaltungen als Gesundheitstrainer waren, oder die Besucher meines blogs es sind: Nirgends junge Menschen!
Und genau das aber ist m.E. der Dreh- und Angelpunkt: Niemand lässt sich etwas wegnehmen! Schon gar nicht Jungen, die an all diesen Luxus von klein an gewohnt sind.
Man kann den Menschen nur verdeutlichen, was Fakt und nachweisbar ist, dass das, was der Umwelt schadet, auch uns selber schadet!
Genau DAS ist der Clou von

Egoismus pur wird zur Rettung pur, wird zur Erhöhung unserer Lebensqualität, zur Verbesserung unserer Gesundheit UND zur Rettung der Umwelt UND zum Stopp des Klimawandels.
Es sollte bloß der ‚richtige‘ Egoismus sein (siehe ‚Der Super- Egoismus!‘)!
Doch, wie gesagt, ich seh da meilenweit keine Jugendlichen! – Die bewischen lieber ihre Smartphones, halten damit 1000e Server am Laufen und shoppen und jetten sich durch C&A’s und die Welt.
Oder was mich derzeit besonders entsetzt: Sieht man sich an, wer von Tür zu Tür geht, um den Leuten den 5G- Wahnsinn anzudrehen: Junge Menschen, Studenten! 😦
Das sollen aber keine Schuldzuweisungen sein, die niemandem helfen, sondern Fakten, die aufwecken wollen!

Wie immer! Ich freu ich mich auf deren Demo am 15. März in Wien am Heldenplatz!

 

 

 


Lehrerstreik? – Ja bitte!!!

16. November 2013

LehrerstreikIn Österreich ‚droht‘ die Lehrergewerkschaft mit Streik, weil die Bundesregierung nach 35(!) erfolglosen Verhandlungsrunden nun endlich eine Bildungsreform durchziehen will.

Eine Lachnummer!
redball Warum sollte es eine Drohung sein, wenn eine Berufsgruppe die 35 Runden lang beweist wie unfähig und kompromissunfähig sie ist, mit der Einstellung ihrer Arbeit droht!?
redball Warum sollte es eine Drohung sein, wenn eine Berufsgruppe, die mehr auf ihre Vergünstigungen und Vorteile schielt und dafür bereit ist zu streiken, die nicht wegen ihrer armen Schützlinge streikt, mit der Einstellung ihrer Arbeit droht?
redball Warum sollte es eine Drohung sein, wenn die Berufsgruppe, die seit Kaiserzeiten kleine Menschen unterdrückt, klein macht, erst fürs Militär, jetzt für die Wirtschaft gefügig macht, mit der Einstellung ihrer Arbeit droht?

Ja! Streikt bitte!
Streikt möglichst lange! Streikt für immer!
Lasst endlich unsere Kinder sich entwickeln!
Es gibt genug hochinteressante Menschen von denen die Kleinen sich genug für ein lebenstüchtiges Wissen und Verhalten abgucken können.

Problematisch wird das bloß für die Eltern werden, die die Schule als Abgabestelle missverstehen, um ganztägig ihrem Hamsterrad, das ihnen ihr erbärmliches Konsumleben ermöglicht, nachzukommen.

Die Situation könnte nicht absurder sein!
Eine Berufsgruppe die absolut kontraproduktiv arbeitet und Kinder ruiniert, schafft es, den Menschen einzureden, dass ihre Arbeit so wichtig wäre, dass sie mit der Einstellung ihrer Tätigkeit drohen können!
Ähnliches gibt es nur im ‚Gesundheitswesen‘, in dem auch alle gerade vor denen ‚am Bauch liegen‘, die sie ruinieren. Doch von historischen Ärztestreiks wissen wir, dass sich damit immer die Gesundheit und Lebenserwartung der Menschen verbesserte.
Selbst der zweifellos nicht undumme Einstein führte sein Lebensglück und seine Genialität auf seine kindliche Sprachlosigkeit zurück, die fälschlich als Dummheit ausgelegt wurde und ihm bis zum 9. Lebensjahr die Schule ersparte.

Und warum das alles in ‚paradise your life‘?
Weil wir keine Bildungsreform brauchen!
Weil wir keine Verbesserung der Bildungs- Situation brauchen!
Weil wir keine Bildung brauchen!
Weil wir etwas völlig Neues, für unsere Kinder etwas völlig Anderes brauchen!

Sieh Dir die Natur, sieh Dir die Tiere, an! Gibt es da auch nur eine Pflanze, ein Tier, dass seine Kleinen/ Jungen erstmal runtermacht (‚Was willst Du denn WERDEN?‘!) um dann diese Bewegungsbegeisterten zum Stillsitzen, um ihnen Sinnloses ins Hirn, zu zwingen, anstatt ihnen vorzuleben, wie man gesund, frohgemut und konsumlos, also kurz gesagt unabhängig, glücklich und paradiesisch lebt?

Und das Ergebnis unseres Bildungs- Irrtums! Kaum ein Kind ist heute nach der Schule selbständig überlebensfähig! Alle sind sie Konsum- Zombies, die maximal nach dem nächsten Arzt oder Shop fragen, zwei (Preis-)Zahlen vergleichen und eventuell bei sinnentleerten Millionen- oder anderen Wissens- Shows glänzen, können.
Während jedes dieser ‚dummen‘, ohne Schule und erhobenem Zeigefinger herangewachsenen Tierchen wunderbar und völlig selbständig sein Leben meistert.

JA! Bitte, bitte, bitte, liebe Ärzte und Lehrer streikt was das Zeug hält! Wir wollen endlich lebenslang dauergesund sein und vom Leben und von gelungenen Vorbildern lernen! 🙂

Zudem werdet vielleicht auch Ihr dann nochmal wach und seht, dass Ihr, unser Geld braucht, nicht wir, Euch! Dann findet selbst Ihr vielleicht noch heim ins Paradies … 😉

 

 

 


Ärzte- Protest

5. Dezember 2012

MedizinerstreikHeute tun die Ärzte in Österreich das, was sie besonders gut können:
Sie verbreiten Angst!

Wie die Leser dieses blogs ja schon wissen, ist eine der einschneidensten Medizin- Einflüsse die Verunsicherung, Verängstigung und damit Schwächung der Menschen. Man nennt es bloß ‚Vorsorge- Untersuchung‘. Es wird zwar absolut nichts vor- gesorgt, sondern nach- diagnostiziert. Aber die Angst- Saat, dass ja ‚etwas sein könnte‘ ist ausgesät und arbeitet fortan so lange in den verunsicherten Leuten bis sie zu Patienten werden.
Allein schon die Benennung von Erkrankungen schafft Angst. ‚Krebs‘ ist mittlerweile zu einem unheilvollen Damoklesschwert geworden das über allen wenig Bewussten schwebt. – Und sie natürlich auch schwächt!
Erst kürzlich hörte ich über eine Frau mit Brustkrebs, dass sie anbgeblich gesagt haben soll ‚Ich hab so eine große Brust, dass ich immer schon gewusst habe, dass ich mal Brustkrebs bekommen werde.‘ …

Jetzt aber ist Schluss mit unbewusster, unterschwelliger Angstmache!
Jetzt wird bewusst und ganz offensichtlich Angst gemacht!
Jetzt werden, um des lieben Ärzte- Wohlstands Willen die Patienten instrumentalisiert. Jetzt wird an die Wände plakatiert, dass Infusionen, Krankenhäuser und Röntgengeräte verschwinden werden.
Für payolis eher ein Segen, für (noch) ‚Normal‘- Denker pure Angstmache.

Jetzt will endlich einmal ein Gesundheitsminister diesen Gesundheitssystem- Wust durchforsten und 3 Milliarden Euro einsparen. Natürlich nicht durch Leistungs- Kürzungen, sondern durch Straffungen des unendlich umständlichen und mehrgleisigen Systems. Und schon wähnen die Wohlstands- ‚Götter-in-weiß‘ Einbußen ihres Einkommens und drohen sogar – Eid des Hippokrates hin, Moral her – mit Ärzte- Streik!

Dabei weiß man aus aus verschiedenen Statistiken, dass es für eine Bevölkerung nichts Lebensverlängernderes gibt als Ärztestreiks 😉
Aber ‚der kleine Mann‘ lebt eben leider noch immer viel zu sehr in der Angst. Der lässt sich noch missbrauchen und vor den Forderungskarren spannen.
– Dachten zumindest die Mediziner.
Doch, oh Wunder, die Menschen scheinen dieses erbärmliche Spiel zu durchschauen. 73% der Menschen, lese ich, zeigen keinerlei Verständnis für derartige Ärzte- Aktionen.
Das heißt, sie durchschauen die einfachen Lügen sehr wohl. Bleibt also zu hoffen, dass sie irgendwann einmal auch diesen ganzen Gesundheitssystem- Medizinirrgarten als das erkennen was er ist: unnötig.

Also, liebe Leute, vergesst schnell wieder dieses unwürdige Kasperltheater. Erinnert Euch an die payoli- Tipps für ein naturrichtiges Leben und an das salutogenetische Kohärezgefühl. Lebt artgerecht und seid überzeugt davon, dass Euch nichts ‚umhauen‘ kann. Dann schmunzeln wir noch sehr lange über die Raffgier so mancher … 😉