Gemeinwohl (2)

14. April 2020

Wie gestern durchleuchtet, ist dieses, so wunderbar scheinende Gemeinwohl, diese wunderbare Solidarität gar nicht so klar und eindeutig richtig.
Besonders nicht in Zeiten des Corona- Wahns!

Denn die Regierungs- Maßnahmen schaffen einiges an Ungleichgewicht!
Gesunde bezahlen teuer für Kranke.

Es wurde und wird kein Unterschied gemacht zwischen Gesundheitsbewussten und Selbstzerstörern.

Kann man überhaupt zwischen diesen beiden Gruppen unterscheiden?!

Bewusste Menschen, eine gerechte und bewusste Gesellschaft könnte es!
Unsere derzeitige Gesellschaft kann es nicht!
Sie ist zu ‚unbewusst‘!
Und vor allem von einer profitorientierten Medizin ‚gesteuert‘, die hehre Ziele vorgibt um damit die ‚dicke Kohle‘ zu machen.
So werden z.B. ‚Ärzte ohne Grenzen‘ gehypt, obwohl die ganze Wissenschafts- Lage klar zeigt, dass Krankheiten praktisch ausschließlich durch Armut und Mangel verursacht werden.
Doch anstatt politisch aktiv zu werden, um Armut und Mangel zu beseitigen, wird lieber aufwändigst auf ‚edle Retter‘, in Wirklichkeit auf Pharma- Büttel gemacht! 😦

Detto im Corona- Fall!
Mit einer handvoll einfacher Fragen oder auch nur der Abfrage der e- cards hätten die Risikopatienten erkannt, separiert und geschützt werden können.
So aber wurden von völlig unverständigen Politikern Gesundheitsbewusste, Selbstzerstörer, Bewusste, Unbewusste, ‚Mutwillige‘, Kranke, Gesunde .. einfach alle in einen Topf geworfen.
Gesunde und Gesundheitsbewusste hatten auszubaden, was andere verursachten!
– Und! Die, die weiterarbeiten, die anderen vorbildlich ‚vorauseilen‘ hätten können, wurden zum Nichtstun ‚verurteilt‘!
Also, ganz ehrlich! Dümmer geht’s eigentlich nimmer!

Doch, noch einmal!

Woher kommt diese Art zu denken?
Es fehlt das Bewusstsein von Ursache und Wirkung!

Krankheiten und Defizite werden – durch die jahrzehntelange ‚Medizin- Vergiftung‘ – immer noch für schicksalhaft angesehen.
Dabei ist es einfach lachhaft, anzunehemen, dass auch nur irgendetwas grund- und ursachenlos passieren könnte!
Die Welt ist so voll mit Ursachen- basierten Vorkommnissen, Gesetzmäßigkeiten, Erlebnissen, Fakten, Beweisen … dass ich mir die Bescheuklappung der Menschen, durch die Medizin, kaum erklären kann.

Doch Medizin ist ja auch keine Wissenschaft, sondern eine rein empirische Disziplin.
Auch wenn die Dotores und Schulmedizingläubigen jetzt aufheulen mögen: Ganz einfach, aber korrekt gesagt: Die Medizin weiß nicht, was sie tut, doch wenn es hilft, ist es ok.
Also absolut nicht ursachenbezogen, obwohl es keinen Zweifel gibt, dass wir hier sind UM zu lernen, UM aus unseren Fehlern, aus unseren Erkrankungen, zu lernen!

Genau dieses mangelnde Wissen fehlte auch unseren Politikern!
‚No na!‘ Schließlich hat ja auch jede Gesellschaft die Politik, die sie wollte, die sie ‚verdient‘!

Also, liebeR LeserIn, Du solltest nun wissen, wo es für Dich langgehen sollte

im Sinne von

 

 

 


Die Auflösung

22. Mai 2019

Und? Bist Du dahintergekommen?
War’s schwierig oder sonnenklar, die gestrige Aufgabe zu lösen?

Alles war höchst wichtig für ein paradiesisches Leben!
– Bis auf ….! Bis auf das hier:

‚Schuld‘ gibt’s gar nicht!
‚Schuld‘ geht gar nicht!
‚Schuld‘ ist, genauso wie Sünde, eine menschenunterdrückende Erfindung der ‚Oberen‘.

Wisse! Du bist an gar nichts ‚Schuld‘!
Das präg Dir ein!
Das sei Dir immer bewusst!

Was ich im gestrigen Beitrag meinte, was ich immer meine, sind die
U r s a c h e n !

Jedermensch, der meint, ein Glas würde zufällig zu Boden fallen, jemand hätte zufällig einen Unfall, hätte zufällig eine Erkrankung … versteht die Naturgesetze nicht.
Alles, alles hat eine U r s a c h e!

Verstehst Du!?
Nicht Schicksal, sondern Eigenverantwortung!
Nicht Schuld, sondern (Mit-)Verursachung!
Nicht Zufall, sondern ‚Hausgemacht‘!

Alles klar!?

 

 

 


Krankes Herz und Krebs

29. August 2016

herzloses VöllernDer häufigste Tod der Österreicher: Krankes Herz und Krebs
titelte kürzlich der STANDARD.
Vergisst man ganz gschwind die verschleiernden und unsinnigen Medizinerklärungen für diverse Erkrankungen und besinnt sich auf die Binsenweisheit, dass

a) alles eine Ursache hat und
b) jede missachtete Ursache auf den ‚Täter‘ schließen lässt

haben wir mit dieser Schlagzeile die treffendste Charakterisierung dieser heutigen Gesellschaft:

Herz-, lieb- und rücksichtsloses Völlern

Denn:
Das Herz wird seit Urzeiten mit Liebe in Verbindung gebracht, ein krankes Herz steht demnach für Lieblosigkeit.
Krebs ist eindeutig eine Zivilisationserkrankung. Die Krebsraten korrelieren mit dem Wohlstandsgrad.

Solch ein Leben/ Verhalten fordert einfach seinen Preis! 😉
That’s it!

 

 

 


Die Urur..sache

13. Oktober 2015

UrururururursacheIch muss jetzt unbedingt ein ganz wichtiges Wort ‚aus der Taufe heben‘.
Ich halte es für eines der wichtigsten Wörter überhaupt und kann es gar nicht fassen, dass die Welt bisher ohne ihm auskommen konnte.
Andererseits denke ich mir, die Welt sieht aus wie sie aussieht WEIL es diese Wort und den Begriff dazu bisher nicht gab!
Dieses Wort rückt soviel zurecht, was bisher völlig falsch gesehen wurde. Dieses Wort klärt Irrtümer auf, die bisher unendliches Leid und zahllose Tode verursacht hat.
Dieses Wort ist:

Urur..sache

Ja, ein Wort mit Punkten drinnen, die essentiell wichtig sind! Denn oft handelt es sich um Ururursachen, dann wieder um Ururururursachen … Je nach Situation und Konstellation. Wichtig ist, hinter jeder vermeintlichen Ursache noch nach der eventuell dahinterliegenden Ursache Ausschau zu halten.

Was will dieses ‚Zauberwort‘ uns sagen?
Bisher waren wir kurz-sichtig!
Wir stoppten bei der Ursachensuche unserer Probleme bereits bei der ersten gefundenen Ursache!
Tatsächlich aber gibt es hinter jeder Ursache eine weitere Ursache.

Ein Beispiel:
Ein Virus löst tatsächlich Grippe oder HIV aus. Aber es löst es nur aus!
Wenn wir nachfragen ‚Warum gerade ich, warum gerade jetzt‘ obwohl dieses Virus allgegenwärtig ist und auch andere ‚umschwirrt‘, kommen wir zur nächsten Ursache. Vielleicht ist unser Immunsystem zu schwach um dieses Virus platt zu machen …
Da ist aber noch immer nicht Schluss!
WARUM ist unser Immunsystem so schwach?
So nähern wir uns der TATSÄCHLICHEN Ursache, der letztendlichen Ursache!
Und an dieser dann brauchen wir nur ein klein wenig am Schräubchen drehen und wir heben schlimmste Probleme aus den Angeln.

Mir hat vor vielen Jahren ein Bautechniker erzählt, dass die Leute in Saudi Arabien keine Ahnung von den Hebelgesetzen hatten. Die versuchten vergeblich, am Boden liegende Hangartore aufzuheben unter die sie nach Anweisung Stangen gesteckt hatten.
Heben ist unmöglich, hebeln eine Leichtigkeit.
So ist es auch im Leben.
Viren mit Antibiotika unterdrücken wird immer unmöglicher. Das Immunsystem zu fitten ist – wenn man die Natur zu Hilfe nimmt – ein Klacks!

Morgen gebe ich noch ein weiteres Beispiel, wie fatal das Nichtsehen, das Nichtanwenden der ‚Urur..sache‘ ist.

 

 

 


Gestern war Anti- Diät- Tag!

7. Mai 2015

Anti- Diät TagNoch dümmer als die Idee für solch einen Tag war so ziemlich alles was ich da las, hörte und sah.

Aber irgendwie auch witzig und symptomatisch für ‚normales Zivilisations- Verhalten’: Man ändert etwas bis dahin Essenzielles ab, vergisst wie perfekt es früher war und dann beginnt eine Eigendynamik mit einer Fülle von Erklärungs- und Reparatur- Versuchen. Bald ist eine schier unüberschaubare Serie von Maßnahmen, Nebenwirkungs- Reparaturen und weiteren Fehlhandlungen entstanden. So werden ganze Berufsgruppen und Abermillionen von Arbeitsstunden generiert!

Nur 3 Beispiele:

redball Man verweigert Kindern die ihnen evolutionsgeschichtlich zustehende Liebe und Körpernähe, wundert sich über deren ‚Aufsässigkeiten’ und beginnt nach Auswegen zu suchen. Kitzeln, Gesichterschneiden, Lalalas und Rasseln sind noch das Harmloseste. Neue Spielzeuge und Ablenkungen, Rat von ebenso Unwissenden und Professionisten sind schon massivere Bemühungen, die aber naturgemäß noch höhere Irrtums- Berge anhäufen. Leider führen so scheinbar kleine Anfangsfehler oft sogar bis zu Misshandlungen, Schütteltraumen und Nervenkrisen. Spätere erwachsene Neurotiker sowieso!

redball Man verweigert dem Partner die Liebe, Zuwendung und Wertschätzung, die er bräuchte, interessiert sich nicht für seine Bedürfnisse sondern stülpt ihm eigene Vorstellungen über, die natürlich unpassender nicht sein könnten. Man hört eher auf den Kopf als auf ‚Ur- Gefühle’, Bauch und Herz. Seine Abkühlung, sein Abwenden wird ausgiebig mit FreundInnen und in Zeitungs- Beratungsecken besprochen und mit völligem Unverständnis quittiert, was die Negativspirale ein Stück enger um das Paar- Ende zieht. Zudem wird ein Heer von Mediatoren, Psychologen und Rechtsanwälten gefüttert derer es ohne das meist läppische ‚Anfangssteinchen’ nicht bedürfte.

redball Man beginnt artgerechtes, unbehandeltes Essen zu kochen, zu braten und zu verarbeiten und vergisst irgendwann wie einfach, kostengünstig und schmackhaft die ‚Ur- Version‘ war. Bald schon stöhnt man unter der vielen Arbeit und jeder Menge an Wehwechen. Es müssen Ärzte her, Köche, Bäcker, Fleischer, Ernährungsberater. Übergewicht, Körpergerüche, Krankheiten werden zur Regel. Es werden Erklärungen gesucht, irrigerweise auch in rauen Mengen gefunden. Und irgendwann gibt es einen Anti- Diät- Tag an dem großteils Unsinn a la ‚Warum soll ich auf etwas verzichten!?’ und ‚Ich bin rund und fühl mich wohl’- Lügen verzapft werden. Es werden Unmengen an Diät-, Figur-, Gesundheits-, Schönheits-, Beziehungs-, Gesellschafts-, und, und, und Fragen und Probleme ventiliert, die es mit der ursprünglichen Ernährung nie gegeben hätte.

Dieses Muster ließe sich in so ziemlich alle Zivilisations- Themen erkennen. Unnötige Arbeit, Unglück, Leid, Krankheiten, Verzweiflung, Unverständnis, Konflikte, Kriege, und, und, und …
Nur weil wir die Augen vor dem Natur- Paradies verschließen und meinen unser Paradies erst neu erschaffen zu müssen …      😉

 

 

 


Und wieder eine!

13. Dezember 2013

rounderDie wunderbare Soul- Sängerin Lynne Kieran, ein Drittel der ebenfalls wunderbaren Rounder-Girls ist nur 53 jährig verstorben. – Aus bisher ‚unbekannter Ursache‘ wie die Presse schreibt.

Damit bin ich bei aller Betroffenheit auch schon beim Thema: Irgendein Pathologe wird sicherlich noch irgendeine sinnlose Todesursache nachliefern. Doch im ‚paradise your life‘- Sinne wird die wirkliche Ursache wohl immer ‚unbekannt‘ bleiben. Denn die wirklichen Ursachen praktisch aller heutigen Tode, die allesamt ‚Zu-früh-Tode‘ sind, werden und werden nicht erkannt. Oder wollen nicht gesehen werden …

Ich hab keine Ahnung wie Lynne Kieran gelebt hat, was sie gegessen hat, wie sie dachte, sich bewegte, was sie an Sozialkontakten hatte. Ich will auch gar nicht erst mutmaßen. Das steht mir nicht zu und wäre in dieser Situation auch höchst pietätlos.

Was mich bewegt ist die Tatsache, dass so viele, viele Menschen noch immer nicht erkannt haben, wie unnötig sie Jahrzehnte ihres wunderbaren Lebens wegwerfen.
Nicht mutwillig, sondern aus Unkenntnis!
Und in diesem Unwissen werden sie gehalten!

Auch jetzt wieder bei Lynne Kieran! Alle sind betroffen. Keiner kann sich das erklären. Jeder bedauert. Irgendwann wird’s nach dem Verlauten der medizinischen, aber nicht ursächlichen Todesursache ein allgemeines ‚Aha‘ geben. Aber dann wird von allen weitergemacht wie bisher.
Keine Chance aus solchen tragischen Vorfällen oder gar aus der Geschichte, die voll ist mit derartigen frühzeitigen, und nie zufälligen Ableben, etwas zu lernen!
Keine Chance, vielleicht einmal zu beobachten ob etwa ‚rounde‘ Menschen kränker sind und früher sterben!
Keine Chance, sich bewusst zu machen, wie nichtartgerecht wir alle leben!
Keine Chance, solche unnötigen Tode zu reflektieren und ursächlich zu hinterfragen!

… Wieso bloß fällt mir eben Neil Postman’s ‚Wir amüsieren uns zu Tode‘ ein!? …

Dir, liebe Lynne, meinen herzlichen Dank für Deine wunderbare Musik! Vielleicht klappts ja im nächsten Leben, etwas paradiesischer und damit länger durchzuhalten …

 

 

 


Nur mal so gefragt …

23. August 2012

Bist Du verantwortlich für das, was Deine Äußerungen oder Taten bei anderen auslösen oder nicht?

Oder genauer gesagt:
Jeder ist mal besser oder schlechter drauf. Wenn nun Dein Reden, Dein Tun bei jemand anderem der Tropfen ist, der sein Fass zum Überlaufen bringt, der ihn in Depressionen stürzt, der ihn andere anschreien, tätlich angreifen lässt. Oder gar noch Schlimmeres …
Bis Du dann Mitverursacher oder nicht?