black out

22. April 2022

‚Black out‘ heißt nicht ‚Schwarze raus‘     
sondern ‚Verdunklung‘ durch einen Stromausfall.

Allerorten wird jetzt von der Möglichkeit von großflächigen Netzzusammenbrüchen gesprochen.

Auch meine Heimat- Gemeinde ‚lädt‘ zu einem Vortrag, was die Menschen in solch einem Fall tun können.

Und niemand denkt sich etwas dabei! Wieder einmal finden das alle für völlig in Ordnung bis sogar notwendig bis dankenswert.

Ich ‚pack‘ dieses unwidersprochene ‚Auf-den-Kopf- Stellen‘ der Welt kaum noch.

Doch als hilfsbereiter Mensch gebe ich all diesen unverschämten Bürgermeistern und anderen Politikern und EVU- Managern gerne Nachhilfe und ‚lade‘ sie zu Vorträgen der Art:

Automechaniker erklären Dir was zu machen ist wenn Dein Auto kaputt aus der Werstätte kommt

Dein Friseur spendet Trost bei misslungenen Frisuren aus seinem Haus

Dein Arzt berät Dich gerne bei der Auswahl von Medikamenten gegen die Nebenwirkungen seiner Verschreibung

Was tun, wenn Dir nach dem nächsten Restaurantbesuch kotzübel wird? Ihr Gastronom berät über richtiges Übergeben.

Noch mehr Beispiele?

Die Leute, die von uns gewählt wurden und – ebenfalls von uns – bestens bezahlt werden, um ihre Arbeit ordentlich zu tun, schlampen derartig rum, dass Totalausfälle bei der E- Versorgung immer wahrscheinlicher werden. Anstatt sich zu entschuldigen und umgehend ihre Fehler nachzubessern, schwingen sie sich doch glatt zu Oberwissenden auf, die großmütig Ratschläge für den Ernstfall geben. Bitte, gehts noch!?

Diese Brüder haben gefälligst gute Arbeit für unser gutes Geld zu leisten! Und das heißt die Versorgung weiterhin sicher zu stellen.

Denn für wie blöd werden wir eigentlich gehalten!? Alle Netze, Kraftwerke, Staumauern und Turbinen die die Versorgung der letzten Jahrzehnte gewährleisteten sind doch immer noch da. Oder stehen die plötzlich Kopf und fressen Strom, anstatt ihn zu produzieren oder zu leiten?

Ihr seht: Fragen über Fragen     
– Sofern man sich auf diese Menschenwerks- Zivilisation einlässt.
Schon einmal gehört, dass den Ozeanen das Wasser oder den Winden die Luft ausgeht!?
– Und die werden nicht bezahlt!

Das ist eben der ‚kleine‘ Unterschied zwischen Natur und Kultur!



PS: Seit diesem Corona- Irrsinn scheinen alle Vernunfts- und Anstands- Dämme gebrochen zu sein. Denn auch da war es schon so, dass wir Zahlenden gemaßregelt und beschränkt wurden, ausgerechnet von denen, die durch mangelnde Managementkompetenz ‚glänzten‘, indem sie nicht imstande waren diese läppischen paar Prozent mehr an Gesundheitsversorgung aufzustellen!
Ich will jetzt nicht schon wieder den Rechenstift rausholen, um vorzurechnen wieviele zusätzliche Betten man um das verschleuderte Vermögen all dieser sinnlosen Masken, Tests und Impfungen hätte aufstellen können!
Dass mit diesem Geld die C- Prävention für Jahrzehnte – und alle! – gesichert werden hätte können, hatten wir hier ja schon …

Wieso bloß, wird mir bei solchen Gedanken so kotzübel!? …     

Ahhh! Weiß schon!
Dummerweise wieder einmal zu weit weg bewegt vom sicheren
    


 
 
 


Unser Fortschritt

19. November 2020

Stell Dir vor, Du stellst einen Mast auf, kletterst rauf und bist von der Aussicht so begeistert, dass Du davon anderen erzählst. Die klettern auch rauf, sind auch hin und weg und wollen auch da oben ihren Platz. Da das in der Breite nur begrenzt möglich ist, bauen sie von Deiner Eben aus in die Höhe. Dort oben ist es dann noch fantastischer. Auch dort verbreitern sie um dann weiter in die Höhe zu wachsen. Das geht immer so weiter, immer mehr Menschen wollen nach oben, der Turm wird immer höher und nach oben immer breiter. Das aber macht ihn immer instabiler …

Das ist sozusagen eine Parabel auf unseren Fortschritt.

Einige Beispiele dafür: Ist Dir klar, dass in einem Katastrophenfall Du mit niemandem wirst telefonieren können? Früher lief zu jedem Haus ein Draht, über den man mit anderen sprechen konnte. Heute wird mit enormen Energien von einem Mast zum nächsten gefunkt. Greifen jetzt alle zum Telefon reicht die Energie bei weitem nicht aus. Es geht gar nichts mehr.

Ist Dir klar, was alles am Strom hängt?! Du kriegst bei einem Totalausfall – der übrigens immer wahrscheinlicher wird – nicht nur keinen Strom mehr, es wird auch bald kein Wasser mehr geben, keine Heizung wird funktionieren, die Tankstellen werden nicht mehr funktionieren, Telefon und Medien gibt es nicht mehr, Feuerwehren und Rettung können nicht mehr gerufen werden, Krankenhäuser funktionieren nicht mehr, die Lebensmittelversorgung stoppt. Ja sogar Deine Scheiße wird nicht mehr weggepumpt!

Daran solltest Du einmal denken, wenn ich dann weiterhin herumradle, mir das Wasser per Hand aus dem Brunnen pumpe, mir dann meine milchsauren Gemüse aus dem Keller hole, sie zu den Wildkräutern, Trockenfrüchten und Crackern esse, mir meinen Kachelofen einheize, mir auf meinem Harmonium Musik mache und in den Wald sch…

A

A

A


Füll Dir Deine Schale!

24. August 2012




Bei diesem Brunnen kann jede Schale erst dann Wasser an die nächste weitergeben, wenn sie selber gefüllt ist.

In unserem Leben gilt das ebenso!
Du kannst nur geben und etwas leisten und tun für andere, wenn Du selber gut drauf bist, wenn Du gut versorgt bist.
Es ist kein Egoismus, auf sich zu achten, sich gut zu versorgen!

Das bedenke bitte!
Sei immer gut zu Dir!