Grafitti-Künstler Banksy

8. Oktober 2019

Der erzielte Rekordpreis von 11 Millionen Euro für Banksy’s ‚Devolved Parliament‘- Bild ließ wieder einmal Diskussionen über die Marktmechanismen Neuer Kunst aufflammen.

Ich weiß nicht genau was Banksy mit diesem Bild ausdrücken wollte. Ich weiß nichts über den Kunstmarkt. Halte aber beides auch für höchst unwichtig.
Ich würde dieses Bild eher als Anregung nutzen, sich einmal mit ‚der Politik der Primaten‘ auseinanderzusetzen.

Sie behielten ihre Lebensart, nach unserem Auszug aus unserem damaligen, gemeinsamen Paradies, 6 Millionen Jahre lang, erfolgreich bei. Während wir absurdeste Kulturepochen voller Kriege und Leid durchmachten, um im heutigen Leben zu landen, in dem wir weitaus mehr arbeiten, als diese ‚dummen‘ Affen. Wir sind kränker als sie, unsere Leben sind gehetzter, sozial verarmter und problembeladener.
Sie brauchen weder unsere Politik, noch unsere Schulen, Kindergärten, Büchereien, Universitäten, Wissenschaften oder Krankenhäuser.
Ganz im Gegenteil! Ihre Kinder sind rascher lebensfähig, als unsere. Was wir uns nur in Urlauben leisten, leben sie das ganze Jahr.

Und sich in ein Parlament zu setzen, um vielleicht gar das derzeitige britische Brexit- Kasperltheater abzuziehen käme ihnen sicher nie in den Sinn

Der einzige wirkliche und nützliche Sinn dieses Bildes bzw. seiner Versteigerung kann also nur sein, unsere wahnwitzigen Leben nocheinmal zu überdenken. Schlaue werden dabei über kurz oder lang bei landen …    

 

 

 


Und sie tun es dennoch!

29. Januar 2019

Schon vor einem Jahr wurde ein Studienüberblick, von Dipl. Biol. Isabel Wilke, über 100 Studien veröffentlicht (umwelt-medizin-gesellschaft 1/2018).
Thema:
‚Biologische und pathologische Wirkungen der 2,45 GHz
auf Zellen, Fruchtbarkeit, Gehirn und Verhalten‘

Die Studienergebnisse zu den Risiken dieser Handy- Strahlung sind so brisant, dass sie nicht nur eine Vorsorgepolitik, sondern eine Gefahrenabwehr u.a. mit der Konsequenz erfordern:

WLAN darf in Schulen nicht eingesetzt werden!

Das Review entstand nach einer intensiven weltweiten Recherche und Auswertung von über 100 Studien, die beeinträchtigende bis schädigende Wirkungen von 2,45 GHz und von WLAN für u.a. folgende Endpunkte dokumentieren:
Fortpflanzung und Fruchtbarkeit (18 Studien und 8 Reviews),
Gehirn und Gehirnentwicklung (12 Studien),
Nervensystem und Verhalten (22 Studien),
DNA-Schädigungen und Tumorrisiko (29 Studien),
Zellmembran, oxidativer Zellstress (41 Studien und 1 Review),
Organe (Herz, Leber, Schilddrüse, 7 Studien),
Bakterien und Pflanzen (je 2 Studien).

Äußerst brisant ist, dass die meisten der Studien Schädigungen auch bei Leistungsflussdichten bzw. SAR-Werten deutlich unterhalb der Grenzwerte dokumentieren, zum Teil sogar bei sehr kleinen Intensitäten (ab Ganzkörper-SAR = 0,1414 mW/kg; derzeitiger Grenzwert: 80 mW/kg).
(Auf den SAR- Werten beruhen die offiziellen Grenzwerte, die ausschließlich die Erwärmung des Körpergewebes, nicht aber die Vielzahl an anderen Strahlungs- Schadwirkungen, wie z.B. DNS- Strangbrüche u.a., berücksichtigen)

Soweit, so unverständlich, dass
trotz dieser vielen Studien,
trotz der Warnung der Weltgesundheitsorganisation vor Handy- Strahlung,
trotz der Warnung der Ärztekammer vor Handy- Nutzung,
trotz erster, teils dramatischer Strahlungs- Tumor- Anstiege,

die Menschen dennoch
weitertelefonieren,
weiter die Handys körpernah tragen,
weiterhin sich in WLAN- Feldern aufhalten,
weiterhin, sogar völlig sinnlos, die Geräte auch Nachts eingeschaltet lassen.

Doch dieses ‚Kopf-in-den-Sand-Stecken‘ wird bald noch getoppt!
Ende Februar versteigert die Österreichische Bundesregierung die ersten Frequenzbänder für die 5G- Technologie.
5G vervielfacht die Strahlungsbelastung für uns alle! Und das für so Sinnlosigkeiten wie mehrere HD- Filme parallel sehen zu können und um Geräten(!) zu ermöglichen, sich untereinander auszutauschen!

Leute, lasst Euch das nicht gefallen! Ihr werdet kaputt gemacht!
Das Leben ist viel zu schön und zu wertvoll, um es uns von solch einem Profit- Unsinn zerstören zu lassen.
Ich denke, es soll jeder tun und lassen können was er will.

Aber OHNE andere zu gefährden!