Todesspritze?

17. November 2021

Seit Beginn dieser unseligen Corona-Plandemie werden kritische Menschen als Verschwörungstheoretiker, Covidioten oder Impfgegner beschimpft.

Mittlerweile haben sich aber praktisch alle deren Bedenken als real erwiesen.

Dass absolut keine Übersterblichkeit zu beobachten war und die jährlichen Grippetoten nun durch Coronatote ersetzt wurden kann jedermensch mit wenigen Klicks auf Statistik Austria selber sehen.

Die offiziellen Impfnebenwirkungs- Daten vom deutschen Paul Ehrlich- Institut oder der amerikanischen CDC lassen einem überhaupt den Atem stocken:

So sind die dort registrierten Impftoten von 206 Toten in 20 Jahren (2000- 2020) auf 1802 Tote in nur 9 Impfmonaten 2021 angestiegen!

Dass das kein europäischer Zufall ist zeigen die amerikanischen, ebenfalls offiziellen Daten: 235 Impftote in den Jahren 2000- 2020. Aber bereits in den 9 ersten Monaten 2021: 17.128 Impftote!

Das kriminelle und unverantwortliche Verhalten dieser Institutionen und Medien aber wird klar, wenn man sieht, dass nicht nur nicht gewarnt wird vor diesen Vaccinen, sondern diese Daten auch noch relativ gut versteckt und in den Medien und von der Politik überhaupt totgeschwiegen werden.

Beim Paul Ehrlich (was für ein Name!)- Institut zeigt sich diese Unverfrorenheit in fast verschämt absurder Weise auch durch immer wieder Korrekturen ihrer web- Seite:

15. August: COVID-19- Impfstoffe schützen vor Infektionen mit dem SARS-CoV-2 Virus.

7. September: COVID-19- Impfstoffe schützen vor einem schweren Verlauf einer Infektionen mit dem SARS-CoV-2 Virus

23. September: COVID-19- Impfstoffe sind indiziert zur aktiven Immunisierung zur Vorbeugung der durch das SARS-CoV-2 Virus verursachten COVID-19- Erkrankung.

In Anbetracht dieser wahnwitzigen Nebenwirkungen müsste da stehen:

ACHTUNG, Achtung! Keine weiteren Impfungen gegen COVID-19 !!!

Stattdessen dieses lächerliche Versteckspiel mit den Daten!

Und jetzt auch noch das Impfen der Kleinsten und Unbeteiligtsten und Ungefährdetsten, unserer Kinder und Zukunft!

Mir ist speihübel …


 
 
 


Trifft ein Mann …

10. November 2021

… einen Amischen und kann nicht umhin: ‚Jetzt muss ich sie unbedingt fragen: Es heißt, Ihr seid alle ungeimpft und habt keine Corona- Fälle. Wie ist das möglich?


 
 
 Und weils so luschig war, gleich noch so einen Wahr- Witz:

Treffen sich zwei Corona- Viren. Sagt das eine: ‚Hättest Du je gedacht, dass es so kommen würde, wie es jetzt ist?‘
Sagt das andere:


 
 
 


Veränderungen/ Umbau

6. November 2021

Immer wieder gibt es Änderungen in Entwicklungen, Gesellschaften, Märkten, Beziehungen, etc. Gut dran ist man, wenn diese kontinuierlich, harmonisch verlaufen. Harte Brüche schmerzen praktisch immer.

Auch das Wie der Veränderung, eines Umbaues, ist zu beachten.

Wie praktisch immer ist die menschliche Version die meist schlechtere bis rücksichtslosere, die der Natur die angenehmere.

Es wird in der Natur zum Beispiel nicht gegen den Winter demonstriert oder es werden Temperatur- Grenzwerte festgelegt. Nein, es wird das Neue, das Wärmere, der Frühling forciert. Auch Bäume sprengen ihre Nachbarn und ‚Lichträuber‘ nicht einfach weg, sondern man einigt sich, langsam wachsend. Auch Alte stellen in der Natur kein Problem dar. Sie bedürfen weder Seniorenheime noch Palliativbemühungen, sie vergehen langsam wie sie am Beginn ihres Lebens langsam heranwuchsen. Alles langsam und smooth.

Was hingegen tun wir gegen dieses Virus!? Gegen diesen Klimawandel? Was machen wir mit alten Gebäuden, mit auslaufenden Beziehungen, mit heranwachsenden Kindern, gegen ‚Unkräuter‘, gegen Pestizidverseuchung? Hysterisch bekämpfen, dagegen demonstrieren, sprengen, ‚Laufpass geben‘ bzw. Scheidung, ab fixem Termin auf Schulbänke zwingen, manisch Gift verspritzen, und – schon wieder – dagegen demonstrieren!

Wir sind unterschiedlich angelegt. Die eine wird es besser am Beispiel einer Beziehung, ein anderer vielleicht mittels Neubau verstehen. Doch alle werden wir uns doch vermutlich einig darüber sein, dass

       langsame Änderungen schonender sind und
       das Ablösen des Alten durch besseres Neue angenehmer ist als harte Zwangs- oder Entbehrungs- Einschnitte.

Diese ganzen Demonstrationen und gesetzlichen Maßregelungen bezüglich des Klimawandels wären obsolet, wenn wir bereits neue, ökologischere Alternativen zu fossilen Energieträgern hätten. Und diese hätten wir bereits, wenn deren Entwicklung – ganz ohne Hektik und Panikmache – gefördert worden wäre. Mit dem derzeitigen Maßregelungsweg, werden wir diese ebenfalls bald haben. Nur es ist wie bei Kontoüberziehungen. Man hat das Gewünschte in jedem Fall, erspart oder geborgt, später oder früher. Nur ist die Kreditvariante teurer. Äquivalent dazu werden all diese Klimazwangsmaßnahmen zweifellos schmerzlicher und teurer sein, als gewollte Umstiege auf Besseres.
– Natürlich gibt es sehr wohl eine ‚Entschuldigung‘ für das derzeitige Vorgehen: Die Masse der Menschen ist unglaublich unflexibel und einsichtsresistent und erzwingt damit praktisch Zwangsmaßnahmen.

Oder die Kindererziehung/ Ausbildung! Myriaden von Tieren ziehen völlig aufwandslos lebensfähige Junge heran. Warum muss es ‚bei uns‘ mit Zwang, Gleichschaltung und Tränen geschehen, wenn unsere Kinder ja auch das Aufstehen, Gehen und Sprechen völlig zwanglos erlernten!?

Die zahllosen Untersuchungen, dass unsere Immunsysteme auch mit ‚diesem‘ Virus zurechtkommen und danach sogar besser immunisiert sind als mit Spritze, werden zwar nicht publiziert, sind aber vorhanden. Wozu also all diese Panikmache und de facto Zwangsimpfungen, wenn es auch ‚ganz von alleine‘ und nebenher geht!?

Dass die Landwirtschaft relativ wertlose Monokulturen produziert und höchst aufwändig die weitaus wertvolleren Beikräuter zu Tode spritzt ist einfach nur absurd! Dass erst Monokulturen massenweise ‚Schädlinge‘ anlocken und damit das Problem verursachen, nur so nebenbei …

Dabei – da kommt der Ex- Techniker leidenschaftlich in mir durch – Giftspritzen ist technisch gesehen die primitivste, aber umweltschädlichste Methode. In Gärten können Roboter längst selbständig mähen, in Häusern staubsaugen. Drohnen können im militärischen Bereich praktisch alles. Nur in der Landwirtschaft ‚muss‘ weiterhin breitflächig vergiftet werden, anstatt kleine Roboter fahrend oder fliegend rund um die Uhr die Felder pflegen zu lassen. Solch eine Bearbeitung wäre sowohl mit, bei der Aussaat angelegten Positionsdaten problemlos möglich, als auch durch Beikraut- Erkennungs- Programme. Vor 15 Jahren schon arbeitete ich in der Industrie erfolgreich mit optischen Erkennungsprogrammen, Pflanzenerkennungs- Apps kann heute jedermensch und jeder Roboter runterladen. Einzig die Bauern können nur mit ihren Hunderte- PS- Traktoren über die Felder brettern um alles platt zu machen …

Also nocheinmal: Wer wechselt nicht gern und freiwillig zu Besserem, wenn es vorhanden ist?
Und warum ist es nicht vorhanden!?

Derzeit wirbt zum Beispiel die Österreichische Bundesregierung, sündteuer und ganzseitig – mit Steuergeld natürlich! – nicht für bessere Heizungen oder Isolierungen, sondern gegen Kohle, Öl und Gas!


 
 
 


Das Virus- Virus

27. Oktober 2021

Waaas!? Du kennst noch nicht das Virus- Virus?

Doch Du hast sicher schon des Öfteren erlebt, dass jemand seine Verkühlung, seine Erkrankung mit einem Virus erklärt.

Du kennst sicherlich die Diskussionen, bei denen irgendwann mit absoluter Sicherheit das ‚Die da oben müssten …‘ kommt.

Auch kennst Du sicherlich, dass bei Streitigkeiten der Kinder immer die Anderen begonnen haben, gemein waren, geschimpft haben oder sonstwie gemein waren.

All diesen Beispielen ist unser aller Reflex gemeinsam, ‚die Schuld‘, ‚das Problem‘ immer erst einmal bei anderen, im Außen, praktisch nie bei sich selber zu sehen.

Meine Leser kennen bereits die hier oft schon erzählte Geschichte von Pasteur (und seinem Gegenspieler), dem wir all diesen Virus- Unsinn ‚verdanken‘. In dessen Zeit waren praktisch alle Ärzte Militärärzte, die dieses Außenfeinddenken sozusagen im Blut hatten. Natürlich konnten in deren Denke nie wir selber das verursacht haben. Es konnte nur ein ‚unsichtbarer Außenfeind‘, also ein ‚Erreger‘ sein!

Seitdem hat sich nichts geändert.

Dabei … es ist fast zum Lachen! Es könnte nichts falscher sein! (1)
Unser Reflex, den ich hier ‚Virus‘ nenne ‚Wir verstehen nichts, sehen aber allerorts Feinde die ausgerottet werden müssen‘ zieht sich von den Kreuzzügen, über die Hexenverbrennungen bis zu den heutigen Pestizid- Massakern, von unserem Hygienewahn, bis zur derzeitigen Impforgie.

Doh alles, alles … weit mehr als wir uns vorstellen können, verursachen WIR selber!

Unsere Kontakte, Freundschaften, Beziehungen, unseren Wohlstand, unsere Bildung, unsere Gesundheit, unser Schicksal bzw. die Gegenteile all dessen … alles selbst verursacht!

Ja, wir sind Schöpfer und erschaffen sekündlich!

Jeder unserer Gedanken drängt zur ‚Verfestigung‘!

An diese einfache Gesetzmäßigkeit, an dieses universelle Grundgesetz wollte ich bloß wieder einmal erinnert haben …      


 
(1) Ohne Viren (in uns) könnten wir nichteinmal Sekunden überleben! Viren waren lange vor uns da und wir sind aus ihnen mit ‚aufgebaut‘. Wir haben diese ‚Feinde‘ unverzichtbar im Darm, im Gehirn, in den Zellen, in der DNA, im Mund – ja seit 2017 wissen wir – sogar im Blut! Auch, dass einige Impfungen, durch ihre Erreger- Eliminierung, das Tumorwachstum begünstigen ist mittlerweile bekannt …


 
 
 


Genau hinsehen!

1. Oktober 2021

Wer strampft denn gegen dieses Corona- ‚Regime‘ an?

Hilfsarbeiter, Dummköpfe, unkritische Mitläufer?

Oder Intellektuelle, Ärzte, Akademiker, Wissenschafter?

Natürlich durchschauen – das soll überhaupt keine Wertung sein! – die Leute, die fachlich näher dran sind, diesen Wahnsinn eher …

Dementsprechend findet man auf der Impf- Gegner/ Impf- Kritiker- Seite primär ‚Bessergebildete‘.

Doch das Witzige: So sehr und so unkritisch die ‚praktischen‘ Menschen der Basis gerne glorifizierend zu den Ärzten ‚aufblicken‘, so sehr übersehen und ignorieren sie im Moment die Tatsache, dass gerade diese – wenn sie nicht ausschließlich monetär interessiert sind – jetzt die ersten Wissenden sind, die von all diesem Wahnsinn abraten (sollten).

Hier darf ich auch einmal wieder das Verbrechen der mainstream- Medien ansprechen. Es gibt in den social medias mittlerweile soviele Videos und Berichte von Impfschäden, die kaum ‚gefälscht‘ werden können, dass man nur fassungslos vor den Lügen der ‚Offizial- Medizin‘, der Medien und Regierungen stehen kann.

Und egal, ob bei Statistiken getrickst wird oder nicht.

Allein schon die Beispiele von Impfschaden- Kindern sind gegenwärtig und erschütternd genug!

Denn Statistik hin, Unwahrscheinlichkeit her: Wessen Kind es ‚erwischt‘ …, der kann sein ’normales‘ Leben ‚abschreiben‘!

Wogegen die 4 (von 80 Millionen!!!) toten Covid- Kinder in Deutschland eindeutige ‚Vorerkrankungs‘- Kinder waren.

Und hier darf ich auch wieder einmal daran erinnern, dass ein naturnahes und -richtiges Leben nicht nur leicht möglich, sondern sogar sensationell einfach, unkompliziert und topgesund und lecker ist.

Dieses lächerliche Covid- Problem war einzig in dieser degenerierten Gesellschaft möglich! – Sowohl physisch wie auch psychisch!

Insoferne könnten wir aus der derzeitigen Situation sehr viel lernen, mehr als in den letzten Wohlstands- Jahrzehnten!

Wir haben Jahrmillionen völlig medizinlos bestens überlebt! – Ja, nichteinmal nur ‚überlebt‘, sondern uns sogar kontinuierlich weiter- und höherentwickelt!

Bitte! Mit welcher (Un-)Wahrscheinlichkeit soll ausgerechnet heute ein Virus uns den Garaus machen können! Das ist doch eine völlig absurde Lachnummer!

Viel Glück, Gesundheit, Freude und Genuss mit


 
 
 


Weg mit dem Virenmärchen!

26. August 2021

Wann hast Du Ameisen, Mäuse oder Ratten im Haus!
Doch nur wenn dieses Ameisen-, Mäuse-, Rattengerecht ist, d. h. genug Nahrung, ein passendes Millieu vorhanden ist. Kein Tier geht doch dorthin, wo es nichts lebenswertes findet!
Ernährst Du Dich falsch, übersäuerst Du Deinen Körper. Diese Säuren sind Gift für das Leben. Nicht zufällig sind die sauersten Körper die der – sich zersetzenden – Toten!
Und was ‚fressen‘ Bakterien und Viren?
Säuren!
Und was denkt die Krone der Schöpfung? Das was in kranken Körpern vorzufinden ist, das müssen doch die Krankheitserreger sein! So als wären die Feuerwehrleute immer die Brandursache!

So, das war aber erst der erste Teil unserer virologischen Ver-rücktheiten!
Denn diese ‚Säurefresser‘ kommen auch nicht von außen!
Nein, es wurde schon vor über 100 Jahren und in der Folge von zahlreichen Wissenschaftern (Bechamp, Robert O. Young, Royal Rife, Gaston Naessens, Fritz Albert Popp …) beobachtet, dass sich Bakterien aus Blutkörperchen und wieder zurück entwickeln können!

Krankheit braucht also keine Medizin, denn Krankheit ist der Reparaturprozess des Körpers!


Doch erst jetzt wieder, mittels dieser unsäglichen Corona- Verdummungswelle wurde deutlich, dass mit Angst einfach weitaus bessere Geschäfte, die sich die Virologen nicht nehmen lassen wollen, gemacht werden können, als mit dem einfachen und richtigen Bild:

‚Jeder kann seinen eigenen Krankheits- bzw. Gesundheitszustand selber steuern,
indem er sein Millieu entsprechend gestaltet.‘

So einfach ist die Welt, noch einfacher die von


 
 
 


Der Virus- Irrglaube!

10. August 2021

So sind wir ‚Krone der Schöpfung‘ halt gerne: Eher die Schuld bei anderen, im Außen, sehen, als bei uns selbst.
Lieber gegen Viren im Außen, als für unser Immunsystem.
Lieber andere hinter Masken als selber etwas für die Fitness tun.

So gibt es eine Vielzahl von Erkrankungen die ursprünglich auf Viren zurückgeführt wurden. Nur weil sie in bestimmten Menschengruppen auftraten.
Nur 3 Beispiele sind Pellagra, Beriberi und Skorbut.

Die Ursache von ersterem stellte sich später als Nikotinsäure- Mangel heraus. Bei Beriberi war tatsächlich ein Thiamin (Vitamin B1) und bei Skorbut ein Vitamin C- Mangel, der Betroffenen die Krankheitsursache.

Dazu kommt noch, dass die Virologie die einzige wissenschaftliche Disziplin ist, bei der grundlegende Ursachen- Nachweise praktisch nie nachgewiesen werden. Dabei hätte Robert Koch für den Nachweis von Viren seine Koch’schen Postulate festgeschrieben. Dazu bräuchte man bloß

  1. Viruspartikel aus dem erkrankten Patienten isolieren
  2. Dieses Virus mikroskopisch dokumentieren und genetisch sequenzieren und
  3. dieses gereinigte Virus in einen gesunden Organismus bringen und beobachten, ob auch dieser mit denselben Symptomen erkrankt.

Auch beim Corona- Virus wurde dieser Nachweis nie erbracht! Stattdessen wird heute die sogenannte Zell- Kultivierung durchgeführt, bei der die gesamte, als nicht gereinigte oder zentrifugierte, Zellkultur mit Antibiotika und Pilzgiften praktisch abgetötet wird. Dieser zytopathische Effekt, also der Zelltod wird als Indiz für das Vorhandensein eines Virus gehalten. Dabei hat John F. Enders, der Erfinder dieses Verfahrens schon 1957 geschrieben, dass damit Viren nicht von anderen Zellbestandteilen unterschieden werden können! Doch auch 2020 war in Virus- Fachjournalen zu lesen: ‚Derzeit ist es fast unmöglich extrazelluläre Vesikel und Viren … zu trennen … Bis heute gibt es keine zuverlässige Methode, die tatsächlich eine vollständige Trennung garantieren kann.‘

Gegenüber dem uralten Koch’schen Posulat nicht nur ein eklatanter Rückschritt, sondern ein Geschlampe sondergleichen!

Jedoch schon vor 100 Jahren, als Gesunde reihenweise mit den – sogar ungereinigten(!) – Ausscheidungen, der an Spanischer Grippe Erkrankter infiziert wurden, jedoch NICHT erkrankten (siehe diesen Beitrag), hatten diese Erkenntnisse keinerlei Auswirkungen auf die Virologie!

Nun wurde in diesen unseligen Coronazeiten zwar von ‚Vorerkrankungen‘ gesprochen, dass aber Umweltverschmutzungen, Medikamentennebenwirkungen, psychische Belastungen, Fehlernährung, und, und, und, die ebenfalls alle ebenfalls jeweils große Gruppen von Menschen betreffen, die Erkrankungsursache sein könnten: Kein Wort davon!

Alle diese Punkte treffen praktisch immer auf alle zu! Praktisch alle leben gleich schlecht, gleich falsch! Doch diese absolut treffende Einsicht würde die Virologie umgehend brotlos machen! Da schwadroniert man lieber von mikroskopisch kleinen Teilchen, die doch bei allen Erkrankten gefunden werden konnten. Als wäre die Mäuse, sich am Käse finden, grundlos da!     

Und diese, absolut eigennützig arbeitenden Virologen dienten allen Regierungen als Berater!

Gute Nacht Abendland!


 
 
 


Das Ende der Virologie

3. August 2021

Oft fasse ich es ja nicht WIE resistent die Menschen gegen Wahrheiten und Informationen sind!

Besonders in dieser völlig ver-rückten Viren- Welt heute, macht es mich fassungslos, wie eine derartig verlogene Disziplin wie die Virologie derartige Erfolge feiern kann. Sie lenkt praktisch alle Regierungen und mit ihnen Milliarden von Menschen … ach, was sag ich!? Milliarden von armseligen Lemmingen.

Nocheinmal eine kurze Zusammenfassung der virologischen Unglaublichkeiten. Ich entschuldige mich bei meinen langjährigen Mitlesern. Auch mir hängt dieses ohnehin so klare Thema schon zum Hals raus     

Dieses ganze Virus- Lügengebäude geht auf Louis Pasteur zurück, obwohl dessen Arbeiten wissenschaftlich eindeutig als Fälschungen entlarvt wurden und noch zu seinen Lebzeiten seine Gegenspieler (‚Der Keim ist nichts, das Millieu ist alles‘) rechtbehielten.

Auch vom Herrn Pettenkofer, der vor 130 Jahren schon bewies, dass es gar keine Ansteckung gibt, hab ich hier schon mehrfach berichtet.

Diese besonders unappetitlichen Versuche während der Spanischen Grippe, die jegliche Ansteckungstheorie in den Boden stampft, bitte hier nachzulesen.

Auch die Naziärzte versuchten es in den KZs nocheinmal auf besonders grausame Art an Gefangenen und Kindern. Doch es blieb dabei: Auch sie konnten das ‚Versuchsmaterial‘ nicht infizieren!

Wäre es mit wissenschaftlich rechten Dingen zugegangen, hätte sich schon 1951 die ganze Virologie auflösen müssen, da bis dahin weder ein Virennachweis, noch der Beweis einer infekiösen Krankheitsübertragung gelang.

Es wären ja nicht die Amerikaner, wenn sie diesen Infektions- Unsinn, obwohl schon lange bestens belegt, nicht auch nocheinmal versucht hätten zu beweisen. Sie infizierten über 1000 ‚Sieben-Tage-Adventisten‘. Doch auch sie erkrankten schon gar nicht, da diese Sekte rohköstlich lebt. Selbst Pest-, Hepatitis- u.ä. Infektionsversuche blieben bei dieser erst 1972 abgebrochenen Versuchsreihe erfolglos.

Es klingt unglaublich, aber es gibt bis heute keinen Beweis, dass Viren existieren!

Dr. Stefan Lanka’s 100.000€ warten immer noch auf den Überbringer eines solchen Beweises.


Jetzt wird’s aber noch unglaublicher:


Was heute von den Virologen ‚gejagt‘ und bekämpft wird, ist das Leben selber!

Ja! Tatsächlich handelt es sich bei den aufgefundenen Teilchen nicht um Viren, sondern um Exosomen, die wiederum von den Zellen ausgestoßen werden, weil sie a) nicht gebraucht werden oder als schädlich erkannt wurden und b) um damit andere Zellen zu warnen bzw. zu informieren. Der Körper hat also ein wunderbares ‚Erkennungs-, Reinigungs- und Frühwarnsystem‘ geschaffen, das die Virologen für Angreifer halten und bekämpfen! Sie führen also nicht ‚Krieg‘ gegen Viren, sondern gegen geniale Körper- und Lebensstrukturen, und somit gegen das Leben. – Nicht unähnlich dem mittlerweile ja auch erkannten Irrtum der Antibiotika (anti = gegen, Bio = Leben).

Wen wundert es da, dass Virendarstellungen primär animierte Grafiken sind!?

Das heißt, die heute so bekämpften Viren wurden nie nachgewiesen, nie fotografiert, nie als ganzes gefunden! Sie setzen sich ausschließlich in den Köpfen der Virologen, aus aufgefundenen Zellbruchstücken zusammen. Auch Herr Drosten gibt ja zu, das Virusgenom für den PCR- Test am Computer generiert zu haben.

Die ganze Welt fürchtet sich somit vor etwas, das es nie gab, das nie gezeigt, geschweige denn bewiesen werden konnte! – Und dessen Prinzip in weit über 100 Jahren x- mal widerlegt wurde!

Ja, so unglaublich ist diese Welt. Oder sollte ich sagen, so unverschämt, sind gewisse Lügenbeutel und so dumm die Menschen?

Ich kann nur jedermensch beglückwünschen, der so sehr bei sich, so sehr ‚in der Natur‘, in der es all diesen Angst- und Verunsicherungs- Wahnsinn nicht gibt, bleiben kann. Ganz im Sinne von


 
 
 


Der rührige Ivo Sasek …

14. Juni 2021

… ist in diesem seinem Beitrag ähnlich genervt über diesen ganzen Unsinn wie ich und immer zahlreicher werdende Denkende und Aufwachende.
Er führt viele Schlagzeilen an im Sinne von:

„In Italien gibt es den ersten Toten wegen des Coronavirus …“
„Wegen des Coronavirus ist Kurzarbeit immer mehr gefragt.“
„Wegen dem Coronavirus hat der indische Premierminister eine landesweite Ausgangssperre verhängt.“
„Weil wegen der Coronakrise Atemschutzmasken in der Schweiz knapp werden …“
„Wegen Corona-Pandemie sind kleine und mittlere Unternehmen in Bedrängnis.“
coablach „Wegen der Corona-Pandemie könnte auf dem afrikanischen Kontinent knapp die Hälfte aller Arbeitsplätze in Gefahr sein.“
„Die UNO-Klimakonferenz wird wegen der Corona-Pandemie verschoben. Sie solle im kommenden Jahr stattfinden“
„Heute ist ein Feiertag, bei dem in China traditionell der Toten gedacht wird. Wegen des Coronavirus sollten die Menschen aber nicht auf die Friedhöfe gehen.“
„Wegen der Corona-Pandemie musste das Parlament Mitte März die Frühlingssession abbrechen.“
„Der weltweit grösste Autovermieter Hertz entlässt rund zehntausend Mitarbeiter in seinem Nordamerika-Geschäft. Der Einbruch sei wegen der Corona-Pandemie plötzlich gewesen.“
„Ramadan, der heute beginnt, wird wegen Corona vielerorts anders sein … Moscheen bleiben geschlossen, öffentliches Fastenbrechen sei verboten.“

Auch im Internet fand er in nur wenigen Minuten folgende headlines:

Depressiv wegen Corona
Erwerbstätigkeit unterbrochen wegen Corona
Betrieb wegen Corona-Krise geschlossen.
Finanzielle Schwierigkeiten wegen Corona
Thurgauer Kantonspolizei nimmt wegen Corona 1,5 Millionen Franken weniger Bußgelder ein.
Dramatische Zunahme der Selbstmorde wegen Corona
Weit mehr Hungertote wegen Corona
Der Tourismus leidet wegen Corona.
Rhätische Bahn klagt über rote Zahlen wegen Corona.
SBB-Rekordverlust von 45,8 Millionen Franken wegen Corona.
Neue Armutswelle wegen Corona
Kirchen weniger Kollekten wegen Corona
Touristen wegen Corona im Ausland gestrandet.
Das öffentliche Leben bleibt wegen Corona eingeschränkt.
Berufswechsel wegen Corona
Steuerbehörden: Es fehlen Milliarden wegen Corona.
Keine Schulaufgaben wegen Corona-Stress
Weihnachtsmärkte wegen Corona geschlossen.
Kurzarbeit wegen Corona
Weiterhin keine Großveranstaltungen wegen Corona
Kündigungswellen wegen Corona
Airlines in tiefroten Zahlen – Schuld ist die Corona-Pandemie!

Er erkennt ebenso richtig wie alle Mitdenkenden/ Aufgewachten, dass all diese Probleme nicht wegen eines läppischen Virus bestehen, sondern wegen der Maßnahmen korrupter Politiker, profitgeiler Profiteure und der Passivität bis Gutgläubigkeit einer verschlafenen Konsumenten- Hamsterrad- Gesellschaft.

Ich kann dem nur im Sinne von  zwei Fragen hinzufügen:

Wie bitte haben wir bloß völlig Medizin-, WHO- und Pharma- los die Jahrmillionen unserer Evolution – MIT Viren! – überstanden OHNE auszusterben?     

Wie bitte konnte einem allmächtigen und allwissenden Gott solch eine Panne passieren, dass winzigste (wenn überhaupt existierende) Viren seine Kinder auszurotten drohen?    


 
 
 


G G G

2. Juni 2021

Nein, G G G steht, entgegen den Tatsachen, nicht für Gestört, Gestresst, Gesundheitlich schwer angeschlagen!    

G G G soll heute bloß als kleine Ergänzung zum gestrigen Artikel, als ein weiteres Indiz dienen, wie sehr diese Welt Kopf steht:

Freien Zutritt – also das, was einst ALLE, selbstverständlich, menschenrechtlich verbürgt und scheinbar juristisch unumstößlich hatten – haben nun nur mehr

Geimpfte, Getestete und Gesundete.

NICHT aber Dauergesunde, nicht Immunstarke, denen kein Virus etwas anhaben kann, nicht die, die gar nie einen Arzt, samt Test, brauchen!

Und um noch deutlicher zu sehen, wie krank diese heutige Welt, wie krank und negativ diese 3 G’s sind, möchte ich Dich auf meinen 6 Jahre alten G G G G G G- Artikel hinweisen. Nachdem man den gelesen hat:

DAS waren halt noch Zeiten!                   

Wenn DAS kein Unterschied ist, oder?