Star Wars neu

8. Januar 2020

Der niederländischer Astronom Marco Langbroek hat ein Video der ersten 60, von geplanten 12.000(!), 5G- starlink- Satelliten aufgenommen und ins Netz gestellt:

Von einem Twitter- Nutzer wurde errechnet, dass im Vollausbau von jedem beliebigen Punkt der Erde aus, gleichzeitig 70- 100 Satelliten sichtbar sein werden.

Die sind jedoch
nicht nur nachts sichtbar
zahlreicher als die sichtbaren Sterne und
die Astronomen und Himmelsgucker störend,
sondern senden und bestrahlen uns auch noch rund um die Uhr!
– Und kommen alle irgendwann wieder runter!

Und solch ein Wahnsinn darf von ohnehin schon vor Reichtum stinkenden Milliardären wie dem Elon Musk verbrochen werden, um ihn noch reicher zu machen.
– Und alle, alle halten still und freuen sich schon auf den Schwachsinn, dass ihre Geräte bald untereinander plaudern und ihre Autos selber fahren können!
– Und niemanden, weder die Menschen, noch die Politik, interessiert,
wer,
wie und
wann
welche Daten,
in welcher Strahlenstärke und
welcher gebündelten Zielrichtung
diese, aus dem Militärbereich stammende Technologie programmiert und steuert!
Auch interessiert niemanden, dass der blondgeföhnte, von einer space force schwärmende US- Präsident vermutlich mit einem Federstrich all diese Satelliten auch in Waffen umwandeln können wird …

Mit dieser Dreiheit aus Profit, Bequemlichkeit und Unterhaltung halten heutige Politiker, die solchen ’seelisch Verkrüppelten‘, ihre ‚Spielchen‘ ermöglichen, die Menschen ähnlich bei Laune, wie einst die Römer, die Massen mit ‚Brot und Spielen‘ ruhigstellten.
– Und bekanntlich ausstarben!

Wer nicht die essenzielle Wichtigkeit von Gesundheit, Umwelt und Wohlbefinden von Mensch und Natur erkennt und sie so leichtfertig für ein schnelleres, jedoch immer noch unnötiges und ’strohdummes‘ Internet opfert, kann nicht unser aller Vertreter sein!

Und wer sich seiner Mitbestimmungs- Verantwortung nicht bewusst ist, macht sich mitschuldig und wird mit Leib und Leben dafür zu bezahlen haben!

Wer heute nicht mit ganzer Kraft für Natur, Gesundheit und Verteilungsgerechtigkeit eintritt bzw. diese lebt, gibt damit jegliches Recht für ein Leben in Gesundheit und Zufriedenheit ab.

 

 

 


Bub (15), brandgefährlich …

25. Oktober 2017

… befindet ein Gerichtspsychiater den Angeklagten.
Eine Zeitung zeigt Fotos eines übergewichtigen Buben, zeigt seine übergewichtige Mutter, die sie besucht haben:
„An den Wänden hängen bunte Landschaftsbilder, auf der Couch im Wohnzimmer liegen flauschige Decken und Zierpölster, in den Regalen stehen, neben Büchern und Nippes- Figuren, Fotos in silbernen Rahmen.
Alles wirkt so normal in diesem Haus.
‚Glauben Sie mir‘, sagt seine Mutter, während sie selbstgebackenen Kuchen und Kaffee serviert, ‚mein Bub ist in geordneten Verhältnissen aufgewachen‘.“

Genau DAS ist das Problem!
Wir alle erkennen heute nicht mehr in welch kranker Welt wir stecken, wie unnatürlich unsere Leben sind. ‚Geordnet‘ und ‚fauschige Decken‘ sind keine Zeichen gesunder Psychen!

Nun steht dieses Kind vor Gericht, muss ’sich verantworten‘!
Verantworten dafür, dass er krankgefüttert wurde?
Verantworten dafür, dass er deswegen verspottet wurde?
Verantworten dafür, dass Kinder heute so leicht an Waffen kommen?
Verantworten dafür, dass er in TV und Videos schon abertausende Schießereien gesehen hat?
Verantworten dafür, dass es in seiner Wohnung, in seinem Leben nie wirkliches, lebendiges Leben gab?
Verantworten dafür, dass er nie alle Facetten von Natur und wirklichem Leben erlebt hat?
Verantworten dafür, dass sein Charakter, seine Fantasien, sein Weltbild von klein an von ebenfalls gestörten Erwachsenen und skrupellosen Medien verunstaltet wurden?

Ein Kind hat ’sich zu verantworten‘ für eine kranke Welt!?
Während all die Waffen-, Brutalfilm-, Mistnahrungs- Händler und Hersteller hochangesehen ihr Leben weiterhin genießen!?
DAS nennt sich ‚Recht(!)- Sprechung‘!?

Natürlich bin ich nicht für die Verurteilung ‚der anderen Seite‘! Denn alle Täter sind selber auch Opfer. Und wenn auch oft ’nur‘ die des Zeitgeistes, des Umfeldes.
Auch ich verurteile natürlich nicht die hier Kritisierten! Ihnen allen müsste geholfen werden.
Sieht man sich diese langen, langen Ursachen- und Verursacher- Reihen an, wird erst klar wieviel Wichtiges noch zu tun wäre in dieser Gesellschaft!
Aber Österreicht hat sich ja kürzlich eher für das Gegenteil entschieden …

 
PS: Sollte jemandem das ‚Übergewicht‘ und die ‚Nahrung‘ in diesem Beitrag als unpassend/ übertrieben erscheinen, kann ich nur empfehlen, ein paar Rohkostwochen, oder im Umgekehrten Fall ein paar fastfood- Wochen, einzulegen und zu beobachten wie sehr sich die Psyche, das Empfinden, die Weltsicht allein durch andere Ernährung ändert!

 

 

 


Österreichs neues Heer

28. April 2016

Ein WIRKLICH ’neues‘ Heer!?

Die gehen unbewaffnet und gutgelaunt im absoluten Nichtgleichschritt und in Nicht- Formation durchs Land, grüßen alle freundlich, fragen ob sie helfen können, klauben Papierln und Dosen zusammen, machen Spaß mit Kindern und Alten, sind Gute Laune- Animateure für alle, helfen wo sie nur können …
DAS fremde Heer möcht ich sehen, das auf so ein Land, auf so eine Armee schießt!

HeerDas Argument, dass wir ein Heer zur Verteidigung brauchen ist lächerlich. Ausschließlich Verteidigungs- Heere führen weltweit Kriege!

Anstatt international so Sauereien und Unnötigkeiten wie TTIP zu verhandeln, sollte die weltweit lückenlose Einstellung der Waffenproduktion verhandelt werden! Politiker die das nicht anstreben oder Ergebnisse verhindern werden konsequent nimmer gewählt! SO müsst’s ausschauen in einer wirklich mündigen Welt mit eigenverantwortlichen, selbstbewussten Bürgern!

In diesem Sinne:
paradise your life! 😉

 
PS: Diesen (leicht erweiterten) Text ‚verdanken‘ die ‚paradise your life‘- Leser einer Zensur des ORF. Ich hatte ihn dort zur Frage ‚Wie sieht ein modernes Heer aus?‘ gepostet. Er wurde umgehend und ohne Angabe von Gründen gelöscht.
In den Posting- Regeln ist zu lesen:

Jede sachlich begründete und den Registrierungsbestimmungen entsprechende Meinung ist uns willkommen.
Themenfremde Beiträge, Beleidigungen, Spam und Provokationen, Beschimpfungen, rechtlich und moralisch bedenkliche oder grob unsachliche Beiträge werden nicht geduldet.

Ist obiger Beitrag nun eine ‚Provokation‘, ‚moralisch bedenklich‘ oder gar ‚grob unsachlich‘? [grübel, grübel und studier] 😉
Vielleicht klärt mich der ORF ja noch auf. Dann lass ich’s Euch wissen …
Ansonsten: Traurig, dass sich der ‚Staatsfunk‘ nichtmal vorstellen kann, dass soetwas ein ernstgemeinter Wunsch sein könnte … Oder ihn zumindest als Humorbeitrag sehen kann.

 

 

 


Radlberger Kurzsicht

14. Oktober 2015

Gestern, in ‚Die Urur..sache‘ habe ich ein weiteres Beispiel für die Notwendigkeit einer tieferen Ursachen- Sicht versprochen:

Gedenkmal RadlbergDer Begriff der ‚Urur..sache‘ beschäftigt mich im Gesundheitsbereich schon lange. Der allerletzte Auslöser dieses Wort den Menschen zu schenken aber war ein Denkmal, das mir zeigte, wie kurzsichtig Menschen ticken.
Entlang einer meiner Lieblings- Radstrecken wurde ein Denkmal ‚enthüllt‘. Ich finde es wunderbar, dass so viele Leute soviele Arbeitsstunden und soviel goodwill dahinein investiert haben.
Auf der erklärenden Tafel ist zu lesen:

 
14. Mai 1945

ABER was bitte soll das bewirken!?
Die Leute stehen davor, sind betroffen, werden emotional ‚hinuntergezogen‘, aber wem nützt das!?
Es geht alles weiter wie bisher!
DENN es fehlt eine neue Sicht, die Urur..sachen- Sicht!

Der Tod dieser Kinder war kein ‚Unglück‘! Das war Mord! Denn derartig besialische Waffen werden nicht ‚just for fun‘ sondern gebaut, UM zu töten!
Mir ist schon klar, dass die Kriegstreiber, Waffenschieber und Co genug – scheinbar – schlüssige Argumente für die Richtigkeit ihres Tuns haben. Dennoch muss das Bewusstsein Raum greifen, dass JEDE In-die-Welt-Setzung von Todesmaschinen Tod und damit Leid verursacht.
Oder glaubt auch nur irgendwer, dass der Tod eines ‚feindlichen‘ Soldaten KEIN Leid verursacht!?

Dieses ‚ewige‘ Weitergehen des Wahnsinns, dieses Lügen, Schönreden, Rechtfertigen muss ein Ende haben.
JEDER der Waffen bestellt, konstruiert, herstellt, Material dazu liefert, kauft, verwendet oder segnet ist ein potentieller Mörder. Daran ist nicht zu rütteln.

Wem nützt es, wenn Radler betroffen vor dieser Tafel stehen?
Wem nützt Betroffenheit, solange die Leute die an diesem Krieg, an dieser Waffen- Produktion und Verwendung beteiligt waren nicht aufstehen und sagen: ‚Ja, ich habe am Tod dieser Buben Mitschuld. Ich war verblendet. Mir wird soetwas nie wieder passieren. Unter keinem Zwang, Druck, unter keiner Propaganda werde ich je wieder am Tod anderer mitschuld werden‘.

Wem nützt es wenn einer dieser verlogenen Brüder die damals diese Waffen gesegnet haben, nun diese Gedenksteine segnet!? Der soll gefälligst Asche auf sein und seine Kirche Haupt streuen und Besserung geloben anstatt da lächerlich rumzuspritzen.

Wem nützen solche Bedenksteine, wenn die, die heute noch an Vergiftung, Zerstörung und Unterdrückung mitarbeiten sich nicht angesprochen fühlen?
Noch immer wird an der Konstruktion und Herstellung von Giften und Waffen bestens verdient. Diese Leute sind irriger Weise sogar hoch angesehen!
Solange es kein Bewusstsein für all diesen Wahnsinn gibt, solange nicht jeder bereit ist, seine Mitarbeit, sei sie noch so gering, einzugestehen und zurückzulegen, sehe ich keinen Sinn darin, betroffen vor solchen Steinen zu stehen …
Es muss schicht und einfach zukünftig in jedem Ding, in jeder Handlung die Urur..sache gesehen werden!

 

 

 


Du bist ein Waffenhändler

13. Oktober 2012

Jaja, reg Dich nur auf, über diese ungeheuerliche Beschuldigung!

Überleg mal! Wer sind die größten Waffenhändler?

Die Regierungen!

Und wer hat die gewählt?

Du!

Und mit welchem Geld kaufen sie all diese todbringenden Waffen?

Mit Deinem Geld!

So sieht die Wahrheit aus, die Dir in den Medien tagtäglich verzerrt wird!

Und deshalb lass Dich auch wieder einmal daran erinnert sein:

Kleine Änderungen sind KEINE Änderungen !

 


Wir wollen Krieg

8. Juni 2012

Als kleiner Bub schon fiel mir auf, wie verlogen unsere Gesellschaft sich verhält.
Jedermensch wünscht sich Frieden, besser noch den Weltfrieden.
Doch genau diese Leute wählen bei jeder Wahl wieder Parteien die einen Verteidigungsminister berufen, ein Verteidigungsministerium erhalten oder bestellen, Menschen die andere töten bezahlen und irrwitzige Aber- Millionen bis Milliarden für Waffen ausgeben.

Stell Dir vor es würde all das für Kriegsvorbereitung oder zumindest für Kriegsbereitschaft verschwendete Geld in Friedensforschung und Friedenserziehung investiert.
Ich sage Dir, was dann wäre. Es gäbe nicht mehr auch nur den kleinsten Streit innerhalb von Familien, Wohngemeinschaften, in Nachbar- oder Kollegenschaften!
Denn friedfertig zu sein ist ausschließlich eine Frage des Wissens, der Bildung.

Doch solche friedfertigen Menschen würden auch weniger kaufen, weniger zerstören, weniger konsumieren, es würden keine besten Geschäfte mit Waffen, Wiederaufbau, mit Neid, Habgier und Geiz mehr gemacht werden. Die Wirtschaft würde durch die Finger schauen ….
– auf eine rundum zufriedene Gesellschaft!

Und genau DAS wird bewusst oder unbewusst hintertrieben!
Denn jeder spielt heute noch in diesem ‚Spielchen‘ mit! Praktisch jeder meint, andere übervorteilen zu müssen. Praktisch jeder rafft, soviel er nur kann.
Praktisch jedermensch sieht im Mehrhaben einen vermeintlichen Vorteil. Praktisch jedermensch setzt noch 100%ig auf HABEN anstatt auf SEIN (obwohl Erich Fromms Klassiker schon 1976 erschien).
Genau DAS macht UNS ALLE zu – unbewussten – Kriegstreibern!
Unzufriedene, streitgewohnte, unglückliche und an Zuwendungs- und Liebesmangel leidende Menschen sind leichte Beute für Manipulatoren.

Der letzte Coup ‚des Systems‘ war, dass es selbst ‚die Kleinen‘ so sehr verunsicherte , dass sie ihr bisschen Erspartes in Gold und Silber anlegten und damit noch mehr Menschen in den Dritte Welt- Ländern ausbeuten und vergiften.
War es bisher schon unerträglich peinlich, dass gelangweilte Direktorensgattinen durch ihr Klunker- Shoppen die Ärmsten der Armen in lebensgefährliche Minen und skandalöse Arbeitsbedingungen trieben, besorgen das heute sogar schon die sogenannten Gutmenschen und einfachen Leute …

Doch niemend ist bewusst böse.
Was uns fehlt, ist ‚bloß‘ das Wissen!
Das Geld für diese Bildung stecken wir lieber bzw. ebenfalls unwissend in Kriegsvorbereitungen …
That’s it!

Doch es geht auch kostenlos!
– Mit diesem blog! 😉
– Bloß, es lesen ihn erst 0,000014% der Weltbevölkerung …
Das wird wohl knapp nicht reichen ….

 


Geld ist böse!

27. August 2011

Menschen, die mit ihrer Hände Arbeit oder mit Hilfe der kostenlos sich verschenkenden Natur Lebenswichtiges, wie z. B. Nahrung produzieren, tauschen diese freiwillig gegen bunt bedrucktes Papier ein, freuen sich auch noch über dieses ‚gute Geschäft’ um es später gegen wertlosen, zumindest jedoch sicherlich völlig lebensunwichtigen Tand weiterzutauschen.
So weit haben wir uns bringen lassen!
Die Gegenstücke der wertlosen Glasperlen, die wir in der Hochblüte der Kolonialisierung den Indios und Schwarzen reinwürgten, werden mittlerweile uns allen angeboten. Ja, werden sogar gerne von uns gekauft!

Geld ist das Untaten- Verschleierungsmittel Nr. 1!
Geld anonymisiert Untaten, ja sogar Verbrechen!
Geld ist kein harmloses Tausch-, sondern ein perfides Verschleierungs- Mittel!
Nie würden wir wissentlich die Sauereien (mit)finanzieren, die wir unwissend durch unser Geld (mit)finanzieren!

Nie und nimmer würden wir Politikern, Direktoren und Managern das Vielvielvielfache unseres Einkommens bezahlen, wenn wir es in Naturalien sähen.
Niemand würde Waffen herstellen, wenn er das Leid, das sie anrichten, sehen würde.
Niemand würde seine Arbeitsleistung für Kriege, fürs Töten hergeben, wenn er die Auswirkungen sähe.
Niemand würde Produkte aus ‚Dritte Welt- Ländern’ beziehen, wenn er sähe, welche Armut er damit verursacht.
Niemand würde es mitverantworten wollen, dass Menschen die genauso hart arbeiten wie wir, in Armut leben.
Niemand würde Geld verwenden, wenn er die fatalen Zusammenhänge erkennen könnte.
Dennoch geschieht all das!
Dennoch tauschen wir mit Geld Gutes gegen Böses!
Dennoch lassen wir uns durch Geld die grauenhaftesten Zusammenhänge verschleiern!
Deshalb ist Geld nicht das neutrale Tauschmittel, als das es uns ‚verkauft’ wird, sondern ein höchst perfides Verschleierungsmittel für Dinge und eine Welt, die niemand will.