Demokratische Wahlen

13. September 2017

Kaum ein Fußgänger würde einem entgegenkommenden den Vogel zeigen. In der Anonymität des Autos sind solche Zeichen keine Seltenheit.
Niemand würde in einem persönlichen Gespräch dem anderen Dinge an den Kopf brüllen, die in Hass- postings gang und gäbe sind.
So wunderbar bereichernd das jüdische Gedankengut sich auf die Europäische Kultur auswirkte so erbärmlich brutal verhält sich der Staat Israel.
Dreier Beispiele kurze Aussage: Bietet man den dunklen Seiten der Menschen Möglichkeiten sich auszuleben, so tun sie das leider nur zu oft und ausgiebig.

Nun stehen in Österreich wieder einmal Wahlen vor der Tür und alle, alle plappern gedankenlos nach, dass die Demokratie die beste aller Regierungsformen wäre.
Ich sehe in diesen anonymen Wahlen und in diesem Aufrufen von Stellvertreter- Tätern, wie das Parteiensystem es vorsieht, ein weiteres tragisches Beispiel zu den oben aufgezählten.

Wer bitte würde einem Flüchtling der ohnehin schon fast alles verloren hat persönlich die Grausamkeiten entgegenhalten die man jetzt in der Wahlkampfrhetorik wieder und wieder hören muss und die hochwahrscheinlich auch zu einem Wahlerfolg führen werden!?
Ich denke, immer noch viel zu schnell und leicht kippen Menschen in destruktives Verhalten, als dass man ihren niedigen Trieben auch noch die Anonymität als Bühne zur Verfügung stellen sollte …

Menschen sind wunderbare Sozialwesen, die jahrmillionenlang in harmonischen Sozialverbänden geübt und gelernt haben sich gegenseitig, letztendlich zum Wohle aller, zu helfen. Diese liebevollen und konstruktiven Eigenschaften sollte man wieder vermehrt fördern.
Wir brauchen persönliches Kennenlernen und Direktkontakt, ruhiges Überdenken und ‚In-sich-hinein-spüren‘. Nicht hetzende Medien und Parteiveranstaltungen!

Anonymität muss nicht zwangsläifig negatives Verhalten fördern.
Das Milgram- Experiment beispielsweise, in dem Menschen dazu gebracht wurden anderen (vermeintlich) schmerzhafte Stromstöße zu verabreichen, zeigte, wie sehr Menschen manipulierbar und zu Bestialitäten fähig sind.
Im Gergen- Experiment hingegen, in dem Menschen in absolut dunklen Räumen Anonymität zugesichert wurde, zeigte sich, wie bereitwillig und gerne sich Menschen für Berührungen bis Zärtlichkeiten öffnen können. Kündigt man jedoch eine nachfolgende Vor- und Gegenüberstellung der Teilnehmer an, bleiben alle in ihren gesellschaftlich sozialen Distanzen gefangen.
Von so, oft kleinen Einflussgrößen ist unser Verhalten abhängig!
Damit gäbe es auch für politische Wahlen noch einige Rädchen zu drehen, um positive Ergebnisse zu erzielen. Noch haben wir diese leider nicht …

 

 

 

Advertisements

2 Antworten

6. September 2017

Danke für die vielen mails zum gestrigen Beitrag!
Hier meine zwei ‚Generalantworten‘:

1) Ich wähle politisch nicht mehr. Erwarte mir auch nichts ‚von oben‘, sondern lenke lieber selber. Unsere tagtäglichen Entscheidungen und ‚Wahlen‘ sind m.E. die wirklichen Wahlen.

2) Ich habe, weder für diese, noch irgendeine politische Wahl, ein ‚Rezept‘. Ich glaube auch nicht, dass es für eine Wählerherde, in der sich kaum jemand noch an die unfassbaren Desaster der letzten schwarz- blauen Regierung, die wir heute noch abbezahlen, erinnert und die sich nun anschickt dieselben Parteien, die auch die letzten Jahre versagten, als wär nichts passiert, wieder wählen werden, gar kein Rezept geben kann.
Außer: – nicht lachen! – naturrichtige Ernährung.
Damit stellt sich nicht nur ein breitbandigeres, im Sinne von sinnlicheres Weltbild ein, sondern es entwickelt sich auch das Antoine de Saint-Exupéry’sche ‚Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar‘, das sehr lebenshilfreich sein kann.
Ist aber, wie wir alle wissen, ein Minderheitenprogramm und kein Generalrezept.

 

 

 


Hä?

5. September 2017

Gut, jetzt haben wir am Beispiel Mutti und Schulz gesehen wie leicht aus einem Duell ein Duett werden kann, um nicht zu sagen, wie eine Diskussion zur Schlaftablettenverteilung verkommen kann …
Doch wie sieht’s in Österreich aus?

‚Österreich ist erfolgreich! Holen sie sich, was ihnen zusteht‘

‚Ja, es geht!‘

‚Arbeit leben‘

‚Die soziale Heimatpartei‘

‚Zusammen neue Wege gehen‘

‚Im Kern ist Kurz ein Strache‘

Wie bitte!? DAS war’s!?
Soetwas nennt sich WahlKAMPF?
Nur mehr 6 Wochen bis zur Wahl und dann solche nichtssagenden Plattheiten!?

Nicht eine Partei, die sich für ein Glyphosat- Verbot ausspricht obwohl die krebsverursachende Wirkung durch dutzende Studien belegt ist und die EU dennoch eine Verlängerung der Zulassung anstrebt? Kein Wort gegen einen Chemie- Einwanderer der mehr Menschen ermordet als alle kriminellen Flüchlinge zusammen?!

Nicht eine, die echte Visionen hat! Alles nur Verallgemeinerer, Verneiner, Bekämpfer. Ausschließlich GEGEN etwas, keiner FÜR die Menschen, FÜR eine gesunde, giftfreie, glückliche Zukunft!

Nicht eine, die die 20.000 Krebs- und 10.000 Diabetestoten oder gar die 40.000 Neuerkrankungen, Jahr für Jahr (!), interessieren würde, obwohl sie locker vermeidbar wären!

Nicht eine, der etwas zu unserem Schulsystem einfallen würde, obwohl es nachweislich desolat, ineffizient und vor allem ‚Menschen-kaputt-machend‘ ist. Alle wursteln weiter als hätten wir 1970! Wir sind das 8-reichste Land der Welt! Wir brauchen keine ‚Wohlstands‘- oder Konsumsteigerungen, sondern eine Mehrung echter Lebensqualität! Die Menschen brauchen in Zukunft Glück, erfüllende Tätigkeit und Gesundheit, nicht lebenslanges Jobgehoppe- oder -geklebe für immer hohleren Konsumismus!

Doch das ist von all DIESEN Parteien nicht zu erwarten.
Da bleibt wohl politisch nur die GILT des Roland Düringer und privat:
paradise your life!

Beide haben wenig/ keinen Werbeetat. Für eine politische Bewegung eine Katastrophe, da die mittlerweile vollentmündigten Wähler kaum mehr in der Lage sein dürften, sich demokratiewichtige Informationen selbständig abzuholen, sondern ausschließlich die mit ihren Kreuzchen beschenken, die sie wochenlang am dreistesten von Plakatständer zu Plakatwand belästigen.
Für paradise your life ist Unbekanntheit kein Problem. Wer es sich nimmt, wer es macht, hat es in voller Fülle. Wer nicht, der eben nicht.
– Tja, selbst da, in dieser Einfachheit und Geradlinigkeit ist paradise your life unschlagbar!

 

 

 


Österreichs neuer Bundespräsident

20. Mai 2016

Ja, wir kriegen einen neuen Bundespräsidenten!
Einen wirklich neuen!
Ja, ich weiß, viele sind der Meinung, die Präsidentschaft gehört zu den unnötigsten und entbehrlichsten Aufgaben des Landes.
Doch das ändert sich!
Unser neuer Präsident wird die Welt verändern! Er wird unser aller Leben verändern.
Deshalb wird diese neue Präsidentschaft bald das wichtigste aller Ämter sein.

Österreichischer BundesclownUnser wirklich neuer Bundespräsident wird ein superorigineller, superlustiger Clown sein!
Es wird kein Foto, kein Video von ihm geben, das KEIN Lachen oder Schmunzeln bei den Menschen hervorruft! Er wird die Menschen aller Länder bei seinen Auslandsbesuchen zu Lachstürmen hinreißen. Die Empfangskompanien werden sich – solange es sie noch gibt, bevor sie alle ihre Gewehre zu Blumenständern umfunktionieren werden – am Boden wälzen vor Lachen!

Ende der Zeiten in denen diese schlecht spielenden, pseudowürdigen Popanze, in ihren gähngrauen Anzügen die, egal wo sie sind, immer gleich langweiligen Garden abschritten. Schluss mit den immer gleichen Posen beim Zusammensitzen mit ebenso gespielten, steifen Staatsoberhäuptern! Die immer gleich öden Reden danach!

Damit ist Schluss! Die ‚alten, steifen‘ Diplomatie- Präsidenten hatten ihre Zeit! – Und sie nicht genutzt. Denn es gibt ja nach wie vor Kriege, Grenzen, Armut, Leid.

Jetzt wird alles neu, alles freudvoll. Es wird vom neuen Präsidenten hemmungslos jeder umarm bis abgeknutscht, es wird gezeigt werden, dass wir alle gleich, alle Brüder und Schwestern in Liebe sind. Der Präsident wird mit seinen kindlich einfachen Fragen die Absurditäten unserer Gesellschaft entlarven und allen die Augen öffnen: Wieso sind alle Staaten trotz Maximum an arbeitenden Menschen verschuldet? Wieso gibt es trotz all der vorgeblichen Medizinfortschritte immer mehr Kranke? Wie genau ‚produzieren‘ Bauern? Ziehen sie an den Weizenhalmen? Bespringen sie ihre Säue? Wieso kosten Natur und Gesundheit nichts? …

Im Handumdrehen werden alle Bruttosozial- in Bruttoglücks- Produkte umgewandelt sein. Bedingungslose Grundeinkommen werden kein Diskussionsthema mehr sein, da unser Präsident nicht länger unser Geld vergeudet, sondern das geldlose Leben vorlebt und salonfähig macht. Die Menschen werden sich bei seiner Neujahrsansprache nicht länger langweilen, sondern sich vor seinen täglichen Auftritten drängen, in denen er allen von den Sorgen und Tipps weniger erzählt, die an ihn herangetragen wurden. Seine immer wieder zwanglos eingestreuten Klamauk- und slapstick- Einlagen sind die high lights jedes TV- Abends.

Seine Staatsbesuche finden nicht mehr in, zu Hochsicherheitstrakten umgebauten Hotels und Schlössern statt. Für seine Konvois müssen keine Kanaldeckel mehr verschweißt und Hundertschaften an Securitys und Panzerlimousinen aufgeboten werden. Denn alle Menschen können nicht anders, als diesen wunderbaren Wohltäter und Weltretter aus ganzem Herzen zu lieben …

Der neue Präsident dürfte jetzt schon wirken! Denn ich nehme mich eben fröhlich grinsend wahr … 😉
Wie werd‘ ich mich erst nach der Wahl zerkugeln!? 😉

 

 

 


Wien wählt

11. Oktober 2015

Heute wählen die WienerInnen ihren neuen Gemeinderat.
Und wieder eine gute Gelegenheit … nein, nicht etwas zu verändern oder mitzubestimmen! Nein, eine gute Gelegenheit zu beobachten wie sehr die Menschen verdummt und an der Nase herumgeführt werden.
An solchen Wahlen ist wunderbar zu beobachten:

redball dass die Menschen die Regierung haben, die sie wollen/ ‚verdienen‘
redball dass sich nichts ändern wird
redball dass die Menschen in Wirklichkeit keine Wahl haben
redball dass es bloß ein inszeniertes Rennen und ‚Brot-und-Spiele‘- Spektakel ist, um den Menschen Sand in die Augen zu streuen bzw. von den wirklichen Problemen abzulenken
redball dass die Medien an diesem Klamauk perfekt mitspielen.

Oder kennst Du eine Partei die zur Wahl stünde die essentiell lebenswichtige Themen anspricht?
ball_green Die gegen die Bewaffnung unserer Jugend wäre.
ball_green Die gegen Gifte in Nahrung und Umwelt aufträte.
ball_green Die gegen das Ruinieren der Kinder in Schulen wäre.
ball_green Die nicht vor dem Peitschenschwingern Wirtschaft und Geld auf dem Bauch läge?
ball_green Die gegen die Mikrowellenbelastung, gegen die E- smog- Vergiftung aufträte.
ball_green Die für ein paradiesisches, stressfreies Leben wäre.
ball_green Für die echte Lebensqualität ein Anlieben … äh, Anliegen wäre 🙂

All diese Dinge werden auch nach der Wahl, völlig egal wie sie ausgeht, weiterlaufen wie bisher. Die Menschen werden weiter mit Ellbögen und Schlimmerem gegeneinander sein müssen, werden weiterhin vergiftet werden, werden weiterhin hampeln und strampeln müssen für ihr Auskommen, werden weiterhin ihre Kinder in die Rachen der Institutionen schmeißen, die aus glücklichen offenen Wesen ‚brave Wirtschaftssoldaten‘ machen.

WahlUnd warum das alles?
Weil die ‚dummen‘ Menschen das so wollen!
Sie stehen schon so lange unter dieser Hypnose und Gehirnwäsche, dass sie, sie Schädigendes wie flächendeckendes Handynetz, Schulen für alle, hochverarbeitetet Nahrung, Luxus- und Bequemlichkeits- Gegenstände, high life, immer verrücktere Moden, und, und, und einfordern.
Und das werden sie auch kriegen! 😉
Und so sieht die Welt auch aus!
Oder aktuell in Wien: Sie wollen ihre erbärmlichen Arbeitsplätze behalten und sie partout nicht an Assylanten abgeben.
Das wird so sein. Sie werden weiterarbeiten müssen …
… Während payolis in der Sonne oder neben dem Kanonenöfchen liegen 😉

 

 

 


DU gehst wählen! Täglich!

5. Oktober 2015

DU bestimmst, was geschieht!
DU bestimmst, was angeboten wird!
DU bestimmst, wieviel was kostet!
DU bestimmst, wie unsere Welt aussieht!
DU bestimmst, wie gut es Dir geht!
DU bestimmst, wieviel Du arbeitest!
DU bestimmst, was aus Deinem Kind wird!
DU bestimmst über Dein Glück!
DU bestimmst über Deine Gesundheit!
DU bestimmst Dein Sterbealter!
DU bestimmst über Hunger oder Nichthunger in der Welt!
DU bestimmst über Deine Mitmenschen!

Du bist skeptisch!?
Guck mal wie wir alle laufen und wusseln und tagtäglich abstimmen!

         HIER