Klaus Schwab for president

5. Juni 2022

Kein Scherz! Auch sprech ich nicht für mich oder die vielen payolis. Doch für ‚die breite Masse‘ gibt es gar kein Vorbei an Klaus Schwab’s ‚Great Reset‘, bzw. einer Gesellschaft nach chinesischem Vorbild, in der alle entmündigt, überwacht, aber glücklich sein werden.
Denn, sieh Dich um!

Noch vor zwei Generationen war praktisch jeder ein Selbständiger, überblickte und managte alle Bereiche seines Lebens. Heute, praktisch nur noch Unselbständige, die keinen Handgriff mehr selber schaffen, für alles und jedes jemanden brauchen.

Ich erinnere mich noch, dass einst die Menschen mit ganz konkreten Vorstellungen zum Schneider gingen. Heute streifen sie visionslos suchend durch die zahllosen ‚Fetzen- Shops‘.

Wie lange schon das Problem der Umweltverschmutzung und -vergiftung bekannt ist! Was ist passiert? Nichts! Durchnittsmensch dümpelte müllverursachend weiter und die Wirtschaft sah in ihren Selbstregulationsversprechungen bloß einen Zusatzposten für green washing- Werbestrategien.

Oder: Wer baut heute noch sein Haus selber!? Die Leute wollen eine Wohnung in der sie sich ‚um nichts kümmern müssen‘.

Für praktisch alle Arbeiten, werden diese überhaupt noch selber ausgeführt, bedarf es zahlloser Geräte, vom Mäh-, über den Saugroboter bis zum Brotback-, Kaffee- und Wasch- Trocken- Automaten.

Mit anderen Worten, das Gro der Menschen hat sich längst selbst entmündigt und ist bereits auf dem Weg in das Schwab’sche/ chinesische System bzw. steht kurz davor, weil es gar nicht mehr anders kann und will.

Das einzig Ärgerliche daran ist, dass
diese Idee ausgerechnet von den (WEF- und Unternehmer-)Typen kommt, die uns diese ganze unheilvolle Entmündigungs- Entwicklung eingebrockt haben,
sie weiterhin, obwohl Verursacher aller Probleme, die Nutznießer dieser Totalentmündigung sein werden und
dass es aus dieser Digitalerfassungswelt kein Entrinnen,
und Demokratie sowie so nicht mehr, geben wird.

Ich seh nur zwei Hoffnungsschimmer:
Die Menschen können sich zuvor noch schnell auf ein eigenes, vielleicht digitaldemokratisches, Gesellschaftssystem einigen, um einem übergestülpten zu entgehen und
die Schwab’schen Macher ‚begnügen‘ sich mit der ‚breiten Masse‘ und lassen alternative Nischen zu.

Ansonsten: Gute Nacht Abendland, gute Nacht Paradiesleben!


 

PS: Ich glaub zwar nicht, dass es unter meinen sehr kritischen und gut informierten Lesern viele geben wird, die Klaus Schwab und seine Vorhaben noch nicht kennen. Wenn doch: Bitte danach im Netz suchen. Ich hab in letzter Zeit ohnehin schon viel zu viel Zeit für Polit- Quatsch vertrödelt     


 
 
 


EAT

1. April 2022

Nein, nicht nur ‚eat‘, englisch, für essen!
Das obskure Weltwirtschaftsforum mit dem noch weitaus obskureren Klaus Schwab, will der ganzen Welt nicht nur einen ‚Great Reset‘ verpassen. Nein, die kümmern sich auch ‚ganz, ganz rührend‘ um unser leibliches Wohl    
– Und haben ganz richtig erkannt, dass dieses Fleisch- Gefresse wohl kaum zukunftsfähig ist und deshalb die ‚Planetary Health Diet‘ entwickelt.

Prof. Dr. Frederic Leroy der Universität Brüssel sagt dazu:

‚Die Diet zielt darauf ab, die Fleisch- und Milchaufnahme der Weltbevölkerung in einigen Fällen um bis zu 90 Prozent zu senken‘


Heeee! Klingt doch super, oder?
Leider nicht! Denn sein Satz geht noch weiter mit:


‚und sie durch, im Labor hergestellte Lebensmittel, Getreide und Öle zu ersetzen‘.


Ja! Das ist nach diesem Virus- Irrsinn der nächste Coup der rücksichts- und hemmungslosen Profiteure: Uns mit Pillen, maximal mit noch nach ‚wirklichem Essen‘ aussehendem, aber eindeutig laborerzeugtem Mist abzufüttern.
Und das Wahnwitzigste daran:
Hm?
Na? Was tippst Du?

Dass das – sehe ich mir das derzeitige Kaufverhalten der Menschen an – locker und problemlos ‚durchgehen‘ wird!
Denn noch mehr Studien über die Wert- und Inhaltslosig- bis Schädlichkeit von Fertigmenüs, von fast food, eingeschweißten Snacks, Babynahrung, Nasch-, Instant-, take away-, box-, und, und, und Produkten, als ohnehin bereits gemacht wurden, kann man den Menschen nicht mehr liefern.
Und dennoch wird primär genau dieser Mist gekauft!

Es ist für mich oft tatsächlich unglaublich bis belustigend diese beiden Welten so neben- und ineinander verflochten zu sehen. Einerseits die Natur, die, gerade jetzt in dieser Jahreszeit wieder, unermüdlich und kostenlos Leckerstes und Gesündestes für jeden verschenkt. Und auf der anderen Seite diese Raffenden und immer weiter ins mühselige Verderben Stolpernden, – getrieben von ein paar handvoll Profiteuren die die Fäden dieser fatalen Hierarchien ziehen …

Tja, für
-Genüsse sollte man sich eben Zeit nehmen, die aber – Simsalabim! – gleich selber wieder zu paradiesischem Genuss und Freude wird …     


 
 
 


Der gaaaanz andere Reset

17. Februar 2021

Wer sich auch abseits der mainstream- Medien informiert, wird wohl auch schon mit dem ‚Great Reset‘ in Berührung gekommen sein.
Dieser Begriff stammt vom Multimilliardär Klaus Schwab, der seit Jahren in Davos das Weltwirtschaftsforum (WEF) veranstaltet, bei dem sich das Gro der Regierungsspitzen versammelt, um sich völlig undemokratisch über unser aller Schicksal und Zukunft abzustimmen.

Auch veröffentlichte dieser Herr Schwab das x- te Buch wie er sich unser aller Zukunft vorstellt. Diese Texte gehen Unkritischen zwar wie Honig runter, doch im Prinzip will er und seine Mitmilliardäre nichts anderes als uns alle auszusackeln, wie man in Wien sagt. Um, wenn alle arm sind wieder von vorne zu beginnen. Also, dass die Armen sich wieder emporschuften und die finanziellen ‚Fettaugen der Suppe‘ daran mitverdienen! Das nennt er ‚Great Reset‘ und meint damit die Fortsetzung der Ausbeutung der Welt und der Menschen.

Auf der web- Seite dieses Weltwirtschaftsforums kann man sogar – ich hatte vor Monaten schon darüber berichtet – nachlesen, wie ungeniert die sogar veröffentlichen, dass dieser Corona- Wahnsinn geplant war, um diese Visionen der Versklavung voranzutreiben.
Wenn man sich das alles durchliest, kann man es, als ‚Normalmensch‘, gar nicht glauben, dass derartige Sauereien gewollt und geplant sein können. Es ist einfach  U N G L A U B L I C H !!!

Doch, und jetzt kommt die Wende!      
Diese Milliardäre sind andererseit echt ‚arme Hunde‘. Die hängen so sehr am ‚Immer- Mehr‘, dass sie diese Abzocke nur bei uns, nur in den reichsten Ländern, durchziehen können.
Anderswo haben sie gar keine Chance, da sie die Menschen dort gar nicht verstehen würden! Denn

Wer sein Gemüse vorm Haus hat ist nicht abhängig von deren Strukturen.
Wer sein Brennmaterial aus dem nahegelegenen Wald holen kann, ist kein Opfer von Öl- oder Gaspreis- Schwankungen, die diese Leute durch ihre Börsenaktivitäten verursachen.
Wer glücklich ist, lässt sich nicht verängstigen! Weder durch Medienhysterie wegen eines Virus, das noch nie jemand gesehen hat, noch wegen eventueller Finanzkrisen!
Wer unabhängig, wer autark, wer geschickt und selbständig ist, dem kann niemand etwas anhaben!

Und damit können wir diese derzeitige Bedrohung durch lächerliche Viren- Verängstigungen und Zukunftsängsten auch schon wieder beruhigend relativieren.
Doch dazu demnächt mehr.

 

PS: Eine wunderschöne Möglichkeit, sich sein Weltbild zu erweitern, zu sehen wie unterschiedlich und vielfältig Menschen leben, ist in diesem wunderbaren Film ‚HUMAN‘ des genialen Yann Arthus-Bertrand zu sehen: